Kitten oder ältere Katzen?

P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Hallo,

ich würde mir in nächster Zeit gerne 2 BKH-Katzen zulegen :).

Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob es für mich sinnvoller wäre 2 Kitten zu aufzunehmen oder eher 2 etwas ältere Katzen.

Mal zu meiner Situation:

Ich wohne in einer Erdgeschosswohnung mit knapp 65qm.
Dabei sind Wohn- und Schlafzimmer jeweils ca. 20qm, Küche 10qm. Die restlichen 15qm verteilen sich auf eine Diele, ein Badezimmer, sowie eine kleine Abstellkammer.
Ich würde die Katzen gerne ausschließlich in der Wohnung halten, da ich unter anderem nah an einer dicht-befahrenen Straße, sowie Autobahn wohne.

Ich arbeite tagsüber. Allerdings habe ich Gleitzeit, das heißt ich kann ab 6:30 kommen und muss spätestens 20 Uhr wieder abdampfen :D.

Das bedeutet, ich könnte ab 15 Uhr für die Katzen da sein, spätestens wahrscheinlich ab 18 Uhr, da ich nie später als 10 Uhr anfange zu arbeiten.

Außerhalb der Arbeit habe ich soweit eigentlich keine Verpflichtungen und habe demnach nach der Arbeit reichlich Zeit für die Katzen. Außer eben die normalen Dinge, wie Freunde treffen etc.

Ich hätte desweiteren noch die Frage, in wiefern ihr zu Seiten wie z.B. Ebay-Kleinanzeigen, deine-tierwelt.de etc. steht? Kann man da bedenkenlos kaufen oder sollte man sich lieber nach Züchtern umsehen.
Bei älteren Kätzchen bliebe ja eh überwiegend das Tierheim.

Und wie schaut es mit der Geschlechterverteilung aus ?
2 Männchen
2 Weibchen
1 Männchen, 1 Weibchen?
Ich habe gelesen, dass es letztendlich egal sei? Bei 2 Männchen gäbe es Dominanzverhalten, bei 2 Weibchen Zickereien.
Bei einem Gemisch weiß ich nicht, wie es mit dem Sexualtrieb (trotz Kastration?) ausschaut.


Also: Würdet ihr mir in meiner Situation eher zu 2 Kitten oder lieber zu 2 älteren Katzen raten? Ich habe hier im Forum schon einige Threads zu dem Thema gelesen, allerdings ließen die sich alle nicht 100% auf meine Fragen schneidern :).
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde zu zwei älteren Katzen tendieren. Zum einen sind die nicht so bewegungsfreudig wie kleine Kitten, zum andere sind sie Wohnungshaltung dann eben gewohnt. Und du siehst, wenn du sie von einer Stelle nimmst, ob sie sich miteinander vertragen oder nicht.

Generell tendiert man eher zu gleichgeschlechtlichen Paaren, da dort zumindest das Spielverhalten eher das gleiche ist.

Ich würde eher zu Züchtern tendieren. Zum einen ist es klar, dass es dann auch richtige Wohnungskatzen sind, zum anderen sind sie vom selben Züchter in der Regel auch kompartibel. Züchter geben durchaus auch mal Alttiere ab, wenn es den BKHs sein sollen.

Ansonsten spricht auch nichts gegen ein reines Wohnungskatzen Duo aus dem TH oder von einer Tierschutzstelle.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Schön, dass du dich vorher informierst! :)

Wenn du nicht uuuuunbedingt Kitten haben willst rate ich immer zu älteren Katzen, denn in Tierheimen und Tierschutzvereinmenen sitzen abertausende von Katzen oft sehr lange, weil die meisten lieber ein Kiten haben wollen als eine Einjährige.. und das durchaus sogar bei Rassekatzen. Und die Kittenzeit ist ja eh so schnell rum...
BKH sind grad auch DIE Moderasse neben Maine Coons.. da findet man sicher auch welche im Tierschutz.

Möglich finde ich bei eurer Situation aber beides.

Wenn Kitten, dann auch entweder vom Tierschutz, oder definitiv vom seriösen Züchter, der die Elterntiere genauestens auf alle wichtigen Erb- und Infektionskrankheiten testen lässt, einem seriösen Verein angeschlossen ist, seine Kitten artgerecht hält und frühestens mi 12-14 Wochen abgibt und dann auf jeden Fall zwei mal geimpft, gegebenenfalls auch shcon kastriert. Und natürlich immer nur zu zweit oder zu vorhandenem gleichaltrigen Tier.

Ebay und Co wimmelt leider vor viel billigeren Katzen, aber das ist wirklich gewissenlose Vermehrerei überwiegend. Da werden keine Tests gemaht, denn die kosten auch gerne mal hunderte Euro, genau wie Impfungen und gutes Futter... alles nicht im Budget enthalten. Katzen mit 8 Wochen? Klar, da sind sie doch am süßesten (und dass sie dann leiden und dazu unsauber und unsozial sind ist ja scheiße egal, man will Geld), da sind dann die neuen Besitzer und die Katzen die Leidtragenden und der Vermehrer lacht sich schlapp.

Geschlecht macht es in 90% der Fälle Sinn, wenn man beide gleichgeschlechtlich nimmt. Katzen und Kater haben sehr oft verschiedene Spielweisen, so dass dann beim Aufwachsen Spannungen und Unzufriedenheit entstehen. Denn Kater wollen raufen, prügeln, grob sein, während Katzen eher Fangen und Jagen spielen wollen, aber ohne extremen Körperkontakt.

Und nun viel Spaß bei der Suche! Es gibt übrigens auch hier im Forum einen Vermittlungsbereich. Da kannst du ja auch mal schauen. Und ansonsten gib mal BKH in Not oder Rassekatzen in Not bei Google ein, da findet man auch viele Seiten speziell für Rassen im Tierschutz.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Hallo praxon!

Schöner wäre es in jedem Fall, wenn du zwei adulten Katzen/Katern die Chance auf ein ein schönes Leben geben würdest (es gibt soweit ich weiß auch TSV die Rassekatzen vermitteln).

Falls du jedoch unbedingt 2 BKH-Kitten haben möchtest, wende dich auf jeden Fall an einen seriösen Züchter, bei Ebay tummeln sich meist hauptsächlich Vermehrer, solche Leute darf man auf keinen Fall unterstützen.

Die ideale Kombi wäre gleiches Alter, gleiches Geschlecht. Kitten bitte auf gar keinen Fall vor der 12. Woche holen, wobei dir das bei einem seriösen Züchter nicht passieren kann.

Es gibt bestimmt Leute, die 65m2 für Kitten zu klein halten, ich denke es ist machbar, wenn sie die ganze Wohnung nutzen dürfen und diese entsprechend gestaltet ist.

EDIT: Jessue war schneller :D
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich würde in deinem Fall zu erwachsenen Tieren so ab 3-4 Jahre aufwärts raten,
Kitten brauchen viel Zeit und sind arbeitsintensiver (schon wegen der Fütterung usw.) außerdem sind erwachsene Tiere gesundheitlich meist stabiler, ein einfacher Durchfall kann bei Kitten zum Tod führen, erwachsene stecken das eher weg.

Bitte keine Tiere aus Kleinanzeigen kaufen, das sind meist Vermehrer.
Schau mal im Tierschutz gibt es oft schon eingespielte Paare, da ersparst du dir auch die Zusammenführung

http://www.bkh-in-not.de/

http://www.rassekatzen-in-not.de/

http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Unser Brite Domi ist auch aus dem Tierschutz und mit 2,5 Jahren zu uns gekommen - er ist der absolute Obermegaschmuser geworden :pink-heart:
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
Ja mein Gewissen sagt mir auch, dass ich lieber Katzen aus dem Tierheim holen sollte :).

Andererseits fällt es auch schwer den süßen Kitten, die man bei Züchtern findet zu widerstehen.

Eine ausweglose Situation (fast) :D.



Also von ebay etc. wird komplett abgeraten?
Da gibt es ja teilweise auch Angebote, bei denen die Tiere geimpft etc. sind und Stammbaum sowie Schutzbrief besitzen.
Bei Angeboten um 120€ ist klar, dass das nichts gutes sein kann.
Aber wenn sich das im Segment um 350€+ befindet dachte ich sei es schon realistischer. Wenn auch nicht vergleichbar mit einem Züchter.


Die Katzen aus Rassekatzen-in-not.de befinden sich in Bayern oder sehe ich das verkehrt? Ich komme aus NRW :(
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Mmmmh falls du dich bei Ebay umschauen möchtest, könntest du ja die Anzeige hier her verlinken, dann können dir bestimmt einige Leute hier dir raten, ob das seriös ist oder nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
es gibt sicher auch seriöse Züchter, die mal eine Anzeige bei ebay einstellen, aber da muss man eben SEHR genau schauen..

Seriös gezüchtete Katzen kosten so ab ca 600€ aufwärts. Und da wird noch kein Gewinn gemacht.. du kannst dir denk ich vorstellen, dass man dann bei 250€ weniger irgendwas weggelassen hat, was wuichtig war.. so viel draufzahlen kann ich mir nicht vorstellen.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.251
Alter
37
Ort
Jena
  • #10
Aber wenn sich das im Segment um 350€+ befindet dachte ich sei es schon realistischer. Wenn auch nicht vergleichbar mit einem Züchter.

Hallo,

das meiste wurde ja schon gesagt. Ich wollt nur hier zu dem Preis noch anmerken, dass geimpft + Stammbaum nicht reicht, um von einer seriösen Zucht zu sprechen. Die Elterntiere müssen auf HCM und PKD geschallt sein (zertifizierter Kardiologe) und noch einiges mehr.
Schau mal hier unter Beitrag 68, da hab ich mal geschrieben, was bei einem Züchter wichtig wäre:
http://www.katzen-forum.net/zuechterbereich/184880-inzucht-7.html

Und da sind Preise ab 600 € schon realistischer.

Ansonsten lies Dir mal diesen Thread durch, hier möchte auch jemand BKH, ob nun Kitten oder erwachsen, welche Geschlechter zusammen etc. wurde hier alles auch durchgesprochen:

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/184960-2-bkh-anschaffen-einige-frage.html

Und ich würd immer ein gleichgeschlechtliches Paar nehmen.
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #11
Danke für die ganzen hilfreichen Antworten :).

Den anderen Thread habe ich auch schon gesehen und stellenweise durchgelesen :)


Vielleicht wäre es ja auch eine Option ein Kätzchen von einem seriösen zu kaufen und ein weiteres von aus einem Tierheim zu holen, natürlich in gleichem Alter/gleiches Geschlecht.

So hätte ich ja fast zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
 
Werbung:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.251
Alter
37
Ort
Jena
  • #12
Ja, das geht natürlich auch :)
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #13
Wie weit dürften die vom Alter her denn auseinander liegen ? Maximal ein paar Wochen oder darf da auch eine 3-4 monatige Differenz sein?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #14
Es kommt generell auf das Alter an.

Also bei 3 Monaten und 7 Monaten z. B. ist der Abstand nicht günstig, da das Kräfteverhältnis viel zu unausgeglichen ist. Bei 1 Jahr und 1,5 Jahren wiederum ist es dann kein Problem mehr.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Andererseits fällt es auch schwer den süßen Kitten, die man bei Züchtern findet zu widerstehen.

Echt?

Der Haken daran ist, dass aus jedem noch so süßen Kitten flug eine ganz normale pubertierende Katze wird ;)


Vielleicht wäre es ja auch eine Option ein Kätzchen von einem seriösen zu kaufen und ein weiteres von aus einem Tierheim zu holen, natürlich in gleichem Alter/gleiches Geschlecht.

So hätte ich ja fast zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Der Katze ist es egal, wenn die Zweitkatze den gleichen Charakter hat...da kann man ja fast schon zwei Kätzchen aus dem Tierheim nehmen :p
 
CookieCo

CookieCo

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
4.563
Alter
35
Ort
Coburg - Franken
  • #16
Ich würde eher zu Züchtern tendieren. Zum einen ist es klar, dass es dann auch richtige Wohnungskatzen sind, zum anderen sind sie vom selben Züchter in der Regel auch kompartibel. Züchter geben durchaus auch mal Alttiere ab, wenn es den BKHs sein sollen.

Ich möchte hierbei kurz anmerken dass, sollten es Kater sein die vorher schon gedeckt haben, es möglich ist dass auch nach erfolgter Kastration der Drang zum Markieren per Urin bestehen bleiben kann.

Ich möchte natürlich nichts beschreien, aber bei reiner Wohnungshaltung wäre das natürlich nicht so prall ;)
Dann ggf. zwei Weibchen nehmen wenn es möglich ist :)
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #17
Der Katze ist es egal, wenn die Zweitkatze den gleichen Charakter hat...da kann man ja fast schon zwei Kätzchen aus dem Tierheim nehmen :p


Würde ich generell nichts dagegen haben, nur leider finde ich selten junge BKH Kätzchen hier in der Nähe in Tierheimen.
 
P

praxon

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
34
  • #19
Ja den habe ich auch gesehen :).

Eine Katze aus dem Tierheim wäre ja kein Problem, das müsste auch keine BKH sein. Würde mir aber gerne eine BKH Katze, wie ich sie mir wünsche, hier einziehen lassen (Farbe).

Mein Plan sähe so aus:
1x Züchter-Kitten in "Wunschfarbe"
1x Katze aus dem Tierheim, Rasse wäre generell egal.


Der Amadeus ist allerdings wirklich äußerst niedlich und wäre auch nur 1H von hier entfernt.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.251
Alter
37
Ort
Jena
  • #20
Na das klingt doch nach einem guten Plan. Musst nur einen guten Züchter finden, da kannst du ja vielleicht mal im BKH-Thread nachfragen oder mal die Forine Rosamarie fragen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
10
Aufrufe
432
AntoniaToni
A
D
Antworten
4
Aufrufe
4K
ottilie
ottilie
Julchen1712
Antworten
73
Aufrufe
7K
RatzenKatze
RatzenKatze
L
Antworten
9
Aufrufe
4K
crazycatlady87
C
Philies
Antworten
19
Aufrufe
2K
Philies
Philies

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben