Kim Schreit die Wand an

Lefu

Lefu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
176
Ort
NRW
Hallo zusammen

Ich bin grade ganz frisch bei euch. Gestern bin ich beim googlen auf euer Forum gestoßen, weil ich nicht weiß was mit meiner Katze Kim los ist.

Letztes Jahr im Oktober bin ich mit meinem Mann umgezogen und habe zu der Wohnung eine Katze übernommen. Wir hatten eh vor uns eine Mimi (so nennen wir Katzen^^) zuzulegen. Kim ist meine erste Katze. Zuvor hatte ich nur große Hunde.

Obwohl Kim eine ziemlich ängstliche Katze ist, die auch noch mit Verlustängsten zu kämpfen hat (3 Umzüge in ca. 4 Jahren) , hat sie sich super schnell an uns und vor allem an mich gewöhnt. Sprich sie schläft bei mir im Bett unter meiner Decke, ist den Tag über mein Schatten, hat immer recht viel zu erzählen und begrüßt mich an der Tür wenn ich nach Hause komme. Eigentlich läuft alles super mit meiner Mimi (auch wenn mir ihr gebettel manchmal extrem auf die nerven geht ^^).

Kim ist kastriert, 4-6 Jahre alt, europ. Kurzhaar (ich glaube so heißt das) und Freigängerin. Sie bewegt sich nur in einem 20 Meter Radius ums Haus und überquert keine Straßen. Ich hab sie so zusagen immer im Blickfeld. Sie geht auch nur raus wenn sie die Möglichkeit hat sofort wieder reinzukönnen. Ich biete ihr mehrfach am Tag die Möglichkeit rauszugehen, die sie allerdings nur selten warnimmt. Kimmi ist eine regelrechte Schmusekatze und sie bekommt mehrmals am Tag intensive Streicheleinheiten. Spielen, das ist eine Sache die sie nur allein macht, wobei ich aber immer versuche mit ihr gemeinsam zu spielen. Steig ich aber ins Spiel ein, oder beginne ein Spiel geht sie meißtens weg und lässt mich einfach sitzen, oder sie bekommt Angst vor ihren Spielsachen und flüchtet panisch unters Bett...

Seit kurzem bin ich etwas besorgt. Kim schreit regelrecht die Wand an. Manchmal sitz sie auch einfach im Bett und schreit. Wenn ich zu ihr gehe um zu schaun was mit ihr los ist schaut sie mich nur an oder geht einfach weg. Das macht sie zu jeder beliebigen Tages oder Nachtzeit. Ich weiß nicht was mit ihr los ist. Da sie ja auch meine erste Katze ist , bin ich noch nicht so erfahren mit dem Verhalten von Katzen.

Ich würde mich über Tipps, Erklärungen etc. sehr freuen.

LG
Lefu
 
Werbung:
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Vielleicht vermisst sie einen Artgenossen. Warum habt ihr euch für Kim als Einzelhaltung entschieden?
 
Lefu

Lefu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
176
Ort
NRW
Die Vorbesitzer von Kim hatten 2 kleine Hunde, wobei einer von den beiden Kimi richtig terrorisiert hat. Kim durfte sich nie frei in der Wohnung bewegen.

Der Grund warum wir sie einzeln halten, ist der , weil ich dachte, dass ihr die Ruhe guttut weil sie ziemlich unter dem Hund gelitten hat. Dazu kommt noch, dass sie so wahnsinnig ängstlich ist, und ich Sorge habe, dass wenn eine 2. Katze/Kater dazukommt , sie sich wieder unterbuttern lassen würde.

In unserer Nachbarschaft leben sehr viele Katzen und überwiegend Kater. Kim reagiert super ängstlich wenn sie einem Artgenossen begegnet. Nur bei einem kleinen Kater macht sie eine Ausnahme und verjagt ihn immer. Ohne Fauchen oder ähnlichem sondern nur mit Puschelschwanz ^^

Und eben dieses Verhalten hat uns dazu bewegt ihr keinen Kumpel zu schenken.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
naja, ich denke nun nicht, dass kim die wand anschreit, weil ihr ein artgenosse fehlt.

wie oft macht sie es denn?
ist es immer die selbe wand ?

evtl. solltet ihr die ohren mal checken lassen.
beginn einer taubheit könnte dahinter stecken. könnte!

es kann auch daran liegen, dass sie einfach mehr aufmerksamkeit möchte, auch wenn sie nicht so reagiert, wie man es dann vermuten sollte und sie weggeht.

ich würde, sie einfach mal rufen wenn sie wieder die wand anschreit und dann mit ihr spielen.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Das kann Langweile sein, aber auch bedeuten, dass sie sich selbst nicht richtig hört. Vielleicht hat sie deswegen auch Angst vor Artgenossen und geht beim Freigang nicht auf große Tour.

Um abzuklären, ob sie richtig hört, würde ich sie mal einem TA vorstellen. Kann nicht schaden.

Ansonsten ist das Verhalten unserer kleinen Hausterroristen manchmal nur schwer zu erklären. :aetschbaetsch1:
 
Lefu

Lefu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
176
Ort
NRW
Tatsächlich ist es in der Regel die selbe Wand. Sie schreit aber auch andere Gegenstände an. Ihren Transportkorb zum Beispiel , in dem sie neuerdings super gerne schläft. Und oft sitz sie eben auch einfach mittem im Raum oder auf meinem Bett und schreit.

Das etwas mit ihren Gehör nicht stimmt kann ich mir nicht vorstellen, da sie jedes kleinste Geräusch wahrnimmt.
Wenn sie schreit, geh ich immer zu ihr und versuche mir erstmal zeigen zu lassen ob was nicht stimmt. Normalerweise zeigt sie mir auch was sie möchte. Aber bei diesem speziellen schreien eben nicht. Manchmal lässt sie sich ablenken durch Streicheln oder ich zeig ihr ihre Spielsachen und sie tobt dann ein bischen (weil mit mir zusammen spielen will sie nicht). Meißtens allerdings geht sie einfach weg und schreit dann wo anders weiter.

Ich hab mich wirklich schon gefragt ob sie sich einfach gerne schreien hört...sie ist ja auch sonst ziemlich kommunikativ

Edit: Ich würde sagen, dass sie ca. 3-5 mal täglich schreit. Das kann auch nachts vorkommen oder morgens ganz früh.
 
Zuletzt bearbeitet:
Indigo

Indigo

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
1.001
Seit kurzem bin ich etwas besorgt. Kim schreit regelrecht die Wand an. Manchmal sitz sie auch einfach im Bett und schreit. Wenn ich zu ihr gehe um zu schaun was mit ihr los ist schaut sie mich nur an oder geht einfach weg. Das macht sie zu jeder beliebigen Tages oder Nachtzeit. Ich weiß nicht was mit ihr los ist. Da sie ja auch meine erste Katze ist , bin ich noch nicht so erfahren mit dem Verhalten von Katzen.

Ich würde mich über Tipps, Erklärungen etc. sehr freuen.

LG
Lefu

Mein Kater Carl schreit seit kurzem die Wand an, weil es jetzt um die Jahreszeit schon kleine mini-mücken gibt, die ich erst bei genauerem Hinschauen sehe.
Meist ist es ein kurzer Schrei, der viele Bedeutungen haben kann. Manchmal dachte schon er ruft mich, um mir zu zeigen was er entdeckt hat oder er schreit und ärgert sich, weil er keine 2 Meter hoch bis zur Zimmerdecke kommt wo die Mücke sitzt?!?!?!

Deine Geschichte erinnert mich zumindest an sein Verhalten....
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
Momo mauzt auch immer mal wieder eine (bestimmte) Wand an, da frage ich mich auch was das soll. :confused:
 

Ähnliche Themen

Ivylein
Antworten
5
Aufrufe
950
Ivylein
N
Antworten
19
Aufrufe
2K
LillyVanilli
L
Fibo
Antworten
18
Aufrufe
2K
MioLeo
A
Antworten
34
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
B
Antworten
11
Aufrufe
2K
Lumipallo
Lumipallo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben