Kitten und Fisch

MONACO

MONACO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2014
Beiträge
24
Früher hiess es mal, dass kleine Kitten noch keinen Fisch bekommen sollen. Mein Katerchen (11 Wochen, BKH) frisst Thunfisch unheimlich gerne, verträgt ihn aber nicht gut.
Soll ich vorerst darauf verzichten ?
 
Werbung:
M

Music-Mau

Gast
Früher hiess es mal, dass kleine Kitten noch keinen Fisch bekommen sollen. Mein Katerchen (11 Wochen, BKH) frisst Thunfisch unheimlich gerne, verträgt ihn aber nicht gut.
Soll ich vorerst darauf verzichten ?

Natürlich sollst du das dann erstmal weglassen, wenn er es nicht verträgt.

Du isst doch auch nicht was, wovon du weißt, dass du es nicht verträgst...warum also dann die Katze?:D
 
MONACO

MONACO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2014
Beiträge
24
Meinst du, es liegt daran, dass er noch so klein ist ?
Einer meiner "grossen" Kater verträgt auch keinen Fisch - ist Fisch für Katzen vielleicht gar nicht so gut? Leider lieben sie ihn.....und bei unserer Kätzin ist es das einzige Nassfutter, das sie frisst (sonst leider nur TF, weil der Züchter das ausschließlich gefüttert hat) und so erwischen halt die Kater auch Fisch
 
M

Music-Mau

Gast
Ist es jeder Fisch, egal welche Sorte oder nur der Thunfisch (ist der im eigenen Saft oder Öl)?

Es kann schon sein, dass Fisch einfach nicht vertragen wird, solche Futtermittelunverträglichkeiten gibt es durchaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
Könnte auch sein, dass der Thunfisch ganz besonders lecker schmeckt und einfach zu viel davon reingehauen wird - ich würde das Zeugs mal in ganz kleinen Portionen verfüttern und schauen, was dann passiert.
 
MONACO

MONACO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2014
Beiträge
24
Gut, werde zukünftig aufpassen, daß die Jungs nichts vom Fisch der Katze stibitzen:zufrieden:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde dann einfach gar keinen Fisch verfüttern.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wieviel und wie oft fütterst denn du den Fisch? Fisch in größeren Mengen ist wirklich nicht sonderlich gesund, wie sehr hängt von der Fischsorte ab.

In Thunfisch aus der Dose ist auf jeden Fall viel zu viel Salz dran, und viele von Katzen benötigte Nährstoffe fehlen.

Was hast du denn bisher versucht, um deine Katze evtl. dazu zu bringen, Nassfutter zu akzeptieren?

Und durch den starken Eigengeschmack verdirbt der Thunfisch auch noch den Geschmack der Katzen. Da kann einfach kein Katzenfutter mithalten.
 
frdorothea

frdorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2014
Beiträge
156
Ort
Österreich
Wieviel Thunfisch fütterst du denn? Ausschließlich ist das sicher nicht gut, weil, wie erwähnt, zu viel Salz drin ist und Nährstoffe fehlen.

Wenn meine Kitten mal eine Futtersorte nicht mögen, ich aber mehr davon zu Hause hab, dann gebe ich am ersten Tag max. 1 Gabel Thunfisch in Saft dazu, das reicht für den Geschmack und man kanns schnell reduzieren.
Wenn ich gerade Terra Faelis Futter zu Hause hab, dann geb ich ein bisschen davon dazu (sie lieben Terra über alles), gibts bei dir etwas in der Art als Alternative?
Ansonsten würde ich noch versuchen, ein bisschen Malzpaste, o. Ä. dazuzumischen, nicht viel, aber für den Geschmack.
Und wenn Fisch so beliebt ist, kauf doch Futtersorten mit Fisch, vielleicht wird das akzeptiert.

Was auch ein bisschen hilft und bei mir sowieso Standard ist, immer ein wenig warmes Wasser aufs Futter, dadurch riecht es intensiver. :)
 
MONACO

MONACO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2014
Beiträge
24
  • #10
Werde im neuen Jahr konsequenter sein und versuchen, unsere Juli endlich auf Nassfutter umzustellen :) wünsche euch und eueren Katzen ein gutes neues Jahr
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
51K
Maiglöckchen
Antworten
14
Aufrufe
1K
shantira
Antworten
10
Aufrufe
4K
Olcay581
Antworten
3
Aufrufe
994
Antworten
9
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben