Keiner weiß was es ist ..

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
Hallo ihr Lieben ,

Ich bin neu hier und habe direkt mal ein paar Fragen :(

Mein Katerchen Neville ( wird am 28.6. 1 Jahr ) Maine Coon -Perser Mix ,
macht uns gerade doll Sorgen.

Vorgestern Mittag haben wir geschmust und etwas gespielt , es War alles ok .
Dann , gegen kurz nach 17 wollte ich ihn zum Fressen rufen, normalerweise fängt er gegen 16 uhr schon an zu mieken , weil er Hunger hat , er ist sehr gesprächig :)

Doch er kam nicht. Ich hab ihn gerufen , mit dem Napf geklappert -nichts. Bin dann auf die Suche und fand ihn unter dem Bett. Hab ihn vorsichtig vor geholt , weil ich dachte er hat einfach nur tief geschlafen. Hab ihn vor den Napf gesetzt und er sprang runter und legte sich direkt ab . Alarmglocken klingelten. Er hat nie zuvor irgendwas gehabt , keine Anzeichen -nichts. Hab ihn dann vorsichtig wieder ins Schlafzimmer gebracht und auf den Teppich gelegt. Da fiel mir dann auf , dass er sehr schnell atmet, 60-80 mal pro Minute.

Hab dann sofort bei der TÄ angerufen und auf meine beste Freundin gewartet und sind dabei sofort hin.

Er hat nicht mal gemiekt auf der Autofahrt. Lag völlig teilnahmslos in seinem Körbchen. :sad:

Als wir dran waren hörte sie Lunge und Herz ab und stellte Flüssigkeit in der Lunge fest , er röchelte auch leise. Sie sagt , dasS das Herzchen ganz langsam schlägt und sie sofort versucht eine TK in der Nähe zu erreichen , die noch einen Kardiologen im Haus haben. Natürlich keinen erreicht . Sie hat ihm auch Fieber gemessen und dachte er sei unterkühlt , aber er hatte normale Temperatur. Also gab sie ihm vorsorglich Antibiotika und eine Entwässerungsspritze-in der Hoffnung es hilft und wir sollten uns morgen früh sofort beim Kardio in Duisburg vorstellen . Ich ließ ihn aus dem Körbchen und er schnurrte sofort nur um 2 min später wieder apathisch dazuliegen .

Die Nacht hat er geschafft , sogar kurzzeitig auf der Seite geschlafen , ging 2 mal ordentlich pipi und legte sich wieder , frass nichts und trank nichts . Und stand dann kurz auf Um sich zu übergeben , Blut und danach braune Flüssigkeit .

Morgens sind wir sofort in die TK gefahren und kamen auch ruckzuck dran. Er hat dad herz geschallt , was lediglich zu klein war wegen der entwässerungsspritze . Er War komplett ausgetrocknet. Er konnte ihm auch kein blut abnehmen da einfach keins kam. Er sagte er macht jetzt erstmal infusionstherapie mit ihm damit er stabiler wird , um dann auch Blut zu nehmen für die notwendigen Untersuchungen . Wir sollten uns dann gegen 12:30 nochmal melden.

Zu dem Zeitpunkt ist er wohl etwas aufmerksamer gewesen und hat schon hinterher geguckt .etwas aufatmen .

Er wurde dann geröntgt , o.B. Blutuntersuchung o.B. Bis auf einen leicht erhöhten Nierenwert durch die vorherigen entwässerung kommt. Gegen19 uhr rief uns der kardiologe an , dass der Neville jetzt sehr zutraulich wäre und total am schnurren . Und wir haben uns riesig gefreut , wenn es so bliebe hätten wir ihn heute holen können.

So . Ich telefonierte gerade mit ihm und er sagte , dass der Kater wieder nur schläft und auch nichts gefressen hat . Er hat beim abtasten wohl auch etwas gewürgt , weshalb er ihm dann noch etwas gegen Übelkeit gab. Er tippte gestern erst auf einen Asthma-Anfall , War es aber wohl doch nicht. Vergiftung schließt er auch aus. Zumal er nur WoKa ist und lediglich einen gesicherten balkon hat.

Ich weiß nicht weiter. Er bleibt dort erstmal. Und die infusionstherapie wird fortgeführt und es wird geppelt.

Das kam Alles so plötzlich und ich weiß mir nicht mehr zu helfen geschweige denn unserem süßen Neville. Kommt euch irgendwas davon bekannt vor oder so . Ich tappte nämlich im dunklen .

Danke fürs Durchlesen:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
Hallo und willkommen, wenn auch wegen trauriger Umstände.:(

Helfen kann ich leider nicht, spontan hätte ich eine Vergiftung vermutet, auch wegen des Erbrechens von Blut.:sad:

Was wurde denn alles geröntgt?:confused:

In der TK ist er sicherlich in guten und richtigen Händen.;)

Ich kann nur ganz, ganz fest die Daumen drücken für den kleinen Neville.:oops:
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich kann da auch nichts helfen, wollte aber nicht einfach so wieder rausgehen. Ich drücke alle Daumen, dass es nichts schlimmes ist und der kleine Kerl sich schnell erholt!

Katzen sind zäh und packen vieles! Nicht den Mut verlieren!
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
Hallo

Ja ich hoffe man kann ihm dort weiter helfen. Dieses Auf und Ab macht mich fertig und sein Kumpel Francis versteh die Welt auch nicht :(

Es wurde ein allgemeines Röntgenbild gemacht um auch den Verdauungstrakt zu untersuchen. Aber auch da Alles o.B. .

:(

sorry für die fehler, bin mit dem Handy online.
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
Leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen... aber ich drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut wird. lg
 
Pustel

Pustel

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juli 2013
Beiträge
1.033
Ort
im schönen Rheinland
Hallo :)
ok bin kurz von bierbraunem Urin ausgegangen. Falsch gelesen. Blut und braunes Erbrechen. Ok, deshlab editiert.
Schwierig.
Ist der Plan eine Endoskopie zu machen?
Magenschutz ist gut, das muss er nehmen.


Aber vielleicht kannst du trotzdem mal die Blutwerte im Einzelnen einstellen?


Oh je, ich wünsche deinem Kater so sehr alles Gute und drücke Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
In der Tierklinik ist der Kater auf alle Fälle schon mal gut aufgehoben. Da ist er rund um die Uhr unter Beobachtung!

Versuch dich ein wenig abzulenken. Ich weiß es ist schwer, ich habs ja selbst schon durch. Und kümmere dich verstärkt um Francis - der ist sicher völlig durch den Wind. Das lenkt auch ein wenig ab.

*GanzfestDaumendrück*
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Ich kann dir leider auch nicht helfen, außer mit ein bisschen Anteilnahme :(
Aber er ist in der TK sicher gut aufgehoben.
Ich drücke ganz fest die Daumen!
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
Vielen Dank fürs Daumen drücken. Wenn ich morgen mit ihm telefoniere werde ich die ganzen Blutergebnisse mal erfragen .

Ich hab letzes Jahr meinen Opi über die Brücke gehen lassen müssen und leide seitdem unter Panikatacken , jetzt kommt das alles wieder hoch .

Zumal der Schatz noch nicht mal ein Jahr alt ist .

Ich versuche mich abzulenken , der Francis macht es mit mit seinem Gemautze aber auch nicht unbedingt leichter.

Der rennt die ganze Zeit und sucht und mauzt bin schon am Dauerkuscheln.

Danke auch für die schnellen Antworten . Ich berichte sobald ich was neues weiß .
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #10
Könnte ein Magen-Darmgeschwür sein. Eine Endoskopie wäre hilfreich.
 
putzi

putzi

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2010
Beiträge
1.769
Ort
Da, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
  • #11
Hallo,

beim Lesen musste ich spontan an einen Glassplitter denken. Ist es möglich, dass er einen gefressen hat? Vieleicht sogar mit dem Futter?
Ich weiß nicht, wie sicher man einen Splitter im Röntgen feststellen kann.
Vielleicht wäre es nicht verkehrt mal in der TK anzufragen, ob in diese Richtung schon gedacht wurde.

Ich wünsche euch alles Gute und drücke die Daumen.
 
Werbung:
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
  • #12
Ok. Werde ich erfragen .

Das Geschwür würde man dann im RB nicht erkennen, oder ?
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
  • #14
Er hat sich allerdings, Bis auf die 2 mal Nachts, nicht mehr übergeben . :sad:
 
Pustel

Pustel

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juli 2013
Beiträge
1.033
Ort
im schönen Rheinland
  • #15
Ja, pass auf mit den Attacken. Das spüren deine Tiere und du sollst auch nicht vor die Hunde gehen aus Stress. Versuch möglichst Entspannung zu finden.
(Oh Mann, wie ich diesen Rat immer hasse, weil man selbst auch ein Stressknubbel wäre, aber ist wirklich wichtig)

Dein Kater ist ein junges Tier und hat noch bisschen was zuzusetzen. Der wird kämpfen, sei gewiss.

Er sollte was Säurehemmendes zum Magenschutz haben sicherheitshalber.

Ein Geschwür erkennt man nicht im Röntgen. Deswegen fragte ich nach der Endoskopie.

Was sagt denn das Herz jetzt? Schnell oder langsam? Ist Wasser ums Herz ausgeschlossen (Ultraschall gut?)?

Halte durch.
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #16
Er hat sich allerdings, Bis auf die 2 mal Nachts, nicht mehr übergeben . :sad:

Aber er frisst auch nicht, oder?
Wenn die Magenschleimhaut entzündet ist, dann siehst du das auf dem Röngtenbild nicht. Die Symptome wie Appetitverlust, Lethargie und das Erbrechen von Blut würden passen.
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
  • #17
Ja, pass auf mit den Attacken. Das spüren deine Tiere und du sollst auch nicht vor die Hunde gehen aus Stress. Versuch möglichst Entspannung zu finden.
(Oh Mann, wie ich diesen Rat immer hasse, weil man selbst auch ein Stressknubbel wäre, aber ist wirklich wichtig)

Dein Kater ist ein junges Tier und hat noch bisschen was zuzusetzen. Der wird kämpfen, sei gewiss.

Er sollte was Säurehemmendes zum Magenschutz haben sicherheitshalber.

Ein Geschwür erkennt man nicht im Röntgen. Deswegen fragte ich nach der Endoskopie.

Was sagt denn das Herz jetzt? Schnell oder langsam? Ist Wasser ums Herz ausgeschlossen (Ultraschall gut?)?

Halte durch.


Es wurde nach dem Stabilisieren erneut das Herz geschallt , da ist alles in Ordnung.
Der Kardio ist gerade in einer op und meldet sich danach.
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
  • #18
Aber er frisst auch nicht, oder?
Wenn die Magenschleimhaut entzündet ist, dann siehst du das auf dem Röngtenbild nicht. Die Symptome wie Appetitverlust, Lethargie und das Erbrechen von Blut würden passen.

Mhhh , nein er frisst nicht . Hört sich logisch an . Mensch , das da aber auch selbst keiner von denen drauf kommt. :(
 
Franzis-mickies

Franzis-mickies

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2014
Beiträge
32
  • #20
Ok, er wurde allerdings bei unserer TÄ mit Antibiotika versorgt . Würde das jetzt nicht schon anschlagen bei einer schleimhautentzündung ? Ich will nicht, dass es als rumdiskutieren gedeutet wird. Aber irgendwie erklärt das alles nicht die plötzlichkeit. Oder doch ? :eek::eek:


Sobald er mich zurück ruft , werde ich ihn nach einer Endoskopie fragen . Auch nach einem möglichen verschluckten , spitzen Gegenstand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
13K
janicka
janicka
Antworten
4
Aufrufe
6K
Petra-01
Petra-01
Antworten
63
Aufrufe
36K
Tinulla
T
Antworten
2K
Aufrufe
441K
MagnifiCat
MagnifiCat
Antworten
6
Aufrufe
3K
alisea
alisea
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben