Kitten pischt überall hin

  • Themenstarter Jukey
  • Beginndatum
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
Hallo ,
Ich habe ein kleines Problem mit unserem relativ neuem Kater, Skip 14 Wochen alt. Wir haben ihn Anfang Juli von Privat geholt (Kein Züchter etc) nachdem unser 3 Jähriger Kater im Februar leider angefahren wurde. Er sollte als Gesellschaft für unsere bereits vorhandene 2 Jährige Katze dienen, da sie unseren Kater immer wieder schmerzlich gesucht und sehr abgebaut hatte.
Anfangs lief alles gut er fühlt sich hier auch sehr wohl, weiß wo er schlafen kann. Nun ist es so das unsere Katze 2 Jahre nicht so viel Lust hat, sich mit ihm zu beschäftigen. Sie ist eher der Typ Diva die Ihre ruhe haben möchte ,genießt aber dennoch das sie nicht mehr alleine ist. Sie war nie der große Spielfreund

Bevor er zu uns kam hat er die ersten 6-7 Wochen in dem Haus der Vorbesitzerin gelebt bis diese Umzog und der Partner die Katzenbabys nicht im Haus haben wollte. Die restlichen 3-4 Wochen lebte er dann zusammen mit seinen 9 Geschwistern (Von 2 verschiedenen Katzenmüttern ) samt Mutter in einem alten ausgebauten Hühnerstall drumherum Zaun sodass er auch draußen auf dem Rasen spielen konnte.

Und nun zum Problem:
Seit 3 Wochen fängt der Lütte nun an ständig auf unser Sofa, die PC Stühle oder in unser Bett zu pischen. Tierarzt Check haben wir bereits vor 2 Wochen gemacht und sie war sehr zufrieden mit dem kleinen. Er benutzt das Katzenklo von Anfang an sowohl für Kot und Urin aber setzt den Urin eben nun auch an anderen orten ab. Die Toilette reinigen 3x die Woche komplett und täglich die Klumpen und Kothaufen. Wir haben 2 Toiletten sowohl eine im Wohnzimmer wegen ihm als auch im Bad ein großes.
Habt ihr eine Idee was wir machen können, um das pinkeln auf Möbeln ab zu trainieren und woran es liegen könnte dass er plötzlich dieses Verhalten an den Tag legt.
Was mir aufgefallen ist er macht es oft bewusst so das wir es merken als würde er wollen das wir mit ihm spielen Quasi als Protest, denn sobald wir ihn dabei erwischen rennt er schnellstens weg. Wenn ich mit ihm Spiele macht er das nicht so oft

* Unsere 2 Jährige Katze ist Freigängerin und die meiste Zeit des Tages auf Achse wenn wir zuhause sind

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Deine Katze benötigt eine gleich alte Freundin, keinen kleinen Nervzwerg.
Das kitten ist einsam und hat keinen Spielkumpel.
Dazu kommt, dass der Kater später mit der Katze katertypisch raufen will.
Die Konstellation passt nicht, auch langfristig nicht.

Warum hast du so unpassende Katzen zusammen gesetzt?

Hole ein zweites Kitten dazu und eine ältere Kätzin oder gib die kleinen in passende Hände ab.

Wieviel Toiletten hast du, was und wieviel fütterst du?
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee, Cat_Gang, Polayuki und eine weitere Person
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
Deine Katze benötigt eine gleich alte Freundin, keinen kleinen Nervzwerg.
Das kitten ist einsam und hat keinen Spielkumpel.
Dazu kommt, dass der Kater später mit der Katze katertypisch raufen will.
Die Konstellation passt nicht, auch langfristig nicht.

Warum hast du so unpassende Katzen zusammen gesetzt?

Hole ein zweites Kitten dazu und eine ältere Kätzin oder gib die kleinen in passende Hände ab.

Wieviel Toiletten hast du, was und wieviel fütterst du?
Ich habe wie bereits oben geschrieben 2 Toiletten in verschiedenen Räumen. Ich füttere hochwertiges Futter aus einem Tiergeschäft extra für Kitten
 
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.192
Ort
NRW
Wurde der Urin untersucht um eine Blasenentzündung auszuschließen?

Die Kombi Kitten zu erwachsener Katze ist wirklich sehr, sehr schlecht. Aktuell sind beide durch die Situation gestresst: Sie will ihre Ruhe und der Kleine ist einsam, in dem Alter braucht er wen, mit dem er toben kann. Auch Stress führt zu Unsauberkeit. Und so wie das klingt, hatte er ja auch nicht die einfachste Vorgeschichte... dadurch, dass er so früh draußen war, kann er auch einen Infekt haben.

Geimpft und getestet ist er aber hoffentlich?

Und zwei Klos für zwei Katzen ist mindestens eins zu wenig.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Bitte einmal den Fragebogen aus dem Unsauberkeitsforum ausfüllen.
Deine Katze ist in Menschenalter gerechnet 24 Jahre alt, dein Katerkitten 5 Jahre. Welche junge erwachsene Frau möchte sich um ein fremdes Kindergartenkind kümmern?
Deine Katze hätte eine gleichalte weibliche Katze zur Gesellschaft gebraucht, und kein Katerkitten.
Sie entzieht sich durch den Freigang einer Vergesellschaftung.
Und der Kleine hat Langeweile, das kann sich schon durch das Wildpinkeln zeigen, zumal er ja anfangs sauber war.
Als erste Maßnahme sollte die Anzahl der Klos erhöht werden.
Pro Katze ein Klo und ein Extraklo, viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften.
Zum Klotraining sollten noch weitere Klos, am besten in jedem Raum eins, aufgestellt werden.
Feines, geruchloses Betonitstreu nehmen, hoch einfüllen, 10 cm mindestens.
Die Verunreinigungen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es für die Katze an den Stellen dauerhaft nach Klo.
 
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
Bitte einmal den Fragebogen aus dem Unsauberkeitsforum ausfüllen.
Deine Katze ist in Menschenalter gerechnet 24 Jahre alt, dein Katerkitten 5 Jahre. Welche junge erwachsene Frau möchte sich um ein fremdes Kindergartenkind kümmern?
Deine Katze hätte eine gleichalte weibliche Katze zur Gesellschaft gebraucht, und kein Katerkitten.
Sie entzieht sich durch den Freigang einer Vergesellschaftung.
Und der Kleine hat Langeweile, das kann sich schon durch das Wildpinkeln zeigen, zumal er ja anfangs sauber war.
Als erste Maßnahme sollte die Anzahl der Klos erhöht werden.
Pro Katze ein Klo und ein Extraklo, viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften.
Zum Klotraining sollten noch weitere Klos, am besten in jedem Raum eins, aufgestellt werden.
Feines, geruchloses Betonitstreu nehmen, hoch einfüllen, 10 cm mindestens.
Die Verunreinigungen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es für die Katze an den Stellen dauerhaft nach Klo.
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Skip
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann:nein
- Alter:14 Wochen
- im Haushalt seit: Juli
- Gewicht (ca.): 1,9 - 2 Kg
- Größe und Körperbau: Normal

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 28.07.2021 2te Impfung
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: -

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: Bisher dort wohnhafte Katze 2 Jahre, neuer Kater bei Einzug 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Von Privat, draußen lebend
- Freigänger (Ja/Nein): Nein,noch nicht
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Liegen viel nebeneinander akzeptieren sich

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2 , werden aber nur von ihm genutzt da die andere Freigängerin ist
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Beide mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 3x die Woche komplett, 2 mal täglich mit Schaufel
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Gut & Günstig Hygienestreu von Edeka
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 10-15cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Badezimmer an der Wand neben dem Duschglaswand , Wohnzimmer mittig an der Raumwand

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Desinfektionsmittel , Seife
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Nein, Küche

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: 3 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-3 mal täglich auf Sofa oder PC Stuhl
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Beides
- wo wird die Katze unsauber: Hauptsächlich Sofa, Bett (nicht mehr so häufig), PC Stuhl
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken):horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: Enzymreiniger, Toilettentraining, regelmäßige Beschäftigung, Morgen gang zum Tierarzt
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
Wurde der Urin untersucht um eine Blasenentzündung auszuschließen?

Die Kombi Kitten zu erwachsener Katze ist wirklich sehr, sehr schlecht. Aktuell sind beide durch die Situation gestresst: Sie will ihre Ruhe und der Kleine ist einsam, in dem Alter braucht er wen, mit dem er toben kann. Auch Stress führt zu Unsauberkeit. Und so wie das klingt, hatte er ja auch nicht die einfachste Vorgeschichte... dadurch, dass er so früh draußen war, kann er auch einen Infekt haben.

Geimpft und getestet ist er aber hoffentlich?

Und zwei Klos für zwei Katzen ist mindestens eins zu wenig.
Noch nicht. Wir sollen morgen zur nächsten Impfung. 2 Hat er schon sowohl gegen Katzenseuche als auch Tollwut die erste. Sollte er davor nochmal pischen nehme ich eine Urinprobe mit. Die Katzen verstehen sich an sich sehr gut. Nur ist sie kein Fan vom spielen. Ich war selbst schon am überlegen noch ein Kitten dazu zu holen ,sollte alles keine Besserung bringen
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.830
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Die Katzen verstehen sich an sich sehr gut. Nur ist sie kein Fan vom spielen. Ich war selbst schon am überlegen noch ein Kitten dazu zu holen ,sollte alles keine Besserung bringen

:) Huhu du, willkommen im Forum! :)

Sie ist dann scheinbar kein Fan von Jungs-Spielen. Sie will wahrscheinlich Mädels-Like "Hasch-mich-ich-bin-der-Frühling" spielen. Katzen-Mädels SIND SO :D Und nein, das ist kein Witz.
Jungs-Katzen sind voll die ollen Raufbrüder. Die stehen auf Wrestling und "Call of Duty" in echt, Farbe und bunt ....
Deshalb ist das oft (nicht immer) eine problematische Kombi (Jungs&Mädels bei Katzen zu mischen).

Ich würde dem armen Wutz einen gleichaltrigen, gut sozialisierten, gleisch-geschlechtlichen Kumpel dazuholen.
Ich würde den kleinen Mann kastrieren lassen.
Ich würde mehr Klos hinstellen (können ja später wieder weg, wenn er älter ist). Sie strategisch neben die Stellen grob stellen wo er immer hinmacht.
Ich würde mit dem Streu dann im neuen Klo etwas "rumexperimentieren". Also mal andere Sorten ausprobieren.
Die bepinkelten Stellen würde ich mit speziellem Reiniger säubern, da ist noch Pipi-Geruch. Der geht nur mit speziellen Reinigungszeug weg ... ich würde dir ja meins empfehlen, aber keine Ahnung ob das gut ist.

.... so heisst meins: Bactador
 
  • Like
Reaktionen: TiKa, biveli john, Polayuki und eine weitere Person
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
:) Huhu du, willkommen im Forum! :)

Sie ist dann scheinbar kein Fan von Jungs-Spielen. Sie will wahrscheinlich Mädels-Like "Hasch-mich-ich-bin-der-Frühling" spielen. Katzen-Mädels SIND SO :D Und nein, das ist kein Witz.
Jungs-Katzen sind voll die ollen Raufbrüder. Die stehen auf Wrestling und "Call of Duty" in echt, Farbe und bunt ....
Deshalb ist das oft (nicht immer) eine problematische Kombi (Jungs&Mädels bei Katzen zu mischen).

Ich würde dem armen Wutz einen gleichaltrigen, gut sozialisierten, gleisch-geschlechtlichen Kumpel dazuholen.
Ich würde den kleinen Mann kastrieren lassen.
Ich würde mehr Klos hinstellen (können ja später wieder weg, wenn er älter ist). Sie strategisch neben die Stellen grob stellen wo er immer hinmacht.
Ich würde mit dem Streu dann im neuen Klo etwas "rumexperimentieren". Also mal andere Sorten ausprobieren.
Die bepinkelten Stellen würde ich mit speziellem Reiniger säubern, da ist noch Pipi-Geruch. Der geht nur mit speziellen Reinigungszeug weg ... ich würde dir ja meins empfehlen, aber keine Ahnung ob das gut ist.

.... so heisst meins: Bactador
Danke für die Antwort :)
Ich hätte tatsächlich auch nicht gedacht, dass sie gar nicht mit ihm spielen würde.
Wie gesagt sie genießt die Anwesenheit von ihm aber nur wenn er ruhig neben ihr liegt. Er hat aber Welpenschutz bei Ihr wenn er seine drolligen 5 Minuten hat
Wir haben unsere Katze 2019 zu unseren damaligen, nun leider verstorbenen , Kater ( auch fast 2 Jahre zu dem Zeitpunkt) als Kitten (mit ebenfalls 10 Wochen) dazu geholt und es funktionierte wunderbar. Und er war auch ein Raufbold
Er hat Quasi ihre "Erziehung" übernommen und es gab nie richtigen Streit deswegen bin ich davon ausgegangen es würde wieder funktionieren
Sie haben auch immer zusammen wie Bonnie und Clyde die Nachbarschaft unsicher gemacht und Zuhause nebeneinander gelegen oder sich geputzt. Ein Spielfan war unsere Maus leider noch nie, nicht einmal als Kitten und sie hat jede Menge Spielmäuse, Stäbe etc gehabt.
Ich werde morgen mit seiner Tierärztin sprechen, eine Urinuntersuchung und evtl. Blutuntersuchung anfordern und wenn nicht anders möglich über einen gleichaltrigem Spielkameraden nachdenken.

Kastrationstermin ist schon auf Oktober angesetzt sofern er die 3 Kg bis dahin erreicht
Enzymreiniger habe ich bereits benutzt meins heißt Bactodes , sogar mit Dampfreiniger vorweg
Ich werde noch eine 3te Toilette anschaffen, ist ja gar kein Problem . Die anderen beiden werden ja auch nur von ihm benutzt weil meine Große draußen ihr Geschäft verrichtet.
Wir haben ja auch 2 große Kratzbäume weil sie den alten unbedingt behalten wollte
Mir wurde schon Empfohlen Erde als einstreu zu nehmen da er ja wie gesagt auch draußen großgezogen wurde
9b8a92ed-455c-41ee-ba65-127568a77ebb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Neol
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
768
Ort
Nordschwarzwald
  • #10
Ich muss zuerst mal dazu was schreiben

Bevor er zu uns kam hat er die ersten 6-7 Wochen in dem Haus der Vorbesitzerin gelebt bis diese Umzog und der Partner die Katzenbabys nicht im Haus haben wollte. Die restlichen 3-4 Wochen lebte er dann zusammen mit seinen 9 Geschwistern (Von 2 verschiedenen Katzenmüttern ) samt Mutter in einem alten ausgebauten Hühnerstall drumherum Zaun sodass er auch draußen auf dem Rasen spielen konnte.

ich finde es unfassbar traurig, was es für Leute gibt, lassen ihre Katzen unkastriert draußen rumlaufen um Katzenbabys zu produzieren und dann müssen die mit 6 Wochen im Hühnerstall leben, weil sie im Haus nicht mehr gewollt sind :cry:

zu eurem Problem, das arme Kitten ist einsam es braucht dringend einen gleichaltrigen Kumpel, zum raufen, toben, kuscheln…. In Menschenjahre umgerechnet ist das Kitten 5 Jahre alt, die Katze 24 Jahre. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß ein Kitten alleine zu halten. Du kannst ja auch mal hier im Forum ein bißchen dazu lesen.
Wegen dem 2. Kitten würde ich sehr empfehlen im Tierheim zu schauen, die sind gerade voll mit Kitten und da sind sie dann auch bei Abgabe schon 2x geimpft und entwurmt…

wegen der Unsauberkeit hast du ja schon einige Tipps bekommen. Ich würde auch erstmal (muß ja nur vorübergehend sein) weitere Klos aufstellen, Pappkartons, Plastikboxen… und ich würde auch mal ein anderes Streu ausprobieren. Hier im Forum wird feines Bentonitstreu empfohlen, z.B. Premiere vom Fressnapf. Wir selbst haben das Premiere sensitiv, das ist wie ganz feiner Sand.
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee, Polayuki, Neol und eine weitere Person
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.755
Ort
am Bodensee
  • #11
Hallo,
weshalb verwendest du denn Hygienestreu? In seinem Alter sollte er eigentlich kein Streu mehr fressen und daher kann man ruhig klumpendes Streu verwenden. Hygienestreu ist echt eklig, wer möchte schon gerne in seinem eigenen Urin stehen? Die Katzen sicher auch nicht. Erde würde ich auch nicht anbieten, das ist eine richtig große Sauerei, wenn sie überall verteilt wird.
Am besten ein feines Betonit, wie beispielsweise das Premiere Multi-Cat Carbon Control von Fressnapf. Hier bisher im Test das beste Streu. Dann ein richtig großes Klo, was hoch (eher 15cm als 10) eingestreut ist und mal gucken, ob er das dann annimmt :)

Der Kumpel wäre auch dann unbedingt notwendig, wenn er jetzt nicht mehr wildpinkelt. Das deine Katze nicht mit ihm spielen möchte führt dazu, dass ihm hier ein ganz wichtiger Teil seines Sozialverhaltens fehlt! Kitten brauchen aus diesem Grund auch andere Kitten, um gut aufzuwachsen. Mag sein, dass sich eure Katze mit dem vorherigen Kater gut arrangiert hat, aber wenn man mal den Unterschied erlebt hat fällt einem auf, dass solche Situationen immer nur Kompromisse sind und kein Katzenkind hat es verdient, dass seine Kindheit einem Kompromiss geopfert wird. Daher denke bitte nochmal drüber nach, ob du nicht doch einen zweiten Kittenkater dazuholst. Eine seriöse Quelle dafür wäre der Tierschutz, bitte unterstütze nicht nochmal Menschen, die einfach so Katzen in die Welt setzen. Die Tierheime quellen über und die Welt braucht nicht noch mehr Katzenkinder, die völlig ohne sinnvolle Gesundheitsvorsorge auf die Welt kommen.
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee, Polayuki, ottilie und 4 weitere
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #12
Hallo,
das Hygienestreu bitte wechseln, das ist eher für Katzenbabies gedacht, die gerade Toilettentraining machen.
Und große, offene Klos aufstellen. Katzen sind keine Höhlenpinkler, sie brauchen bei ihren Geschäften eine Rundumsicht, um potentielle Feinde früh genug zu sehen.
Zudem Haubenklos plus Hygienestreu, örks, das ist wie ein vollgepieseltes Dixieklo.
Die bepinkelten Sachen müssen mit dem Bactodes getränkt werden. Der Enzymreiniger muss die bepinkelten Stellen umschließen, ggf mehrmals anwenden.
Da ich immer wieder lese "das Katzenkind hat Welpenschutz". Es gibt keinen Welpenschutz, weder bei Hunden (da nur im Familienverband der Wurfstätte) und schon garnicht bei Katzen.
Wenn der Kater jetzt schon Probleme mit der Sauberkeit hat, würde ich ihn spätestens mit 5 Monaten kastrieren lassen.
Heutzutage werden/sind viele Katzen in dem Alter schon geschlechtsreif. Wenn er dann erstmal richtig markiert, glaub mir, das möchtest du bestimmt nicht 🤢
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Petra-01, Polayuki, Verosch und 3 weitere
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
  • #13
Ich muss zuerst mal dazu was schreiben



ich finde es unfassbar traurig, was es für Leute gibt, lassen ihre Katzen unkastriert draußen rumlaufen um Katzenbabys zu produzieren und dann müssen die mit 6 Wochen im Hühnerstall leben, weil sie im Haus nicht mehr gewollt sind :cry:

zu eurem Problem, das arme Kitten ist einsam es braucht dringend einen gleichaltrigen Kumpel, zum raufen, toben, kuscheln…. In Menschenjahre umgerechnet ist das Kitten 5 Jahre alt, die Katze 24 Jahre. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß ein Kitten alleine zu halten. Du kannst ja auch mal hier im Forum ein bißchen dazu lesen.
Wegen dem 2. Kitten würde ich sehr empfehlen im Tierheim zu schauen, die sind gerade voll mit Kitten und da sind sie dann auch bei Abgabe schon 2x geimpft und entwurmt…

wegen der Unsauberkeit hast du ja schon einige Tipps bekommen. Ich würde auch erstmal (muß ja nur vorübergehend sein) weitere Klos aufstellen, Pappkartons, Plastikboxen… und ich würde auch mal ein anderes Streu ausprobieren. Hier im Forum wird feines Bentonitstreu empfohlen, z.B. Premiere vom Fressnapf. Wir selbst haben das Premiere sensitiv, das ist wie ganz feiner Sand.
Hallo,
weshalb verwendest du denn Hygienestreu? In seinem Alter sollte er eigentlich kein Streu mehr fressen und daher kann man ruhig klumpendes Streu verwenden. Hygienestreu ist echt eklig, wer möchte schon gerne in seinem eigenen Urin stehen? Die Katzen sicher auch nicht. Erde würde ich auch nicht anbieten, das ist eine richtig große Sauerei, wenn sie überall verteilt wird.
Am besten ein feines Betonit, wie beispielsweise das Premiere Multi-Cat Carbon Control von Fressnapf. Hier bisher im Test das beste Streu. Dann ein richtig großes Klo, was hoch (eher 15cm als 10) eingestreut ist und mal gucken, ob er das dann annimmt :)

Der Kumpel wäre auch dann unbedingt notwendig, wenn er jetzt nicht mehr wildpinkelt. Das deine Katze nicht mit ihm spielen möchte führt dazu, dass ihm hier ein ganz wichtiger Teil seines Sozialverhaltens fehlt! Kitten brauchen aus diesem Grund auch andere Kitten, um gut aufzuwachsen. Mag sein, dass sich eure Katze mit dem vorherigen Kater gut arrangiert hat, aber wenn man mal den Unterschied erlebt hat fällt einem auf, dass solche Situationen immer nur Kompromisse sind und kein Katzenkind hat es verdient, dass seine Kindheit einem Kompromiss geopfert wird. Daher denke bitte nochmal drüber nach, ob du nicht doch einen zweiten Kittenkater dazuholst. Eine seriöse Quelle dafür wäre der Tierschutz, bitte unterstütze nicht nochmal Menschen, die einfach so Katzen in die Welt setzen. Die Tierheime quellen über und die Welt braucht nicht noch mehr Katzenkinder, die völlig ohne sinnvolle Gesundheitsvorsorge auf die Welt kommen.
Danke für die Antwort 😊
Ich benutze das Streu seit 4 Jahren da unsere große Katze ein anderes bisher nie akzeptiert hat. Betonit habe ich bisher noch nicht probiert da wir kein Fressnapf in der Nähe haben aber ich werde heute direkt in das nächste Tiergeschäft fahren und dort mal danach schauen.

Eigentlich war es auch nicht geplant ein kitten von Privat zu holen aber zu dem Zeitpunkt gab es dank Corona im umkreis von 50km nicht ein Tierheim mit kitten oder einer gleichaltrigen Katze ich habe sämtliche abgeklappert ohne Erfolg.

Die Dame bei der ich den kleinen letztendlich geholt habe, hat selbst die 2 hoch trächtigen Streunerkatzenmamis aufgenommen und sich dann um die Rasselbande gekümmert.
Ich habe schon mit der Tierärztin gesprochen und sie möchte ihn erst kastrieren wenn er die 3Kg Marke knackt vorher findet sie das zu früh
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.755
Ort
am Bodensee
  • #14
Das Streu kannst du auch online bestellen, falls es im Laden nichts geeignetes gibt. Welches Streu funktioniert ist auch immer von der Katze abhängig. Wenn die ältere Katze das Streu gar nicht mag, kannst du ihr ja zwei Toiletten mit dem alten Streu lassen und 1-2 weitere mit Betonit aufstellen für den Kater.

Auch wenn die Mütter anscheinend trächtig aufgenommen wurden, war das trotzdem keine seriöse Quelle. Wenn er jetzt 14 Wochen alt ist und seit Anfang Juli bei dir, wurde er viel zu früh abgegeben. Katzen sollen erst mit ca. 12 Wochen, besser noch später, abgegeben werden. Dann sind sie gut sozialisiert und vor allem haben sie auch schon zwei Impfungen, das ist auch wichtig für den Umzug.

Ich habe schon mit der Tierärztin gesprochen und sie möchte ihn erst kastrieren wenn er die 3Kg Marke knackt vorher findet sie das zu früh
Er muss nicht unbedingt drei Kilo haben, damit die Narkose gemacht werden kann. Wie würde man denn sonst Hamster, Rennmäuse, Meerschweinchen und Co in Narkose legen und operieren, wenn das nicht gehen würde? 😉 Ich persönlich würde ihn auch eher früher als später kastrieren lassen, so vermeidest du dass er das Markieren beginnt und die frühe Kastration hat keine Nachteile für den Kater. Wenn die Tierärztin das nicht machen möchte, kannst du auch umliegende TA-Praxen anfragen.
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee und Polayuki
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.830
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #15
Da du ne coole Socke bist und hier ernsthaft um deine Katze bemüht bist, gleich der nächste Tipp hinterher: Bitte lies dich echt mal in die Thematik der Frühkastration ein. Die kastrieren ja auch kleinere Tiere, wieso sollte man bei einer Katze bis 3 kg warten? Totaler Humbug. Echt mal eine angenehme Erleichterung jemanden hier im Forum zu treffen der so offen ist.

Tierärzte in Deutschland sind leider .... naja ... etwas hinterher. Die fachkundigen Mädels können dir sicher Tipps geben dazu. Ich habe meine Tierärztin genervt bis sie meinen Kater dann mit 4 Monaten kastriert hat. Ich bin immer total panisch das die Viecherl mit markieren anfangen und DAS kriegst du dann nicht mehr so leicht weg. Vor allem werden die Kater (nach der Kastration) etwas ruhiger und umgänglicher im Verhalten, dann klappt auch alles besser mit der Sozialisierung mit anderen Katzen.
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee, racoon20, Polayuki und eine weitere Person
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #16
Gibt es eher ein Futtehaus in der Nähe? Dann kann ich das Feliton fine empfehlen. Aldi Nord oder Süd haben auch ein gut klumpendes Katzenstreu.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.788
  • #17
Wenn Katzen erst ab 3 Kg kastriert werden könnten, hätte meine Katze nie kastriert werden können...... :rolleyes: Die wiegt nämlich normal so zwischen 2,6 - 2,8 Kg.
 
  • Like
Reaktionen: Pinku
J

Jukey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2020
Beiträge
9
  • #18
Erstmal auch vielen Dank an euch für eure Antworten
Wenn Katzen erst ab 3 Kg kastriert werden könnten, hätte meine Katze nie kastriert werden können...... :rolleyes: Die wiegt nämlich normal so zwischen 2,6 - 2,8 Kg.
Gibt es eher ein Futtehaus in der Nähe? Dann kann ich das Feliton fine empfehlen. Aldi Nord oder Süd haben auch ein gut klumpendes Katzenstreu.
Da du ne coole Socke bist und hier ernsthaft um deine Katze bemüht bist, gleich der nächste Tipp hinterher: Bitte lies dich echt mal in die Thematik der Frühkastration ein. Die kastrieren ja auch kleinere Tiere, wieso sollte man bei einer Katze bis 3 kg warten? Totaler Humbug. Echt mal eine angenehme Erleichterung jemanden hier im Forum zu treffen der so offen ist.

Tierärzte in Deutschland sind leider .... naja ... etwas hinterher. Die fachkundigen Mädels können dir sicher Tipps geben dazu. Ich habe meine Tierärztin genervt bis sie meinen Kater dann mit 4 Monaten kastriert hat. Ich bin immer total panisch das die Viecherl mit markieren anfangen und DAS kriegst du dann nicht mehr so leicht weg. Vor allem werden die Kater (nach der Kastration) etwas ruhiger und umgänglicher im Verhalten, dann klappt auch alles besser mit der Sozialisierung mit anderen Katzen.
Das Streu kannst du auch online bestellen, falls es im Laden nichts geeignetes gibt. Welches Streu funktioniert ist auch immer von der Katze abhängig. Wenn die ältere Katze das Streu gar nicht mag, kannst du ihr ja zwei Toiletten mit dem alten Streu lassen und 1-2 weitere mit Betonit aufstellen für den Kater.

Auch wenn die Mütter anscheinend trächtig aufgenommen wurden, war das trotzdem keine seriöse Quelle. Wenn er jetzt 14 Wochen alt ist und seit Anfang Juli bei dir, wurde er viel zu früh abgegeben. Katzen sollen erst mit ca. 12 Wochen, besser noch später, abgegeben werden. Dann sind sie gut sozialisiert und vor allem haben sie auch schon zwei Impfungen, das ist auch wichtig für den Umzug.


Er muss nicht unbedingt drei Kilo haben, damit die Narkose gemacht werden kann. Wie würde man denn sonst Hamster, Rennmäuse, Meerschweinchen und Co in Narkose legen und operieren, wenn das nicht gehen würde? 😉 Ich persönlich würde ihn auch eher früher als später kastrieren lassen, so vermeidest du dass er das Markieren beginnt und die frühe Kastration hat keine Nachteile für den Kater. Wenn die Tierärztin das nicht machen möchte, kannst du auch umliegende TA-Praxen anfragen.


Ich war nun eben im Tierfachgeschäft in meiner Nähe. Leider ist das nächste Futterhaus und der nächste Fressnapf ungefähr eine Stunde fahrt von mir entfernt aber ich bin in dem kleinen Laden fündig geworden.
Ich habe nun einiges besorgt unter anderem eine dritte Toilette ohne Deckel, Betonit Streu von Bio Kats und ein paar Spielsachen.
Außerdem wurde mir vom Besitzer des Geschäfts eine Art Fernhalte spray mit gegeben damit der Kater hoffentlich nicht mehr auf die Idee kommt auf das Sofa zu machen. Wer weiß ob es funktioniert aber versuchen kann man es ja🤷‍♀️

Auch zum Thema Frühkastration wie Neol mir schrieb (danke nochmal für das Kompliment eine coole Socke zu sein (y):D), habe ich mich heute morgen etwas schlau gemacht und es bei meiner Tierärztin noch einmal angesprochen.
Sie war nicht so begeistert, wie ihr ja bereits geschrieben habt ist die Reaktion wohl gar nicht so selten. Dennoch ziehe ich es wirklich in Erwägung zum Wohl des Kleinen als auch für meine Große über eine Kastration in den nächsten Wochen nachzudenken sie ist ja bereits kastriert. Vielleicht wird er ja dann etwas ruhiger und kann dann auch schon im gleichen Zug seinen Chip bekommen wie alle meine Katzen bisher.

Außerdem habe ich versuchsweise noch einmal einen Feliway Stecker mitgenommen, da ich in einigen Foren gelesen habe das es Stressreduzierend auf die Katzen wirken soll.

Ich probiere es nun erstmal mit den neuen Sachen und hoffe das irgendetwas uns bei dem Problem hilft. Sollte dies nicht funktionieren haben wir wohl bald noch einen kleinen Spielkameraden für unseren Rabauken ;) Heute kommt er erstmal für ein paar Stunden mit zu meiner Mutter und kann währenddessen mit dem dort lebenden Kater spielen
 
M

Marmelade

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
50
  • #19
Bitte Fernhaltespray nicht im Revier verwenden! Lieber die Stellen mit Enzymreiniger behandeln. Nach dem Auswaschen oder für Sachen, die sich nicht so gut waschen lassen, kann man den Enzymreiniger auch verdünnt in eine Sprayflasche füllen und die Stellen dann damit einsprühen.

Und einen Kumpel würd ich ihm so oder so holen.
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, racoon20, Verosch und 2 weitere
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.724
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
Bitte Fernhaltespray nicht im Revier verwenden! Lieber die Stellen mit Enzymreiniger behandeln. Nach dem Auswaschen oder für Sachen, die sich nicht so gut waschen lassen, kann man den Enzymreiniger auch verdünnt in eine Sprayflasche füllen und die Stellen dann damit einsprühen.

Und einen Kumpel würd ich ihm so oder so holen.
Dem schließe ich mich an.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
2
Antworten
23
Aufrufe
600
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
De-C01
Antworten
31
Aufrufe
688
De-C01
De-C01
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
DragonIce
DragonIce
M
Antworten
9
Aufrufe
934
BlackSquirrel
BlackSquirrel
M
2
Antworten
28
Aufrufe
11K
FaithCiara
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben