Kitten miaut den ganzen Tag und will immer gefüttert oder getragen werden

Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
Hallo ihr lieben,

Ich bin neu hier im Forum und hoffe das ich auch auf der richtigen Seite bin um meine Frage stellen zu können, wenn nicht bitte Bescheid geben.

Ich habe eine 20 Wochen altes Kätzchen und vor 2 Wochen habe ich mir einen laut ehemaligen Besitzerin 11 Wochen alten Kater dazu geholt.
Katzen soll man ja nicht alleine halten :pink-heart:

Meine kleine Maus habe ich damals mit 7 Wochen von einem Bauernhof geholt, da sie Mama die kleine verstoßen hatte. Mit der kleinen war das alles nicht so schwierig, sie hat 3 mal am Tag gegessen und den ganzen Tag gespielt und geschmusst... und das wichtigste, sie war Kern gesund.

Mein kleiner ist laut der TÄ keine 11 Wochen, sondern eher 8 Wochen alt.
Als wir den kleinen bekommen haben ist mir ausgefallen, das er einen extrem dicken Bauch hatte, also ab zur TÄ. Diese meinte es wäre alles okay übt entwurmt wurde er ja auch schon. Da mir das aber keine Ruhe gelassen hat, bin ich am nächsten Tag nochmal zur TÄ und habe eine Kotprobe mitgenommen.

Ergebnis: kokzidien

Jetzt hat er ein Medikament bekommen (Baykox) das ich in 3 Tagen nochmal 2 Tage geben muss. Parallel kriegt er 2x Lactostop übers fressen um seine Darmflora aufzubauen. Essen kriegt er ca. 4-5 mal am Tag insgesamt 200-250g (Futter: real Natural, wilderness / Foodprint) Trockenfutter steht den ganzen Tag zur Verfügung. Trinken tut er auch aber ich mische trotzdem immer etwas Wasser ins Nassfutter. Auch Quark und Hüttenkäse kriegt er 1 mal am Tag.

Ist das zu wenig? Da er den ganzen Tag Bettelt....

Auf die Toilette geht er auch, seit heute endlich fest :yeah:

Nun zu meiner eigentlichen Frage, er miaut den ganzen Tag, er macht auch während des spielen immer Geräusche und hört nur auf wenn er frisst (selbst dabei schnurrt er), wenn er schläft oder wenn ich mit ihm kuschen und ihn rumtrage. Wenn ich putze oder i.wo Knie springt er sofort auf mich drauf und miaut mich an. Wenn ich den Raum verlasse läuft er mir nach und miaut.
Wenn ich auf die Toilette gehe miaut er. Er miaut eig den ganzen Tag.
Wenn man mit ihm kuschelt hört er nicht auf einen abzuschlecken und schnurrt so extrem das ich manchmal Angst habe er würde Ersticken. Nacht liegt er immer an meinem Hals und puttt meine Ohren meine Haare oder weckt mich mit miauen. Die ersten Tage dachte ich mir das sind Villt die Bauchweh, aber er ist wirklich dir geworden und der Bläh Bauch ist nur noch halb so schlimm.
Ich weis er ist noch so jung und er gehört zu seiner Mama, aber die ehemalige Besitzerin hat gesagt er ist 11 Wochen alt und seine Mutter ist eh nicht mehr bei den Kitten.

Ich gebe ihn wirklich viel liebe und mein Kätzchen ist ja auch noch da, sie spielen oft und kuscheln auch ab und zu.

Aber warum schreit er denn, was mache ich falsch?. Ich will nichts übersehen und langsam zerreißt es mir mein Herz wenn er immer so viel miaut. :sad:

Ich bedanke mich für eure Hilfe.

Liebe Grüße
Naathaliee :)
 
Werbung:
momerix

momerix

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.153
Ort
Nähe Hamburg
Also erstmal herzlich willkommen hier :)

Dein Kleiner hat Hunger !!
Du fütterst viel zu wenig, einem Kitten sollte man unbegrenzt Futter zur freien Verfügung stellen.
Stell deinen Beiden ausreichend Futter hin, wenn alles aufgefressen ist, nachfüllen.

Bitte lies mal die entsprechenden Themen hier im Forum, da kann man eine Menge lernen.

Und ein weiter Tipp: Trockenfutter weglassen.

Alles Gute für deine Zwergies !
 
Zuletzt bearbeitet:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo,
Wenn er bettelt, ist es zu wenig. Katzen dürfen von gutem Nassfutter so viel fressen, wie sie wollen, wenn ein kleiner Rest bleibt, war es die richtige Menge. Am besten steht durchgehend Nassfutter zur Verfügung, so entwickeln Sie ein gesundes Sättigungsgefühl und wissen selber, wie viel sie brauchen.
Trockenfutter bitte komplett weglassen, höchstens als Leckerlie, es ist absolut ungesund für Katzen, macht dick und kann Krankheiten verursachen.
Liebe Grüße!
 
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
Also erstmal herzlich willkommen hier :)

Dein Kleiner hat Hunger !!
Du fütterst viel zu wenig, einem Kitten sollte man unbegrenzt Futter zur freien Verfügung stellen.
Stell deinen Beiden ausreichend Futter hin, wenn er alles aufgefressen ist, nachfüllen.

Bitte lies mal die entsprechenden Themen hier im Forum, da kann man eine Menge lernen.

Und ein weiter Tipp: Trockenfutter weglassen.

Alles Gute für deine Zwergies !


Danke für deine Antwort.

Aber sie essen beide nie auf, meine große hat sogar laut TÄ etwas zu viel Gewicht für 20 Wochen.

Bei dem kleinen haben sie mir gesagt soll ich sogar nur hüttenkäse füttern wegen seinem Bauch, aber das mache ich ja eh nicht. Ich dachte 250g + ca 100g Quark/Hüttenkäse wäre genug.

Aber dann werde ich mehr füttern.

Noch eine Frage zu dem Trocken Futter.
Meine große liebtihr trocken Futter, und sie trinkt wirklich genug, ihr Lieblingsplatz ist die Badewanne.
Ich füttere Trockenfutter von Wilderness 75% Fleisch 25% Gemüse ohne Getreide. Soll ich das trotzdem einfach weg lassen.

Der kleine isst es sowieso nicht nur die große....:confused:
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Trockenfutter unbedingt weglassen, es entzieht so viel Wasser, das können die Tiere nie mit trinken ausgleichen. Das kann wirklich krank machen.
Trockenfutter ist außerdem der totale Dickmacher, von hochwertigem Nassfutter werden Sie nicht dick :) bitte gib ihnen so viel, wie rein passt.

Aber wieso denn 100g Quark oder Hüttenkäse? Vielleicht täusche ich mich aber das das gesund ist kann ich mir nicht vorstellen. Aber nur vorübergehend oder dauerhaft?
 
Zuletzt bearbeitet:
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
Trockenfutter unbedingt weglassen, es entzieht so viel Wasser, das können die Tiere nie mit trinken ausgleichen. Das kann wirklich krank machen.
Trockenfutter ist außerdem der totale Dickmacher, von hochwertigem Nassfutter werden Sie nicht dick :) bitte gib ihnen so viel, wie rein passt.

Aber wieso denn 100g Quark oder Hüttenkäse? Vielleicht täusche ich mich aber das das gesund ist kann ich mir nicht vorstellen. Aber nur vorübergehend oder dauerhaft?

Danke für deine Antwort, dann werde ich das Trockenfutter nicht mehr den ganzen Tag zur Verfügung stellen.

Quark wegen dem kokzidien, sollte ich ca 2 Wochen lang machen um den Darm zu schonen.

Was mache ich aber wenn meine große nicht wirklich auf Nassfuttwe steht.
Sie ist kein real Natural, kein wilderness, kein Foodprint und animoda Carny auch nicht. Sie isst nur das Moments, so Hühnchen Fähden in Saft. Ich versuche immer wieder noch was andere zu füttern, da ich gehört habe Moments ist nicht als allein Futter geeignet. ???
 
vie_birma

vie_birma

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2015
Beiträge
1.309
Oje, eigentlich sollte man einen TA vertrauen können, aber in der Ernährungsangelegenheit leider nicht!

Schließe mich an, Katzen dürfen bei mittel- bis hochwertigen Nassfutter fressen so viel sie wollen. Ich habe auch lange versucht es meinen Katzen recht zu machen und gab darauf acht was sie denn lieber fressen, ähm großer Fehler! Habe mich letztendlich in gutes Nassfutter festgekrallt und sie mussten es fressen, ob sie wollen oder nicht. Heute, warten sie früh schon sehnsüchtig auf das Futter, was sie mir mit hoher Nase abgelehnt hätten. Was das ganze Katzenfutter betrifft ist noch keiner ganz gelehrt. Im Forum findest du aber reichlich Informationen um mal einen Durchblick zu haben.

Lass sie fressen, wenn ein kleiner Rest bleibt dann hast du alles richtig gemacht :)
 
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
Oje, eigentlich sollte man einen TA vertrauen können, aber in der Ernährungsangelegenheit leider nicht!

Schließe mich an, Katzen dürfen bei mittel- bis hochwertigen Nassfutter fressen so viel sie wollen. Ich habe auch lange versucht es meinen Katzen recht zu machen und gab darauf acht was sie denn lieber fressen, ähm großer Fehler! Habe mich letztendlich in gutes Nassfutter festgekrallt und sie mussten es fressen, ob sie wollen oder nicht. Heute, warten sie früh schon sehnsüchtig auf das Futter, was sie mir mit hoher Nase abgelehnt hätten. Was das ganze Katzenfutter betrifft ist noch keiner ganz gelehrt. Im Forum findest du aber reichlich Informationen um mal einen Durchblick zu haben.

Lass sie fressen, wenn ein kleiner Rest bleibt dann hast du alles richtig gemacht :)


Oh man, dann muss ich sie jetzt komplett umgewöhnen.

Was mache ich wenn sie dann 1-2 Tage nichts isst.
Sie ist wirklich eine kleine Diva ^^

Danke für deine Hilfe :)
 
vie_birma

vie_birma

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2015
Beiträge
1.309
Wenn du mal Zeit hast, lies dir meinen Thread zum Thema Futterumstellung durch. Hab vieles über die Ernährung zusätzlich erfahren und wie weit meine Nerven durchhalten :D: Katzen fressen kein hochwertiges Futter

Ich füttere jetzt Sandras Schmankerl und Kittys Cuisine. Real nature und animonda haben meine gar nicht beachtet, aber ehrlich gesagt fand ich den Geruch auch nicht überzeugend. Du solltest wissen, meine wurden ohne meiner Einverständnis mit Goumet gefüttern von dem ich sie wirklich schwer wegbekommen habe bzw. hab sie dann (2,5 Tage) aushungern lassen. Ich hab gewonnen.

Aber du darfst nicht vergessen, dass deine beiden an die 5 Monate alt sind. Wenn sie ca. ein Jahr alt sind und sie noch immer einen schlechten Speiseplan bestimmen dann wird es Zeit die Regeln zu ändern. Teste dich mal durch und schau dir die Homepage von Sandras Tieroase an. Sie bietet nur mittel- bis hochwertige Produkte an.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.739
  • #10
Aber sie essen beide nie auf, meine große hat sogar laut TÄ etwas zu viel Gewicht für 20 Wochen.

Nein, eine 20 Wochen alte Katze kann nicht zu viel Gewicht haben, das waechst noch raus und schwankt eh alle paar Tage in dem Alter.
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
  • #11
Nein, eine 20 Wochen alte Katze kann nicht zu viel Gewicht haben, das waechst noch raus und schwankt eh alle paar Tage in dem Alter.



Richtig. Und dann gibt es Tage, an denen sie kaum futtern und Tage, an denen sie gar nicht mehr aufhören wollen. Da kann man schon mal eine Murmel haben. Das ist bei uns dasselbe. ;)
 
Werbung:
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2014
Beiträge
1.312
  • #12
Hüttenkäse ist gut für den Darmaufbau aber so viel muss das gar nicht sein.
Ein bis zwei Löffel am Tag reichen vollkommen.

Und mit dem Nassfutter musst du einfach hart bleiben.
Noch sind sie so jung, dass das noch relativ einfach ist.

Und hab deswegen bloß kein schlechtes Gewissen.
Du tust Ihnen dauerhaft nichts gutes wenn du ihrem Willen nachgibst.
Ist wie bei kleinen Kindern.
Die würden auch den ganzen Tag Schokolade und Chips essen wenn man ihnen die Wahl lassen würde. ;)
 
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
  • #13
Nein, eine 20 Wochen alte Katze kann nicht zu viel Gewicht haben, das waechst noch raus und schwankt eh alle paar Tage in dem Alter.

Hab ich mir auch gedacht, ich finde 2,5 Kilo total in Ordnung.
 
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
  • #14
Trockenfutter unbedingt weglassen, es entzieht so viel Wasser, das können die Tiere nie mit trinken ausgleichen. Das kann wirklich krank machen.
Trockenfutter ist außerdem der totale Dickmacher, von hochwertigem Nassfutter werden Sie nicht dick :) bitte gib ihnen so viel, wie rein passt.

Aber wieso denn 100g Quark oder Hüttenkäse? Vielleicht täusche ich mich aber das das gesund ist kann ich mir nicht vorstellen. Aber nur vorübergehend oder dauerhaft?


Hallo, ich hab da nochmal eine Frage ^^

Also seit gestern ist der Napf durchgehend voll und der Trockenfutternapf der großen auch fast, bzw. hab ich nur ein paar Brocken drinnen gelassen.

Der kleine hat nur einen so dicken Bauch das er sich kaum mehr bewegen kann.
Er hat so Zarte Beine und ein zartes Gesicht, es sieht aus als wäre er trächtig.
Wenn er mit der großen spielt rollt er sich nur noch hin und her.
Und der Bauch ist Stein hart und wenn man ihn abtastet spürt man den Darm samt Inhalt, ist das den wirklich gesund?
Oder liegt das einfach an den Kokzidien die er hatte oder noch hatt, er hat ja noch ab morgen 2 Tage Antibiotika vor sich.
Achja Verstopfung hat er keine, er geht bestimmt 2-3 mal am Tag.

Ich hab echt Angst das ihm der Bauch schmerzt.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #15
Es kann auch sein dass er sich übergeben muss.

Er muss jetzt erstmal lernen dass es immer genug Futter gibt und er nicht mehr auf Vorrat fressen muss.

Wenn du das durchziehst pendelt es sich mit der Zeit ein und er weiß es gibt immer was zu fressen und muss nicht mehr auf einmal so viel fressen.

Ging mir auch bei Tierheimkatern so, die haben am Anfang geschlungen, das Essen verschleppt (mein Domi kam z.B. aus einer Massenzuchtauflösung ins Tierheim), anscheinend gab es nie genug Futter aber inzwischen ist er genau wie die anderen Beiden und eigentlich alle Katzen zum Häppchenfresser geworden.

Katzen fangen auch keine 10 Mäuse um die dann hintereinander weg zu fressen sondern hier mal ein Mäuschen, eine Stunde später wieder eines ....
 
M

maynard9791

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2017
Beiträge
133
  • #16
Das checken grad junge Katzen erfreulich schnell, dass Schlingen absolut unnötig ist, da geb ich der Vorposterin recht - du musst dir keine Sorgen machen, jedenfalls nicht, so lang er normal aufs Klo geht. Ich hatte auch einen kleinen Schlingkater hier, der sich einmal so massiv überfressen haben muss, dass er seitdem die Schlingerei sein lässt und lieber häppchenweise frisst.
 
Naathaliee

Naathaliee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2017
Beiträge
23
  • #17
Es kann auch sein dass er sich übergeben muss.

Er muss jetzt erstmal lernen dass es immer genug Futter gibt und er nicht mehr auf Vorrat fressen muss.

Wenn du das durchziehst pendelt es sich mit der Zeit ein und er weiß es gibt immer was zu fressen und muss nicht mehr auf einmal so viel fressen.

Ging mir auch bei Tierheimkatern so, die haben am Anfang geschlungen, das Essen verschleppt (mein Domi kam z.B. aus einer Massenzuchtauflösung ins Tierheim), anscheinend gab es nie genug Futter aber inzwischen ist er genau wie die anderen Beiden und eigentlich alle Katzen zum Häppchenfresser geworden.

Katzen fangen auch keine 10 Mäuse um die dann hintereinander weg zu fressen sondern hier mal ein Mäuschen, eine Stunde später wieder eines ....

Super vielen Dank, dann mache ich mir mal keine sorgen mehr :).

Bei meiner anderen Maus Ist es so das sie seit Anfang an sehr wenig isst, und am liebsten Trockenfutter. Hab auch eig ein hochwertiges gekauft ohne Getreide Zucker etc. Aber das soll ich Habsucht weg lassen.

Sie hat den ganzen Tag nichts gegessen, bis auf 2-3 Leckerlies...
das Nass Futter beschnuppert sie nicht einmal.

Sie mag gerne Futter mit viel Saft oder Soße, habe immer dieses Moments gekauft. Aber als allein Futter ist das nicht gut oder??

Kannst du mir was empfehlen das viel Saft oder Soße hat :/

Oder soll ich erst mal hartnäckig bleiben?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #18
Wenn sie das Moments mag, dann gib es ihr und misch dein neues Futter darunter.
Wieviel du einmischen kannst, must du ausprobieren. Wenn sie es nicht frißt, war es zuviel. Es kann durchaus sein, das du anfangs nur ganz wenig untermischen darfst.
Und dann steigern, wie es die Katze halt mitmacht.

Wenn du wieder mal Schonkost für Katzen brauchst, dann koch ihnen das Fleisch von einem Huhn. Und das fütterst du dann mit der Brühe, in dem es gekocht worden ist.
Bei vielen Katzen machen Milchprodukte erst recht Durchfall.
 
M

maynard9791

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2017
Beiträge
133
  • #19
Bozita Häppchen in Sauce oder Gelee ist von der Zusammensetzung her recht anständig, und zucker/getreidefrei. Das hab ich hier anfangs gefüttert, meine beiden vertragen es mittlerweile nicht mehr so gut, deswegen hab ich umgestellt - aber ein Versuch wärs wert.
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #20
Das hochwertigste ist es aber auch nicht unbedingt... Aber in Ordnung ja und für eine Umstellung bestimmt gut.
Wirklich hochwertiges Futter mit Sauce wirst du wohl nicht finden, da wirst du langsam umstellen müssen.
Obwohl ich terra faelis von der Konsistenz sehr matschig finde, meine beiden lieben es, vielleicht geht ja was in die richtung?
Ansonsten füttere erst mal irgendein Gelee oder Saucenfutter ohne Zucker und Getreide und stelle dann auf hochwertiges um.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

joycelle
  • joycelle
  • Kitten
Antworten
6
Aufrufe
19K
FiAma
Naathaliee
  • Naathaliee
  • Kitten
Antworten
7
Aufrufe
12K
Naathaliee
Naathaliee
C
  • CuteOne
  • Kitten
2
Antworten
21
Aufrufe
8K
Loetchen
L
K
Antworten
13
Aufrufe
9K
paulaskatz
P
R
Antworten
15
Aufrufe
4K
RomiMarie01
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben