Keine Zusammenführung möglich?

  • Themenstarter elsbeth
  • Beginndatum
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
Hallo liebes Forum,

ich schreibe heute das erste Mal in diesem Forum. Bin nicht so groß im Schreiben, sorry.

Ich bin alleine mit 3 Hunden seit 3 Monaten 2 Katzen und ein Kaninchen, welches auch Auslauf in der Wohnung hat.

Meine Alt-Katze ist etwa 11 Jahre alt und seit 4 Jahren ohne Katzen-Gesellschaft.

Als sie ankam hatte ich 3 andere Katzen denen sie sich ohne Probleme angepasst hat.
Meine erste Katze kam aus dem Tierheim und alles was danach kam waren ausgesetzte von der Strasse oder von Personen die sie nicht mehr halten konnten.

Alle Katzen die nach ihr kamen wurden nicht bekämpft aber sie fing an dahin zu urinieren wo die neue Katze ihr Futter hatte oder auf mein Bett wenn die andere darauf gegangen war.

Da ich in meiner 2 Zimmerwohnung sowieso nicht mehr als 4 Katzen halten konnte habe ich die Tiere die nach ihr kamen an gute Plätze vermittelt. Vor etwa 4 Jahren ist die letzte Katze gestorben und seit dem hat sich bis vor Weihnachten 2011 nichts neues ergeben.

Ich hatte aber immer das Bedürfnis sie nicht ganz alleine zu lassen aber es hat sich nichts ergeben, was auch arbeitsbedingt war.

Ich arbeite mit an einem Tierschutz-Flohmarkt-Stand und vor Weihnachten kam eine Frau an den Stand um mir zu berichten, dass bei ihrem Wohnblock seit Monaten eine Katze/Kater von Menschen und Katzen gejagt und misshandelt wird und sie schon ganz krank aussieht. Sie hatte schon in der Nachbarschaft gefragt ob sie jemandem gehört.
Sie war wohl am Anfang ganz zutraulich und hat sich anfassen lassen aber das ging zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr. Sie versuchte aber immer in den Keller zu kommen um sich dort aufzuwärmen. Die Frau hat 2 Katzen die alt und krank sind und meinte sie nicht aufnehmen zu können.

Sie hat die Katze in den Keller gelassen und sie mit Futter in einen Tragekorb gelockt. Das war ein Tag vor Weihnachten.

Ich habe sie erstmal in meinem Badezimmer untergebracht. Nach Weihnachten untersuchen lassen. Dafür habe ich sie auch mit Futter in den Korb gelockt. Wenn ich zu nahe an sie ran kam war sie sofort an fauchen und knurren. Die Tierärztin sagte mir es sei eine kastrierte Katze. Nachdem alle Test gut ausgefallen waren habe ich die Badezimmertür auf gelassen aber sie machte keine Anstellten rauszukommen (wenn meine Katze in Sichtweite kam wurde auf beiden Seiten gefaucht und geknurrt) bis sie nach ein paar Wochen rollig wurde.
Es dauerte ein paar Tage bis ich einen Termin hatte bei der Tierärztin und in der Zeit kam sie aus dem Bad und schmuste mit mir und ich war die Beste Hunde und Kaninchen waren kein Problem. Meine Katze hat sich ins Schlafzimmer zurück gezogen und wurde mehr oder weniger ignoriert. Nach der Kastration war sie wieder 3-4 Tage auf Rückzug ins Badezimmer und dann ging es los.
Flur und Wohnzimmer wurden immer mehr zu ihrem Revier und meine Katze durfte nicht mehr aus dem Schlafzimmer kommen. Seit ein paar Wochen bleibt meine nicht mal auf meinem Arm im Wohnzimmer. Sie fängt sofort an zu fauchen und knurren und flüchtet wieder in das Schlafzimmer. Sie sitzt im Schlafzimmer und starrt auf die Tür bis sie einen total kranken Blick bekommt.

Ich hatte die Hoffnung, dass der Balkon beim ersten schönen Wetter helfen würde, aber als meine im offenen Fenster erschien hat Mia sie geschlagen und ihr ein Loch zugefügt, das nur kurz aber tüchtig geblutet hat. Seitdem geht meine Baffi sofort unters Bett wenn ich das Fenster aufmache. Feliway habe ich probiert aber es hat nicht oder nur wenig geholfen.
Ich kann die Mia bis heute nur am Kopf streicheln. Alles andere lässt sie nicht zu. Sie beißt dann auch. Sie kommt nicht auf den Schoss und hat auch keine Ambitionen nach draußen zu gehen. Außer auf den Balkon wo sie ganz ruhig auf dem Kratzbaum sitzt.

Sie ist eine schöne Katze, schwarzgrau gesteift mit weißen Pfötchen und weißem Latz und ich würde sie gerne behalten. Glaubt ihr , dass da noch Hoffnung besteht?

Meine leidet am meisten, weil sie viel alleine ist im Schlafzimmer, aber Nachts habe ich das Gefühl, dass Mia gerne mit ins Schlafzimmer möchte, wenn wir anderen alle dort drin sind. Dann liegt sie lange vor der Tür und schaut rein. Versucht sie aber tagsüber da rein zugehen, hauen sich die Beiden und jede flüchtet wieder auf ihre Seite.

Es wird sicher nicht so einfach sein für diese Katze ein neues zu Hause zu finden, denn sie ist auch dem Menschen gegenüber nicht einfach.

Ich würde mich sehr freuen über eure Meinungen.

Liebe Grüße Elsbeth
 
Werbung:
Teneriffa Gata

Teneriffa Gata

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
2.146
Ort
Nähe Köln
Oh je, das klingt aber nicht gut.
Die Fronten sind schon ganz schön verhärtet.
Seit Weihnachten ist sie schon bei dir und es hat sich nicht wirklich was gebessert???
Puh, das ist eine lange Zeit.
So hart das klingt, aber ich hätte da wenig Hoffnung. Es geht auf keinen Fall, daß deine Erst-Katze auf Dauer so gemobbt wird, das ist für keinen von euch ein annehmbarer Zustand.

Dein Neuzugang scheint sehr verstört zu sein. Das beste wäre, sie käme erst einmal in menschliche Obhut, ohne andere Katzengesellschaft, damit sie wieder Vertrauen bekommt. Vielleicht kann man es dann noch einmal versuchen, aber so, wie die Situation im Moment ist, geht es nicht weiter!
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Dieses arme Tier hat einiges mitgemacht und auch bestimmte Verhaltensweisen erlernt.

Es könnte einen Versuch wert sein, die beiden mit Bachblüten zu unterstützen. Könntest Du Dir sowas vorstellen?
 
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
Hallo Ina,

ich habe befürchtet, dass ich so eine Antwort bekommen würde. Seit letzten Samstag vor einer Woche weiß ich es aber ich habe noch nicht die Kraft gehabt sie irgendwo rein zu setzen bzw sie anzubieten.

Ich glaube nicht, dass ich sie nochmal mit Futter in den Transportkorb bekomme und schon der Gedanke sie einfangen zu müssen ist mir unerträglich aber meine Baffi leidet und das ist auch unerträglich.

Ich danke dir fürs antworten

Liebe Grüße Elsbeth
 
Teneriffa Gata

Teneriffa Gata

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
2.146
Ort
Nähe Köln
Sorry für die klaren Worte! Manchmal brauch man das aber einfach!

Das schlimme daran ist, daß, wie du schon vermutet hast, eine Vermittlung richtig schwierig wird!:(:(

Arme Mia!
Vielleicht findet sich jemand der mit solchen armen Würmchen Erfahrung hat und bei dem sie erst einmal zur Ruhe kommen kann und wieder "normale" Verhaltensweisen erlernen kann.

Wer weiß schon, was dieses arme Katzeherz alles erleiden mußte!

ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass sich eine Lösung findet!

Auch wenn es kein schöner Anlass ist, wünsche ich dir noch ein herzliches Willkommen hier bei uns katzenverrückten!
 
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
Hallo Ina,

ich habe meiner Baffi Notfalltropfen gegeben und die Nr. 5 von Schüßler. Dadurch hat sie ruhiger geschlafen aber ansonsten die gleiche Reaktion.

Der Mia hab ich das nicht einflößen können. Am Anfang hab ich die Notfalltropfen auf das Essen getan aber keinen Unterschied gemerkt.

Liebe Grüße Elsbeth
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Die Notfalltropfen decken den Bedarf nicht ab. Baffi braucht etwas gegen Angst und zum Aufbau des Selbstvertrauens, Mia dagegen etwas, was ihr hilft, sich zurückzunehmen.
 
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
Danke für die lieben Worte Ina.

Da nützt auch kein drum herum reden. Nur die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Danke für dein Willkommen. Ich lese schon eine ganze Zeit in diesem Forum und finde es sehr lehrreich.

Liebe Grüße Elsbeth
 
Teneriffa Gata

Teneriffa Gata

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
2.146
Ort
Nähe Köln
Du scheinst ja nicht ganz unerfahren zu sein! Du hast ja doch schon einigen Katzen vorübergehend ein neues zu Hause gegeben.
Finde ich super-wir brauchen so liebe Menschen!

Du kannst hier gerne auch von Erfahrungen berichten. Wir lernen hier alle ständig dazu!

Aber jetzt versuche erst einmal dein aktuelles Problem zu klären-das wäre erst einmal wichtig!

Lass den Kopf nicht hängen, machmal soll es einfach nicht sein!:oops:
 
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
  • #10
Hallo Ina,

ich habe noch die Bachblütenmischung Nr. 3 Aggression. darin sind die Bachb lüten Holly, Beech, Impatiens und Vine enthalten.

Meinst du die helfen wenn ich sie ins Futter gebe?

Ausserdem habe ich noch HM 4 Tropfen Trauma, Schock bei Kontusionen, Distorsionen, Myalgien, Operationswunden, Überanstrengungen und Erschöpfung.

Die habe ich besorgt als mein Hund aus Spanien gekommen ist.

Liebe Grüße Elsbeth
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #11
Teste auf jeden Fall bei Mia mal diese Nr. 3 - auch wenn ich mit diesen Fertigmischungen nicht so glücklich bin ... Fünfmal am Tag 5 Tropfen (über das Futter, Leckerlies, auf Liegeplätze träufeln, falls möglich auch ins Fell streichen).

HM 4 sagt mir nichts. Was genau ist das?
 
Werbung:
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
  • #12
Hallo Ina,

Ja, werde ich versuchen. Aber aufs Fell streichen geht nicht, da es Globuli sind.

Außer ich löse sie auf, ja, natürlich das mach ich.

HM ist eine homöopatische Mischung aus Arnika und Calendula enthält 15Vol.-% Alkohol.


Liebe Grüße Elsbeth
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #13
Kannst ja eine Gabe am Tag auflösen in ein paar Tropfen Wasser, das dann in den Händen ein wenig verreiben und dann über das Fell streichen.

Möchtest Du auch für Baffi was tun?

Dieses andere Mittel habe ich inzwischen auch gefunden, das geht aber in Richtung OP, Verletzung usw. - also nichts für die Seele.
 
E

elsbeth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
8
  • #14
Kannst du mir für Baffi etwas empfehlen?

Liebe Grüße Elsbeth
 

Ähnliche Themen

meriel
Antworten
0
Aufrufe
502
meriel
meriel
jackblack288
Antworten
6
Aufrufe
737
jackblack288
jackblack288
H
Antworten
3
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
J
Antworten
53
Aufrufe
4K
Miomomo
M
N
Antworten
6
Aufrufe
350
Lirumlarum
Lirumlarum

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben