Kitten sind Katzenmilch gewöhnt

E

eissee

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
48
Ort
Odenwald
Hallo,

meine Kitten bekommen täglich einmal eine Schale Katzenmilch, wenn sie nun zu mir kommen möchte ich dies abstellen, weil ich gelesen habe, dass das nicht so gut ist.

Da man bei Kitten vorsichtig sein soll, wollte ich wissen ob ich die Katzenmilch nach und nach mit Wasser verdünnen kann, so dass sie nur noch Wasser trinken.

Die Dame der Notstation meint sie macht es, damit die Kleinen mehr trinken.

Wie sind eure Erfahrungen?

Wie viel sollten Kitten den trinken, ich habe so viele unterschiedliche Angaben gefunden.
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das kommt auf die Katzenmilch an.
Die von Whiskas z.B. würde ich abstellen .. bei anderen kenn ich den Inhalt nicht.
Du kannst aber problemlos einfach lactosefreie Milch nehmen und das anbieten, denn der Sinn von Katzenmilch ist nur die Lactosereduktion/freiheit.

Wenn sie nicht freiwillig Wasser trinken, kannst Du die Milch zwar verdünnen, ob sie es dann noch annehmen, ist die Frage.

Wart einfach ab.

Möglicherweise vertragen sie sogar Lactose - guck mal in das Basiswissen Ei, Fisch, Milch für weitere Informationen.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.517
Ort
Löwenstadt
Mein kleiner Neuzugang hat auch viel Katzenmilch bekommen, und ich habe die ersten Tage auch was hingestellt, da sie wenig bis garnichts gefressen hat... Die Milch hat sie immer genommen ;).. Ab und an kriegen die beiden anderen auch mal welche, dann auch von Whiskas.. Ist eine Belohnung wenn sie die Kleine z.b in der Küche nicht mehr anknurren gibt´s etwas Milch, und das klappt ganz gut... Jetzt habe ich für Madame Mim aber Lactose freie Milch hingestellt, und die nimmt sie auch ab und an... Sie hat sich aber schon an den grossen Trinkbrunnen gewöhnt, also trinkt sie zusätzlich inzwischen schon Wasser...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Mir hat mal ein TA erzählt das oft Lactosetolleranzen nur entstehen, weil anfangs Kitten dies sehr gut verdauen können und ältere Tiere damit Probleme haben, weil deren Körper es nicht mehr kennt, wenn sie ne zeitlang keine Milch mehr hatten.

Ich habe hier 2 ältere Katze,welche regelmässig normale H-Milch "verlangen", diese auch vertragen, weil sie es von klein auf so kannten und deren Körper das "kennt".

"Katzenmilch" an sich ist für mich persönlich "Quak", da verdient der Herrsteller, mehr nicht :cool:

Entweder von Anfang an richtige Milch ( 3,5% H-Milch reicht) oder gar Keine, zumal es ein "Nahrungsmittel" ist und nicht mit Wasser zu vergleichen ist ;)

Milch wird bei ausgewachsenen Tieren vom Körper nicht benötigt.

Unsere Filou "schlachtet" jede Milchtüte, wenn sie nicht alle 2-3 Tage ihren Schälchen Milch bekommt :D Sie wird nun Bald wohl 3 sein ...

Sie kannte es aus den anderen Haushalt nur so und so ist das ne schlechte Angewohnheit, welche ihr aber nicht schadet ;)

Übrigens auf jeden Bauernhof bekommen die Katzen (jedes Alter!) frische Kuhmilch, das war schon immer so und hat nie geschadet!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Mir hat mal ein TA erzählt das oft Lactosetolleranzen nur entstehen, weil anfangs Kitten dies sehr gut verdauen können und ältere Tiere damit Probleme haben, weil deren Körper es nicht mehr kennt, wenn sie ne zeitlang keine Milch mehr hatten.
Ja, nämlich deshalb:

In Milch (nicht nur Kuhmilch) und in Milchprodukten findet man Lactose (Milchzucker).
Dieser Milchzucker kann nur mit Hilfe eines Enzyms (Lactase) verstoffwechselt werden, das viele Katzen aber nicht mehr haben. In der Folge kommt es daher zu Durchfall, Blähungen und Krämpfen.

Das Enzym selbst wird vom Organismus gebildet solange es gebraucht wird, in der Regel also nur solange, wie die Kätzchen Muttermilch bekommen.
Bekommt das Kätzchen darüberhinaus weiterhin Milch angeboten, produziert es auch weiterhin Lactase und kann somit den Milchzucker problemlos verwerten.
Hat es aber nach dem Abstillen lange keine Milch mehr zu sich genommen, wird es anfänglich mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben.

Übrigens auf jeden Bauernhof bekommen die Katzen (jedes Alter!) frische Kuhmilch, das war schon immer so und hat nie geschadet!
Außer jenen Tieren, die länger keine Milch mehr bekamen oder eine angeborenen Intoleranz aufweisen ..
Aber wer schaut auf einem Bauernhof schon nach Durchfall .. oder schlimmeren.
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
Der Thread ist zwar älter, aaaaber!
Warum tut man das, warum gibt man Milch? Ich kenne es auch noch von Früher dass unser aller Katzen/Kater Milch bekamen. Klar wenn würde ich Laktose freie geben (trinken wir ja auch) aber warum ist das so das Katzen Milch bekommen =):confused:
Ist das so weil Katzen kein Wasser mögen und man die somit zum trinken animieren kann?
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ist das so weil Katzen kein Wasser mögen und man die somit zum trinken animieren kann?

Warum mögen Katzen kein Wasser? Wir haben einen Brunnen, davor hatten wir einen Napf,beides nur mit Wasser gefüllt....oder mißverstehe ich Deine Frage irgendwie?
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Früher war Milch, meist frisch von der Kuh, und Essensreste das einzige Futter, was Bauernhof Katzen bekamen.
Das hat sich noch bis heute so gehalten und da die Werbung natürlich suggeriert, Katzenmilch sei absolut notwendig und gesund, wird sie oft als Leckerchen oder sogar Wasserersatz gegeben.

Brauchen tun die Katzen das nicht ;)
Zumal die Katzenmilch im Handel nichts mit richtiger Milch zu tun hat und auf keinen Fall mit spezieller Aufzuchtsmilch für Kitten verwechselt werden darf!
Letztere funktioniert wie Milchnahrung für menschliche Säuglinge und kann sowohl dem Wurf als auch der Mutter als zusätzliche Energienahrung gegeben werden.

Handelsübliche Katzenmilch ist dagegen eine unnötige Leckerei, die meist noch eine Menge Zucker enthält.

Wenn die Katzen es so gern mögen oder kennen und vertragen, kann man ihnen sicher ab und an etwas normale oder -L Milch geben.
Als reine Fleischfresser brauchen sie das aber nicht ;)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Warum mögen Katzen kein Wasser? Wir haben einen Brunnen, davor hatten wir einen Napf,beides nur mit Wasser gefüllt....oder mißverstehe ich Deine Frage irgendwie?

Ich denke das liegt daran, dass man mit Nassfutter oder Barf ernährte Katzen sogut wie nie trinken sieht.
Sie brauchen auch kaum extra Flüssigkeit, da sie fast alles aus der Nahrung beziehen.
Milch ist dagegen eine "Süßigkeit" und wird gerne getrunken.
Daraus folgt, Katzen mögen kein Wasser aber Milch :p
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #10
Gute Erklärung! :)

Ich denke das liegt daran, dass man mit Nassfutter oder Barf ernährte Katzen sogut wie nie trinken sieht.
Sie brauchen auch kaum extra Flüssigkeit, da sie fast alles aus der Nahrung beziehen.
Milch ist dagegen eine "Süßigkeit" und wird gerne getrunken.
Daraus folgt, Katzen mögen kein Wasser aber Milch :p
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #11
Ahja... Och unsre Corey seh ich nach dem toben und spielen öfters mal am Napf und dass sie trinkt. Ihn naja ihn seh ich dort auch öfter mal...Aber nicht zum trinken sondern um sein Spielzeug da drin zu ertränken oder um einfach mal weils Spaß macht den Napf umzuschmeissen! Pff Arschi^^ Mir kam gestern Abends die Idee als ich Müsli aß un die kleine mir als in die Schüssel springen wollte. Da dacht ich mir die Vorbesitzer erzählten dass die kleinen immer 1-2 mal die Woche Milch bekamen. Aber ich kenns perönlich nur so, dass meine eigenen Katzen bisher nie Milch bekamen. Weil ich mal gehört hab (was ja auch stimmt) dass die davon schlimmen Durchfall bekommen. Eine Freundin von mir gibt z-b nach einem TA besuch immer ein Schuss Milch =) Aber wenn ihr sagt Katz brauch des net ...bekommt ses net^^
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #12
Es ist halt so nötig, wie jede Art von Leckerchen ;)
Sie brauchen es nicht, aber ganz selten schadet es auch nicht.

Ausnahme natürlich normale Milch, wenn diese nicht vertragen wird.

Ich würde es an deiner Stelle aber gar nicht erst anfangen.
Milch hat Mensch fast täglich auf dem Teller oder in der Tasse. Es ist schon Erziehungsarbeit, die Katzen dann auf Distanz zu halten und daran zu gewöhnen, dass sie ihre Milch nicht in deinem Müsli finden :aetschbaetsch1:
 

Ähnliche Themen

Zicke88
Antworten
20
Aufrufe
8K
Zicke88
Zicke88
P
Antworten
11
Aufrufe
8K
katdina
K
K
  • Katzensprung 23
  • Kitten
Antworten
10
Aufrufe
550
PusCat
P
J
Antworten
6
Aufrufe
7K
Himbeere
Himbeere
Denise25
Antworten
7
Aufrufe
3K
Denise25
Denise25

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben