Kitten-Hilfe

K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
Huhu, in meinem Dorf gibt es einen Bauernhof dort gibt es mehrere nicht sterilisiert deshalb gibt es immer wieder Katzenbabys(diese sind nicht gewollt und nun könnt ihr euch ja vorstellen was damit passiert), es ist alles gemeldet und ich möchte auch zum eigentlichen Thema kommen...Eine Katze hatte 3 Kitten geboren, gestern habe ich sie das erste mal entdeckt(ich habe mit dem Hofbesitzer und ein paar bekannten gesprochen und alle 3 hätten schon ein zuhause) die Kitten sind vermutlich zwischen 4-6 Wochen, sie turnen rum, rennen, die Ohren sind vollständig "aufgestanden" und sind etwas größer als eine größere Hand.(vom Mann) Ich weiß leider nicht das Geschlecht und die kleinen müssten auch ziemlich schnell ausziehen sie werden sonst von den anderen Katzen weggejagt oder der Bauer erledigt es auf seine Weise. Vor ca. einem Jahr habe ich schonmal eine kleine bekommen(ich wusste nicht welcher zustand) diese war ca. eine Woche älter und hat schon viel von allein gefressen ihr geht es super gut und sie ist zu einer richtigen kleinen dame geworden, sie hat weder Depressionen noch sonst ein auffälliges verhalten. Nun meine Frage, ich hab die kleinen bisher noch nicht fressen gesehen (die Mutter hat denke ichAUCH NICHT MEHR allzu sehr viel Milch) wenn ich die Kitten also nun mitnehme, müsste ich Sie noch mit Aufzuchtmilch füttern?(bitte antworten erstmal nur auf meine frage) Ich bin mir ziemlich unsicher da wenn man Kitten selber groß zieht man diese ja nur 3-4 Wochen mit Milch füttert..)
 
Werbung:
Josy2512

Josy2512

Benutzer
Mitglied seit
8 März 2021
Beiträge
80
Ort
Berlin
HEY, schön, dass du dich den kleinen annehmen möchtest. Hast du nicht vielleicht die Möglichkeit die Mama auch mit aufzunehmen? Nur die Kleinen wäre ja traurig, zumal sie ihre Mama brauchen.
 
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2016
Beiträge
387
Ort
LK NEA
Ich schließe mich mal an: Hast du die Möglichkeit, die Mutter mit aufzunehmen? Kitten sollten normaler Weise bis mindestens zur 12. Woche bei der Mutter bleiben, um alles wichtige zu lernen.
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
HEY, schön, dass du dich den kleinen annehmen möchtest. Hast du nicht vielleicht die Möglichkeit die Mama auch mit aufzunehmen? Nur die Kleinen wäre ja traurig, zumal sie ihre Mama brauchen.
Das ist leider nicht möglich...Seine Hof Katzen gibt er nicht ab...
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
Ich schließe mich mal an: Hast du die Möglichkeit, die Mutter mit aufzunehmen? Kitten sollten normaler Weise bis mindestens zur 12. Woche bei der Mutter bleiben, um alles wichtige zu lernen.
Leider nicht möglich....wie sollte ich da nun vorgehen wenn ich sie aufnehme?Sie würden an verschiede Leute gehen(dort gibt es auch weitere Katzen) Mich würde es ziemlich interessieren wegen der Milch, ich glaube nicht das sie bei der Mutter so viel abbekommen.....
 
Josy2512

Josy2512

Benutzer
Mitglied seit
8 März 2021
Beiträge
80
Ort
Berlin
Lass dich nicht so einfach abspeisen bitte.
Biete ihm Geld (das kriegen wir schon geregelt) für die Mama ! Sollte das nicht helfen, droh ihm mit dem VetAmt (sch***egal ob das aussichtslos ist oder nicht)

Ich würde mich sehr freuen, wenn du es noch mal versuchen würdest! :)

Wo ist der Bauernhof denn?
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
1.650
Wie kommst du darauf, dass die Mutter nicht (mehr) genug Milch hat?

Du solltest sie nicht einfach wegnehmen und trennen. Wende dich bitte an den Tierschutz vor Ort/in der Nähe - die können die Situation besser beurteilen und kennen sich notfalls mit der Aufzucht von so kleinen Kitten aus. Wenn du uns sagst, wo das ist, können wir ggf. von hier aus Hilfe organisieren.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.168
Ort
an der schönen Bergstrasse
Huhu, in meinem Dorf gibt es einen Bauernhof dort gibt es mehrere nicht sterilisiert deshalb gibt es immer wieder Katzenbabys(diese sind nicht gewollt und nun könnt ihr euch ja vorstellen was damit passiert), es ist alles gemeldet und ich möchte auch zum eigentlichen Thema kommen...Eine Katze hatte 3 Kitten geboren, gestern habe ich sie das erste mal entdeckt(ich habe mit dem Hofbesitzer und ein paar bekannten gesprochen und alle 3 hätten schon ein zuhause) die Kitten sind vermutlich zwischen 4-6 Wochen, sie turnen rum, rennen, die Ohren sind vollständig "aufgestanden" und sind etwas größer als eine größere Hand.(vom Mann) Ich weiß leider nicht das Geschlecht und die kleinen müssten auch ziemlich schnell ausziehen sie werden sonst von den anderen Katzen weggejagt oder der Bauer erledigt es auf seine Weise. Vor ca. einem Jahr habe ich schonmal eine kleine bekommen(ich wusste nicht welcher zustand) diese war ca. eine Woche älter und hat schon viel von allein gefressen ihr geht es super gut und sie ist zu einer richtigen kleinen dame geworden, sie hat weder Depressionen noch sonst ein auffälliges verhalten. Nun meine Frage, ich hab die kleinen bisher noch nicht fressen gesehen (die Mutter hat denke ichAUCH NICHT MEHR allzu sehr viel Milch) wenn ich die Kitten also nun mitnehme, müsste ich Sie noch mit Aufzuchtmilch füttern?(bitte antworten erstmal nur auf meine frage) Ich bin mir ziemlich unsicher da wenn man Kitten selber groß zieht man diese ja nur 3-4 Wochen mit Milch füttert..)
Wieso Doppelpost?
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
Wie kommst du darauf, dass die Mutter nicht (mehr) genug Milch hat?

Du solltest sie nicht einfach wegnehmen und trennen. Wende dich bitte an den Tierschutz vor Ort/in der Nähe - die können die Situation besser beurteilen und kennen sich notfalls mit der Aufzucht von so kleinen Kitten aus. Wenn du uns sagst, wo das ist, können wir ggf. von hier aus Hilfe organisieren.
Es ist Tierschutz usw. informiert, es gibt aber leider nie beweise... die Katzen sind ansonsten alle sehr gesund und man bekommt es nie mit wenn eine Katze Kitten hat...
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
  • #10
Lass dich nicht so einfach abspeisen bitte.
Biete ihm Geld (das kriegen wir schon geregelt) für die Mama ! Sollte das nicht helfen, droh ihm mit dem VetAmt (sch***egal ob das aussichtslos ist oder nicht)

Ich würde mich sehr freuen, wenn du es noch mal versuchen würdest! :)

Wo ist der Bauernhof denn?
Das Geld ist ihm egal, es gibt leider kaum beweise. Den Katzen geht es super gut und wenn sie Kitten haben bekommt es keiner mit....Deswegen ist es schwer ihn bzw. die Familie dran zu kriegen
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
1.650
  • #11
Der Tierschutz kann die Kitten mitnehmen, wenn der Bauer einverstanden ist und sich fachgerecht kümmern. Es ging mir nicht um eine Anzeige o.ä., sondern um die Kitten.

Meine Frage hast du leider nicht beantwortet: woher kommt deine Annahme, dass das Muttertier nicht genug Milch hat?
 
Werbung:
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.578
  • #12
>>.....und alle 3 hätten schon ein zuhause......<<

Ich weiß jetzt gar nicht, wo das Problem liegt. Wenn alle drei schon ein Zuhause haben, dann wird sie der Bauer doch bestimmt nicht umbringen, oder was immer mit dem Satz gemeint war...>>diese sind nicht gewollt und nun könnt ihr euch ja vorstellen was damit passiert<<

Daß die Katzen alle sehr gesund sind......zeigt doch auch, daß sie versorgt werden, oder?
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
  • #13
>>.....und alle 3 hätten schon ein zuhause......<<

Ich weiß jetzt gar nicht, wo das Problem liegt. Wenn alle drei schon ein Zuhause haben, dann wird sie der Bauer doch bestimmt nicht umbringen, oder was immer mit dem Satz gemeint war...>>diese sind nicht gewollt und nun könnt ihr euch ja vorstellen was damit passiert<<

Daß die Katzen alle sehr gesund sind......zeigt doch auch, daß sie versorgt werden, oder?
Die Katzen waren noch nie beim Tierarzt oder sonst etwas und es sind ziemlich viele Katzen....noch mehr möchte er nicht und deswegen sollen kitten immer sehr schnell weg....ich versuche ihm aber nochmal ein anderes "Angebot" zu machen, ich habe mich mit meinem Tierarzt zusammen besprochen und wir wollen dem Besitzer etwas vorschlagen...
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
29.744
  • #14
Was wollt ihr dem Besitzer denn vorschlagen? Endlich mal alle Katzen und Kater auf dem Hof zu kastrieren?

Die Kleinen fangen mit 5 bis 6 Wochen an, dazu zu fressen, trinken aber noch, so lange es nur irgend geht und zugelassen wird von der Mutter. Werden die Kleinen zu früh getrennt, bekommt die Mutter ein Problem mit der Gesäugeleiste, sollte eigentlich auf der Hand liegen. Sind die Kleinen arg untergewichtig oder sterben dahin, dann hat die Mutterkatze definitiv nicht genug Kraft und Milch.

Und nebenbei, kastrierte Katzen sind die besseren Mäusefänger, weil sie nicht so ausgemergelt und nebenbei mit den Kleinen beschäftigt sind.
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
7
  • #15
Was wollt ihr dem Besitzer denn vorschlagen? Endlich mal alle Katzen und Kater auf dem Hof zu kastrieren?

Die Kleinen fangen mit 5 bis 6 Wochen an, dazu zu fressen, trinken aber noch, so lange es nur irgend geht und zugelassen wird von der Mutter. Werden die Kleinen zu früh getrennt, bekommt die Mutter ein Problem mit der Gesäugeleiste, sollte eigentlich auf der Hand liegen. Sind die Kleinen arg untergewichtig oder sterben dahin, dann hat die Mutterkatze definitiv nicht genug Kraft und Milch.

Und nebenbei, kastrierte Katzen sind die besseren Mäusefänger, weil sie nicht so ausgemergelt und nebenbei mit den Kleinen beschäftigt sind.
Danke für deine Antwort.

der Besitzer ist bereit mehrere Katzen abzugeben und nur drei zu behalten(diese werde ich kastrieren lassen) die Katzen Babys dürfen noch bleiben, bis sie selbstständig fressen. Für die anderen Katzen werde ich ein schönes neues Zuhause suchen, indem sie weiterhin Freigang haben, allerdings nicht mehr eine „wurfmaschiene“ sind. Von sich aus hätte er wahrscheinlich sie nie kastrieren lassen, ich werde sie regelmäßig beobachten und schauen wie sie sich entwickeln, die Mutterkatze schaut auf jedenfall sehr wenig nach den kleinen. Heute war sie tagsüber nur einmal dort und ansonsten nur unterwegs.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
29.744
  • #16
Euer Plan hört sich gut an. :) An sich sollten die Babys mindestens 12 Wochen bei der Mama bleiben, aber ich gebe mich da keinen Illusionen hin, wie es auch laufen kann. Ist ja schon schön, daß sie bis zur Futterunabhängigkeit bleiben dürfen. Und für den Bauern wird es eine Erleichterung sein, die Katzenmenge nicht mehr auf den Hals zu haben, denn Krankheiten können da immer mal ausbrechen, und das ist dann richtig schlimm.
 

Ähnliche Themen

Antworten
50
Aufrufe
6K
Königscobra
  • Ellaa94
  • Kitten
Antworten
11
Aufrufe
470
Ellaa94
Antworten
6
Aufrufe
249
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben