Kiste mit Rasen für die Katzen herrichten - Fragen

  • Themenstarter Yazzy
  • Beginndatum
Yazzy

Yazzy

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2006
Beiträge
1.087
Alter
36
Hallo zusammen,

wir haben eine große Kunststoffkiste (ähnlich dieser Ikeakisten fürs unters Bett) übrig und diese möchte ich gern für einen kleinen Rasen für meine Katzen herrichten. :)

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich?

In diese Kiste sollte ich besser ein paar Löcher bohren um Staunässe zu vermeiden, oder?

Da geht ja sicher jede Menge Erde rein. Wie kann ich es mir erleichtern - unten drunter mit Sand oder Steinen zu füllen und dann normale Blumenerde drauf oder direkt Literweise Erde rein füllen?

Giessen, immer wenn die Erde leicht trocken ist?

Habe keinen wirklich grünen Daumen, daher bin ich auf Erfahrungsberichte und Tipps angewiesen! :cool:

Vielen Dank!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wo soll die Kiste denn stehen? Auf dem Balkon?
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
meine Fresse, ich habe "Katzenrassen züchten" gelesen, dacht nur "nicht schon wieder" und wollte direkt mit dem rumpöbeln anfangen :D:D

Also, Löcher müssen auf jeden Fall in den Boden, damit das Wasser abfliessen kann. Vom Gewicht her nicht so toll, aber ideal für den Rasen wäre es, wenn du zuerst Kieselsteine o.ä. unten in die Box füllst und dann erst die Erde drauftust. Dann fliesst das übrige Wasser nich besser ab, und es wird Schimmel vermieden.

Du kannst normales Rasen-Saatgut aus dem Gartencenter nehmen. Oder du nimmst Weizensaat, die sieht dann aus wie Gras, ist aber dicker und wächst schneller.
 
Yazzy

Yazzy

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2006
Beiträge
1.087
Alter
36
Wo soll die Kiste denn stehen? Auf dem Balkon?

Ja, ich dachte an dem Balkon. Da ist (mehr) Platz und von wegen Dreck und so. ;)

Ausserdem findet man Rasen in der Natur ja auch draussen. :D

Bei Starkregen würde ich den Rasen mit einem dazugehörigen Kunststoffdeckel abdecken.
 
Yazzy

Yazzy

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2006
Beiträge
1.087
Alter
36
Oh je nein, hast recht Chrianor, da könnte tatsächlich zu Verwirrungen führen... ändere das mal direkt! :eek:


Ist Weizensaatgut denn genauso "gesund" für die Katzen, wenn sie nicht nur mit ihrem Popo drauf liegen, sondern es auch essen?
Denn für meine Ungeduld ist schneller besser und dickeres Gras doch gemütlicher! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
Wenn die Kiste vor Starkregen geschützt ist, könntest du auf die Löcher verzichten (ist dann eine sauberere Angelegenheit) und dafür als unterste Schicht Blähton nehmen.

LG
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ja, ich dachte an dem Balkon. Da ist (mehr) Platz und von wegen Dreck und so. ;)

Ausserdem findet man Rasen in der Natur ja auch draussen. :D

Naja, man weiß ja nie, was andere so für Ideen haben ;) :D

Wenn die Kiste relativ geschützt steht, könntest Du eventuell auf Löcher verzichten. Ich würde dann diese Hydrokulturkügelchen unten rein tun.

Edit: Gelernt, es nennt sich Blähton :D
 
K

Kasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. August 2009
Beiträge
338
Ort
Hessen
JAusserdem findet man Rasen in der Natur ja auch draussen. :D

Und ein bißchen Sonnenlicht schadet ja auch nicht, gell?:D

Ich hatte Kasi sowas ähnliches auch gebaut, um ihm die Wartezeit bis zum ersten Freigang zu versüßen:). Der kleine Racker hat mir das Beet aber dann im Überschwang der Gefühle total "umgegraben". Das sah dann bald gar nicht mehr nach englischem Rasen aus:grin:.

P.S.: Ich habe auch erst "Katzenrassen züchten..." gelesen:p
 
Yazzy

Yazzy

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2006
Beiträge
1.087
Alter
36
Keine Löcher zu bohren und Hydrokulturkügelchen, auch Blähton genannt (wieder was dazu gelernt ;) ) zu verwenden, reizt mich natürlich. Blähton ist sicher viel leichter, also weniger Gewicht und es verhindert eine mögliche Sauerei , falls Blumenerde durch die Löcher mit fliesst. Kann es so ja dann nicht! Hoffe nur, dass die Erde dann nicht schimmelt! Das mit dem Giessen, mal zu wenig, mal zu viel ist nämlich nicht so meins. :rolleyes:

Oh ja, Sonnenlicht tut dem Rasen sicher auch gut und den Katzen sowieso. :)

Ich könnte mir vorstellen, dass meine Katzen nachdem sie die Kiste kahl gefressen haben sich dann erst drauf legen. Und riiiiiiiiiesen Augen machen "Oorrr, alles für mich!!??". :D
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #10
Jep, oder auch Lecaton!
Würde ich auch empfehlen, aber wirklich nur, wenn keine Regen dran kommt!

Darauf sollte dann am besten ein Vlies, zur Not geht auch ein altes Baumwolltuch was Du nicht brauchst, damit die Erde nicht zwischen die Steinchen geschwemmt wird.

Dann die Erde, dann aussähen, etwas feinkrümelige Erde drüber streuen, dass sie Saat leicht bedeckt ist und befeuchten! Am Anfang am besten sprühen, oder mit eine Gießkanne mit Tülle gießen, sonst schwemmt es die Saat weg.

Beschleunigt wird das austreiben durch den Treibhauseffekt, dazu spannst Du am besten eine Bahn Frischhaltefolie drüber. Falls sie die Öffnung komplett abdeckt, stichst Du mit einer Nadel ein paar Löcher rein.
Oder es bleibt eh ein Schlitz frei, der sollte aber nicht zu groß sein.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Das mit dem Giessen, mal zu wenig, mal zu viel ist nämlich nicht so meins. :rolleyes:

Es gibt auch Wasserstandsanzeiger, die man in eine gemischte Erde (also Blähton und Erde) steckt. Frag mal nach im Baumarkt. ;)
 
Werbung:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #12
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #13
Der Vorteil von Blähten ist, dass er jede Menge Wasser aufnehmen kann und auch wieder abgibt, so kommt es weniger schnell zu Staunässe.
Da würde ich aber wirklich empfehlen ein Vlies dazwischen zu legen, sonst fault die Erde zwischen den Kügelchen.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #14
Hahahahaha genau so ging es mir auch :omg:

...und meine Fragezieichen überm Kopf, als ich dann was von Ikea-Box und Blumenerde las, waren auch nicht zu übersehen :D Als der Groschen dann fiel, war ich froh, heute alleine im Büro zu sein :D
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #15
Ich kann dir nur von mir den Tip geben: nimm so eine Box für unters Bett. (glaube Unterbettkasten heißen die).
Die sind schön flach und super groß. Den Deckel hab ich gleich als Untersetzen genommen, Löcher sind damit kein Problem mehr.. Und dann ist die Füllhöhe auch einfach perfekt und es wird nicht so schwer.

Vor allem ist das dann groiß genug, dass auch mal 2 Katzen gleichzeitig drin liegen können und die wiese auch nicht dauerhaft breitgelegen ist.

Viel sieht man zwar nicht, da ich´s noch verkleidet habe, aber hier sind 2 Bilder:
22341539yd.jpg

22341541uc.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Yazzy

Yazzy

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2006
Beiträge
1.087
Alter
36
  • #16
Vielen lieben Dank für eure Tipps! :)

Freut mich, wenn ich mit dem verwirrenden Titel wenigstens am Ende für etwas Belustigung sorgen konnte. :D


@Isabel
Das sieht ja toll aus!
Ja, genau an solche Boxen hatte ich gedacht! Wir haben nämlich jetzt ein neues Bett, unterm dem solche Kisten nicht mehr passen und daher noch eine übrig und diese möchte ich gern sinnvoll nutzen. :rolleyes:
Wie hast Du die Box denn genau gefüllt?
Deckel als Untersetzer, Löcher in die Box (gebohrt?) und dann nur Erde rein oder...? :confused:
Welches Saatgut (Gras) hast Du verwendet? Sieht nach so feinem, dünnen Gras aus!?
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #17
danke dir ^^
ob wir die Löcher gebohrt haben oder mit einem schraubenzieher erst reingedrückt haben, kann ich dir gar nicht mehr genau sagen. Aber ja, einige Löcher hat es.
Unten haben wir schon gröberen Kies rein, dann eine schicht von diesen Kügelchen und die letzten 7cm oder so dann normale Erde.
Bei den Samen haben wir einfach die kleinste Packung genommen, die es gab. War glaube ich "spiel- und sportrasen", also gut strapazierfähig. Ist auch nicht scharfkantig. Klappt das dritte Jahr in Folge, sie lieben die Wiese einfach. Aber man muss sie oft schneiden, aber das muss man ja bei normalem Rasen auch. :D
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.166
  • #18
Mal etwas zum Lachen; DIE Rasen waren definitiv zu klein.:D

22341817ys.jpg


22341818qg.jpg


22341819yw.jpg


22341820sg.jpg
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #19
Ich kann dir nur von mir den Tip geben: nimm so eine Box für unters Bett. (glaube Unterbettkasten heißen die).
Die sind schön flach und super groß. Den Deckel hab ich gleich als Untersetzen genommen, Löcher sind damit kein Problem mehr.. Und dann ist die Füllhöhe auch einfach perfekt und es wird nicht so schwer.

Vor allem ist das dann groiß genug, dass auch mal 2 Katzen gleichzeitig drin liegen können und die wiese auch nicht dauerhaft breitgelegen ist.

Viel sieht man zwar nicht, da ich´s noch verkleidet habe, aber hier sind 2 Bilder:
22341539yd.jpg

22341541uc.jpg

Das sieht ja wirklich spitze aus :pink-heart:
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #20
danke ^^

Aber Rickie, dahinter das ganz große hohe "Gras" war auch nicht groß genug? Oder konnte man sich nicht so gut drauf legen? :D

Gleich nochmal Nachschub, hab noch Bilder gefunden. ;)
22341878db.jpg


22341879vi.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lumpenfee
Antworten
13
Aufrufe
1K
MarionMicha
MarionMicha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben