Keine Retikulozyten, Hämatokrit bei 26, nicht-regenerative Anämie

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
Hallo zusammen,

folgende Blutwerte liegen bei unserem 15 jährigen Kater vor. Die TÄ, sowie die TK(2te Meinung anhand Blutbild) machen keine Hoffnung.

Retilukozyten 0 0,5-2%
Retikulozyten absolut 0 3,6-94/nl

CHr(Retikulozytenhämoglobin 16 14,5-21pg

Frage hierzu: Woher bestimmt man diesen Wert(CHr) wenn man keine Retikulozyten gefunden hat? Der Retikulozytenwert wurde 1,5 Tage später nachgefordert im Labor. Kann es ein Fehler sein???

Bilirubin, gesamt: 0,3 bis 0,2mg/dl
Harnstoff: 76 32-71mg/dl

Eiweiß, gesamt: 54 57-94
Globuline, gesamt: 25,9 28-51g/l
Tryglyceride: 46 50-100mg/dl

Cholesterin: 251 70-150mg/dl

Blutbild, kleines:
Leukozyten: 5,7 6-11/nl
Erythrozyten: 4,8 5-10/pl
Hämoglobin: 7,8 8-15g/dl
Hämatokrit: 0,26 0,3-0,44l/l
MCHC: 30 31-36g/dl


Differentialblutbild:
Lymphozyten: 12 15-38%
Monozyten: 7 bis 5%

Differentialbild absolut:
Lymphozyten absolut 0,68 1,3-7,5/nl
Monozyten absolut 0,4 0,1-1,1/nl

Warum sind die absoluten Monozyten in Ordnung???

Wird hier irgendetwas übersehen? Die Werte sind ja immer "knapp" unter dem Bereich, ausser Retis.

Beide(TÄ,TK) gehen von einer Rückenmarksschädigung aus, da keine Retikulozyten vorhanden sind.

Unser Kater liegt im Moment 85% des Tages auf seiner Decke auf dem Boden, den Rest des Tages frisst er(wenig), trinkt(gut), läuft mal durchs Haus, geht aufs Katzenklo und setzt Urin und Kot ab,er kommt auch noch zu uns, dann aber nur kurz, danach geht er wieder auf seine Decke.

Weitere Tests wurden nicht gemacht! Medikamente bekommt er nicht. Ich gebe ihm Multivitaminpaste, Vitamin B komplex von ratiopharm, sowie Ecchinacea Globulis.

Hat noch jmd eine Idee?
Vielen Dank im Voraus!

Gruss
Jo
 
Werbung:
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
Wie sind denn die Nierenwerte des Katers? Harnstoff ist ja leicht erhöht.

Was für Sympthome zeigt der Kater denn (außer dass er fast nur liegt)?

Ich würde ein neues Blutbild machen lassen, es kann sein dass bei der Retikulozytenzählung ein Fehler unterlaufen ist.

Zu den Monozyten: Das ist jetzt nichts ungewöhnliches, dass die absolute Zahl zwar in der Norm ist, aber die relative Verteilung der Leukozyten etwas verschoben ist. Und bei euch ist es ja nur knapp drüber. Wichtiger sind da die absoluten Zahlen, und die sind bei dem Kater in der Norm.

Alles gute für euch!
 
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
Hallo J.R.,

Wie sind denn die Nierenwerte des Katers? Harnstoff ist ja leicht erhöht.
Creatinin 1,5 bis 1,8mg/dl
Natrium (ISE) 148 145-158 mmol/l
Kalium (ISE) 4 3,4-5 mmol/l
anorg. Phosphat 4,4 2,5-6,1 mg/dl
alpha Amylase 997 bis 1850U/l
Lipase 15 bis 284 U/l
Calcium 2,28 2-3mmol/l

Fehlt ein Wert?
Alle Werte die ich nicht gepostet habe sind im Normbereich oder nicht im Blutbild enthalten.

Was für Sympthome zeigt der Kater denn (außer dass er fast nur liegt)?
Er liegt halt nur auf seiner Decke, ist relativ teilnahmslos. Wenn man unten in der Küche Futter öffnet kommt er runter. Manchmal kommt er auch so runter und geht durchs Wohnzimmer oder geht in den Wintergarten. Er ist wählerisch beim Futter. Er lässt sich streicheln. Er atmet etwas schwerer. Die Schleimhäute sind schon relativ blass.

Er hatte fast vor einem Jahr schlechte Leberwerte. Diese haben sich aber relativ schnell(14 Tage) wieder normalisiert.

Über die letzten 3 Jahre ist er dünner geworden. Er war aber auch relativ fett!

Vor etwa einem Monat begann er schlechter zu fressen. Dies konnte aber mit Futtersorte abgefangen werden. Ende Mai, Anfang Juni waren wir im Urlaub. Er wurde von 2 Freunden betreut und gefüttert. Dort wurde es wohl noch schlimmer mit dem nicht Fressen. Wir sind mit ihm dann direkt zum Tierarzt, da er mehrfach im Haus uriniert hatte. Dies war Anfang letzter Woche.

Ich würde ein neues Blutbild machen lassen, es kann sein dass bei der Retikulozytenzählung ein Fehler unterlaufen ist.
Das Problem ist nur, dass er nur unter Narkose behandelt werden kann...egal wie schlecht es ihm geht, beim TA flippt er aus.
Sind solche Fehler bekannt? Ich konnte bisher nichts im Internet finden.

Alles gute für euch!
Vielen Dank! Auch schon mal für deine Antwort hier!

Gruss
Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
Also es kann schonmal vorkommen dass manche Blutwerte einen falschen Wert zeigen.
Bei uns waren es öfters die Thrombozyten, die dann aus derselben Blutprobe, aber über Idexx ausgewertet einen ganz anderen Wert aufzeigten.
Möglich ist es also.

Ich würde dir dringend raten deinen Kater gründlich untersuchen zu lassen denn bei Blässe, Mattheit, Gewichtsverlust und schwerem atmen, dazu all die Symthome noch bei einem Senior, das sollte abgeklärt werden.

Und da eine Blutabnahme bei eurem Kater nur über eine Narkose möglich ist, würde ich gleich folgendes mitmachen damit er später nicht nochmal in Narkose gelegt werden muss:
Ultraschall Bauchraum
Röntgen Lunge/Bruskorb
Herzuntersuchungen
Geriatrisches Blutbild mit Augenmerk auf die Schilddrüse

Was hat es denn mit den schlechten Leberwerten von vor einem Jahr auf sich? Ist da näheres bekannt?

Ich würde auch nicht zulange warten, denn wenn er schon blass ist, dann kann mittlerweile eine Anämie bestehen (von wann ist denn das Blutbild?) und wenn dann wirklich keine Retikulozyten nachkommen, dann müsste deinem Kater schnellstens geholfen werden bzw die Ursache gefunden werden.

Ich drücke euch aufjedenfall die Daumen!
 
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
Der Schilddrüsenwert ist zu niedrig sagte die TÄ. Welcher ist das?

Das Blut ist vom 9.6., am 11.6. nachmittags sagte die TÄ das es wohl eine Rückenmarksschädigung ist da der Retikulozytenwert bei 0 ist. Dies ließ ich mir Freitag nochmal persönlich erklären. Samstag fuhr ich dann mit dem Blutbild zur TK, welche mir dies so anhand des Blutbildes bestätigte und von weiteren Untersuchungen, wie die TÄ, abriet. Wir sollten die Tage, solange es noch geht, genießen.

Ich vermute das die schlechten Leberwerte daher kamen das er an einem Forsythenzweig gekaut hat. Die Werte waren nach der Gabe von Mariendisteltabletten wieder in Ordnung. Und sind es ja jetzt auch noch.

Wenn tatsächlich keine Retikulozyten nachkommen ist man mit helfen aber schnell am Ende oder?
 
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
Hallo zusammen, hallo J.R.,


ich war in der TK...weil wir nicht wollten das er leiden muss.
Dort wurde allerdings ein Blutbild vorher angefertigt:

RBC 5,05 6,54-12,2 NIEDRIG
HCT 24,1% 30,3-52,3 NIEDRIG
HGB 8,4g/dl 9,8-16,2 NIEDRIG

MCV 47,7fL 35,9-53,1
MCH 16,6pg 11,8-17,3
MCHC 34,9g/dl 28,1-35,8
RDW 18,7% 15-27

%RETIC 0,1%
RETIC 5,6k/yL 3,0-50,0


WBC 9,46 2,87-17,02
%NEU 80,3%
%LYM 6,0%
%MONO 8,2%
%EOS 2,6%
%BASO 2,9%
NEU 7,59 1,48-10,29
LYM 0,57 0,92-6,88 NIEDRIG
MONO 0,78 0,05-0,67 HOCH
EOS 0,25 0,17-1,57
BASO 0,27 0,01-0,26 HOCH
PLT 189K/yL 151-600

Es sind also doch noch oder wieder Retikulozyten vorhanden. Zu wenig im Moment.

Er ist bekommt nun Infusionen, sowie einen neuen Bluttest, welcher zu einem externen Labor geschickt wird. Zunächst soll er stabilisiert werden.

Ich habe auch noch Rücksprache mit meiner "Haus" TÄ gehalten und diese meinte auch man solle es noch einmal versuchen mit den Infusionen. Wenn man völlig fertig zur TK fährt und dann diese Info bekommt, kann man ihn nicht gehen lassen!

Wie ist der abgefallenene Hämatokritwert von 26 auf 24,1% zu sehen? Kann man da irgendetwas draus lesen im Bezug auf die Retikulozyten?

Gruss
Jo
 
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
Gerade mit der TK telefoniert. Tumor am Magen und Milz.
Werden ihn jetzt erlösen lassen.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.066
Das tut mir sehr leid. Ich wünsch euch viel Kraft.
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
Das tut mir sehr leid, Jo.
Ich wünsche euch für die kommende Zeit ganz viel Kraft!!
 
S

spinatmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2015
Beiträge
6
  • #10
Vielen Dank euch 2.
 

Ähnliche Themen

tiggerw83
Antworten
10
Aufrufe
9K
tiggerw83
tiggerw83
V
Antworten
14
Aufrufe
13K
moggy
P
Antworten
1
Aufrufe
7K
Bea
P
Antworten
21
Aufrufe
7K
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben