Kitten (ca. 14 Wochen alt) haben Durchfall!!!

  • Themenstarter Kitten_03
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
Hallo!

Hab mich erst vor kurzem hier angemeldet und hab auch schon die erste Frage!

Mein Lebensgefährte und ich haben 3 Katzenbabys im alter von ca. 4 Wochen gefunden und aufgezogen da keine Mutter mehr bei Ihnen war.

Mittlerweile sind die Katzen ca. 14 Wochen alt und haben schon ihre erste Teil-Impfung (katzenseuche und Katzenschnupfen) erhalten und wir sind auch bei einer Entwurmungskur.

Unsere Katzen leben in einem Schuppen mit "Freigehege".

So, dass kurz zur Vorgeschichte.

Seit ca. 2 Wochen habe ich jetzt auf ein billiges Futter von Quality Line umgestellt (was ich schon seeeeehr bereue!) :(

Das Futter von Royal Canin war mir für 3 Katzen zu teure aber ich denke, ich werde es wieder füttern.....

Unserer Babykatzen haben Durchfall mit "Pupsgeräuschen" beim "Geschäft machen" ! ! ! :(
Gesehen hab ich das erst gestern, das die Kätzchen im Schuppen einfach irgendwo hinmachen und nicht aufs Kistchen gehen aber dieses Wochenende waren wir bei meinen Eltern und wenn sie in einem Haus sind gehen sie auch brav aufs Kisterl :pink-heart:

Ich denke, dass das mit der Futterumstellung zu tun hat das sie das auch hatten, wie wir von der Kittenmilch auf TroFu umgestiegen sind.

Was soll ich jetzt tun? Futter wieder wechseln? Oder erst mal mit Kamillentee und gekochten huhn und reis versuchen den durchfall in den griff zu bekommen???

Sie sind total aufgeweckt und auch fit und schnurren auch sehr viel! Die Nackenfalte hat sich zum Glück auch nicht verändert!

Sorry für den langen Beitrag!!!

BITTE HELFT MIR!!!!!

PS: Wir hatten bisher nie Katzen und deshalb auch keine Erfahrung.


LG Kitten_03
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und willkommen.:)
Mein Rat:
Katzen samt Stuhlprobe zum TA.
Auf Nassfutter umstellen.
Kitten ins Haus.
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
Bin leider in der Arbeit und vor 17 uhr nicht zu hause.
Das mit den Stuhlproben is nicht einfach, das sie wie gesagt im Schuppen einfach irgendwo hinmachen.............

Nassfutter fressen sie nicht. Hab schon ein paar Sorten ausprobiert aber sie fressen das nicht :(

Ist Kamillentee und Huhn mit Reis keine gute Idee?

LG
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Es ist keine schlechte Idee, ersetzt aber keinen Besuch beim TA.
Es können Parasiten sein, da hilft kein Teechen.
Wenn sie irgendwo hin machen ist es doch ganz einfach, dann kann man gut Proben nehmen. Besser als im Kistchen.

Warum sind sie denn im Schuppen?:(
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
naja, das "irgendwo" haben wir aber noch nicht entdeckt! Wir wissen nicht, wo sie hinmachen!

Sie sind im Schuppen, weil wir das Haus noch renovieren und im ganzen haus chaos und baustelle herrscht!!!

Sie sind in dem Schuppen gewesen als wir sie gefunden haben.......
Wir wollen keine Hauskatzen sonder "Freikatzen"
Ist das schlimm???

LG
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Erstmal Hallo und Willkommen

Was meinst du mit Freikatzen. Ich habe drei Kater, die raus und rein dürfen wie sie wollen. Sie können jederzeit ins Haus oder durch die Gärten stromern.

Im Sommer ist es sicherlich kein Problem. Aber was wird mit den Katzen im Herbst und im Winter?
Wie verhalten sich die Katzen den Menschen gegenüber?
Lassen sie sich streicheln und anfassen?
Suchen sie eure Nähe?

Falls ja, würde ich sie ins Haus holen. Denn Katzen brauchen mehr als Freigang, sie brauchen auch die Nähe ihrer Menschen.

Übrigens der Tigerkater in meiner Signatur ist so ein ehemaliger Freikater. Er lief mir vor ein paar Jahren im Sommer zu. Erst war er sehr scheu. Im November, als es draußen nass und kalt wurde, ist er freiwillig ins Haus gekommen. Und ist zum Schmusekater mutiert.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Woher weißt Du dann das sie Durchfall haben?

Unter Freigängern verstehe ich Katzen die raus UND in die Wohnung dürfen. Katzen im Schuppen finde ich daneben.
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
Naja, sie sind eben im Schuppen und von da aus können sie auch in einen Innenhof.

Sie sind total aufgewecht und zutraulich.
Sehr verschmust und suchen natürlich auch unsere Nähe!
Sobald man sie berührt schnurren sie auch schon.
So oft es geht gehen wir auch zu ihnen raus und beschäftigen uns dann mit ihnen.

3 Katzen sind halt schon viel im Haus und wie gesagt, es herrscht chaos und baustelle und ich weiß ned, ob sie sich da ned verletzen oder so.
Im Winter würden wir ihnen eine wärelampe rausstellen............

Ich würd sie auch gern mit ins haus nehmen aber sie haaren dann so viel und 3 babykatzen tollen ganz schön viel herum!

Und leider ist mein LG sehr gegen diese Idee :(
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
@mafi

Wie gesagt, wir waren übers Wochende bei meinen Eltern und da haben sie ins Kistchen gemacht weil sie eben im Haus waren.
Ich weiß auch nicht wie lange sie schon durchfall haben :(
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #10
Das Haaren lässt sich durch regelmäßiges Kämmen und gute Ernährung in den Griff bekommen. Und auch drei Babykatzen werden ruhig und vernünftig. Auch Katzen kann man erziehen, dauert zwar etwas, aber mit Geduld klappt es.

Bewegliche Sachen sollten in der ersten Zeit natürlich kittensicher aufbewahrt werden.
Nach deiner Beschreibung werden die Kätzchen auf Dauer auch nicht mit dem Schuppen zufrieden sein.
Könntest du deinen Lebensgefährten überzeugen, dass die Katzen wenigstens nachts rein dürfen. Dann könntest du in einem Zimmer ein Klo aufstellen. Wenn du sie erstmal auf ein Zimmer beschränkst, hält sich auch die Verletzungsgefahr auf der Baustelle in Grenzen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Mittlerweile sind die Katzen ca. 14 Wochen alt und haben schon ihre erste Teil-Impfung (katzenseuche und Katzenschnupfen) erhalten und wir sind auch bei einer Entwurmungskur.
Wenn es möglich war, die Schatzele zu impfen und Wurmbehandlung reinzukriegen, müßte es auch klappen, sie nochmal zum TA zu bringen, oder?

DF kann von Wurmbehandlung (welches Mittel und wie oft?) kommen, ebenso ist Impfen eine äußerst anstrengende Sache für den Gesamtorganismus, was auch zu Störungen im Verdauungstrakt führen kann.

Stellt jeden Abend ein klein wenig hochwertiges Nafu hin, nicht mehr als ein-zwei Löffelchen im Napf drin. Ich bin sicher, allmählich wird das gefuttert werden.
Trockenfutter ist einfach nicht gut, die Marke spielt da weniger eine Rolle (RC ist sowieso bei mir auf der 'geht-nicht' Liste).
Junge Katzen brauchen für die gesamte Entwicklung sehr hochwertige Nahrung, dann sind sie auch ihr lebenlang stabiler.

Wenn Ihr die Kleinen vorerst draußen lassen wollt, dann vergeßt um Himmels willen nicht, sie rechtzeitig kastrieren zu lassen, um nicht weiteren Nachwuchs zu riskieren. Lieber etwas früher als zu spät diese OP machen lassen, in spätestens 1-2 Monaten wirds Zeit dafür!

Zugvogel
 
Werbung:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #12
Hallo,

die Kleinen nur draussen zu lassen, ist wirklich keine Lösung. Du sagst, Ihr habt sie gefunden und sie waren bereits mit 4 Wochen ohne Mutter ?

Dann hat die Mutter ihnen sehr viele, äußerst wichtige Dinge nicht beibringen können wie z.B. die Angst vor verschiedenen Gefahren. So gehalten werden sie garantiert die ersten 1-2 Jahre nicht überleben.

Ihr solltet die Kleinen besser in gute Hände vermitteln. Sie heissen ja nicht umsonst HAUSkatzen und wenn sie verschmust sind und Bezug zum Menschen möchten, was normal ist, dann werden sie draussen nur verkommen ohne den Kontakt.

Jetzt geht Ihr oder Du noch nach draussen und schmust ab und an mit ihnen, was ist im Winter ?

Wenn Dein LG sie absolut nicht im Haus haben will, dann hat es keinen Zweck, dann sucht ihnen doch bitte ein Zuhause, wo sie es besser haben. Dann aber bitte zu Zweit bzw. zu einer gleichaltrigen Katze dazu.
 
L

Lisbeth

Gast
  • #13
Wir wollen keine Hauskatzen sonder "Freikatzen"
Ist das schlimm???

LG

Nein, es ist nicht schlimm, drei Freigängerkatzen zu haben.
Für mich wäre das allerdings nichts, ich könnte es nicht ertragen, wenn meine Lieblinge überfahren oder vergiftet oder geklaut werden würden.
:sad:
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
  • #14
Ich denke schon, dass er sich dazu überreden lässt sie ins haus zu geben......
Mit viel überredungskunst wird das sicher......

Auf jeden Fall werd ich heut mal mit ihnen zum tierarzt fahren wegen dem durchfall.

Wie sieht es eigenlich mit Holz- und Elektroofen aus? Knabbern die katzen da kabel an oder setzen sich auf die heiße platte (holzofen) ???

LG

PS: Vielen Dank für eure hilfe!!!
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
  • #15
@Lisbeth

Da habe ich auch sehr große Angst davor, deswegen haben wir sie auch in einem geschützen Innenhof wo sie nicht raus auf die Straße oder sonst wohin können, aber sie wollen unbedingt raus, das merkt man schon.

Ich weiß nicht, was ich machen soll, Katzen waren auch nicht beplant, wie gesagt, wir haben sie gefunden. Wir haben das Haus erst vor kurzem gekauf und eben die Babykatzen gefunden. Ich möchte sie auch nicht mehr hergeben weil ich sie schon sooooooooooooooooo in mein herz geschlossen habe die 3 süßen :pink-heart:

und wenn mir nix an ihrem wohl liegen würde, dann würde ich hier auch nicht schreiben..........

Was kann ich tun?

1. Tierarzt
2. Haus "katzensicher" machen und sie rein nehmen
3. ???

wie gehts weiter? welches futter ist am besten???

Danke für deine Hilfe!!!

LG


@Katzenschutz

Was? Nur 1-2 Jahre Lebenserwartung?????? oh mein gott! :eek:
Ich lieb die Kleinen doch sooooooooo sehr!!!
Und will sie auch behalten!!!!

Sie waren die 4 Wochen nicht ohne mutter, der TA hat gemeint, dass sei noch nicht so lange alleine waren da sie auch noch nicht unterernärt waren und wir haben auch noch einige Tage gewartet doch die Mutter ist nicht mehr zurück gekommen also haben wir sie mit Kittenmilch aufgezogen.

Wir wollen sie behalten!!! Wie kann ich das am besten machen ich hatte noch nie katzen.......... bitte helft mir!!!


@Zugvogel

Ich werde heut mit ihnen zum TA fahren!

Das Mittel heißt Flubenol oder so, muss 2 tage hintereinander 1 mal täglich gegeben werden, dann 2 wochen pause und wieder 2 tage hintereinander 1 mal täglich und das geht so lange bis das mittel leer ist (laut tierarzt)

Welches Futter (TroFu und NaFu) würdest du empfehlen? Ist Royal Canin schlecht? Das hat mir unserer TA empfohlen.

Kastrieren wollen wir sie lassen! so im November! Etwas informiert habe ich mich! Unser TA hat ist da sehr hilfsbereit.

Danke für eure hilfe

LG
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
  • #16
Waren beim TA

Hallo!

War mit den Kleinen beim TA uns seit Montag sind sie jetzt auch im Haus und genießen es sehr! Und ich auch, die Schmuseeinheiten abends vorm Fernsehr sind echt toll :pink-heart:

Also, die Kleinen haben den DF aufgrund der Futterumstellung die ich wohl etwas zu schnell durchgeführt habe.
Ich konnte auch eine Stuhlprobe von einer Katze mitbrignen und er hat gemeint, da der Stuhl schleimig (sorry für die genaue beschreibung!) ist, ist es nichts ernsteres wie z.b. etwas mit der Bauchspeicheldrüse.

Außerdem haben sie ja alle 3 DF und da wäre das wohl sehr unwahrscheinlich.

Nach gründichen untersuchen der Augen, Ohre, Bauch, Mund und Fiebermessen, sie haben Gott sei dank kein Fieber!!!!!!!!!!!! hat er ihnen dann eine Spritze verabreicht die den Magen- und Darmtrakt wieder regenerieren und unterstüzten soll. Jetzt müssen wir Diätfutter füttern! Nur 20g am Tag pro Katze :glubschauge: Die Kleinen tun mir so leid aber da müssen sie jetzt wohl durch :(

Ich hoffe, dass das wieder in Ordnung kommt. Wenn der DF morgen nicht wesentlich besser ist, müssen wir wieder zum TA.

Ich habe von hafner erfahren dass ich die Wurmkur absetzen soll, da sie schon seit Juni entwurmt werden und das dem Darm auch schadet. Was meint ihr dazu???? Der TA hat davon nix gesagt.

LG
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #17
Wieder mal ein Arzt mit einer Kristallkugel.:rolleyes:
Wenn alle drei Durchfall haben, haben sie Parasiten. Ich wünsche Euch sehr das ihr Euch nicht ansteckt. Sehr viele übertragen sich auch auf Menschen.

Das sie in die Wohnung dürfen ist toll! Aber da wäre es doch wichtig keine Parasiten-Schleudern zu halten?

Stuhl ist schleimig....sehr witzig.:D:D:D
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
  • #18
Arzt mit Glaskugel?
Parasitenschleuder?

Sorry, ich kenn mich ned aus.

Der Durchfall ist von der Futterumstellung und nicht mit Parsiten im Zusammenhang.

LG
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #19
Was? Nur 1-2 Jahre Lebenserwartung?????? oh mein gott! :eek:


Das ist Blödsinn und pure Angstmacherei.

Natürlich kannst Du Katzen auch in einer geschützten Scheune halten. Da wohnen meine Streuner auch, das ganze Jahr hindurch , auch im Winter,......auch die Kitten, die bisher dort geboren worden sind springen noch rum,.... seltsamerweise sind sie bis zu 17 Jahren alt geworden:rolleyes:


Trotzalledem ist eine Katze , die ins Haus darf etwas ganz Anderes und ich freue mich auch sehr, dass ihr Euch dazu entschlossen habt.

Das Diatfutter wird er vorgeschlagen haben, damit der Magen/Darm sich wieder beruhigt. Hast Du ihn gefragt, ob Du danach noch mit Hühnchen und Reis/ Kartoffeln weitermachen darfst?
Hat er dir etwas mitgegeben für Flöhe u s w...... Streuner haben mit höchster Wahrscheinlichkeit ein paar Mitbewohner, die man nicht so gerne in der Wohnung hat:aetschbaetsch2:( bekommt man aber schnell in den Griff^^)
 
K

Kitten_03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
151
Ort
Pöchlarn
  • #20
Also ich würd die 3 auch gar nicht mehr nicht im Haus haben wollen :pink-heart:

Sie sind so süß und so verschmust

Ja, wurmkur machen wir seit juni mit flubenol (da sie ja in diesem schuppen zur welt gekommen sind und die mutter auch eine streunende katze war) mit der nächsten Behandlung (Mo und Di nächste woche) sind wir damit dann auch fertig.

Flohmittel haben sie vor 3 wochen in den Nacken bekommen und sind jetzt auch Flohfrei.

Er hat gemeint, ich soll nur das Diätfutter geben. Solange der DF da ist eben 20 g pro tag und katze und dann darf ich ihnen auch mehr geben aber eben nur das diätfutter. Wenn der 2,5kg Sack dann zu 3/4 leer ist soll ich langsam mit der Futterumstellung beginnen und diesesmal mach ich das wirklich seeeeeeeeeehr langsam!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
18
Aufrufe
5K
Felix1991
F
B
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
Tanjuschka
Tanjuschka
O
Antworten
4
Aufrufe
7K
Caryafee
Caryafee
Finchen2017
Antworten
1
Aufrufe
3K
~Selena~
~Selena~
M
Antworten
2
Aufrufe
791
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben