Kitten macht auf Sofa/Bett

G

Gargantua

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
19
Hallo zusammen, bin neu hier.

Wir (Paar, 100% erwerbstätig) haben seit 3 Wochen ein kleines Kätzchen. Wir haben es notfallmässig übernommen (sonst hätte ich keine so kleine Katze aufgenommen). Es ist noch sehr klein, wie alt genau wissen wir leider nicht, gingen sofort nach Erhalt zum TA, der schätzte es auf ca. 6 Wochen! Es wog da gerademal 500g, hatte Durchfall, struppiges Fell, tränende Augen und Haarlinge, TA ging auch von Wurmbefall aus. Kurz: Sie war verwahrlost. Erstaunlicherweise war sie stets sehr munter, verspielt und sehr menschenbezogen. Mittlerweile ist der Zustand besser, aber bei 100% sind wir noch nicht. Durchfall ist weg, aber sie ist immernoch struppig und hat einen Kugelbauch (trotz 2. Entwurmung). Vor 2 Wochen haben wir eine 2. Katze aus dem Tierheim dazugeholt, ca 12 Wochen alt, ursprünglich halbwild, wird aber immer zutraulicher, aber das ist eine andere Geschichte... Die beiden verstehen sich ganz gut und toben viel rum. Soviel zur Vorgeschichte. Haben mit der Kleinen ein kleines Unsauberkeitsproblem: Sie geht eigentlich auf Kaklo, hin und wieder macht sie allerdings aufs Sofa oder das Bett. Es ist sehr unregelmässig, letzte Woche zb gar nicht. Ich bilde mir ein, dass es va dann vorkommt wenn wir zuhause sind. Und sie scheint es relativ gezielt zu machen, sieht nicht nach Ausrutschern aus. Die andere Katze ging problemlos von Anfang an aufs Kaklo. Ahja, Entduftung auf Sofa erfolgte bisher mit Urin off, Nodor ist in Bearbeitung. Bettzeug wurde normal gewaschen.
Könnt ihr mir vielleicht helfen? Wo könnte das Problem liegen?

Lieber Gruss
Gargantua

Fragenkatalog:

Die Katze:
- Name: Baghira
- Geschlecht: w
- kastriert: nein
- Alter: ca. 9 - 10 wochen
- im Haushalt seit: 3 Wochen
- Gewicht (ca.): 1,2 kg
- Größe: klein

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 1 Woche
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine bishee
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: wohl Würmer, Haarlinge
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: wohl ca 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): unbekannt, wohl Bauernhof, jedenfalls nicht toll.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2h
- Freigänger (ja/Nein): noch nicht
- gab es Veränderungen im Haushalt): 2. Katze vor 2 Wochen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich: gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2, offen
- wie oft wird gereinigt:morgens&abends
- welche Streu wird verwendet: cats best oeko plus
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: hoch
- gab es einen Streuwechsel: teilweise, im einen klo war voher sand. Unsauberkeitsprob bestand aber schon vorher.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos: 1. Bad unter waschbecken, 2. Büro an der Wand

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit sie bei uns ist
- wie oft wird die Katze unsauber: hin und wieder, durchschn 1-2 mal pro Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: mehrheitlich Urin, selten Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: ausschliesslich Sofa oder Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen: wenn in Flagranti ertappt, sofort aufs Klo gesetzt. Auch sonst zwischendurch aufs Klo gesetzt.
 
Werbung:
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.772
was macht das Kleinteil bereits bei euch? es sollte noch mind. 2 Wochen mit Mama und Geschwister zusammen sein! es kann sein, dass bei dem Würmchen die Sauberkeitserziehung noch nicht abgeschlossen ist, denn es ist viel zu früh von Mama und Geschwister weg. Zusätzlich unbedingt noch mehr KaKlos aufstellen, 2 sind def. zu wenig - viele Katzen kommen auch nicht mit CBÖP zurecht, also auch andere Streu anbieten. Am besten in jedem Zimmer zumindest übergangsweise ein Klo, so Kleinteile "vergessen" schon mal gerne, dass sie aufs Klo müssen, bis es dann zu spät ist.

Sofa, Bett und Bettwäsche mit Enzymreiniger "entduften" bspw Biodor
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Das das Kleinchen viel zu jung ist ... schreib ich mal nichts dazu.

Das Streu, was ihr benutzt wird von vielen Katzen nicht gemocht.

2 Klos sind für ein Baby zu wenig ! Auch die Standorte sind für ein Baby ungünstig.

Babys müssen sehr schnell das Klo erreichen können.

Stell mehrere Behelfsklos auf, insbesondere in Nähe der Schlafplätze.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Ich schließe mich an:
Stellt in jeden Raum mindestens 1Klo auf. Dies ist nur übergangsweise und können kleine "Behelfsklos" in Form von Blumenuntersetzern, kleinen Kittenklos (gibts für wenige Euro) etc. sein. Hauptsache der Weg zum nächsten Klo ist so kurz wie möglich.
Als meine Katzen in dem Alter waren (Pflegestelle bei meiner Schwester) gab es anfangs genau das gleiche Problem. Das Klo zwei Räume weiter war einfach während dem Spielen zu weit weg, also musste der nächste weiche Untergrund her halten. Mehr Klos und das Problem war gelöst.:D
Ich würde feines sandiges Streu anbieten, viele Katzen bevorzugen das.
Bei so jungen Kitten solltest du aber noch auf klumpendes Streu verzichten.
 
G

Gargantua

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
19
Hmm, offenbar habe ich mich nicht ganz klar ausgedrückt. Mit notfallmässig meinte ich, dass es der Katze am alten Ort mies ging, sie war da bereits weit weg von ihrer Mutter, mit ihren geschilderten gesundheitlichen Problemen und ihren paar Wochen war sie in einem Raum alleine eingesperrt, niemand kümmerte sich ernsthaft um das arme Ding. Als man mich fragte, ob ich es mitnehmen will, hätte ich nicht nein sagen können. Ihr vielleicht?

Wenn es also daran liegt dass sie einfach noch zu klein von der Mutter wegkam so kann ich leider nichts dafür. Aber dann sollte sich das Problem mit dem Grösserwerden bessern oder? Sie kann auch gut von der andern abschauen, die macht das alles vorbildlich!

Betr. Katzenstreu: hatte vorher etwas anderes als ökoplus, da bestand das Problem auch schon.

Betr. Weitere Klos: Das Kaklo ist vom Schlafplatz eher schneller zu erreichen als das Bett. Was spricht gegen die Standorte?

Lg,
Garantua
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Betr. Katzenstreu: hatte vorher etwas anderes als ökoplus, da bestand das Problem auch schon.

Betr. Weitere Klos: Das Kaklo ist vom Schlafplatz eher schneller zu erreichen als das Bett.

Lg,
Garantua

Na dann ist doch alles prima.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh man, könnt ihr lesen. :rolleyes:

Anscheinend war war des Klene nicht bei der Mutter oder konnte dort nicht bleiben.
Und die Leute die hier um Rat fragen haben doch sofort eine zweite Katze dazu geholt, im passenden Alter!
Viel mehr kann man ja nun wirklich nicht machen.

So, zum Problem.

Du solltest in jedem Raum mindestens ein Klo aufstellen.
Bei so kleinen Mäusen ist es fast normal daß sie noch nicht regelmäßig und zuverlässig das Klo aufsuchen.
Also, mehr Klos.
Dann, nach dem fressen und nach dem schlafen immer sofort auf ein Klo setzen.
Sehr viel logen wenn das Kleinchen ins Klo macht, nie schimpfen.
Aber klingt eh nicht also ob ihr sie schimpft. :)

Ich würde auch zu anderem Streu raten.
Menschen mögen oko-Streu, Katzen sehr oft nicht.
Feines Streu wäre gut. So fein wie möglich.
Und wenn sie zuverlässig kein Streu frißt dann darf es auch Klumpstreu sein, auf Dauer auf jeden Fall empfehlenswert.

Das wird schon. :)

Und wegen dem Bauch und Würmern, bitte sammelt mal eine Kotprobe über drei Tage. Genau untersuchen lassen ob und welche Würmer da sind. Und dann noch mal gezielt entwurmen wenn nötig.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Betr. Weitere Klos: Das Kaklo ist vom Schlafplatz eher schneller zu erreichen als das Bett. Was spricht gegen die Standorte?

Dagegen spricht nichts - wenn die Katzen größer sind.
Aber Kitten sind wie Kleinkinder, die merken auch nicht immer rechtzeitig wenn sie müssen. Gerade beim Spielen.
Da sich die Kitten hoffentlich in der ganzen Wohnung aufhalten, können die Klos im Notfall zu weit weg sein.
Und dann wird im Wohnzimmer eben das Sofa und im Schlafzimmer das Bett wegen dem weichen Untergrund als Pinkelort attraktiv.
Die Behelfsklos brauchst du ja auch nur für wenige Monate.
 
G

Gargantua

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
19
Danke, Petra. Es ist etwas grenzwertig, solche Antworten zu bekommen, wenn man gerade die Tierhaltefehler anderer Leute ausbadet. Wie Du richtig vermutest würde ich nie mit einem Katzenbaby schimpfen dass mal wohinmacht.

Und ja die Kitten dürfen in der ganzen Whg ihr Unwesen treiben. Und bevor noch jemand fragt: sie kriegen auch kein Whiskas, werden geimpft und zu gegebener Zeit kastriert. Wir sind keine Tierhalteidioten.

Ich zweifle etwas daran dass es an der Verfügbarkeit der Kaklos liegt, diese sind nicht schlechter erreichbar als die Wahlklos Sofa und Bett... Aber ich überleg mir mal wo man noch weitere Klos aufstellen könnte (so gross ist die Whg nicht). Wie lange bräuchte man denn die Behelfsklos?

Eine andere Streu wäre ein Versuch wert, wobei ich auch hier zweifle, da wir bereits eine feinkörnige Streu hatten.

Und Wie gesagt, die andere Katze hat keinerlei Probleme mit der Klo-Disposition.

Andere Gründe könnten Eurer Meinung nach nicht dahinterstecken?

Lg, Gargantua
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #11
Ich zweifle etwas daran dass es an der Verfügbarkeit der Kaklos liegt, diese sind nicht schlechter erreichbar als die Wahlklos Sofa und Bett...

vllt nicht schlechter, aber eben vllt nicht schnell genug... Kitten "vergessen" genauso wie kleine Kinder, dass sie aufs Klo müssen, sei es im Schlaf, im Spiel *whatever* und wenn dann das Klo zu weit weg ist, wird eben die erstbeste weiche Unterlage als Klo benutzt. Wenn der Zwerg vom Bauernhof kommt, ist doch die Frage, ob er überhaupt sowas wie Katzenstreu kennt, du kannst auch versuchsweise ein Behelfsklo mit Sand füllen, um das zu testen. Und vorallem auch die Einfülle (Streu u./o. Sand) mind. 10cm hoch, damit wirklich drin gescharrt werden kann. Ob andere Gründe dahinter stecken? ich persönlich würde erst einmal vom Einfachsten ausgehen... mehr Klos, andere Streu/Sand, das beobachten und dann weitersehen.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Natürlich könnte es auch eine BE sein. Die sind ja sehr oft auch stressbedingt. Von daher, wenn du sicher gehen willst, fang Urin auf und lass Tier+ Urin beim TA untersuchen. Im Endeffekt verliert man ja nichts, wenn man es machen lässt, außer vlt ein paar Euro. ;)
Ich würde immer lieber zu früh als zu spät gehen, BE sind im Zweifel nämlich sehr schmerzhaft und können dann auch "ignoriert" zu einer dauerhaften Unsauberkeit führen.

PS: Wir hatten schon mehrere Kitten mit BEs.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.602
Ort
35305 Grünberg
  • #13
Ich habe bei so kleinen kitten phasenweise 20 Toiletten aufgestellt. Nehmt Blumenuntersetzer u.ä.. Versucht ganz verschiedene Streusorten. Sand, feines Streu, Holzspähne....
Bett bitte mit Wachstuch abdecken.
Die Toiletten können später nach und nach wieder reduziert werden.
Das wird schon, es brauch alles seine Zeit. Wie bei Kindern brauchen die kitten einfach etwas länger.
 
G

Gargantua

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
19
  • #14
So, ich bin Euch noch einen Zwischenbericht schuldig. Haben inzwischen die Kloanzahl erhöht und teilweise mit ganz feiner Streu gefüllt. Die kleinen Klos wurden anfangs leider als Spielzeug betrachtet und der ganze Inhalt mutwillig in der Whg verteilt :eek:
Nun werden alle Klos von beiden Katzen benützt. Mit Unsauberkeit besser geworden ist es aber erst seit die Schlafzimmertür nachts geschlossen bleibt. Sicherheitshalber haben wir Sofa und Bett auch abgedeckt. Der TA hat gemeint möglicherweise stelle das Verhalten auch eine Art Markieren dar und wir könntens mal mit Felliway probieren.....mal sehen. Ich frage mich, ob es auch einen Zusammenhang mit ihrem Blähbauch haben könnte (habe dazu etwas gepostet bei den Parasiten)...

Danke für Eure wertvollen Tipps!
 
N

Narelia

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2014
Beiträge
85
  • #15
Hey Gargantua,

das klingt doch schonmal positiv, das des Kleinerchen nun auch die Klo's benutzt.

Zum Blähbauch: Das deutet oft auf Wurmbefall hin oder durch Futterumstellung.
Sonst einfach nochmal zeitlich entwurmen. :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Antworten
6
Aufrufe
2K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Ina1964
Antworten
8
Aufrufe
2K
Stockie
Antworten
15
Aufrufe
2K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben