Kitten an Geschirr gewöhnen sinnvoll (nur für Anfangszeit)?

sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
Hallo liebe Foris,

seit Donnerstag hab ich die zwei Kitten vom Bauernhof. Maja und Morle.
Sie haben sich schon super eingelebt. Haben z. Zt. ein eigenes Katzen-Spielzimmer mit Riesen Kratzbaum am Fenster, Mehrere Höhlen, 1 Zelt, Rascheltunnel mit anschliessendem Riesen-Karton mit vielen Fenster, Körbchen sowie zwei Katzentoiletten (1xHaube und 1xohne)
Fressen wie die "Tiere" (hmmm, sind ja auch welche :p), spielen viel, und haben den Kratzbaum direkt angenommen.

Was ich natürlich dabei sagen muss ist, das ich die Katzen seit ihrem zweiten Lebenstag betreut habe. Habe sie sofort an die Katzentoilette gewöhnt (aufm Bauernhof *g*), das ist gar kein Problem. Funktioniert alles supi.

Meine andere Frage ist:
Sie sollen Freigang bekommen. Wir wohnen in einer 30er Zone, wo sich aber keine S** dran hält :mad:
Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe und wir unsere erste Katze bekamen (war ich 6) hat die Tierärztin meiner Mum vorgeschlagen, die Katze erst mal an eine Leine zu legen (da wir an einer stark befahrenen Hauptstrasse wohnen), damit die Neugier der Katze nicht zum verhängnis wird ... oder im schlimmsten Falle zum Tot führen kann.

UND ICH MUSS SAGEN: ES HAT GEKLAPPT!!! SIE HAT SICH DIE STRASSE IMMER VON SICHERER ENTFERNUNG ANGESEHN, IST ABER NIE DORT GEWESEN.

Das wollte ich bei meinen jetzigen zweien auch machen.
Wie gesagt, nur für die Angangsphase.

- Was haltet ihr davon?
- Wann soll ich mit dem Training beginnen?

Das Geschirr hab ich schon hier liegen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Egal, wie es irgendwann mal kommen wird, gewöhne Deine Fellchen ans Geschirr. Ich finde es sowieso angebracht, bei Fahren zum TA oder sonstwohin immer noch zusätzlich auch im Kennel ein Geschirr umgelegt wird, um unverhofftes Ausbüxen eher in den Griff zu kriegen.
In die Geschirre kannst Du Namen und Telefonnummer vielleicht schreiben, hilft bei Verlust recht gut, die Miezchen wieder heimzubringen.


30er Zone, wo sich so gut wie niemand dran hält? Das halte ich für eine große Gefahr, denn nicht jede Katze wird sich aneignen, die Todefallen strikt zu meiden. Es wird sich weisen, wie lernfähig Deine jetzigen Katzen sind, ob sie sich genauso an die Grenzen halten, wie andre Katzen vorher.

Hast Du die Möglichkeit, die Freiläuferzone zu sichern, einzugrenzen mit einem Zaun oder ähnlichem?



Zugvogel
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
Hallo Zugvogel.

Also unser Grundstück ist eingezäunt (Metallzaun), nur das ist für die Katzen kein Hinderniss. Durch die Stäbe passen Sie so durch.
Aber auf dem Bauernhof hats ja auch geklappt. Das ist ja der Nachbar von meinen Eltern.
Er hatte immer einen 5L-Eimer wasser parat stehn, falls es von den katzen eine wagen sollte an die strasse zu gehen. und das hat auch super - wie man bei den drei erwachsenen katzen sehen kann - funktioniert.

Hört sich zwar krass an, aber:
Lieber nen eimer wasser vom Eingangstor über kriegen als untern auto liegen.
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
30er Zone, wo sich so gut wie niemand dran hält? Das halte ich für eine große Gefahr, denn nicht jede Katze wird sich aneignen, die Todefallen strikt zu meiden.

Meinst du, ich soll es versuchen sie als Hauskatzen zu halten?
Ein Freigehege will mein Mann nicht... da ist er stur.
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
Hi Sarah,

wir wohnen auch an einer 30er Zone - ich kenne das Problem, dass nicht wirklich viele Leute sich dran halten auch. Zwar sind von unserem Garten bis zu dieser Straße noch 3 andere Gärten zu überwinden, aber das ist natürlich kein Problem für die Katzen, da genug niedrige und höhere Mauern dabei helfen ;)

Meine erste Katze wurde 15 Jahre, war jeden Tag draußen und in den früheren Jahren ist sie regelmäßig über die Straße gegangen :oha: - offenbar war der Vorgarten dort drüben interessanter als die anderen ... Zum Glück ist nie was passiert.

Ob Du die Bauernhof-Kätzchen jetzt zu Stubentigern machen kannst ??
Vorteil könnte natürlich sein, dass sie zu zweit sind. Wie verhalten sie sich denn bisher in der Wohnung ?? Du hast ja offenbar viel Ablenkung für sie geschaffen. Liest sich nach einem kleinen Katzenparadies :smile: Machen sie den Eindruck, dass ihnen das draußen-sein fehlt ??

Ich würde versuchen, sie an das Geschirr zu gewöhnen, wie auch immer es später sein wird, denn es kann immer von Vorteil sein, dass sie sich mal ein Bändchen oder so umlegen lassen.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit den Kleinen. Stell' doch mal ein Foto ein.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Wir wohnen auch in so einer Zone, ich möchte mal wissen, wozu die Schilder da stehen, wenn sich keiner daran hält, das macht mich wütend.
Vor drei Wochen wurde hier mein lieber Hannes überfahren, er war allerdings auch ein Streuner, aber ich habe hier nicht damit gerechnet.
Aber wir wohnen hier schon fast 30 Jahre, und ich hatte immer Katzen, und alle waren Freigänger, nie ist etwas passiert. Inzwischen meckere ich jeden an, den ich hier beim Rasen erwische, wenn ich ihn kenne. Aber das Problem wird damit natürlich nicht gelöst.:sad:
Jetzt habe ich wieder ein Kitte, Felix. Er ist eher ängstlich, aber seit drei Tagen gehe ich mit ihm nach draußen. Er mag das Geschirr zwar nicht besonders, aber es klappt ganz gut. Ich zeige ihm die "sichere" Richtung und warte eigentlich auf einen Raser, der hier Vollgas gibt, damit Felix einen richtigen Schrecken bekommt, den er sich hoffentlich merkt. Natürlich kam bisher in der kurzen Zeit niemand angerast. Aber zur Zeit dauern unsere Ausflüge auch nur etwa 10 Minuten, das reicht ihm. Gestern durfte er auch ohne Geschirr kurz mit in den Garten. Er traute sich nicht einmal, die ganze Terrasse zu erkunden, und das ist gut so.
Hannes ist ja beim ersten Mal gleich 300 m weit gerannt, insofern habe ich Hoffnung, daß Felix die Freiheit genießen kann, ohne daß etwas passiert. Denn trotz der schrecklichen Erfahrung (es wird lange dauern, bis ich darüber hinweg bin, Hannes war mein Augenstern) möchte ich Felix nach draußen lassen. Es wäre für mich egoistisch, wenn ich ihn einsperren würde, aber ich werde furchtbare Angst um ihn haben.
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
Hi Marita,
das tut mir aber leid zu lesen, mit Deinem Hannes :reallysad: So schnell wie offenbar bei Dir fahren sie hier bei uns zum Glück nicht, denn es sind immer auch Kinder auf der Straße. Daher nehmen sie wohl dann doch mal den Fuß vom Gas, aber 30 km/h kann offenbar nicht jeder fahren :sad:

Ich kann gut verstehen, dass Du Deinen Felix trotzdem raus lassen willst. Mir geht es mit unserer Luzi ebenso. Ich würde sie auch nicht gern einsperren, denn das Leben in Garten und Umgebung gehört doch irgendwie dazu und wir wollen ja auch nach draußen gehen ohne dass wir zukünftig immer alle Türen hinter uns schließen müssen. Es reicht schon, wenn man das jetzt mal 4 Wochen machen muss.

Ich wünsche Dir viel Freude an und mit Felix und dass er sich immer den "sichereren" Weg aussucht.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Hi Marita,
das tut mir aber leid zu lesen, mit Deinem Hannes :reallysad: So schnell wie offenbar bei Dir fahren sie hier bei uns zum Glück nicht, denn es sind immer auch Kinder auf der Straße. Daher nehmen sie wohl dann doch mal den Fuß vom Gas, aber 30 km/h kann offenbar nicht jeder fahren :sad:

Ich kann gut verstehen, dass Du Deinen Felix trotzdem raus lassen willst. Mir geht es mit unserer Luzi ebenso. Ich würde sie auch nicht gern einsperren, denn das Leben in Garten und Umgebung gehört doch irgendwie dazu und wir wollen ja auch nach draußen gehen ohne dass wir zukünftig immer alle Türen hinter uns schließen müssen. Es reicht schon, wenn man das jetzt mal 4 Wochen machen muss.

Ich wünsche Dir viel Freude an und mit Felix und dass er sich immer den "sichereren" Weg aussucht.

Danke, das ist lieb
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
hallo alle miteinander

also ich hab nicht das gefühl, das die kitten z. zt. was vermissen
sie spielen viel und ausgiebig und schlafen zusammengekuschelt aufm kratzbaum.
heute wird noch ein fliegengitterrahmen (metall) ans fenster gemacht, damit man das mal aufmachen kann.

ich werds mit dem geschirr probieren.

und fotos kommen auch noch
natürlich :verschmitzt:
 
N

nilss

Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
34
  • #10
Meine Katze war auch erst an der Leine!
Erst hat sie ein wenig rumgezickt dann hat's aber geklappt!

Nach 2-3 Wochrn durfte sie dann auch ohne raus!
Hat super geklappt!
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
  • #11
Wir wohnen auch in so einer Zone, ich möchte mal wissen, wozu die Schilder da stehen, wenn sich keiner daran hält, das macht mich wütend.
Vor drei Wochen wurde hier mein lieber Hannes überfahren, ...

Oh weh, das ist ja noch sehr "frisch".
Das tut mir leid :(
h030.gif


Besonders die Jungspunte (z. B. Sohn von unserem Nachbarn): Der rast wie ein ... sorry, ist aber so ... Idiot die Strasse (Berg) hoch, dreht oben und kommt wieder runter gerast und parkt vor dessen haus. Da könnt ich immer nen Fön kriegen.
a025.gif
Aber man will ja keinen Ärger mit den Nachbarn. Und wenn man was sagt, fahren sie noch schneller aus Trotz!!!:massaker:

Am liebsten würde ich eine Bremsschwelle / Bremshügel auf strasse bauen lassen, das die autos langsam fahren müssen
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #12
Ich bin schon am Überlegen, ob ich mir nicht mal jemanden vom Gemeinderat schnappe. Ok, es war "nur" ein Kater (aber es war mein lieber HANNES!!!!), das nächste Mal kann es aber ein Kind sein, vielleicht kann man ja hier ein Hindernis bauen oder einen Huppel.
Heute war ich mit Felix an der Leine an der Straße. Es war gar nicht gut, ich muß besser aufpassen, aber ich habe daraus gelernt.
Er war auf meinem Arm, wurde aber völlig panisch, als ein Mofa kam (eigentlich das, was ich wollte). Leider war das Geschirr nicht fest genug (erster Fehler), so daß er sich blitzschnell herausgewunden hat, und dann ist er auch noch auf den Bürgersteig gesprungen (zweiter Fehler). Ich konnte ihn zwar schnell einfangen, aber toll war die ganze Aktion wirklich nicht. Ich schreibe das hier, damit ihr diese Fehler gar nicht erst machen müßt. Es ist zwar gut gegangen, aber ich muß das nicht noch einmal haben...
In Zukunft werde ich vor allem das Geschirr fester machen. Das einzig Positive daran ist, daß ich weiß, daß er die Straße wohl zumindest am Anfang nicht benutzen wird.
Mit Hannes habe ich das zwar auch so gemacht, aber er hatte vor nichts und niemandem Angst, dafür ich aber täglich um ihn, als ob ich es schon geahnt hätte. Aber er hat ja schon mit 14 Wochen ständig "Ausbruchsversuche" unternommen ihn hätte ich wirklich nicht im Haus halten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
  • #13
Du hast ja offenbar viel Ablenkung für sie geschaffen. Liest sich nach einem kleinen Katzenparadies :smile:
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit den Kleinen. Stell' doch mal ein Foto ein.

so, hier kommen die bilder von heute
das katzenzimmer hab ich mal von allen richtungen fotografiert.
 

Anhänge

  • kz1.jpg
    kz1.jpg
    95,3 KB · Aufrufe: 24
  • kz2.jpg
    kz2.jpg
    94,2 KB · Aufrufe: 21
  • kz3.jpg
    kz3.jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 21
  • kz4.jpg
    kz4.jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 22
  • kz5.jpg
    kz5.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
  • #14
Wünsch dir viel Spaß mit deinen Zwergen. Wenn sie sich an die reine Wohnungshaltung gewöhnen lassen, um so besser.

...

Besonders die Jungspunte (z. B. Sohn von unserem Nachbarn): Der rast wie ein ... sorry, ist aber so ... Idiot die Strasse (Berg) hoch, dreht oben und kommt wieder runter gerast und parkt vor dessen haus. Da könnt ich immer nen Fön kriegen.
a025.gif
Aber man will ja keinen Ärger mit den Nachbarn. Und wenn man was sagt, fahren sie noch schneller aus Trotz!!!:massaker:

Am liebsten würde ich eine Bremsschwelle / Bremshügel auf strasse bauen lassen, das die autos langsam fahren müssen

(Anonyme) Anzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit / Gefährdung des Straßenverkehrs. Irgendwann erwischt er jemanden, dann ist das Gejammer groß. Ein Schuss vor den Bug (inkl. Nachschulung und Probezeitverlängerung) öffnen da die Augen. Und die Eltern wären mir da herzlichst egal.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #15
Wünsch dir viel Spaß mit deinen Zwergen. Wenn sie sich an die reine Wohnungshaltung gewöhnen lassen, um so besser.



(Anonyme) Anzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit / Gefährdung des Straßenverkehrs. Irgendwann erwischt er jemanden, dann ist das Gejammer groß. Ein Schuss vor den Bug (inkl. Nachschulung und Probezeitverlängerung) öffnen da die Augen. Und die Eltern wären mir da herzlichst egal.

Aber wenn man jemanden anzeigt, dann bleibt man doch nicht so einfach anonym, ich wäre ja sofort dabei und würde das tun. Das Problem ist nur, wenn die wissen, daß ich das war, dann hätte ich Angst um meine Katzen....
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
  • #16
... und heute (4. Tag) haben wir die zwei mal mitgenommen ins Wohnzimmer.
 

Anhänge

  • kuscheln.jpg
    kuscheln.jpg
    93,2 KB · Aufrufe: 25
  • maja_muede.jpg
    maja_muede.jpg
    88,9 KB · Aufrufe: 23
  • maja_muede2.jpg
    maja_muede2.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 23
  • morle_muede2.jpg
    morle_muede2.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 23
  • schlafen.jpg
    schlafen.jpg
    87,2 KB · Aufrufe: 20
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #17
Einfach nur zum Knuddeln:smile:
 
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
  • #18
Aber wenn man jemanden anzeigt, dann bleibt man doch nicht so einfach anonym, ich wäre ja sofort dabei und würde das tun. Das Problem ist nur, wenn die wissen, daß ich das war, dann hätte ich Angst um meine Katzen....

Hmm, stimmt auch wieder... verzwickte Sache.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Ist es nicht so, daß der Name des Melders der Polizei zwar mitgeteilt werden muß, aber auf die Bitte um Anonymität dem Beklagten nicht mitgeteilt werden darf? :confused:

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
280
Ladyhexe
2
Antworten
36
Aufrufe
2K
Louisella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben