Kennt jemand Keramik Futternäpfe mit Deckel?

dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne ein paar Futternäpfe aus Porzellan oder Keramik zulegen, die man auch gut mit Deckel verschließen kann.
Da ich das Futter nach dem Essen, wenn sie nicht alles aufessen, wieder zurück in den Kühlschrank stelle, weils ja sonst so antrocknet und bähh :mad: wird für meine Miezen, decke ich meine Keramik-Schüsselchen derzeit immer mit nem kleinen Teller ab, aber das ist nicht die Ideallösung.

Hat jemand solche Näpfe oder kennt ihr sowas, habe bis jetzt nichts gefunden was Katzenfutternapf-Größe oder Höhe hat, das verschließbar wäre, nur Plastik und das möcht ich wegen meiner Sensibelkatze Wendy vermeiden.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
wieso füllst du das futter nicht einfach in ein tupper für den kühlschrank?
dann kann sie ja immernoch aus keramik fressen.

oder geht plastik nichtmal zum umfüllen?
was hast du gegen plastik?
alternativ: marmeladenglas.

liebe grüsse
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
hi mioLeo,
also da ich die zwei mehrmals am Tag (so drei mal, oftmals viermal....wenn sie so verhungert dreinblicken :pink-heart:) füttere und sie unterschiedliches Futter bekommen möcht ich das nicht nach jedem Fressen wieder in zwei untschiedliche Tupper umfüllen...und dieses austeilen/umfüllen HinundHer würd ich mir gerne ersparen. Denn wenn was im Napf zurückbleibt, dann den Deckel drauf in den Kühlschrank und gut is.
Meine Miezen haben ja so die Angewohnheit immer einen kleinen Rest über zu lassen...:rolleyes: Wenns ganz wenig ist, dann spül ich das einfach weg, aber wenn manchmal das Menü nicht so zusagt, dann kann schon mal mehr überbleiben. Und da ich versuch sie nicht zu Mäkelkatzen zu erziehen...*versuchen :verschmitzt:* so gibts den Rest dann später mit einem frischen Haps drauf...deshalb wäre diese Keramik Napf mit Deckel Lösung so super!
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich habe schon Frischhaltefolie auf den Napf gemacht. Ich finde es aber nicht so toll, wenn der Napf dann eiskalt ist. Denn es dauert dann viel länger bis das Futter Zimmertemperatur angenommen hat. Wenn man das Futter in einen normal temperierten Napf umfüllt, reicht es aus etwas heisses Wasser drüberzugeben, bei einem kalten Napf geht das nicht.
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
Da hast du recht EagleEye...das dauert dann länger bis es wieder Zimmertemperatur hat. Aber da ich es gut im Gefühl habe wann wieder Hunger angesagt ist, stell ich es rechtzeitig wieder heraus. Meine Miezis haben da so ihren Rhythmus. Und wenn Hungeralarm herrscht, dann gibts auch neue, "warme" Näpfe...

Aber jetzt bin ich neugierig, wie machst du das? Nach dem Fressen das Futter in Tupper umfüllen wenn was übrig ist, Näpfe abwaschen und dann später das Futter in frische Näpfe? Ich hab keinen Geschirrspüler...:( deshalb is so oft Katzenfutternäpfchen am Tag abwaschen nit so lustig. Und ich mags auch nit unten stehen lassen, das wird dann so krustig...bäähh...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also ich nehme immer einen leeren Napf und stelle den auf den Napf mit dem Restessen drin. :D Dann später Futter in den frischen Napf kippen (einmal drehen) und dreckigen Napf spülen. :D
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Bei uns bleibt das Futter stehen bis auf seltene Ausnahmen, wenn die Herrschaften mehr Hunger als normal anmelden und es dann nicht aufessen.
Ich füll den Rest dann um in eine Glasschale, denn meine mögen den Plastikgeschmack von Tupperdosen nicht.
Aber ja, ich spüle mehrmals am Tag die Näpfe per Hand ab, denn wir haben zwar eine Spülmaschine, aber da tu ich die Näpfe eigendlich nur rein, wenn sie zufällig reinpassen und sie eh gleich laufen muss.

Keramiknäpfe mit Plastikdeckel habe ich noch nie gesehen.....Marktlücke?
Ich würde mal in diversen Haushaltsabteilungen schauen. Es gibt Glasschüsselchen mit Plastikdeckel, schimpft sich meistens Mikrowellengeschirr.
Vielleicht ist ja da was dabei, was nicht zu tief ist?!?!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
warum so kompliziert?
nafu hinstellen, wenn fertig mit fressen, futter weg, in tupper, schälchen kurz spülen, ... und zur nächsten mahlzeit futter wieder ins schälchen.
wie lange spülst du denn ein schälchen? sowas dauert bei mir 10sec. ;)

liebe grüsse
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
Es gibt Glasschüsselchen mit Plastikdeckel, schimpft sich meistens Mikrowellengeschirr.
Vielleicht ist ja da was dabei, was nicht zu tief ist?!?!

Ja genau sowas suche ich, hab bloß noch nix gefunden das nicht so tief ist.

wie lange spülst du denn ein schälchen? sowas dauert bei mir 10sec. ;)

Naja...:rolleyes: ordentlich mit Spülmittel und rubbeln...naja..hab noch nicht die Zeit gestoppt...;)
Ich glaube meine Idee resultiert aus dem Versuch einfach diese 6-8 Schüsselchen die da am Tag zwischendurch zu spülen wären einzusparen, da ich ja unser gesamtes Geschirr mit der Hand spülen muss...:sad: und ich das sooo was von nicht mag....Geschirrspülen, das lästige Übel...*suefz*
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #11
6-8 schüsselchen? wieviele katzen hast du?
naja ok. ich wasche natürlich auch mit spüli und so.

hoffe du findest was, was deinen aufwand mindert. ;)

liebe grüsse
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
Es gibt Glasschüsselchen mit Plastikdeckel, schimpft sich meistens Mikrowellengeschirr.
Ja genau sowas suche ich, hab bloß noch nix gefunden das nicht so tief ist.
Die meisten Schalen mit Deckel sind entweder aus Kunststoff oder der Rand ist viel zu hoch.
Mir ist dieses Umfüllen auch zu lästig.

Habe auch ewiglang gesucht, bis ich auf diese Lösung kam:
Hier wird aus diesen Glasschalen gefuttert.
Sie sind bruchsicher und leicht zu reinigen, außerdem richtig schön flach - gibt es bei Edeka für -,99 Euro/Stück :) (Jenaer Glas)
Ebenfalls bei Edeka gibt es solche Teile, in verschiedenen Farben und Größen - eine Deckelgröße passt haargenau auf die Glasschalen. Die Teile sind aus Kunststoff, ich glaube, es ist Mikrowellengeschirr...

Futter rein, fressen lassen, bei eventuellen Resten Deckel drauf und ab in den Kühlschrank :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #13
Also ich fülle immer nur so viel in den Napf, wie ich weiß oder denke, dass gefressen wird. Den Rest lasse ich in der Dose (Schälchen und Tüten werden immer komplett geleert). Für die Dose habe ich so einen Plastikdeckel, die kommt dann in meine Speisekammer oder im Hochsommer auch in den Kühlschrank. In den Napf fülle ich bei Bedarf schon mal über Tag nach, ohne zu spülen. "Maus auf Sandboden" kommt ja draußen auch nicht immer frisch gespült daher ;) Zum Abendessen gibts dann eh neue Näpfe.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #16
Naja, ist halt Handarbeit, und die hat bekanntlich ihren Preis. Man könnte ja auch mal bei Keramik im Hof anfragen - die machen ja auch (fast) alles auf Kundenwunsch.

Die Deckel im Tatzenladen schließen aber nicht luftdicht, oder?
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
  • #17
@Plum

Dank dir, ja genau so was in der Art!! nur sind sie leider zu hoch für Katzennäpfchen, meine mögen das nicht wenn sie den Kopf so tief in ne Schüssel halten müssen zum Fressen, etwas flacheres wäre da besser...aber mit solchen Deckelchen oder anderen...egal...hauptsache Deckel drauf!
Ich glaube die tiefen Schüsseln streifen zu viel an den Schnurrbarthaaren, das wird wohl unangenehm sein.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #18
Die Deckel im Tatzenladen schließen aber nicht luftdicht, oder?

Nein, da müßte man wohl in die Keramik einen Gummiring einarbeiten..

Nero hatte Deckel vom Tatzenladen und den Seniornapf für sein Nierenfutter - für ein paar Stunden ganz praktisch..
 
dasElfenkind

dasElfenkind

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
86
Ort
Villach
  • #19
Habe auch ewiglang gesucht, bis ich auf diese Lösung kam:
Hier wird aus diesen Glasschalen gefuttert.
Sie sind bruchsicher und leicht zu reinigen, außerdem richtig schön flach - gibt es bei Edeka für -,99 Euro/Stück :) (Jenaer Glas)
Ebenfalls bei Edeka gibt es solche Teile, in verschiedenen Farben und Größen - eine Deckelgröße passt haargenau auf die Glasschalen. Die Teile sind aus Kunststoff, ich glaube, es ist Mikrowellengeschirr...

wow.....:eek: das is ja dieeeee Lösung....nach sowas habe ich gesucht, leider haben wir keinen Edeka in Österreich, ich glaube zwar der heißt bei uns Adeg, .... ich werde Ausschau danach halten....tolle Sache...Danke, danke! :):):)
Noch ne Frage, was für einen Durchmesser haben denn die Schüsselchen? Und bei uns ist Adeg ein eher kleines Geschäft für Lebensmittel, mal schauen ob der überhaupt Geschirr anbietet....trotzdem danke, wunderbare Idee!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben