Kitten faucht anderen Kater an

  • Themenstarter Nero92
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fauchen/knurren kater kitten 8 wochen alt
N

Nero92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Hannover
Hallo!

Wir haben einen etwas mehr als 1 Jahr alten Kater (Nero) bei uns und haben uns vor einiger Zeit doch dazu entschieden, ihm einen Partner zu besorgen. Am Sonntag ist der Kleine bei uns eingezogen (Oskar). Nero war die ersten Tage extrem am fauchen sobald Oskar zu nah kam und hielt sich die meiste Zeit unterm Bett auf. Nero ist grundsätzlich ein ängstlicher und scheuer Kater, wir gehen beim fauchen von Angst aus, da er nicht angegriffen hat. Oskar hat auch gefaucht, vermutlich als Antwort.
Nach zwei Tagen hat sich das Blatt gewendet, Nero sucht verstärkt den Kontakt, faucht nicht mehr, macht ab und zu einen Buckel wenn sie sich sehen, weil Oskar auch einen macht, aber leider ist Oskar mittlerweile derjenige der Nero immer anfaucht, wenn Nero zu nah kommt. Und Nero flüchtet dann. Man merkt dass Oskar ziemlich frech und dominant ist und Nero tut nichts dagegen, ab und zu stubst Nero ihn mal mit der Pfote ganz sanft an aber Oskar scheint bis jetzt auch überhaupt kein Interesse an Nero zu zeigen...
Wenn Oskar spielt oder schläfrig ist, kriegt er Neros Kontaktaufnahme manchmal gar nicht so mit, dann hat Nero die Gelegenheit, aber er traut sich nie so richtig und macht so gurrende Geräusche, die für mich wie Verzweiflung klingen.
Oskar nimmt sich auch Neros Plätze ein und Nero sucht sich schon neue aus, ich hab jetzt Angst dass Oskar Nero insgesamt unterbuttert. Vermutlich mache ich mir zu viele Gedanken, aber ich wollte eigentlich nur Nero einen Gefallen tun mit dem Partner und nicht dass er hier nichts mehr zu melden hat.
Oskar faucht ihn auch heute ständig an wenn er zu nah kommt. Lediglich leckerlis zusammen fressen tun sie harmonisch. Da sind die Köpfe eng zusammen, vermutlich bekommt Oskar dann einfach nichts mehr mit...

Habt ihr Tipps was ich tun kann? Ich fühle mich mit der Situation irgendwie sehr unwohl und Nero tut mir leid.

Danke :)
 
Werbung:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Laufen lassen :).
Gurren bedeutet freundlich gestimmt.
Das sie sich noch anfauchen, ist normal.

Klar hätte es besser laufen können, wenn ihr einen gleichaltrigen Kater genommen hättet, aber "hätte, wenn und aber" ist jetzt eh zu spät.

Liest sich doch alles in allem ganz gut :).
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.090
Ort
35305 Grünberg
Kitten und erwachsener Kater ist eine ungünstige Kombi. Dein Kater, der leider bisher zur Einzelhaft verdammt war, benötigt einengut sozialisierten gleich alten Partner.
Was soll der mit einem Kitten? Umgekehrt, was soll das Kitten mit jedem Kater spielen?
Gib das Kitten zurück, nimm einen gleich alten Kumpel und dann lies dich in die langsame Zusammenführung ein.
 
N

Nero92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Hannover
Ich habe mir natürlich vorher Gedanken gemacht und ich kenne Nero gut und weiß dass er speziell ist, da er vor allem Angst hat und sehr sensibel ist (natürlich ist das bestimmt übertrieben ausgedrückt) und habe eben gedacht er würde mit einem Kitten besser zurecht Kommen, weil er es sich selbst „erziehen“ könnte, wollte vermeiden dass eine gleichaltrige Katze ihm direkt alles wegnimmt, wisst ihr? Gerade weil er sich nicht durchsetzen kann. Aber nun schafft es selbst ein Baby. Also liegt es vielleicht nicht mal daran oder?

Nero war von klein auf zurückhaltend und scheu und Oskar ist direkt offen und mutig und daran muss man sich als Kater erstmal dran gewöhnen vermute ich.

Und die Frage, was er mit einem Kitten soll, naja Nero ist erst ein Jahr alt, ich hielt den Unterschied nicht für so extrem hoch oder irre ich mich? Er ist auch noch sehr verspielt und ist sehr interessiert an Oskar.

Kann es auch sein, dass Oskar so extrem faucht weil er nachtragend ist wegen der ersten Tage als Nero so gefaucht hat?

Dass ein älterer Kater eventuell passender gewesen wäre habe ich auf jeden Fall zur Kenntnis genommen, ich hoffe aber natürlich dass es mit den beiden noch klappt. Im schlimmsten Fall wächst Oskar zu einem dominanten Kater heran und Nero ist der Untergebene, richtig? Ich warte immer darauf dass Nero ihn mal in seine Schranken weist.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Und die Frage, was er mit einem Kitten soll, naja Nero ist erst ein Jahr alt, ich hielt den Unterschied nicht für so extrem hoch oder irre ich mich? Er ist auch noch sehr verspielt und ist sehr interessiert an Oskar.
Nö, sooooooo extrem ist es nicht. Oskar ist in ein paar Wochen deutlich gewachsen, mental wie körperlich.
Ich persönlich denke, dass dieser Altersunterschied noch tolerierbar ist.

Dass ein älterer Kater eventuell passender gewesen wäre habe ich auf jeden Fall zur Kenntnis genommen, ich hoffe aber natürlich dass es mit den beiden noch klappt. Im schlimmsten Fall wächst Oskar zu einem dominanten Kater heran und Nero ist der Untergebene, richtig? Ich warte immer darauf dass Nero ihn mal in seine Schranken weist.
Sieh mal nicht zu schwarz.


Wie alt ist Oskar jetzt ?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.090
Ort
35305 Grünberg
Kitten sind für erwachsene Katzen gruselig und viele haben Angst vor den Kleinteilen.

Dein Kater muss auch wieder die Katzensprache lernen, das kann ihm das Kleinteil auch nicht beibringen.

Option wäre, 2 Kleinteile. Dann gehen sie dem großen nicht auf die Nerven und können aber miteinander spielen.
 
N

Nero92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Hannover
Nö, sooooooo extrem ist es nicht. Oskar ist in ein paar Wochen deutlich gewachsen, mental wie körperlich.
Ich persönlich denke, dass dieser Altersunterschied noch tolerierbar ist.


Sieh mal nicht zu schwarz.


Wie alt ist Oskar jetzt ?

Oskar ist 10 Wochen alt. Vermutlich spielt es ihm grad total in die Karten dass Nero ihn so sein lässt wie er sich verhält, wie ein kleiner Prinz guckt er vom Kratzbaum herab auf Nero und faucht bis er flüchtet. 🙄😂

Und zum anderen, es ist nicht so, dass Nero von ihm genervt ist oder so, er ist wirklich interessiert und möchte Kontakt, aber Oskar will es nicht und scheint sich auch nicht für ihn zu interessieren, ich hätte gedacht, dass der kleine schon auch Kontakt suchen würde oder?

Es sind ja erst ein paar Tage vergangen, eigentlich müsste sich nur Oskar anfangen zu öffnen, weil Nero ja bereit ist, ich habe von Anfang an nie in Erwägung gezogen dass das Baby das Problem in der Konstellation sein könnte.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.090
Ort
35305 Grünberg
Dann ist er auch zu jung von der Mutter weg. :(
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Oskar ist 10 Wochen alt. Vermutlich spielt es ihm grad total in die Karten dass Nero ihn so sein lässt wie er sich verhält, wie ein kleiner Prinz guckt er vom Kratzbaum herab auf Nero und faucht bis er flüchtet. ����

Und zum anderen, es ist nicht so, dass Nero von ihm genervt ist oder so, er ist wirklich interessiert und möchte Kontakt, aber Oskar will es nicht und scheint sich auch nicht für ihn zu interessieren, ich hätte gedacht, dass der kleine schon auch Kontakt suchen würde oder?

Es sind ja erst ein paar Tage vergangen, eigentlich müsste sich nur Oskar anfangen zu öffnen, weil Nero ja bereit ist, ich habe von Anfang an nie in Erwägung gezogen dass das Baby das Problem in der Konstellation sein könnte.

Na ja, Nero ist nicht seine Mama ;).
Lass ihm Zeit sich an Nero zu gewöhnen. Das geht bei so Kleinen doch recht schnell. Länger als 2 - 3 Wochen dürfte es nicht dauern.
Nicht so ungeduldig sein.

Nero ist kastriert ?

Einen Tipp kann ich dir aber jetzt schon geben: Lass ihn zeitnah, so mit 12 - 16 Wochen, kastrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nero92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Hannover
  • #10
Ja, ich muss wohl wirklich mehr Geduld haben. Und ich hoffe dass alles so klappt, dass wir den kleinen Oskar nicht mehr abgeben müssen, haben ihn ja schon ins Herz geschlossen. :)
Nero ist manchmal vielleicht zu stürmisch, er rennt manchmal gurrend auf Oskar los und der rastet dann aus mit fauchen und Nero flüchtet. :D Er ist ja auch doppelt so groß und daher etwas wuchtiger.

Ja Nero ist kastriert, das haben wir im Januar diesen Jahres machen lassen, geboren ist er Ende Mai 2019.

Ich werde beim nächsten TA Besuch mal das Thema Kastration ansprechen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #11
Ja, ich muss wohl wirklich mehr Geduld haben. Und ich hoffe dass alles so klappt, dass wir den kleinen Oskar nicht mehr abgeben müssen, haben ihn ja schon ins Herz geschlossen. :)
Klappt schon :)


Nero ist manchmal vielleicht zu stürmisch, er rennt manchmal gurrend auf Oskar los und der rastet dann aus mit fauchen und Nero flüchtet. :D Er ist ja auch doppelt so groß und daher etwas wuchtiger.
Läuft doch gut.
Nero gurrt und will Kontakt. Ist ein gutes Zeichen.
Oskar faucht noch, weil er noch nicht viel entgegenzuhalten hat.
Ich werde beim nächsten TA Besuch mal das Thema Kastration ansprechen.
Lass dich nur nicht einlullen, von wegen "Muss noch nicht sein" o.ä..
Bommeln ab und gut.
 
Werbung:
N

Nero92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Hannover
  • #12
Ja, werde dann dafür sorgen dass er spätestens im August dran ist. :D

Bin gespannt wann Oskar auch mal den Kontakt zu Nero suchen wird, bis jetzt spielt er lieber allein.

Danke schon mal für die Beiträge, ein wenig reden hilft schon sehr, hab mich echt verrückt gemacht
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
9
Aufrufe
2K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
P
Antworten
4
Aufrufe
970
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
36
Aufrufe
1K
Jennny
M
Antworten
7
Aufrufe
480
Maronbeere
M
M
Antworten
32
Aufrufe
4K
friendlycat
friendlycat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben