Kennt jmd. Tierhilfe im Elsass? Kranke Katze gesehen

  • Themenstarter Lillys Mama
  • Beginndatum
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Hallo zusammen,

mir ist etwas passiert, das mir schwer auf den Magen schlägt und mein Gewissen nicht zur Ruhe kommen lässt.

Im Rahmen unseres Besuchs bei Freunden waren wir bis gestern für einige Tage im Breisgau und sind dabei auch für einen Nachmittag über die Grenze nach Frankreich gefahren. Wir haben uns zwei alte Dörfer angesehen, eines davon war Riquewihr.
Dort ist mir in der Altstadt eine wunderschöne,rot-weiß getigerte, kranke Katze begegnet. Sie saß vor einem der Geschäfte und wurde versehentlich von einem Touristen getreten, ist dann gegenüber zum Laden gegangen und hat sich dort auf das Schaufenster-Fensterbrett gelegt. Als ich zu ihr ging, stellte ich fest, dass sie eine Wunde (Zeckenbiss? Katzenbiss? andere Verletzung?) im Nacken hat und speichelt (ihr ganzes kleines Kinn war voll). Es sah aus, als würde sie durch den Mund atmen (es kam immer eine kleine Luftblase beim Atmen aus dem Mund). Die Augen hat sie kaum aufbekommen.
Auf dem Rückweg lag sie immer noch auf dem Fensterbrett und reagierte kaum bis gar nicht auf mich und mein Streicheln. Ich werde nie die Touristin vergessen, die vor mir da war und überhaupt nicht kapiert hat, dass es der Katze nicht gut geht. Sie hat sie an den Hinterpfoten geschüttelt und ihren Mann über das ganze Gesicht angestrahlt ...

Ich war, um ehrlich zu sein, vollkommen überfordert. Das war das erste Mal, dass mir auf der Straße eine kranke Katze über den Weg gelaufen ist - auch noch in einem Land, dessen Sprache ich kaum noch beherrsche (Schule ist eine Weile her). Mit Freundin und deren Kindern unterwegs, die drängeln und einen Hund zu Hause haben, der Katzen hasst, ich keine Tasche oder Tüte, die Angst, Viren mit nach Hause zu bringen, die meine eigene Katze anstecken, das Zeitfenster knapp und so weiter und so fort ... Ich wusste einfach nicht, was ich am besten tun sollte.

Ich bin fortgegangen, ohne etwas für die Katze zu tun und habe den Leuten um mich herum den Tag verdorben, weil ich nicht aufhören konnte zu heulen. Das Tier tut mir so Leid und vielleicht hätte ich helfen können, aber ich wusste nicht, wie, ich konnte keinen vernünftigen Gedanken fassen. Aber ich kann die Katze nicht vergessen und deshalb die Frage an euch: Kennt ihr eine Tierhilfe im Elsass, die sich vielleicht auch um Tiere in Riquewihr kümmert und schauen könnte, ob die Katze noch in der Altstadt herumstreunt?
Sie hat ein rotes Halsband um, aber ich glaube nicht, dass sie jemandem gehört. Sie ist ziemlich dünn und offensichtlich nicht gesund.

Riquewihr liegt noch hinter Colmar, wenn man von Fessenheim (an der deutschen Grenze) zur Autobahn fährt (A 35) ist es, glaube ich, Ausfahrt 22 (Ribeauvillé, Riquewihr, Ostheim) und dann der Beschilderung folgen (da liegen noch einige Dörfer zwischen). Es dauert ca. 45 Minuten bis dorthin.

Ich weiß nicht mehr, was es für ein Laden war, wo sie lag, aber es führte eine kleine Treppe hoch zum Eingang und am Schaufenster war, wie gesagt, ein Steinfensterbrett, auf das sich die Katze gelegt hat.

Ich weiß, es ist nur eine von vielen, vielen kranken, heimatlosen Katzen auf der Welt, aber ich war da und ich hätte vielleicht etwas tun können, aber ich habe nichts getan und jetzt lebt sie wahrscheinlich immer noch zwischen den ganzen Touristen und Einheimischen, die sich nicht kümmern und ist krank und stirbt vielleicht ... Wenn also jemand von euch jemanden im Elsass kennt, der sich um Katzen kümmert, wäre es eine Chance. Das ist die einzige Möglichkeit, die ich von hier aus noch habe.

Vielleicht habt ihr einige Tipps, wie man am besten in einer solchen Situation reagiert. Ich möchte nicht noch einmal so hilflos daneben stehen. Ich schäme mich.
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Danke, Anja,

ich habe gleich eine E-Mail an diese Tierhilfe geschickt.

Danke!!
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
... wirklich niemand hier, der nahe der deutsch-französischen Grenze wohnt und (Tierhilfe-)Kontakte ins Elsass hat ...? :(
 
P

Peneloppe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2007
Beiträge
879
Ohjeee :(... Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht....

Hast du denn schon was gehört von der Hundehilfe? Ich kann dir leider nicht helfen, falls du jedoch jemanden zum dolmetschen brauchst, melde dich, habe ja 2 Jahre in Frankreich gelebt.
 
P

Peneloppe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2007
Beiträge
879
So auf die Schnelle finde ich im Internet keine Tierschutzorganisation. Besteht für dich denn nicht die Möglichkeit, nochmals hinzufahren und nach dem Rechten zu schauen?
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
So auf die Schnelle finde ich im Internet keine Tierschutzorganisation. Besteht für dich denn nicht die Möglichkeit, nochmals hinzufahren und nach dem Rechten zu schauen?

Bisher habe ich noch nichts von der Hundehilfe gehört, allerdings haben sie auch darauf hingewiesen, dass es einige Tage dauern kann, da einige Helfer gerade im Urlaub sind. Ich werde also ein wenig warten müssen.

Hinfahren geht leider gar nicht - ich wohne am anderen Ende Deutschlands und habe kein Auto, auch keine Möglichkeit, noch mal ein Zugticket zu kaufen. Und selbst wenn - was soll ich tun? Ich bin ja noch immer nicht schlauer als vorgestern ... Die Katze einfach in eine Transportbox stecken und auf eine neunstündige Zugfahrt mitnehmen ...? Selbst das würde ich noch machen, wenn ich könnte. Aber mein Reisebudget ist erschöpft. :( Und ich weiß ja nicht mal, ob sie ... naja, noch lebt ...

Danke für dein Dolmetsch-Angebot ... :) Da merkt man erst, wie viel man verlernt, wenn man eine Sprache lange nicht benutzt.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Die Grenzenlose Hundehilfe hat auch viele Katzen im TH und alle die dort arbeiten wohnen irgendwo in und um Colmar.. Ich hoffe, sie können helfen
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Hier ist die Antwort, gerade gekommen:

Guten Abend,

schade, dass Sie das Tier nicht gleich "eingesammelt" und entweder zur Polizei oder ins örtliche TH gebracht haben. Gerade Katzen wiederzufinden ist äußerst schwierig.
Da wir nur einen Engel-vor-Ort haben, der auch noch 1 Std. Fahrtzeit nach Colmar hat (neben dem Ganztagsjob und eigenen Tieren und VIEL Tierschutzarbeit im Sinne von VK/NK, TA-Besuche, Fahrtketten), können wir nichts anderes tun, als den TH-Mitarbeitern Bescheid zu geben. Ob und wie und was dann genau vor-Ort passieren wird, können wir leider nicht sagen.
"Wir" sind halt wirklich nur ein winzig kleiner Verein, der sich zerreisst für die 2 Heime im Elsass und leider sind die allermeisten unserer Helfer - so wie ich - "Außenstellen" und über ganz Deutschland weit weg verteilt.
Also hoffen wir einfach, dass die französischen Kollegen Erfolg haben werden - Bescheid geben können wir diesen Samstag, da steht wieder stundenlange Arbeit im Heim an.

Schönen Abend
Ihre
sans frontières e.V.
Ja, das hätte ich wohl ... obwohl ich bezweifle, dass dieses Dorf ein eigenes TH hat oder ich es geschafft hätte, jemanden nach einem TH und dem Weg dorthin zu fragen ... mal ganz abgesehen davon, dass ich auch Rücksicht auf die Leute, die mit mir unterwegs waren, nehmen musste, mir das Auto, mit dem wir fuhren, nicht gehört hat und gegen ein Nein nichts hätte tun können, keinen Kennel dabei, keinen Tierladen im Ort, wo man so etwas kaufen kann ... aber ja. Irgendeine Möglichkeit hätte es sicher gegeben.

Zumindest habe ich eine Antwort erhalten, dafür bin ich schon mal dankbar. Die Leute können ja nichts für meine Unwissenheit.
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
  • #10
Jetzt habe ich noch an eine andere Tierhilfe im Elsass geschrieben ... schaden kann es wirklich nicht. Das nur zur Info.

Wenn das hier noch jemand liest, der eine Idee hat, helfen könnte oder ein paar Tipps hätte, würde ich mich weiterhin freuen ...

Grüße
 
P

Peneloppe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2007
Beiträge
879
  • #11
Ich finde es total lieb von dir, daß du dir solche Gedanken um die kleine Maus machst. Ich drücke ganz feste die Daumen, daß sich eine Tierhilfe dort um sie kümmert.

Vielleicht kommt ja auch irgendein Fori aus der Ecke und könnte helfen :confused:.

Mach dir bitte nicht zuviele Gedanken und Vorwürfe. Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht...
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben