kimba distanziert sich

Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
huhu ihrs,
ich habe da mal eine frage:D
seit sieben wochen lebt ja nun mika als dritte katze bei uns und alles läuft super. die drei spielen fressen und schlafen (wenn auch kein kuscheln) zusammen.
seit ein paar tagen beobachte ich aber das sich kimba immer mehr distanziert.
das heißt wenn es fressen gibt wartet sie bis die beiden anderen fertig sind und erst dann setzt sie sich an ihren napf und isst entspannt.
das gleiche auch beim leckerlie. da muss ich sie erst immer besonders locken, da sie ca drei meter von den anderen beiden entfernt sitzt.
was will sie mir wohl damit sagen/zeigen?
unstimmigkeiten gibt es bei den dreien nicht, klar wird mal gebalgt, aber nicht so, dass man sagen könnte die drei harmonieren nicht miteinander.
ich sehe nichts was darauf hindeuten könnte das kimba sich in der gruppe nicht wohl fühlt. im gegenteil, sie war sogar die erste die sich mit mika richtig gut verstanden hat.

ich weiß das man aus der ferne nicht viel dazu sagen kann aber vielleicht hat ja jemand ne idee was es sein könnte;)

danke schon mal für eure antworten:D
 
Werbung:
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
Wenn Katzen Verhaltensauffällig werden, d. h. sie sind nicht so wie immer, dann sollte man sie stets dem TA vorstellen.

Lieber einmal zuviel zum TA als zu wenig ;)


ich war ja erst mit ihr beim ta weil sie schmerzen beim fressen hatte und er diagnostizierte bei ihr eine zahnfleischerkrankung wo das zahnfleisch gegen die gesunden zähne arbeitet:(
der ta meinte über kurz oder lang müssten ihr alle gesunden zähne gezogen werden, aber noch ist es im anfangsstation und er hat ihr eine spritze gegeben gegen die entzündung und schmerzen.
er sagte diese würde ca 6 wochen anhalten. das war vor drei wochen und ich habe angst, dass es schon wieder schlechter wird:confused:

kann es vielleicht sein, dass sie sich beim fressen so zurück zieht weil sie schmerzen hat:confused:
obwohl, wenn ich ihr dabei zusehe sieht es nicht so aus.
 
F

Feivel78

Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
89
Hallo , vielleicht will sie nur sehen ob das Futter gut ist und die beiden anderen quasi als Vorkoster nutzt. :grin:

Ich würde spontan sagen das sie die Rangkämpfe/Futterkampf verloren hat und die beiden vor lässt, was ja nicht das normale zusammen sein beeinflussen muß/kann.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
Hallo , vielleicht will sie nur sehen ob das Futter gut ist und die beiden anderen quasi als Vorkoster nutzt. :grin:

Ich würde spontan sagen das sie die Rangkämpfe/Futterkampf verloren hat und die beiden vor lässt, was ja nicht das normale zusammen sein beeinflussen muß/kann.

wäre ne möglichkeit:D
ich beschreibe mal kurz den futterplatz.
luna und kimba haben eine futterbar von ,,more4cats". luna hat ihren napf links und kimba recht und nun kam ja mika dazu und der hat seinen napf neben kimba ihren stehen. sprich kimba hat ihren fressnapf in der mitte;)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Es könnte duchaus sein, dass sie Schmerzen hat. Katzen verändern ihr Verhalten nicht nur so aus langeweile.

Wenn sie Zahnprobleme hat, dann soll es behandelt werden, wozu warten und die Symthome mit Schmerzmitteln unterdrücken.

Gehe am Besten zu einem Tierzahnarzt. Der wird die Zähne röntgen, Diagnose stellen und deine Katze behandeln.

Alles Gute.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
ach so, was ich vielleicht noch erwähnen sollte,...
kimba hat ihr futter, was ihr besonders gut geschmeckt hat, immer sehr schnell gefressen und hat dann danach liebevoll ihren kopf in mikas napf gesteckt und der gutmüdige kerle hat kimba gewähren lassen und gehofft es bleibt noch was übrig:D
bei luna hat kimba da schon immer null chance, die lässt sich ihr fressen nicht klauen:D
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
Es könnte duchaus sein, dass sie Schmerzen hat. Katzen verändern ihr Verhalten nicht nur so aus langeweile.

Wenn sie Zahnprobleme hat, dann soll es behandelt werden, wozu warten und die Symthome mit Schmerzmitteln unterdrücken.

Gehe am Besten zu einem Tierzahnarzt. Der wird die Zähne röntgen, Diagnose stellen und deine Katze behandeln.

Alles Gute.

wie gesagt, kimba ist damit in behandlung.
die erkrankung ist am anfang und wenn es bedeutet ich muss da aller paar wochen hin zum spritzen, dann mache ich das so lange ich die entfernng der zähne noch rausziehen kann.
die maus ist gerade mal ein jahr.
aber ich lasse mein tier auch nicht leiden, wenn es alles nichts mehr bringt und die entzündung weiter fortschreitet dann werde ich die reißleine ziehen und die plagegeister kommen raus, aber erst dann wenn alles andere nicht mehr hilft:(
 
F

Feivel78

Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
89
Schon mal die Fresseplätze gewechselt
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
  • #10
Schon mal die Fresseplätze gewechselt

du meinst die reihenfolge ändern?

zwecklos, habe ich schon ausprobiert, aber die reihenfolge sitzt bei den dreien von anfang an so drinn und wenn ich da die plätze tausche, dann geht jeder kurz darauf wieder zu seinem alten platz:D
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #11
ich war ja erst mit ihr beim ta weil sie schmerzen beim fressen hatte und er diagnostizierte bei ihr eine zahnfleischerkrankung wo das zahnfleisch gegen die gesunden zähne arbeitet:(
der ta meinte über kurz oder lang müssten ihr alle gesunden zähne gezogen werden, aber noch ist es im anfangsstation und er hat ihr eine spritze gegeben gegen die entzündung und schmerzen.
er sagte diese würde ca 6 wochen anhalten. das war vor drei wochen und ich habe angst, dass es schon wieder schlechter wird:confused:

kann es vielleicht sein, dass sie sich beim fressen so zurück zieht weil sie schmerzen hat:confused:
obwohl, wenn ich ihr dabei zusehe sieht es nicht so aus.

Bei meinem Kater Castro war es genau so! Er litt unter FORL und hat sich zu dieser Zeit beim Fressen absolut von den anderen absentiert. ER ist erst dann hingegangen, wenn die anderen schon weg waren. Auch dann ist er oft noch eine Zeit lang vor dem Teller gesessen und hat das Futter nur angeschaut. Ich musste ihn manchmal zum Teller heben, er wäre sonst nicht hingegangen. Als die Schmerzen stärker geworden sind, hat er das Futter auch immer angeknurrt, er hatte Angst vor dem Futter, weil er es scheinbar für seine Schmerzen verantwortlich gemacht hat.

Seit die Zähne draußen sind frisst er wieder normal und auch langsam wieder mit den anderen gemeinsam. Es kann auch bei dir die selbe Ursache für die Verhaltensänderung sein.
Zudem hat sich unser Castro auch sonst von den anderen ferngehalten, jetzt spielt und rauft er wieder mit Begeisterung mit ihnen!:)
 
Werbung:
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
  • #12
Bei meinem Kater Castro war es genau so! Er litt unter FORL und hat sich zu dieser Zeit beim Fressen absolut von den anderen absentiert. ER ist erst dann hingegangen, wenn die anderen schon weg waren. Auch dann ist er oft noch eine Zeit lang vor dem Teller gesessen und hat das Futter nur angeschaut. Ich musste ihn manchmal zum Teller heben, er wäre sonst nicht hingegangen. Als die Schmerzen stärker geworden sind, hat er das Futter auch immer angeknurrt, er hatte Angst vor dem Futter, weil er es scheinbar für seine Schmerzen verantwortlich gemacht hat.

Seit die Zähne draußen sind frisst er wieder normal und auch langsam wieder mit den anderen gemeinsam. Es kann auch bei dir die selbe Ursache für die Verhaltensänderung sein.
Zudem hat sich unser Castro auch sonst von den anderen ferngehalten, jetzt spielt und rauft er wieder mit Begeisterung mit ihnen!:)

darf ich fragen wie alt dein castro ist und hast du ihm gleich alle zähne ziehen lassen und wie war er hinterher drauf???
ich weiß viele fragen auf einmal, aber ich habe schon angst davor die maus operieren zu lassen:(
 
Zuletzt bearbeitet:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #13
darf ich fragen wie alt dein castro ist und hast du ihm gleich alle zähne ziehen lassen und wie war er hinterher drauf???
ich weiß viele fragen auf einmal, aber ich habe schon angst davor die maus operieren zu lassen:(

Castro war zum Zeitpunkt der OP zwar schon sechs oder sieben Jahre alt, aber ich hatte auch einen Kater, der hatte das Problem schon im Alter von einem Jahr.
Da ich bei diesem ersten Kater ewig lange herumdoktern lassen habe, eine Besserung aber wirklich erst mit dem Zähneziehen erreicht wurde, habe ich bei Castro nicht so lange gezögert.
Bei Felix, dem ersten kater, war es so, dass er auch extreme Zahnfleischwucherungen hatte, er wurde zwei Mal in einem Jahr operiert bekam vier Mal AB dazu. Hat alles nichts geholfen, er wurde dann schon panisch wenn er die Transportbox gesehen hat.
zähne raus und er ist fast von einen Tag auf den anderen aufgeblüht, war wie ausgewechselt.
Das gleiche bei Castro!
Angst vor der OP brauchst du nicht zu haben. Sicher sind die Miezen ein paar Tage angeschlagen, aber sie bekommt ein AB Depot und Schmerzmittel und ev eine Tinktur zum Einpinseln der Wunde bekommst du auch. Bei mir war bei beiden der Spuk nach drei Tagen vorbei.

Ach ja, es wurden jeweils sämtliche Backenzähne gezogen!
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
  • #14
Castro war zum Zeitpunkt der OP zwar schon sechs oder sieben Jahre alt, aber ich hatte auch einen Kater, der hatte das Problem schon im Alter von einem Jahr.
Da ich bei diesem ersten Kater ewig lange herumdoktern lassen habe, eine Besserung aber wirklich erst mit dem Zähneziehen erreicht wurde, habe ich bei Castro nicht so lange gezögert.
Bei Felix, dem ersten kater, war es so, dass er auch extreme Zahnfleischwucherungen hatte, er wurde zwei Mal in einem Jahr operiert bekam vier Mal AB dazu. Hat alles nichts geholfen, er wurde dann schon panisch wenn er die Transportbox gesehen hat.
zähne raus und er ist fast von einen Tag auf den anderen aufgeblüht, war wie ausgewechselt.
Das gleiche bei Castro!
Angst vor der OP brauchst du nicht zu haben. Sicher sind die Miezen ein paar Tage angeschlagen, aber sie bekommt ein AB Depot und Schmerzmittel und ev eine Tinktur zum Einpinseln der Wunde bekommst du auch. Bei mir war bei beiden der Spuk nach drei Tagen vorbei.

Ach ja, es wurden jeweils sämtliche Backenzähne gezogen!

danke dir das macht mir echt mut.
bei kimba ist es jetzt nur sehr stark entzündetes zahnfleisch was am rand sehr angeschwollen und gelb ist und nach ihrer spritze vor drei wochen wurde es auch ganz schnell besser und sie blühte wieder richtig auf.
der ta meinte das sollte so ca 6 wochen anhalten.
ich muss dazu sagen, dass sie vor der spritze auch super gegessen hat nur problebe mit dem aufnehmen hatte (ist ihr immer wieder aus der schnautze gefallen).
das sie sich jetzt so distanziert ist neu und ich habe ihr auch ins schäutzgen geschaut und das zahnfleisch ist war schon wieder rot und leicht angeschwollen aber noch nicht so toll wie vor der spritze.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #15
Ach ja, dazusagen möchte ich noch, dass sich bei Castro die ersten beiden TA geweigert haben die Zähne zu ziehen da diese optisch ja in Ordnung zu sein schienen. Erst bei der dritten TA hatte ich dann Erfolg und bereue es sicher nicht.
Die ersten beiden haben auch rumgedoktert, Castro ist in dieser Zeit total abgemagert, dann habe ich wirklich genug gehabt. Hast du eine Klinik die vielleicht einen speziell geschulten TA hat. Anhand eines Röntgens kann nämlich FORL diagnostiziert werden. Bei Castro war es so, bei Felix haben wir damals auf gut Glück entschieden.

Meine TA meinte halt dass in 90% der Fälle die Entzündungen nach der Entfernung der Zähne entgültig weg gingen!
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
  • #16
Ach ja, dazusagen möchte ich noch, dass sich bei Castro die ersten beiden TA geweigert haben die Zähne zu ziehen da diese optisch ja in Ordnung zu sein schienen. Erst bei der dritten TA hatte ich dann Erfolg und bereue es sicher nicht.
Die ersten beiden haben auch rumgedoktert, Castro ist in dieser Zeit total abgemagert, dann habe ich wirklich genug gehabt. Hast du eine Klinik die vielleicht einen speziell geschulten TA hat. Anhand eines Röntgens kann nämlich FORL diagnostiziert werden. Bei Castro war es so, bei Felix haben wir damals auf gut Glück entschieden.

Meine TA meinte halt dass in 90% der Fälle die Entzündungen nach der Entfernung der Zähne entgültig weg gingen!

nee, leider kenne ich hier in meiner umgebung keine tk die darauf spezisallisiert ist:(
aber mein ta scheint da einen ganz fitten eindruck zu machen.
er sagte mir schon, wenn die spritzen nicht anschlagen oder nicht mehr helfen, dann müssen die zähne raus auch wenn sie optisch gesund erscheinen.
er ist aber auch der meinung, da es ja erst im anfangsstatium ist, dass wir es schon erst mal mit den spritzen versuchen sollten.
wenn der zeitraum der entzündungen aber dann immer kürzer wird und die spritzen keine linderung mehr bringen, dann will er operieren.
ich vertraue ihm da eigentlich voll und ganz, da seine behandlungen und beratungen bis jetzt immer den nagel auf den kopf getroffen haben.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
1.181
  • #18
Guck mal, vllt. findest du hier einen Tierzahnarzt in deiner Nähe:
http://www.tierzahnaerzte.de/

@krissi007
danke dir, die nähste praxis wäre in essen oder duisburg.
leider habe ich aber kein auto und muss somit warten bis mein mann am we zu hause ist und da haben die praxen leider zu:(

also werde ich wohl meinem ta erstmal weiter vertrauen und dann wenn wir wieder urlaub haben einen termin in einer von den praxen machen.
aber da werde ich mich auch erstmal kundig machen ob die denn dann auch wirklich so gut sind;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
30
Aufrufe
2K
abraka
Antworten
3
Aufrufe
548
Mondkatze
2
Antworten
37
Aufrufe
4K
Antworten
55
Aufrufe
6K
Antworten
8
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben