Kitten-Trockenfutter für erwachsene Katze (hat FORL)?

  • Themenstarter erwin123
  • Beginndatum
  • Stichworte
    forl kitten trockenfutter
E

erwin123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2021
Beiträge
24
Hallo!
mein 2 Jahre alter Kater liebt das Kitten Trockenfutter meiner anderen Katze. Er ist da ganz heiß drauf! Eigentlich bekommt er nur Nassfutter, da er nur noch 4 Zähne hat (er hat FORL), mein Kitten bekommt allerdings ein bisschen Trockenfutter zusätzlich zum Nassfutter. Jetzt klaut der große das immer. Ist das Kitten-Trockenfutter schädlich für ihn? Ich glaube, da es ja kleinere Stücke sind als normales Trockenfutter, kann er das auch mit seinen 4 Zähnen noch essen (oder schluckt es einfach runter). Sie bekommen das Animonda vom Feinsten für Kitten.
 
A

Werbung

basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.282
Meines Erachtens ist das nicht schädlich, wenn es von der Menge im Rahmen von Leckerchen bleibt.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki, Lirumlarum und Azar
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.845
Ort
Wunderland
Hallo,

eigentlich sollte keiner Trockenfutter als zusätzliche Hauptnahrung bekommen. Auch die Kitten nicht.
Wie du schon selbst schreibst, wird es vermutlich eh nur runtergeschluckt. Sollte es gekaut werden (was die Kitten vielleicht machen), dann legt sich ein Film über die Zähne - ähnlich wie wenn wir Butterkekse essen.

Trockenfutter eignet sich als Leckerli in Maßen, ansonsten kann (Betonung liegt auf kann. Denn es gibt immer irgendwelche Katzen, die trotz Trockenfutter 20 Jahre alt werden. So wie der eine Onkel in fast jeder Familie, der trotz Whiskey und Zigaretten seine 90 Jahre erreicht hat) es irgendwann gesundheitliche Probleme mit sich bringen.

Liebe Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Lirumlarum
T

Tigress21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2021
Beiträge
205
Raubtiere wie Hunde und Katzen haben ohnehin keine Mahlzähne, mit denen sie Trockenfutter zu Brei verarbeiten würden.

Wenn sie "kauen" dann knacken sie die Brocken nur einmal, und meist auch nicht jeden, sondern nur ein paar der ganzen Brocken, die sie herunterschlucken.
Das meiste landet also ohnehin im ganzen im Magen und quillt erst dort auf. Es dürfte also kaum einen Unterschied machen, ob das Tier Zähne hat, oder nicht.

(Grundsätzlich scheint mir aber auch eigentlich gar nichts FÜR Trockenfutter zu sprechen... Ich würde es also durch eine weitere Portion Nassfutter ersetzen.)
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
3K
DreiM
D
Z
Antworten
67
Aufrufe
3K
racoon20
racoon20
V
Antworten
9
Aufrufe
13K
Puschlmieze
Puschlmieze
Seeanemone32
Antworten
9
Aufrufe
43K
Kerstin.Purzel
K
S
Antworten
15
Aufrufe
1K
curie
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben