Kitten-Futter und Beschäftigung

  • Themenstarter Marie1985
  • Beginndatum
  • Stichworte
    beschäftigen futter kitten
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.130
  • #41
Oder wurde da vielleicht sogar wieder eine neue wilde "Rasse" zusammengemischt. 🤪
Da hat wohl jemand eine SF und hat die mit einer Hauskatze zusammengewürfelt, denn noch extra mal eine BKH zu kaufen, würde den Profit schmälern.
Und zu Corona-Zeiten, wo viele zu Hause sind und gerade jetzt unbedingt Katzen wollen, wird man ja alles los, wenn man es denn nur unter einem klangvollen Namen verscherbelt.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.198
Ort
Oberbayern
  • #42
Da hat wohl jemand eine SF und hat die mit einer Hauskatze zusammengewürfelt, denn noch extra mal eine BKH zu kaufen, würde den Profit schmälern.
Und zu Corona-Zeiten, wo viele zu Hause sind und gerade jetzt unbedingt Katzen wollen, wird man ja alles los, wenn man es denn nur unter einem klangvollen Namen verscherbelt.

Ich habe das Gefühl, dass in letzter Zeit mehr oder minder alles, was vier Beine hat, mit SFs gekreuzt wird. In den Kleinanzeigen findet man auch so seltsame Mischungen wie z.B. Ragdoll x SF oder Türkisch Angora x SF. Wirklich richtig traurig :(
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
M

Marie1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
18
Ort
Unna
  • #43
Ich hoffe mal keine zu wilde Rasse :D Die können so schon wild genug sein hahahaha. aber danke, ich finde sie einfach nur niedlich, vor allem wenn sie sich putzen. :D
 
Schnitte76

Schnitte76

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
1.292
  • #44
Ich schreib jetzt mal noch eine Antwort auf deine Frage:
Meine zwei sind jetzt knapp 8 Monate alt und bei uns seit sie 14 Wochen sind. Wir haben die ersten Wochen schon auch viel mit ihnen gespielt (sind aber auch vier Leute hier, und grad die kids machen das sehr gerne). Dann haben wir aber festgestellt, dass sie auch miteinander total schön spielen und manchmal nur einen Impuls (sprich: eine neue Spielzeugmaus, einen leeren Karton, eine runtergefallene Walnuss,....).
Wenn ich abends den Eindruck habe, sie sind nicht ausgelastet, jag ich sie noch bisschen mit dem Laserpointer rum, danach sind sie alle... 😉
Clickern ist bestimmt super, ich finds irgendwie mit zwei Katzen gar nicht leicht...
Mein Sohn übt mit dem Kater "High five", aber so ganz klappt das nicht. Die Katze will dann immer fürs Nichts-Tun auch Leckerlis😅
Es gibt ja außerdem auch viel so Intelligenz-Spielzeug und Fummelkram, wenn du deine zwei jetzt nicht körperlich überlasten willst👍, vielleicht wäre das ja was!
Grüße von Corinna mit Biscuit (im Wäschekorb...) und Rue (leise schnarchend in meinem Bett
 
  • Like
Reaktionen: Marie1985
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.130
  • #45
Ich habe das Gefühl, dass in letzter Zeit mehr oder minder alles, was vier Beine hat, mit SFs gekreuzt wird. In den Kleinanzeigen findet man auch so seltsame Mischungen wie z.B. Ragdoll x SF oder Türkisch Angora x SF. Wirklich richtig traurig :(
In Kleinanzeigen gucke ich gar nicht rein, aber hier im Forum ist mir das schon seit einer geraumen Weile aufgefallen. :(
Und sowie dann so richtig hohe TA-Rechnungen ins Haus flattern, oder man wieder zur Arbeit in die Firma darf, werden die Tierheime überquellen.

Immerhin sind die beiden hier zu zweit und können sich auch gegenseitig bespaßen, und das ist an sich doch immer wieder das Schönste, was man beobachten kann und ist für Katzen so wichtig. :)
 
  • Like
Reaktionen: Marie1985
M

Marie1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
18
Ort
Unna
  • #46
In Kleinanzeigen gucke ich gar nicht rein, aber hier im Forum ist mir das schon seit einer geraumen Weile aufgefallen. :(
Und sowie dann so richtig hohe TA-Rechnungen ins Haus flattern, oder man wieder zur Arbeit in die Firma darf, werden die Tierheime überquellen.

Immerhin sind die beiden hier zu zweit und können sich auch gegenseitig bespaßen, und das ist an sich doch immer wieder das Schönste, was man beobachten kann und ist für Katzen so wichtig. :)
Da ich zur Risikogruppe gehöre, werde ich noch eine lange Zeit im Home Office sein. Und wie du schreibst, die zwei haben sich und die spielen auch so wunderschön miteinander. :) Mir manchmal bisschen zu wild, aber das sind ja kleine Raubtiere. ;-) Aber sie sind tolle Geschwister! 🥰
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
695
  • #47
Ich habe jetzt ehrlich gesagt nicht alles gelesen aber zu den Fragen (hoffe jetzt nicht allzu viel zu wiederholen)

Spielen:
Federangeln sind hier der Renner, da sind alle 4 Katzen dabei. Als noch kein Freigang möglich war, habe ich zB einen Karton mit Laub und Tannenzapfen gefüllt. Da hin und wieder auch Leckerlis reingeworfen. Dann habe ich Bälle, die mit Leckerlis gefüllt werden können, Fummelbrett, diverse Bälle und Baldriankissen. Leckerlis werden durch die Wohnung geworfen und versteckt. Beim Clickern haben sie "Sitz", "Platz" und Pfötchen geben gelernt. Dauerbespaßung ist bei 2 Kitten nicht unbedingt notwendig, denke ich. Die können auch miteinander toben. Aber so 2-3 Spieleinheiten am Tag habe ich während der Wohnungshaltung schon eingebaut (manchmal auch weniger, je nach dem).

Futter:
Wurde mit Sicherheit schon erwähnt: Kitten müssen 24/7 Zugang zu gutem Nassfutter haben. Die sind halt noch im Wachstum. Allgemein finde ich es besser den Katzen rund um die Uhr die Möglichkeit zum Fressen zu geben. So entwickelt sich das Sättigungsgefühl und die Häppchenfresser müssen nicht hungern. Außerdem bin ich damit auch nicht an feste Zeiten gebunden, sondern fülle auf, wenn der Napf leer ist. Trockenfutter gibt es hier nur als Leckerli, da ungesund.

Achso und bis auf die Bälle, räume ich das Spielzeug weg. Irgendwo sollen die Sachen auch interessant bleiben.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #48
Hallo,

ich melde mich hier auch kurz zu Wort. Ich denke, dir ist bewusst, dass ich mir (wie die meisten hier) auch kurz auf die Zunge beissen musste, als ich gesehen habe, dass es sich hier um Scottish Fold handelt. Wie bereits gesagt wurde, ich finde es ganz wichtig, dass du in deinem Umfeld Aufklärungsarbeit betreibst, damit nicht Leute durch deine Katzen auf die Idee kommen, sich nun auch diese Rasse zu holen.

Für die Gelenke fände ich es wichtig, dass du nicht zuviele Springmöglichkeiten anbietest, da Sprünge die Gelenke stark belasten können. Schrägen können da Abhilfe schaffen.
Weiter wäre wichtig, dass du dich - auch wenn ich hoffe, dass die Krankheit mild verläuft - auf die Eventualitäten einstellst. Leider landen SF oftmals im Tierheim, wenn das ganze losgeht und man plötzlich die Kosten nicht mehr decken kann, also vielleicht ein wenig mehr zurück legen.
Auch würde ich auf die kleinsten Dinge achten, damit du später nicht überlegen musst "war der Schwanz da schon immer steif?" "War da schon immer eine Verhärtung?" sondern direkt weisst, oh oh, da muss ich jetzt reagieren, da könnten Schmerzen im Spiel sein.
Es gibt ja so Bilder
Zb. seitlich und dann noch eins von
von Katzen, da kannst du zum Beispiel jetzt schon mit Datum versehen und Merkmale einzeichnen und beschriften, damit du dann später noch weisst, wie da jetzt was war.

In Deutschland wird vom Tierschutz empfohlen, diese Rasse zu verbieten und genau genommen sind extreme Züchtungen nach deutschem Tierschutzgesetz verboten. Leider ist das Gesetz zu schwammig formuliert (Quelle).

Ich drücke die Daumen, dass die beiden möglichst lange schmerzfrei durchkommen.
 
  • Like
Reaktionen: Alberta, Rickie und zizi
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.130
  • #49
Schade, TE, daß du entweder nur selektiv verstehen willst oder nur selektiv liest, was dir gefällt, oder die wirklich weiterführenden Ratschläge einfach ignorierst, jedenfalls gehst du so gar nicht auf zu vieles ein.

Momentan gibt es ja einen richtigen SF-Boom und ich frage mich, woher die auf einmal kommen. Vor Corona hat man kaum mal SF im Forum gesehen.
Es ist ja kein Geheimnis, daß es in vielen Ländern, nicht nur in Ost-Europa und China, große Zuchtfarmen für Haustiere gibt, die dann unter mehr oder weniger katastrophalen Bedingungen in andere Länder, auch nach D, gekarrt werden, mit einer hohen Todesrate. Aber dennoch lohnt sich das Geschäft. Wer sich dann als "Züchter" oder Verkäufer ausgibt, muß nicht immer wirklich der Produzent gewesen sein.
Das gebe ich mal mit zu bedenken, wenn man sich reine Moderassen, und noch schlimmer, Qualzuchten anschaffen will. :(
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #50
Ganz ehrlich, klar ist die Zucht nicht schön... Aber würdet ihr behinderte Kinder auch abgeben oder vernachlässigen?!

Wisst ihr, ich werde damit einfach leben müssen und versuche ihnen ihr bestmögliches Leben zu bieten - egal wie lange sie hier auf der Erde weilen werden! :) Je länger umso besser.

Ich muss da drauf doch kurz eingehen... Ich arbeite mit Kindern mit einer Behinderung und habe selbst eine. Also hoffe ich Mal, dass ich keinem auf den Schlips trete.

Natürlich würde ich ein Kind niemals abgeben oder vernachlässigen, weil es eine Behinderung hat.
Aber: Wenn ich ein Paar sehe, welches absichtlich Kinder mit einer schmerzhaften Behinderung züchten, weil sie zum Beispiel wollen, dass das Kind aussieht wie eine Puppe zum Beispiel, bei welcher nur gewisse Bewegungen möglich sind (Kopf drehen, Oberschenkel raus, Arme bewegen, keine Bewegung in Ellbogen, Knie oder so aufgrund eines Knorpelfehlers), dafür ein süsses Puppengesicht. Dann würde ich sicher nicht hingehen und ihnen auch noch Geld dafür geben, damit sie damit weiter machen.
 
  • Like
Reaktionen: Aguila, Neol, Irmi_ und 2 weitere
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
11.493
  • #51
Ganz ehrlich, klar ist die Zucht nicht schön... Aber würdet ihr behinderte Kinder auch abgeben oder vernachlässigen?!
Ich habe selbst einen Gendefekt.
Und aus diesem Grund auf leibliche Kinder verzichtet.
Ganz einfach.
 
  • Like
Reaktionen: Neol
Werbung:
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.831
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #52
Ich muss da drauf doch kurz eingehen... Ich arbeite mit Kindern mit einer Behinderung und habe selbst eine. Also hoffe ich Mal, dass ich keinem auf den Schlips trete.

Natürlich würde ich ein Kind niemals abgeben oder vernachlässigen, weil es eine Behinderung hat.
Aber: Wenn ich ein Paar sehe, welches absichtlich Kinder mit einer schmerzhaften Behinderung züchten, weil sie zum Beispiel wollen, dass das Kind aussieht wie eine Puppe zum Beispiel, bei welcher nur gewisse Bewegungen möglich sind (Kopf drehen, Oberschenkel raus, Arme bewegen, keine Bewegung in Ellbogen, Knie oder so aufgrund eines Knorpelfehlers), dafür ein süsses Puppengesicht. Dann würde ich sicher nicht hingehen und ihnen auch noch Geld dafür geben, damit sie damit weiter machen

Ich habe selbst einen Gendefekt.
Und aus diesem Grund auf leibliche Kinder verzichtet.
Ganz einfach.

Sorry, kurz OT:
Krass Mädels .... wisst ihr, bei einigen hier im Forum finde ich es richtig schade, daß sie so weit weg wohnen. Euch hätte ich gerne vor Ort. Mit Menschen wie euch wäre ich gerne "in echt" befreundet oder würde gerne einmal einen Kaffee trinken gehen.

Finde ihr habt richtig gute Ansichten UND starke Persönlichkeiten! Finde euch toll!
 
  • Like
Reaktionen: FindusLuna

Ähnliche Themen

tanja1644
Antworten
6
Aufrufe
4K
tanja1644
tanja1644
karambolagex
2 3 4
Antworten
73
Aufrufe
7K
karambolagex
karambolagex
NaLu
Antworten
5
Aufrufe
630
NicoCurlySue
NicoCurlySue
S
Antworten
14
Aufrufe
1K
silencecry6886
silencecry6886
J
Antworten
2
Aufrufe
7K
yellowkitty
Y

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben