Kitten trinkt schlecht und frisst nichts - Hilfe!

racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.215
Ort
Österreich
  • #41
An das Jagen musst du dich gewöhnen, das hört nicht auf ;) Sie werden mit der Zeit allerhöchstens etwas ruhiger.

Ich habe hier zwei Halbbrüder zu Hause, die sind jetzt etwas über 20 Wochen alt. Die viehern zum Teil ab, dass die Wände wackeln. Sie halten sich fest, verkeilen sich ineinander und bearbeiten den Kopf des jeweils anderen mit den Hinterbeinen. Wenn man ganz genau hinsieht, sieht man aber, dass sie die Zähne und Krallen nur sehr bedacht einsetzen und sobald hier einer quietscht, lässt der andere auch ab, nicht ohne hinterher noch einmal eine nachzugeben. Solche Spiele darf man nicht unterbinden, das führt in die falsche Richtung.

Deine putzen sich schon gegenseitig - die haben sich schon lieb! Solange das nicht exzessiv agressiv wirkt, ist alles okay und die zwei haben sich gefunden. Du erkennst es an weiteren Nasenstupsern und dass sie ohne Keilerei eng aneinander vorbeigehen können.

Beim Fressen und auf dem Klo sollte Ruhe sein. Bisschen necken ist aber noch okay.
 
Werbung:
Biaruka

Biaruka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2020
Beiträge
22
  • #42
😂 okay, dann hole ich mir nachher mal eine gute Flasche Wein und lasse die beiden mal machen.
Man merkt aber schon das Loui länger keinen Kontakt mehr zu anderen Katzen hatte (wurde ca. ab der 6ten Woche von seinem Wurf getrennt und seit der 14ten Woche lebt er bei mir, also seit 2 Wochen). Er merkt irgendwie nicht wann das Maß voll ist. Odynn hat ihn angeknurrt und auch ein Mal angefaucht, da hat er nur den Kopf hin und her gedreht und geschaut wie ein Auto. Er muss wohl noch einiges von seinem älteren Kumpel lernen. Odynn war immer in Kontakt mit anderen Katzen.
Für die Katzenangel etc interessieren sie sich wenig, wenn sie durch die Wohnung jagen. Leckerlis probieren wir gleich.
Hoffe einfach das die beiden gleich mal müde werden, von dem ganzen jagen, toben etc. und sich ein bisschen entspannen 😩
achja, btw, dieser tolle Feliway-Stecker der seit Tagen in der Steckdose steckt, bringt anscheinend überhaupt nichts und wenn doch, will ich nicht wissen wie es ohne wäre😅
 
Biaruka

Biaruka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2020
Beiträge
22
  • #43
An das Jagen musst du dich gewöhnen, das hört nicht auf ;) Sie werden mit der Zeit allerhöchstens etwas ruhiger.

Ich habe hier zwei Halbbrüder zu Hause, die sind jetzt etwas über 20 Wochen alt. Die viehern zum Teil ab, dass die Wände wackeln. Sie halten sich fest, verkeilen sich ineinander und bearbeiten den Kopf des jeweils anderen mit den Hinterbeinen. Wenn man ganz genau hinsieht, sieht man aber, dass sie die Zähne und Krallen nur sehr bedacht einsetzen und sobald hier einer quietscht, lässt der andere auch ab, nicht ohne hinterher noch einmal eine nachzugeben. Solche Spiele darf man nicht unterbinden, das führt in die falsche Richtung.

Deine putzen sich schon gegenseitig - die haben sich schon lieb! Solange das nicht exzessiv agressiv wirkt, ist alles okay und die zwei haben sich gefunden. Du erkennst es an weiteren Nasenstupsern und dass sie ohne Keilerei eng aneinander vorbeigehen können.

Beim Fressen und auf dem Klo sollte Ruhe sein. Bisschen necken ist aber noch okay.

Ne, sie putzen sich nicht gegenseitig, sie putzen sich nur während sie voreinander liegen 😅
Beim fressen wollen sie immer an den Napf des anderen ...
Ist ganz lustig, sie legen immer mal wieder eine gemeinsame Pinkel-Pause ein 😅 wenn einer in seinem Katzenklo verschwindet, dann geht der andere auch schnell
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.796
Ort
Oberbayern
  • #44
Das klingt doch gar nicht schlecht! Jetzt denk dir noch das Fauchen weg, dann weißt du schon ungefähr, was dich die nächsten Monate erwartet :)

Wenn meine Pflegis sich quietschend in den Schwitzkasten nehmen und über den Boden kugeln sieht das auch oft ganz schön wild aus. Und die beiden sind keine Katerjungs zwischen 3-4 Monaten sondern 6 Wochen alte Mädels ;)

Entspann dich und beobachte einfach. Trennen ist wirklich nicht nötig bei Kitten.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #45
😂 okay, dann hole ich mir nachher mal eine gute Flasche Wein und lasse die beiden mal machen.
Man merkt aber schon das Loui länger keinen Kontakt mehr zu anderen Katzen hatte (wurde ca. ab der 6ten Woche von seinem Wurf getrennt und seit der 14ten Woche lebt er bei mir, also seit 2 Wochen). Er merkt irgendwie nicht wann das Maß voll ist. Odynn hat ihn angeknurrt und auch ein Mal angefaucht, da hat er nur den Kopf hin und her gedreht und geschaut wie ein Auto. Er muss wohl noch einiges von seinem älteren Kumpel lernen. Odynn war immer in Kontakt mit anderen Katzen.
Für die Katzenangel etc interessieren sie sich wenig, wenn sie durch die Wohnung jagen. Leckerlis probieren wir gleich.
Hoffe einfach das die beiden gleich mal müde werden, von dem ganzen jagen, toben etc. und sich ein bisschen entspannen 😩
achja, btw, dieser tolle Feliway-Stecker der seit Tagen in der Steckdose steckt, bringt anscheinend überhaupt nichts und wenn doch, will ich nicht wissen wie es ohne wäre😅

Ich meinte auch eher ein Spiel, das weniger aktiv ist. Mit einer Federangel stachelst du die wilden Hummeln zusätzlich an.
Also vielleicht den Stab der Angel langsam unter einer Decke/einem Teppich bewegen oder eine Schnur langsam über den Boden ziehen. Aber überlass ihnen eine Schnur oder einen Faden nicht alleine, sonst besteht die Gefahr, dass einer sie frisst.

Feliway ist meines Erachtens rausgeschmissenes Geld. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden, ob er denkt, dass das was bringt.
 
Biaruka

Biaruka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2020
Beiträge
22
  • #46
Das klingt doch gar nicht schlecht! Jetzt denk dir noch das Fauchen weg, dann weißt du schon ungefähr, was dich die nächsten Monate erwartet :)

Wenn meine Pflegis sich quietschend in den Schwitzkasten nehmen und über den Boden kugeln sieht das auch oft ganz schön wild aus. Und die beiden sind keine Katerjungs zwischen 3-4 Monaten sondern 6 Wochen alte Mädels ;)

Entspann dich und beobachte einfach. Trennen ist wirklich nicht nötig bei Kitten.

Quietschen tun sie nicht. Odynn faucht und knurrt manchmal. Loui gibt nie einen Ton von sich. Er hat ein mal eine Freundin "angefaucht", aber das klang total albern, so als wollte er ein Spucken andeuten. ^^
Gerade haben sie zusammen einen Snack eingenommen ohne sich in die Wolle zu bekommen.

Ich meinte auch eher ein Spiel, das weniger aktiv ist. Mit einer Federangel stachelst du die wilden Hummeln zusätzlich an.
Also vielleicht den Stab der Angel langsam unter einer Decke/einem Teppich bewegen oder eine Schnur langsam über den Boden ziehen. Aber überlass ihnen eine Schnur oder einen Faden nicht alleine, sonst besteht die Gefahr, dass einer sie frisst.

Feliway ist meines Erachtens rausgeschmissenes Geld. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden, ob er denkt, dass das was bringt.
keine Sorge, die Angel ist bei Nichtbenutzung im Schrank versteckt.
Ich probiere gleich mal die Aufmerksamkeit vorsichtig zu erhaschen!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.796
Ort
Oberbayern
  • #47
Quietschen tun sie nicht. Odynn faucht und knurrt manchmal. Loui gibt nie einen Ton von sich. Er hat ein mal eine Freundin "angefaucht", aber das klang total albern, so als wollte er ein Spucken andeuten. ^^
Gerade haben sie zusammen einen Snack eingenommen ohne sich in die Wolle zu bekommen.

Quietschen bedeutet so viel wie "Autsch, das war jetzt zu doll. Pass bisschen besser auf!". Im Normalfall sollte der Spielgefährte darauf reagieren und, zumindest kurz, ablassen.
Das hört man aber auch vermehrt bei den jüngeren Kitten. Später nimmt das etwas ab.

Zusammen Snacks futtern klingt aber auch jeden Fall schon mal super! Liebe geht bekanntlich durch den Magen ;)
 
Biaruka

Biaruka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2020
Beiträge
22
  • #48
Dei beiden haben doch schon etwas zueinander gefunden. Odynn liegt gerade auf meinem Schoß und lässt sich das Bäuchlein kraulen, Loui liegt neben mir und schlummert friedlich auf seinem Lieblingskissen (er kuschelt generell nicht so viel). Vorhin haben beide wieder zusammen gefressen, sich die Köpfchen aneinander gerieben und haben zusammen neben mir auf dem Schreibtisch gesessen. Hoffentlich bleibt es heute Nacht so entspannt 🥰
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
860
  • #49
Dei beiden haben doch schon etwas zueinander gefunden. Odynn liegt gerade auf meinem Schoß und lässt sich das Bäuchlein kraulen, Loui liegt neben mir und schlummert friedlich auf seinem Lieblingskissen (er kuschelt generell nicht so viel). Vorhin haben beide wieder zusammen gefressen, sich die Köpfchen aneinander gerieben und haben zusammen neben mir auf dem Schreibtisch gesessen. Hoffentlich bleibt es heute Nacht so entspannt 🥰
Das hört sich doch super an. (y)
 
Biaruka

Biaruka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2020
Beiträge
22
  • #50
IMG_20200926_132031.jpgHey Leute 🙂
Mittlerweile geht es mir super! Ich wiege schon 2700 gramm und bin ein richtig guter Esser (und das obwohl nach einer erneuten Untersuchung Giardien gefunden und behandelt wurden)! Hatte ja auch einiges nachzuholen. Mein Freund Odynn und ich verstehen uns auch immer besser. Manchmal hauen wir uns ein bisschen auf die Nase, aber danach wird wieder gekuschelt.
Danke noch Mal für die Tipps und den Beistand, das hat meinem Dosenöffner und mir sehr geholfen!
Liebe Grüße,
Loui 🙂
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.796
Ort
Oberbayern
  • #51
Hallo Loui! Es freut mich zu hören, dass es dir inzwischen so gut geht und du dich auch besser mit deinem Freund Odynn verstehst. So ein bisschen Raufen und Hauen macht zwei Jungs wie euch sicherlich Spaß, auch wenn es für deine Dosenöffnerin wahrscheinlich sehr wild aussieht. Menschen sind da ein bisschen zartbesaitete, musst du wissen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
41
Aufrufe
7K
Pointy
Pointy
C
  • Chrissi93
  • Kitten
Antworten
2
Aufrufe
2K
Inai
C
Antworten
7
Aufrufe
3K
chaosqueen2010
C
belaty
Antworten
8
Aufrufe
1K
belaty
Frau Gans
Antworten
61
Aufrufe
45K
Grinch2112
Grinch2112

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben