Kitten (8 Wochen) mit geringem Darmvorfall... Erfolgsgeschichten???

  • Themenstarter Gizmo&Minka
  • Beginndatum
  • Stichworte
    darmausstülpung darmvorfall fundkatze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
Hallo zusammen,

kurz zur Vorgeschichte: Seine Mama (Minka) wurde vor 1,5 Jahren von ihren Besitzern zurückgelassen. Hat vorher auch nur auf der Straße gelebt, wurde aber regelmäßig gefuttert. Seitdem Wegzug ist sie schwer abgemagert, wurde geschwängert und hat vor 8 Wochen Junge bekommen, wovon nur unser kleiner Gizmo überlebt hat.

An Pfingsten konnten Freunde von uns dann endlich BEIDE Katzen einfangen und zum Tierarzt bringen. Minka wurde sterilisiert und entwurmt. Gizmo erhielt eine Impfung gegen Katzenschnupfen. Leider zu spät.

Da niemand sie nach Hause nehmen konnte (mein Mann hat eine Katzenhaarallergie und wir waren uns unsicher), holte ich wenigstens Futter und eine Transportbox und stellte sie wettergeschützt in den Hof unserer Freunde. Sie nahmen ihr neues zu Hause schnell und an und wurden 3x täglich gefüttert. Minka nahm zu und wir gingen davon aus Gizmo würde von ihr trinken.

Donnerstag dann bei meinem täglichen Besuch hatte Gizmo Fliegeneier im Fell kleben. Ich versuchte sie rauszuholen, gab Minka Fressen, streichelte beide und fuhr wieder.

Freitag dann der Schock. Gizmo lag nur noch rum, quietschte kläglich und die beiden waren nicht an ihrem Platz. Ich nahm sie und fuhr zum Tierarzt. Eine Nacht länger hätte der Kleine nicht mehr ohne Hilfe durchgestandne. Gizmo kam sofort an den Tropf, bekam ein Serum gespritzt, wurde mit Spritze und hochkalorischer Nahrung zwangsernährt und kam auf die Wärmflasche. Er war ausgetrocknet und durch den schlimmen Katzenschnupfen war die Zunge geschwollen und er konnte nicht mehr von der Mama trinken. Für Minka habe ich 4 Antibiotikumtbaletten mitbekommen, da auch sie entzündetes Zahnfleisch hatte. Wir nahmen beide mit nach Hause.

Samstag schien die Welt in Ordnung. Gizmo erholte sich sehr schnell. War mobil, hat gespielt und fraß schon alleine. Die Tierärztin war begeistert und sprach von einem kleinem Wunder.

Sonntag der Schock. Gizmo´s Darm ist ein wenig nach außen gestülpt. Wir sofort wieder zur Tierärztin, die einen geringen Darmvorfall feststellte. Sie versuchte ihn wieder reinzudrücken. Dies geht zwar, es blockiert nichts, aber er bleibt nicht drin. Nun bekommt er Weichmacherer und Öl mit ins Futter und wir cremen ihn mit Faktu regelmäßig ein seit heute Morgen. Ich musste die Creme erst in der Apotheke holen. Zusätzlich bekommt er seit gestern jetzt noch 5 Tage lange so eine Babywurmkur. Er wiegt gerade mal 438 Gramm. Ansonsten macht er einen guten Eindruck. Er spielt, frisst und lässt sich sonst nichts anmerken.

Nun bin ich auf der Suche nach Erfolgsgeschichten, die mir Mut machen, dass unser Gizmo wieder gesund wird. Er ist jetzt schließlich mit seiner Mama ein Teil unserer Familie und die beiden haben sich ein tolles und gesundes Katzenleben mehr als verdient. Im Internet finde ich nur schlimme Geschichten von schweren OP´s und das diese Problematik immer weider auftaucht :-(

Vielleicht könnt ihr mir noch Tipps geben oder mir einfach Mut machen??? Wir sind völlig am Ende und machen uns große Sorgen...

Liebe Grüße :sad:
 
Werbung:
J

Jenni79

Gast
Hallo

leider oder wohl Gott sei Dank kenn ich mich damit nicht aus, aber ich drücke euch und Gizmo die Daumen.

Vllt weiß eine andere Forine da Rat


Alles Gute
 
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
Das wünsche ich mir wirklich sehr Jenni79,

wir haben die beiden doch schon so in unser Herz geschlossen. Und sogar die, normalerweise vorhandene, Tierhaarallergie von meinem Mann macht uns keine Probleme.

Wenn ich die ehemaligen Besitzer von Minka jemals in die Finger bekomme, bekommen sie erstmal was zu hören... Wie kann ich ein Tier einfach unkastriert auf die Straße lassen und es dann noch aushungern lassen :(

Auch wenn du keine Erfahrung damit hast: Vielen Dank für deinen Zuspruch!!
 
J

Jenni79

Gast
Jenni reicht auch ;)

Vllt war Minka eine Wilde und hatte nie Besitzer? oder hab ich da was überlesen?

Also dürfen Minka und Gizmo bei euch bleiben? :) das finde ich toll
 
Onion

Onion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
217
Bitte, gib kein Öl, nehme an, es handelt sich um Paraffin ?, gib ein bisschen Butter, Sahne, Laktulose dazu.
Oder frage nach Movicol Junior beim TA. Gibts auf Rezept.
Öl macht keinerlei Sinn, es bewirkt Nichts, außer, daß es, sollte es beim Verschlucken in die Lunge geraten, Katzen daran sterben können.
Es geht ja darum, den Kot weich zu halten, dazu tut Öl auch nichts.

Mein Vorschlag ist aber eine gute Tierklinik, TÄ sind mit solchen Sonderkrankheiten meist überfordert.

Laß die Mistwurmkuren weg, davon geht der Darm noch mehr zugrunde.

Du hättest ihn am Donnerstag, mit den Fliegeneiern schon in eine Klinik bringen sollen, wer weiß, wo die Maden jetzt sind...

Viel Glück und handel bitte sofort.
 
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
Jenni, Minka durfte 3 Monate bei ihren Besitzern sein als Baby und wurde dann vor die Türe gesetzt. Durfte dann auch nicht mehr rein, wurde dennoch weiter gefüttert. Bis vor 1,5 Jahren als sie einfach weg gezogen sind und sie zurüchk gelassen haben. Wir hatten vor sie erst nur in Pflege zu nehmen und gestern morgen haben wir dann entschieden, dass wir sie so lieb gewonnen haben, dass wir sie nicht mehr hergeben möchten.

Onion, natürlich hätte ich das machen sollen. Donnerstag schon hin. Aber wir hatten ja eigentlich nicht vor sie zu behalten (wegen der Allergie meines Mannes) und es sind gleich zwei für die erhebliche Tierarztkosten entstehen. Man kann ja nicht komplett jedes Tier direkt zum Tierarzt bringen. Natürlich ist das wünschenswert, aber es muss finanziell ja auch stemmbar sein. Inzwischen liegen wir für Kastration, Impfungen, Medikamente und alles bei knapp 200 Euro, plus 150 Euro Futter, Box, Klo, Spielzeug, Kratzbaum, etc. Aber es ist uns völlig gleich was die Genesung kostet. Wir wollen sie gesund pflegen!!! Nur ging da vorerst mein Mann mit seiner Allergie vor. Ich denke du kannst das verstehen. Mein schlechtes Gewissen ist riesig und das obwohl sie dank uns überhaupt noch auf der Welt sein dürfen!!! :(

Vielen Dank für den Tipp mit dem Öl!!! Wir haben gestern Abend und heute morgen ein wenig reingemischt, werden es aber jetzt ab sofort lassen. Das war mir nicht bewusst. Ich hatte es im Internet gelesen, dass es unterstützend sein soll und nichts passieren kann :(

Die Tierärztin macht auf uns bisher einen sehr guten Eindruck. Sie lebt ihren Beruf und Freizeit hat sie kaum noch. Wir hörten nur gutes von ihr und dachten wir sollten ihr eine Chance geben?! Sie sagte, dass viele Tierärzte auch zu schnell auf eine OP anspringen und die Kitten/Kätzchen diese dann nicht überstehen :(
 
Onion

Onion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
217
Moment, Du hast die Verantwortung für die Katzen übernommen, dann handele bitte jetzt auch danach.
Fliegen legen ihre Eier auf sterbende Tiere ab, damit die Maden noch 1 - 2 Tage davon leben können.
Das scheinst Du nicht zu wissen.
Bring den Kater in eine Klinik, sofort.
 
J

Jenni79

Gast
Sie kümmert sich doch

Hat die Ärztin was zu den Eiern gesagt?
 
Onion

Onion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
217
Ach, und du findest diese Ärztin toll ? :confused:
Na super, dann brauchts auch keinen Arzt. :mad:

Ich möchte dich nicht als Nanny.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #10
Moment, Du hast die Verantwortung für die Katzen übernommen, dann handele bitte jetzt auch danach.
Fliegen legen ihre Eier auf sterbende Tiere ab, damit die Maden noch 1 - 2 Tage davon leben können.
Das scheinst Du nicht zu wissen.
Bring den Kater in eine Klinik, sofort.

Sie hat doch die Verantwortung JETZT übernommen, also ist es doch gut. Der Kleine ist in ärztlicher Behandlung.
 
Werbung:
Onion

Onion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
217
  • #12
Eben nicht, ich will auch Keine. :)
Aber, ablehnen müsste doch erlaubt sein.
 
J

Jenni79

Gast
  • #14
Ach, und du findest diese Ärztin toll ? :confused:
Na super, dann brauchts auch keinen Arzt. :mad:

Ich möchte dich nicht als Nanny.

Ranz jemand anderes an ok... Ich kenn die Ärztin nicht, kann also anhand der wenigen Infos auch nix zu ihr sagen
Aber dein Befehlston hier hilft sicherlich auch nicht weiter
Sie tut ja nicht nix sondern sucht Rat, wenn der aber dahin gekotzt wird ist es kein Wunder wenn die TE verunsichert ist


oh Gott die alberne Nannykeule ^^
Mach dich nicht lächerlich

immer dieses Nannygeheule wenn man mal nicht nach dem Stammuser seiner Meinung redet...
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #15
Zurück zum Thema: Der Darmvorfall muss natürlich, wenn er bestehen bleibt, operiert werden. In den meisten Fällen ist das keine große Sache, aber euer Zwerg ist halt auch noch so klein. Ich würde in einer Tierklinik bzgl OP nachfragen. Möglich ist auch, dass sich das Ganze "von alleine" normalisiert, wenn der Kleine Gewicht zulegt - ich nehm an, er hat auch keine wirklichen Popobacken :)
Und den Kot bis dahin weich halten - btw: es ist relativ egal, ob Öl oder Movicol in die Lunge gerät, man sollte tunlichst beides vermeiden.
 
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
  • #16
VIELEN LIEBEN DANK Jenni und balulutiti

Onion: Mir gefällt dein Ton mir gegenüber ganz und gar nicht. Wir haben erst ab Sonntag die komplette Verantwortung übernommen und sind TROTZDEM schon seit Freitag TÄGLICH beim Tierarzt vorstellig geworden. Das war´s dann was ich zu dir zu sagen habe tatsächlich.

An Jenni und Balulutiti (was ein "Zungenbrecher-Name" grins)
Die Tierärztin hat das Fell von Beiden Katzen sofort behandelt. Ich bin mit dem Flokamm komplett durch und es sind keine Überreste der Larven vorhanden. Wir tippen auch nur auf Fliegeneier. Jedoch hat Gizmo keine offene Wunde und deshalb können wir hierfür keine Garantie geben.

Die Tierärztin sagte auch, dass wenn er draußen bleibt, wir handeln müssen und das werden wir auch. Aber sie möchte eben - aufgrund der Ausgangssituation - versuchen dem Kleinen soviel Stress wie möglich zu ersparen. Und das was Balulutiti sagt klingt sehr nach den Aussagen der Tierärztin.

Mir war nicht bewusst, dass man hier sofort angefeindet wird, wenn man eine Frage stellt. Ich dachte dieses Forum wäre zur Unterstützung gedacht, aber hier wird man ja massiv angegangen von manchen und das obwohl man sich um ein bis dato wildfremdes Tier kümmert. Wirklich schade. Ich habe noch nicht viel hier gelesen, aber dennoch ist mir die Problematik - die sich gerade hier abspielt - auch in anderen Bereichen schon aufgefallen.

PS: Onion, ich hatte eine Katze die 21 Jahre alt geworden ist. Sie musste dann wegen Altersschwäche irgendwann eingeschläfert werden, aber sie wäre sicherlich nicht so als geworden, wenn ich mich nicht nach besten Wissen und Gewissen gekümmert hätte!!!!!
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #17
@Gizmo&Minka (dafür ist dein Name aber lange! *g*), beruhige dich, es wird schließlich nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird ;) Onion kriegt sich auch wieder ein (sonst bekommt sie eine Nanny zugeteilt, und das mag sie nicht *g*)
Ich drücke deinem Kleinen die Daumen, dass er zu einem starken, gesunden Kater heranwächst - und bitte unterstützt ihn weiterhin dabei!
 
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
  • #18
Das werden wir ganz bestimmt Balulutit. Es gibt nur irgendwie soviele verschiedene Meinung im Netz und jeder steht natürlich hinter seiner Meinung. Das macht es allerdings nicht leichter und meine Katze damals war nie ernsthaft krank. Ich kenne auch leider niemanden, der Erfahrung mit der Problematik hat. Ich bin vor 4 Jahren umgezogen und hier habe ich leider auch noch keine Erfahrung mit Tierärzten gemacht. Sie war nunmal erste Anlaufstelle, weil sie sich der Sache angenommen hat. Sie hat versucht die beiden aufzupäppeln, da war noch ihr noch gar nicht klar, dass sie es bezahlt bekommen. Und wonach entscheidet man sich für eine Ärztin? Ist doch wie bei uns Menschen... Durch Mundpropaganda. Man macht seine Erfahrung und dort wo man sich gut aufgehoben fühlt, bleibt man.

Es scheint nur kein nicht allzu seltenes Problem bei Kitten zu sein und ich hatte gehofft, dass manche auch von positiven Ausgänge berichten können. Vielleicht sogar ohne OP...
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #19
Ich denke, es ist ein Zeichen der Schwäche und des Ernährungszustands. Ohne der nötigen Bemuskelung "klafft" ja der Anus entsprechend und vielleicht prolabiert der Darm deswegen. Parasiten hat er keine (mehr)?

P.S. Hier schreiben alle nur Balu ;)
 
G

Gizmo&Minka

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
34
Ort
Hessen
  • #20
Super. Balu ist deutlich leichter :D

Der Kleine bekommt gerade paralell eine Babywurmkur. Wir sollen ihm 1x täglich einen Tropfen von so ner Paste mit ins Essen mischen. Das nimmt er gut an. Übelkeit, Schlappheit oder Stuhlveränderungen konnte ich jetzt seit gestern nicht feststellen. Die Wurmkur sollen wir 5 Tage lang nehmen. Also jetzt noch drei.

Mir ist heute Morgen nur aufgefallen, dass das kleine Stückchen was rausguckt (ca. 3-4 mm) wieder schön rosa war. Es sah irgendwie gesünder aus als gestern. Klingt doof und ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
18
Aufrufe
935
PonyPrincess
PonyPrincess
*Jovi*
Antworten
21
Aufrufe
6K
*Jovi*
S
Antworten
2
Aufrufe
186
bohemian muse
bohemian muse
D
Antworten
0
Aufrufe
687
demisto
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben