Kitte erbricht oder legt Kot auf das Bett

  • Themenstarter Nese2020
  • Beginndatum
Nese2020

Nese2020

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2021
Beiträge
97
  • #41
Werbung:
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.139
  • #42
Ich habe mich nun hier auch mal quer gelesen wegen deinem anderen Thread und du schreibst hier, dass das zukünftige zweite Kitten auch eine "reinrassige Bkh" sein wird.

Haben die beiden, also dein aktuelles Kitten und das zukünftige, was schon mit der 10/11. Lebenswoche einziehen soll, denn Stammbäume?
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
5.324
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #43
Und falls [was ich nicht weiß und mich nicht interessiert] sie keine Stammbäume hätten, wären sie dann weniger liebens- und lebenswert?

→ Bitte, bitte, fangt hier um der Themenstellerin willen nicht wieder eine Rasse- oder Stammbaumdiskussion an. Davon gibt es hier im Forum schon genug. Sie hatte höflich um Hilfe gebeten, hat diese erhalten, hat sich dafür bedankt, und ist doch auch offenkundig bereit, sich noch weiter zu informieren und auszutauschen und Ratschläge anzunehmen … ob ihre BKH's jetzt stammbaumbeglaubigte BKHs sind oder 'nur' so aussehen, weil die Eltern etc BKHs sind, spielt doch hier keine Rolle und ist völlig irrelevant, solange sie nicht züchten will. Wir fragen doch auch nicht jeden Türken oder Koreaner bei jeder Gelegenheit, ob seine/ihre Vorfahren alle wirklich Türken, Koreaner etc waren und ob sie das nachweisen können.
 
  • Like
Reaktionen: Froschn
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.926
Ort
An der Ostsee
  • #44
Es geht doch nicht darum, dass das Tier gebasht wird und weniger liebendwert ist wenn es keinen Stammbaum hat. Sondern ob es dann überhaupt gekauft werden soll für evtl sogar teuer Geld und man den Vermehrer somit unterstützt. Und das dann vlt, weil man sich genau diese Rasse wünscht?
 
  • Like
Reaktionen: Azar, TiKa, Ayleen und 2 weitere
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.482
Ort
Oberbayern
  • #45
Und falls [was ich nicht weiß und mich nicht interessiert] sie keine Stammbäume hätten, wären sie dann weniger liebens- und lebenswert?

→ Bitte, bitte, fangt hier um der Themenstellerin willen nicht wieder eine Rasse- oder Stammbaumdiskussion an. Davon gibt es hier im Forum schon genug. Sie hatte höflich um Hilfe gebeten, hat diese erhalten, hat sich dafür bedankt, und ist doch auch offenkundig bereit, sich noch weiter zu informieren und auszutauschen und Ratschläge anzunehmen … ob ihre BKH's jetzt stammbaumbeglaubigte BKHs sind oder 'nur' so aussehen, weil die Eltern etc BKHs sind, spielt doch hier keine Rolle und ist völlig irrelevant, solange sie nicht züchten will. Wir fragen doch auch nicht jeden Türken oder Koreaner bei jeder Gelegenheit, ob seine/ihre Vorfahren alle wirklich Türken, Koreaner etc waren und ob sie das nachweisen können.

Selbstverständlich spielt der Stammbaum eine Rolle! Nachdem du doch jetzt schon längere Zeit hier im Forum mitliest solltest du eigentlich auch mitbekommen haben, dass es absoluter Unsinn ist zu behaupten, Stammbäume wären nur für Zuchtkatzen relevant. Das ist eine der ältesten Ausreden überhaupt, die von Vermehrern genutzt wird, um den Käufern vorzugaukeln sie würden eine Rassekatze kaufen obwohl kein Stammbaum existiert.

Jede Rassekatze, egal ob sie als Zucht- oder Liebhabertier verkauft wird, muss einen Stammbaum besitzen.
Die Ausstellung dieses Stückchen Papiers kostet einen Vereinszüchter nur ca. 15-20€, ist aber für den Käufer ein wichtiger Beleg, dass es sich um eine eingetragene Zucht handelt und der Züchter sich an die Zuchtrichtlinien seines Verbands hält.
In diesen wird beispielsweise vorgeschrieben, auf welche Krankheiten die Zuchtkatzen getestet werden müssen, wie häufig Katzen gedeckt werden dürfen, welche Katzen von der Zucht ausgeschlossen werden müssen, etc.

Wenn jemand nun also angebliche Rassekatzen ohne Stammbaum vermehrt und verkauft dann ist da mit großer Sicherheit etwas faul. In aller Regel wird vor allem an der medizinischen Versorgung der Elterntiere und der Aufzucht der Kitten gespart. Und ganz nebenbei spart man sich durch diese Schwarzzucht auch die Abgaben ans Finanzamt...

Liebe @Nese2020
Ich möchte deine Vorfreude nicht trüben, aber ich würde ich dir gerne ans Herz legen, dich vor dem Einzug der neuen Katze kritisch mit dem Thema Schwarzzucht/Vermehrer auseinanderzusetzen. Diese unkontrollierte Vermehrung von Katzen hat leider für die Tiere oftmals fatale Folgen (besonders in Bezug auf Erbkrankheiten!) ganz zu Schweigen von den negativen Auswirkungen auf den Tierschutz.
Informationen zu diesem Thema findest du entweder hier im Forum oder auf entsprechenden anderen Websites wie z.B.
Schwarzzucht unterstützen? – nein Danke! – Kauf von Rassekatzen und worauf Sie als Käufer achten sollten
Züchter vs. Vermehrer - Perser vom Taubertal - Taubertalperser
Vermehrer vs. Züchter - warum ich nie wieder beim Vermehrer kaufen würde
 
  • Like
Reaktionen: Azar, Ayleen und Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #46
Danke, Polayuki. :)

Hat die Katze einen SB, darf sie nicht unter 12 Wochen verkauft werden, das ist ein grober Verstoß gegen die Vereinsregeln und führt zum Ausschluß vom Verein. Punkt.

Hat die Katze keinen SB, wird aber als BKH verkauft, unterstützt man Tierleid, Tierquälerei, finanzielle Gewinne auf dem Rücken von Tieren. Unwissenheit und/oder Mitleid der Käufer werden dabei schamlos ausgenutzt. So etwas schönzureden ist direkte Unterstützung dieser Vermehrerei.
 
  • Like
Reaktionen: Azar, Polayuki, Ayleen und eine weitere Person
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
5.324
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #47
solltest du eigentlich auch mitbekommen haben
also hältst Du mich für zu blöd, ja?
Ok.
Die Konsequenzen ziehe ich.

[22.1.21: … und frage mich in der Tat, was es dabei zu liken gibt … Es darf ja jede/r seine/ihre Meinung sagen, aber auch eine bohemian muse hat keinen Anspruch darauf, daß ihre Meinung unwiedersprochen als die reine Lehre hingenommen]
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Rickie
Nese2020

Nese2020

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2021
Beiträge
97
  • #48
Kurzes Update: Mjamjam wird jeden 2. Tag mit einer neuen Sorte angenommen und gefressen. Besonders Wild & Kaninchen wird sehr gerne gegessen! Da haben sich die Magen- und Darmgeräusche nicht mehr hören lassen.
An einem Abend hatte ich ihr animonda carny gegeben; und schon fingen die Magengeräusche an!
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.985
  • #49
Kurzes Update: Mjamjam wird jeden 2. Tag mit einer neuen Sorte angenommen und gefressen. Besonders Wild & Kaninchen wird sehr gerne gegessen! Da haben sich die Magen- und Darmgeräusche nicht mehr hören lassen.
An einem Abend hatte ich ihr animonda carny gegeben; und schon fingen die Magengeräusche an!
Bei animonda haben meine als Kitten auch Matschekot gehabt. Gut, dass es mit Mjamjam funktioniert. Feringa wird hier auch gern gemocht.

Hab nicht alles gelesen, sorry, falls es schon gesagt oder gefragt wurde: kommt kein Kätzchen aus dem TS in Frage?
 
Nese2020

Nese2020

Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2021
Beiträge
97
  • #50
Bei animonda haben meine als Kitten auch Matschekot gehabt. Gut, dass es mit Mjamjam funktioniert. Feringa wird hier auch gern gemocht.

Hab nicht alles gelesen, sorry, falls es schon gesagt oder gefragt wurde: kommt kein Kätzchen aus dem TS in Frage?
Danke für den Tipp!

Ich habe bereits eine Kitte vom Züchter reservieren lassen. Meine 3. Katze/Kater wird höchstwahrscheinlich vom TS sein.
 
BlackSquirrel

BlackSquirrel

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2021
Beiträge
93
Ort
Berlin (lerne noch Deutsch :)
  • #51
Und ich manchmal den Verdacht hege dass die großen Gebinde nicht die gleiche Qualität haben.
Ich habe zu CFF e-Mail schreiben und fragen was genau ist die Unterschied zwischen Beuteln und Dosen, und sie haben mir gesagt - nur die Packung Prozess, Futter ist die gleiche.
Beuteln kosten cca 10+ eur/kg, 800g ich kann für 3.5-4 eur/kg finden

So, ich kaufe 800g, es steht im Kühlschrank vor die Öffnung, dann ich teile cca 120g pro Katze, im Mikrowelle erwärmt und gleich temperieren (ich überprüfe immer), die Rest wieder im Kühlschrank bis nächstes Mahlzeit. Damit es gibt kein Zeit für Bakterien eine Party zu haben als cca 500g Rest im Dose von Zimmerwarm bis Kühlschrank Temperature kommt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
18
Aufrufe
597
N
S
2
Antworten
22
Aufrufe
346
S
xdSandra
Antworten
38
Aufrufe
999
xdSandra
xdSandra
K
Antworten
41
Aufrufe
5K
MäuschenK.
MäuschenK.
K
2
Antworten
39
Aufrufe
4K
dieMiffy
dieMiffy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben