Kitten - Koordination gestört oder einfach tapsig?

FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Hallo zusammen,

Dobby ist inzwischen 15-16 Wochen alt. Er hat wunderbar zugenommen und entwickelt sich prächtig. Auch mit meiner Katze versteht er sich super, die beiden spielen und putzen sich gegenseitig.
Was mir bei Dobby aber auffällt ist, er ist enorm... Nun ja... Ich weiss nicht, wie ich das beschreiben soll. Er ist noch sehr ungeschickt und teils macht er auch komische Sachen. Leider konnte ich das noch nie fotografieren, denn immer wenn ich aufstehe oder bewege um die Kamera zu holen, bewegt er sich sogleich um zu gucken oder nachzulaufen. Er knickt teils seine Pfötchen beim Liegen oder Sitzen merkwürdig vom Körper ab. Zum Beispiel auf dem Bauch liegend, liegt er manchmal wie ein Frosch da, also Beinchen nach hinten gestreckt, aber nicht seitlich, sondern eben wie ein Frosch...
Auch die Vorderpfötchen knickt er teils seitlich ab.
Dazu kommt, dass er nach wie vor beim Putzen öfters Mal das Gleichgewicht verliert, sobald er das Beinchen hebt um an den Po zu kommen.
Ich weiss nicht, ob das mithelfen kann, aber meistens ist auch wenn er auf mir liegt sein Piepmann etwas feucht oder ein Tröpfchen daran zu erkennen ist, wenn er auf dem Bauch liegt. Allerdings pinkelt er nie auf den Boden oder so was, er macht da brav ins Kistchen.
Er rutscht auch oft aus, was aber an meinem Boden liegen kann. Beim Klettern ist er sehr geschickt und er springt auch viel herum, also Beschwerden scheint er zumindest keine zu haben.
Was meint ihr? Sollte ich das mit meinem TA mal anschauen? Ich gehe Ende August eh hin wegen Impfungen, dann würde ich das dann nämlich ansprechen.

Liebe Grüsse
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.028
Das Ausrutschen in eine froschähnliche Lage kenne ich von kleineren Katzenkindern auf nassen Fliesen, wenn ich gerade den Fußboden wische und sie überall mitmurksen müssen.
Aber Dobby erscheint mir dafür zu alt, da denke ich, müßte seine Motorik schon etwas besser entwickelt sein.
Kann es sein, daß Dobby eine leichte Ataxie hat? Woher kommt er denn bzw. seine Mutter?
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Danke für die schnelle Antwort :)
Dobby kommt aus einer offiziellen Pflegestelle. Seine Mutter wurde vom Zug überfahren. Da der Herr, in dessen Garten sie ihre vier Kitten gelagert hatte, Jagdhunde hatte, hielt er es für besser, die Kleinen holen zu lassen, nachdem die Mutter nach einem Tag nicht mehr zurück kam. Er hat die Mutter dann später neben den Gleisen gefunden... Damals war Dobby sechs Wochen alt. Er war der Kleinste des Wurfes, die Schwestern haben ihn ziemlich fies behandelt (was darunter vorstellen weiss ich auch nicht genau) und er hatte eine starke Entzündung an den Augen. Aus diesen Gründen hat die Pflegestelle den Kleinen von den anderen getrennt und er lebte mit den durchgeimpften Katzen zusammen, bis die Entzündung abgeheilt war. Danach durfte er wieder ins Zimmer zu den anderen Kitten und das ging dann auch besser.
Mit 11 Wochen kam er dann zu mir, da ich dann Urlaub hatte und mich gut um die Vergesellschaftung kümmern konnte. Er hatte nach der Ankunft noch eine Weile Durchfall, aber das hing wohl mit der Futterumstellung und dem Stress zusammen. Er hat sich anfangs den Po auch nicht selbst sauber gemacht. Inzwischen ist sein Kot wunderbar geformt, Luna putzt seinen Po und er macht es langsam auch selbst, aber eben, irgendwie hat er den Dreh noch nicht ganz raus, wie er das Beinchen so lange hochkriegt, ohne umzuplumpsen. Aber anfangs hat er das noch gar nicht gemacht.
Ich habe Ataxie bisher nur in sehr eindeutigen Fällen gesehen, deswegen bin ich mir nicht sicher, ob das hier sein könnte oder nicht. Er hat auch meiner Meinung nach einiges an überschüssiger Haut, also mehr als Luna damals in dem Alter hatte zumindest. Ich kann ihm richtige Engelsflügelchen ziehen an den Vorderpfötchen. Würde sich Ataxie noch durch andere Wege zeigen?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.028
Danke für die Informationen, denn bei diesem suboptimalen Start ins Leben kann man eine Ataxie nicht pauschal ausschließen.
Ursache kann u.a. sein, daß die Mutter mit Katzenseuche während der Trächtigkeit infiziert war, daß Dobby eine (fiebrige) Infektion im Babyalter hatte, ein Nervenschaden, Vitamin-B-Mangel oder mechanische Verletzungen des Gehirns oder der Wirbelsäule. Es gibt noch mehr Ursachen, aber die fallen mir spontan ein.

Wir hatten mal eine Katze mit Ataxie (die Rickie), sowas ist kein Weltuntergang und die Tiere kommen damit sehr gut zurecht. Bei stark ausgeprägter Form muß man freilich baulich nachhelfen, um der Katze vieles zu erleichtern (Aufstiegshilfen z.B.).
Ich würde es einfach im Auge behalten und den TA mal draufsehen lassen.

Zu dem Hautüberschuß kann ich nichts sagen, allerdings gibt es dieses Phänomen, daß Katzen eine zu große Haut haben, hab aber die Bezeichnung vergessen. Im Forum wurde das schon dann und wann erwähnt, vielleicht kann da jemand weiterhelfen. Ich meine mich zu erinnern, daß die Haut auch schnell mal einreißt, z.B. bei einem Griff ins Genick.:grr:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Danke für die Infos! Also ich werde es sicher im Auge behalten und auch beim TA ansprechen bezüglich des tropfenden Piephahns :oops:
Gerade ist er aufgestanden und zum Kratzbaum rübergegangen, dabei habe ich ihn mal gaaanz genau beobachtet. Er wackelt nicht unbedingt rum. Wenn er aber liegt, auch in normalen Katzenschlafpositionen, wirkt es auf mich immer ein wenig, als wäre er komplett schlaff. Also Luna, auch wenn die verknotet wie sonst was liegt, macht das auf mich einen "koordinierten und gezielten" Eindruck. Bei ihm habe ich immer das Gefühl, als wären seine Muskeln und Gelenke weg :oops: Entweder er ist einfach so tiefenentspannt, etwas ist nicht ganz normal oder ich bin mal wieder paranoid :oops:
Luna packt Dobby manchmal am Genick, wenn er ihr auf der Nase herumtanzen will :D

Aufstiegshilfen braucht er zumindest bisher nicht, der kommt überall hoch... Egal ob er da hoch soll oder nicht :D Ich musste ihn schonmal vom Kleiderschrank runter holen :rolleyes:
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.479
Ort
Vorarlberg
Manche Sachen kann ich hier auch regelmäßig beobachten:

- das Ausrutschen am Boden: Unser Boden ist für Katzen wohl gewöhnungssache. Zuletzt Gesa ist da anfangs so sehr gerutscht, dass sie sich quasi von Teppich zu Teppich fortbewegt hat. Mittlerweile merkt man da nichts mehr.

- So in Froschstellung legt sich Irmi hin und wieder auch hin, glaub ich hab da auch ein Foto...

leider sieht man es nicht sonderlich gut.:oops:

- Irmi hat das mit dem Putzen kreativ gelöst und lehnt sich zum Popoputzen gerne irgendwo an.:cool:

- Überhaupt habe ich hier den Eindruck, dass Katzen einfach sehr unterschiedlich geschickt sind: Irmi ist da der Hammer, Gesa ist auch nicht schlecht und Ebony war rasend ungeschickt. Sie ist auch beinahe vom Kratzbaum geplumpst und derlei Heldentaten.:oops:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Süsses Foto :) Bei ihm stehen allerdings noch die Oberschenkelchen so raus, also seitlich raus und dann nach hinten und ich habe mich schon gefragt, ob er sich dafür die Gelenke rausnimmt :oops:

Es kann auch wirklich sein, dass er einfach ein wenig... Nun ja... Nicht jede Katze kann Bilderbuch-anmutig sein oder? :D
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.479
Ort
Vorarlberg
Süsses Foto :) Bei ihm stehen allerdings noch die Oberschenkelchen so raus, also seitlich raus und dann nach hinten und ich habe mich schon gefragt, ob er sich dafür die Gelenke rausnimmt :oops:

Es kann auch wirklich sein, dass er einfach ein wenig... Nun ja... Nicht jede Katze kann Bilderbuch-anmutig sein oder? :D
Seit ich Ebony kennen durfte weiß ich, dass Katzen sogar gleichzeitig enorm Elegant und sehr tollpatschig sein können.

Aber was ich sagen wollte: Beobachten ist gut. es ist möglich, dass da nichts Krankhaftes dahinter steckt.;)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.757
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #10
Seit ich Ebony kennen durfte weiß ich, dass Katzen sogar gleichzeitig enorm Elegant und sehr tollpatschig sein können.

Aber was ich sagen wollte: Beobachten ist gut. es ist möglich, dass da nichts Krankhaftes dahinter steckt.;)
Das werde ich auf jeden Fall :)

Bei Katzen und Hunde gibt es eine Erkrankung, die heißt Swimming Syndrom, Schwimmer-Syndrom.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schwimmer-Syndrom
https://www.google.com/url?sa=t&sou...Vaw1sI66q-1ETyb5b13ZJk3bq&cshid=1565542679005

Bei Google gibt es dazu noch mehr Links, allerdings alle auf Englisch.
Das sieht ein wenig ähnlich aus wie bei ihm, nur er steht auch wieder auf, also er kann gehen und alles, nur beim Liegen sieht er so aus, also die Froschschenkel. Ich werde meinen TA auf jeden Fall auch da Mal fragen :) Danke.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.569
Ort
Unterfranken
  • #11
Also ich hab etwa 8 Wochen alte Kitten hier und sie sind schon relativ standfest.
Da kippt keiner um, wenn es sich putzt etc...also würde da auch Richtung Ataxie denken.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.028
  • #12
Danke, Poldi, das kannte ich noch nicht.:hmm:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #13
Also ich hab etwa 8 Wochen alte Kitten hier und sie sind schon relativ standfest.
Da kippt keiner um, wenn es sich putzt etc...also würde da auch Richtung Ataxie denken.
:oops: Ja, also dann würde ich sagen, müsste er das eigentlich auch hinkriegen... Ich meine, es wurde ja auch schon besser verglichen zum Anfang, aber trotzdem. Er wackelt immer noch bei einfachen Putzübungen hin und her :oops:
 
tanja1644

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
629
  • #14
Ein paar deiner Beobachtungen konnte ich so ähnlich auch bei Harley feststellen, als er noch jünger war. Das Liegen wie ein Frosch hatte er auch, also dass er die Hinterpfoten beide seitlich komisch angewinkelt weggestreckt hat (muss mal schauen, ob ich da noch ein Foto finde), und er rutschte am Boden immer aus, Finn hatte dagegen gar keine Probleme mit dem Boden. Bei Harley sah es einfach immer so aus, als wüsste er nicht so richtig, wie er mit seinen Pfoten umgehen soll. Einmal stieg er auch beim Fressen mit der einen Pfote in den zweiten Futternapf, und hats anscheinend nichtmal gemerkt. Im Katzenklo scharrt er auch immer an der komplett falschen Stelle, dreht sich dann um und steigt dann mit mindestens einer Pfote in seine Hinterlassenschaften.

Mit ca. 4-5 Monaten hat das komplett aufgehört, mittlerweile denke ich, dass er einfach ziemlich tollpatschig war und noch nicht so richtig gewusst hat, mit seinem Körper umzugehen. Nur das mit dem Katzenklo, das macht er noch immer :rolleyes:

Da es aber natürlich bei jeder Katze unterschiedliche Gründe haben kann, würde ich das Verhalten auch auf jeden Fall gut beobachten und mal beim TA ansprechen!
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #15
Ich freue mich zu hören, dass andere Katzen sich dann doch noch gefangen haben :oops:

Alle kennen doch diese Katzenhaltung, wenn sie auf dem Bauch liegen und die Vorderpfoten so unter den Oberkörper geklappt haben? Bei ihm schauen dabei einfach die Pfoten nach oben, also Pfötchen gegen oben gedreht. Als wären die Gelenke so locker, dass er die da locker hochdrehen kann :confused: Ich verstehe das einfach nicht... Na gut, ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten und dem TA erzählen. So an sich beim Klettern und allem ist er ja sehr geschickt. Einfach seine... Haltungen... Wirken so falsch...? :stumm:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #16
Also die Koordination hat sich bisschen geändert, also er behält nun das Gleichgewicht besser usw. Aber es ist einfach... Ach Mensch... Ich tu ihm so oft weh, weil er einfach... Neulich zum Beispiel schliesse ich den Kühlschrank und genau in dem Moment steckt er den Schwanz zwischen die Tür... Oder ich koche und er gerät mir zwischen die Beine... Ich achte mich natürlich schon auf ihn, aber manchmal merke ich nichtmal, dass er dazu gekommen ist... :( Und dann kriegt er auch mal einen Tritt ab, aber niemals absichtlich. Er nimmt es mir zum Glück bisher auch nicht übel, aber mir tut es dann immer so leid :(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Was hat denn der TA gesagt?
Ungewöhnlich klingt das schon, auch, dass er in diesem Alter jetzt noch so unbeholfen ist und überall dazwischengerät.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #18
Der Ta ging davon aus, dass die Putzunsicherheiten vllt von kommen, dass er das eben nicht von der Mama gelernt hat und auch auf die schwere Infektion an den Augen, dass er wohl ein Spätzünder wäre. Aber dass er immer noch zwischen alles gerät, findet er auch fragwürdig und hat vorgeschlagen, ich soll ihn mal beim Spielen richtig auspowern. Vllt sei er so ein Energiebündel, dass er wie nicht aufpasst, weil er andauernd was will. Das probieren wir jetzt auch aus.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.483
Ort
im Norden
  • #19
Stört es ihn denn auch wenn du ihn trittst oder er mal ne Tür an den Kopf bekommt?

Es gibt auch Tiere, die sind einfach irre stumpf, wie unser Bretzel. Der hat schon zig Türen an seinen Schädel bekommen, darunter die schwere Kühlschranktür.
Es stört ihn einfach nicht :rolleyes: er steht da und glotzt einfach.

Auch will er immer in alle möglichen Schränke, egal welche Tür man öffnet, seine Nase ist drin. Und er ist 8 Jahre alt :dead:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #20
Ne... nur der Schwanz im Kühlschrank fand er sehr doof :oops:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben