Keine Hoffnung mehr für Farodin...oder doch?

KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
Moin Moin,
mein Name ist Ilka und ich habe mich hier angemeldet, in der letzten Hoffnung, dass mir einer von euch eventuell einen guten Tipp für meinen Kater geben kann.
Kurz zu mir und den Penlznasen:
Wir wohnen im schönen Schleswig-Holstein in einer 3 Zimmer-Wohnung mit meinem Freund.
Die 2 Kater heißen Gizmo ( knapp 5 Jahre alt ) und Farodin alias Bibi ( fast 3 Jahre alt ), beide sind reine Wohnungskatzen und sind seid Frühjahr 2008 bei mir.
Nun habe ich seit längerer Zeit arge Probleme mit dem kleinen Bibi.
Er macht ständig überall hin und mir gehen langsam die Ideen und die Nerven aus. :reallysad:

Ich habe die Liste hier aus dem Forum ausgefüllt, damit ihr mir hoffentlich besser bei Seite stehen könnt.

Ich hoffe ich habe in meiner Eile nun nichts vergessen hier rein zu schreiben, ansonsten bis ich euch über auch nur so kleinen Tipp dankbar, da ich/wir kurz davor sind ihn weg zu geben...was mir mein Herz brechen würde...:massaker:

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße Ilka
 

Anhänge

  • fragebogen.doc
    19,5 KB · Aufrufe: 85
M

Mischoui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
665
warst du schon beim Tä es kann ja was organisches vorliegen.....seit ihr schon immer in dieser Wohnung? mit dem gleichen Freund...du weißt wie ich das meine....:)
Es könnte halt was weh tun od auch eifersucht wenn sich was verändert hat...was hast du denn schon alles versucht?

lg Bia
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2010
Beiträge
1.284
ich möchte dir erstmal Mut zusprechen, das wird schon, bei Katzen ist manchmal Geduld angesagt, doch du packst das ja auch beherzt an und willst etwas tun, dann wird das was.

Könntest du vielleicht die Toiletten auseinander stellen?

Gib eine Urinprobe bei der Tierärztin ab, damit du das untersuchen kann.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

also:
- mehr klos, hauben ab, unebdingt!! klos auseinander stellen, in der ganzen wohnung verteilen. grosse klos
- in verschiedene klos verschiedene streus: am besten geruchlos, fein
- futter: warum fütterst du trofu? du weisst, dass das nicht gesund ist? man kann auch 2-3mal ausreichend gutes nafu füttern. dann sind sie auch satt. eigene bedürfnisse stehen da hinten an, nerven gilt nicht, gesundheit geht vor!
- urin wurde getestet sagst du. er hat also sichersicher nichts an der blase, keinen harngries, nichts??
- mal eine kotprobe gemacht?
- gibt es möglicherweise mobbing beim klo? d.h. blockiert der eine den andern beim klo? wird er danach gejagt? gebissen? nur angestarrt? schau mal hin!
- seid ihr da oder weg wenn er hinmacht? will er, dass ihr es seht oder nicht?


ich kann dein problem echt verstehen... aber immer bedenken: die wahrscheinlichkeit, dass deine unsaubere katze nie mehr ein schönes zuhause findet, wenn du sie abgibst ist leider herzlich gross.

zum katzenzimmer: wir haben auch ein katzenzimmer, was jedoch den ganzen dachstock umfasst und ca 40qm gross ist.
du schreibst 'büro'.. also nicht gross. warum werden sie eingesperrt?

liebe grüsse
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Übertragung der Doc-Datei:

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2 ½ Jahre
- im Haushalt seit er 6 Wochen alt war
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnitt bis groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 4 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: 4 Wochen
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Struvitsteine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..) Privat und schlechte Verhältnisse, desswegen ist er auch mit 6 Wochen zu mir gekommen
 Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? 10 Min, da er nicht gerne so viel Spielt und 1-2 mal am Tag die „dollen 5 min.“ mit dem zweiten Kater
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel) schwer zu sagen...das letzte „neue“ ist der Auszug meiner Mom und der Einzug meines Freundes vor knapp einem Jahr
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: im Prinzip ganz gut, mal zanken sie sich, aber wenn der große Kater mal zu wüst wird, mauzt der kleine und er lässt von ihm ab, zwischendurch mal gegenseitig putzen und wie oben schon beschrieben, die dollen 5 min. durch die Wohnung rasen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube (von Anfang an)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden bis jeden zweiten Tag wird gereinigt und komplett einmal die Woche
- welche Streu wird verwendet: Biokats fresh (auch von Anfang an)
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): beide Klo´s stehen nebeneinander, da ich vorher nur eins hatte und gehofft hatte, dass sich das Problem mit der Pieselei legt.Sie stehen hinter einer Tür unter einem nicht genutzten Schreibtisch. Vor den Klos liegen diese Fußmatten, damit das Streu darin hängen bleibt
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: der Futterplatz wurde vor ca. 3 Monaten in den Raum verlegt (dazu später mehr*), allerdings ist dieser ca. 4 Meter vom Katzenklo an der gegenüberliegenden Wand

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ich weiß es garnicht mehr genau...es war mehr ein schleichender Prozess...nach genauerem überlegen, kann ich sagen, dass er das erste mal, nach der Kastration in das damalige Zimmer meiner Mutter gepinkelt hat, aber ob das DER Anfang war....ich habe leider Keine Ahnung.
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-2 mal täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides oder eins von beidem
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: hauptsächlich vor der Badezimmertür (neben die Waschmaschine) oder wenn ich sie über Nacht einsperre in ihr Katzenzimmer ( und Büro), dann macht er 1m neben das KaKlo
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Fußboden
- was wurde bisher dagegen unternommen: Ich habe ein anderes Streu ohne Eigengeruch ausprobiert,
ein zweites KaKlo gekauft;
das Futter frei zugänglich gemacht anstatt von 3 Mahlzeiten täglich;
ich war beim Tierarzt;
wenn ich ihn erwischt habe, habe ich es mit: schimpfen,ins Katzenklo tragen,ignorieren ausprobiert (immer über längere Zeiträume);
ich habe von unseren 4 Kaninchen, die in den selben Raum eingezogen Waren, 2 abgegeben und 2 ins Wohnzimmer verfrachtet (Katzen nicht frei zugänglich);
mehr schlaf- und Kuschelplätze aufgestellt;
sehr intensiver Zuwendung;
und seit heute versuche ich es mit Zylkène, da er sehr ängstlich ist und unruhig durch die Wohnung streift

*nun zu dem Futter: die beiden Kater haben immer 3 geregelte Mahlzeiten bekommen, da der große dann aber immer nerviger wurde und man ihn manchmal wirklich einfach nur gegen die Wand klatschen wollte, habe ich mich dazu entschlossen, den beiden das Futter einfach hin zu stellen.
Das Risiko bei dieser Angelegenheit war allerdings, dass sie sich maßlos überfressen, da sie extrem futter-geil, fressgierig und neidisch waren und der große wieder seine Struvitsteine bekommt, da es nun Trockenfutter ist, was die beiden bekommen. Vorher haben sie beides bekommen. Zum Glück fressen sie nun aber in Maßen, ohne Futterneid und mit genügend Trinken

Stell noch mindestens eine Katzentoilette mehr zur Verfügung. Vielleicht kannst Du auf Biokatstreu ohne künstlichen Duft umgsteigen?

Sammel von dem Unsauberurin welchen auf und brings zum TA, laß testen auf Leukozyten und Blasenkristalle, und das mach bitte unverzüglich!

Stell so schnell wie möglich das gesamte Futter von Trocken auf Naßfutter um, Trockenfutter ist berüchtigt dafür, daß es Struvit fördert.
Zum Naßfutter immer noch etwas Wasser dazu machen, denn Flüssigkeit ist enorm wichtig bei Blasenproblemen und Blasensteine noch wichtiger!

Besorge Dir Teststreifen aus der Apothke, um ab sofort den pH-Wert des Urins selber zu testen, das ist unabdingbar bei der Behandlung von Struvit!

Das alles sollte lieber gestern als heute geschehen, also nur nicht mehr säumen, nichts mehr aufschieben. Blasenkristalle können den ausleitenden Harnleiter verstopfen, dann wird die Sache äußerst schmerzhaft für das Kerlchen, Katheter und vielleicht sogar Penisamputation könnten nötig werden.

Nimm beide Miezen mit zum TA und laß ihnen Flüssigkeit infundieren, bei reiner Trockenfütterung ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie dehydriert sind, ziemlich hoch.

Mach sofort einen Termin zum TA, heute noch!


Zugvogel
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
warst du schon beim Tä es kann ja was organisches vorliegen.....seit ihr schon immer in dieser Wohnung? mit dem gleichen Freund...du weißt wie ich das meine....:)
Es könnte halt was weh tun od auch eifersucht wenn sich was verändert hat...was hast du denn schon alles versucht?
lg Bia

nein ich bin schon ein paar mal leider umgezogen, aber hier wohne ich seid 2 Jahren und das bleibt erstmal auch so...hoffe ich :aetschbaetsch2:, der Freund ist auch der selbe und beim TA war ich auch schon...dieser hat alles für i.o. befunden

Könntest du vielleicht die Toiletten auseinander stellen?
Ja das mache ich gleich wenn ich hier fertig bin mit schreiben ;)

- futter: warum fütterst du trofu? du weisst, dass das nicht gesund ist? man kann auch 2-3mal ausreichend gutes nafu füttern. dann sind sie auch satt. eigene bedürfnisse stehen da hinten an, nerven gilt nicht, gesundheit geht vor!
- gibt es möglicherweise mobbing beim klo? d.h. blockiert der eine den andern beim klo? wird er danach gejagt? gebissen? nur angestarrt? schau mal hin!
- seid ihr da oder weg wenn er hinmacht? will er, dass ihr es seht oder nicht?

du schreibst 'büro'.. also nicht gross. warum werden sie eingesperrt?

liebe grüsse
Ich füttere Trockenfutter, da die beiden Kater durch ihren Fresswahn, den ganzen Tag nichts anderes getan haben, als auf Frauchen zu lauern und zu gucken, wann sie auch nur irgendwas mit Fressen zu tun hat....ich habe dann das Trockenfutter hin gestellt und nun bleiben sie euch mal liegen wenn ich aufstehe und in die Küche gehe...das war wirklich extrem...die hatten keine ruhige Minute..außer ich habe z.B. geschlafen oder ne Stunde am PC gessen...
Ich weiß, dass die Tiere und deren Gesundheit vor gehen, ist ja auch nicht so ,dass ich ihnen nur Trockenfutter gebe, weil sie sonst nerven ;)
aber ich versuche es so zu ändern, dass die Kater sich vllt irgendwie auch mit 3 Mahlzeiten wohl fühlen können

zu den Klos...mobbing oder derartiges ist mir bisher überhaupt nicht aufgefallen, weder anstarren, noch fauchen oder so etwas....

meißtens macht er hin, wenn wir nicht da sind, schlafen, oder uns am anderen Ende der Wohnung aufhalten...ich habe ihn allerdings schon ein paar mal erwischt, als er hinmachte...

Zu dem Platz, den die Katzen haben:
wir haben eine 3 Zimmer Wohnung mit Küche und Bad versteht sich ;)
das eine Zimmer ist das Schlafzimmer, und da dürfen sie aufgrund der Haare nicht rein, da sie sich immer auf die Kopfkissen legen und mein Freund das nicht so gerne mag...
das adere ist das Büro, hier haben sie ihre Hölen,Kissen Kratzbaum usw....genauso, wie im Flur
In die Küche dürfen sie auch nicht, da sie wirklich alles an und auffressen in ihrem Fressverhalten, dass sogar mal ein Marzipanbrot zu Weihnachten mit Plastik und Alufolie in Bibi gelandet war.... :wow:
und im Bad werde ich nun das andere Katzenklo aufstellen in die Badewanne...
dann ist da noch das Wohnzimmer....da gehen sie nur mit uns rein, damit wir sie im Auge haben, ob sie an irgendwelche Pflanzen oder Polster gehen, da das Sofa von meinem Freund und recht neu ist...


Nunja...ich hoffe ich habe nun alles beantwortet :grin: und nichts vergessen...
vielen Dank schon mal für eure rege Beteiligung :zufrieden:
 
zessina

zessina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
345
Ort
Stuttgart
Also bei einer 3-Zimmerwohnung bei der sie nicht in die Küche dürfen, nicht ins Schlafzimmer und ins Wohnzimmer nur zusammen mit euch .. da bleibt nicht viel übrig.
Ich hab eine Freundin, deren Katze wird mit dem Alter anhänglicher ... gönnt doch den Miezen mehr Platz und Nähe. Und sorry, aber wo ist das Problem über das/die Kopfkissen etwas zu legen, so das dort keine Haare sind oder einen Bettüberwurf zu besorgen, den man übers Bett legt, tagsüber? Dann könnte man den Aktionsradius vergrößern.
Und warum muss das Katzenklo in die Badewanne? Wenn dann einer badet kommts dann wieder irgendwo anders hin? Der Platz der Katzenklos sollte nicht ständig verändert werden, das verunsichert ihn u. U. nur.
Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen, was Tierarzt und Futter angeht.
Ich drück euch die Daumen.

LG Anja
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
es wurde ja schon viel gesagt.

wegen ernährung würd ich mir das ganze nochmal genau überlegen, lies dich hier über trofu und hochwertiges nafu ein.

evtl. würde ich mir an deiner stelle auch überlegen, deine wohnung etwas katzenfreundlicher zu gestalten bzw. ebenfalls die tiere etwas zu erziehen, sodass sie überall hin dürfen (ok, SZ nicht). denn immerhin: die wohnung ist ihr einziger lebensraum, von dem ihr ihnen sehr viel wegnehmt.

und ehrlich: auch wenn du nichts beobachtest: wenn ihr so viele türen schliesst in abwesenheit: gibt es dann noch genügend ausweichmöglichkeiten?

unsauberkeit kann krankheit sein.
unsauberkeit kann aber auch ein post-it mit einer message sein, dass was schlicht nicht gut ist. das musst du lesen.

liebe grüsse
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
ja ihr habt ja recht... :oops:

das Problem ist ,dass ich die Katzen schon vor unserer Beziehung hatte und da wir nun zusammen gezogen sind kann ich nicht alleine bestimmen, ob sie nun aufs Sofa dürfen (bzw wir das Risiko eingehen, dass sie daran kratzen) oder nicht...

Folgendes...ich habe eben:
-die Hauben von den Klos entfernt
-das Streu wird gewechselt, sobald ich das nächste kaufe
-das Futter...muss ich mal sehen, wie ich das mache...da ich mir momentan nicht viel leisten kann ( ich bekomme Krankengeld = Harz4 satz)
-ich habe das komplette "Büro" umgestellt und ihnen mehr Platz geschaffen, sowie ihr Plätze soweit wie möglich vom Katzenklo weggestellt und das Futter sowie Trinken steht nun im Flur, ganz vom Katzenklo weg...

das andere Problem wäre dann das zweite Katzenklo, da ich nicht viele Möglichkeiten habe, wo ich es hinstellen kann...
entwerder Küche...finde ich allerdings nicht sonderlich appetitlich...
oder im Bad...da es aber sehr klein ist, bleibt da nur die Badewanne...
im Flur (sehr eng) wäre es auch ungünstig...auch für die Katzen denke ich mal
jo...und Schlafzimmer bzw Wohnzimmer...dürfen sie ja bis jetzt nicht hin...
mal sehen...da fällt mir bestimmt etwas zu ein

ich denke aber, dass ich sie weiterhin nicht in die Küche lassen werde, da wir dort auch rauchen und die Tür den ganzen Tag sowieso zu ist wegen dem Qualm...

Zu dem Futter noch mal....ich habe den beiden ca 2 1/2 Jahre ihre 3 Mahlzeiten Nassfutter gegeben teils Aldifutter und als ich es finanziell konnte, haben sie FelinePorta 21 bekommen...nur hat sich das mit dem Fresswahn und dem Neid nie geändert...trotz fester Zeiten, Ignorieren wenn sie genervt haben und getrennt füttern...das sah immer so aus wie wei einem Wettessen:"uh, wie weit isser?...denn muss ich schneller sein, damit ich da noch was abbekomme..." und trotz geschlossener türen haben sie das weggeschlungen wie sonst was.. :grummel:
Das eine mal habe ich sogar so viel von dem guten Nassfutter hingestellt, dass sie es garnicht schaffen konnten (getrennt) und das sah folgendermaßen aus:fressen,gucken ob da wer ist,fressen,ne runde laufen,fressen,fast erbrechen,schlucken und weiter fressen....das ist doch absolut unnormal...die würden glaube ich eher sterben, als irgendwo etwas fressen rumstehen zu lassen (zumindest bei NaFu)
aber Nassfutter kann ich doch schlecht den ganzen Tag über zur freien Verfügung stehen haben oder?Habt ihr da eine Idee?

Gruß Ilka :smile:
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
54
Ort
NRW
  • #11
Du weißt doch sicher selber den Grund, warum dein Katerle unsauber ist.
Sie durften vorher in die Zimmer und nun nicht mehr, und werden dann auch noch eingesperrt. Sorry, wenn man sich Fellpopos anschafft, dann muss man
damit rechnen, dass auch mal was kaputt geht. Du nimmst deinen Katzen
die Gemeinsamkeit mit dir, die sie vorher hatten. Sie durften bei dir schlafen und nun nicht mehr. Da wunderst du dich noch? Sorry, das ist jetzt kein
Angriff, nimm es mir nicht übel und denk noch einmal darüber nach. Wie lange
seit ihr denn schon zusammen bzw. wie lange wohnt ihr zusammen, wenn ich
diese persönliche Frage stellen darf?
 
Werbung:
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
  • #12
So ich denke für heute reicht mir da umbauen erstmal ;)
Zusammenfassung:
Bad frei zugänglich + 1 Schlafplatz + vorerst Katzenklo
Büro umgestellt - 1 Katzenklo - Futter und Trinken
Wohnzimmer frei zugänglich + 1 Höhle - Zierpflanzen
Flur + Futter und Trinken

also allen in allem würde ich behaupten schon garnicht so schlecht im gegensatz zu heute morgen :D

Nun kann ich nur hoffen, das der kleine Bibi nicht auf den Teppich bzw das Sofa pinkelt und auch keiner der beiden daran kratzt... :eek:

Zu dem Futter noch mal....habt ihr denn eine Idee, wie ich die beiden ruhiger bekomme, wenn sie wieder 3 geregelte Mahlzeiten bekommen?
Das ruhiger ist so gemeint, dass sie sich nicht selber so verrückt machen und keine ruhige Minute mehr haben...und falls das mit dem Nerven dann auch noch besser wir.. umso beser ;)

Liebe Grüße
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
  • #13
Sie durften bei dir schlafen und nun nicht mehr.
Wie lange seit ihr denn schon zusammen bzw. wie lange wohnt ihr zusammen, wenn ich diese persönliche Frage stellen darf?

Das mit dem schlafen ist ein bisschen kompliziert, in der ersten Wohnung wollten sie nicht und in der zweiten Wohnung habe ich es dann nicht mehr ausgetestet, in dieser Wohnung habe ich dann für knapp ein Jahr mit meiner Mutter noch einmal zusammen gewohnt, d.h. da hatte ich eine art Kinderzimmer (nun Wohnzimmer) und sie konnten zwangsläufig in mein Bett ;) ...das Zimmer meiner Mutter ist nun Büro und Katzenzimmer, das jetzige Schlafzimmer war eine Art Abstellraum.
Zu diesem Zeitpunkt durften sie überall rein außer Küche und mehr oder weniger den Abstellraum...aber nur weil er nicht offen war...
Mein Freund ist dann ca vor einem Jahr zu mir gezogen, da haben sich dann die Räumlichkeiten geändert und eben auch weniger Platz...was ich ja einsehe... :oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Zu dem Futterverhalten, der Bettelei:

Wenn sie Dir folgen bei jedem Gang in die Küche, dann stell ihnen keine komplette Mahlzeit hin, sondern gib ihnen vielleicht nur einen Fitzel Trockenfleisch, ein erbsengroßes Stück Butter oder sonstige Leckerei (aber möglichst kein Trockenfutter).
Es ist nicht immer beißender Hunger, sondern eher eine Gewohnheit, mit in die Küche zu gehen, wenn Du aufstehst und Dein Verhalten (immer was hinstellen), hat nicht unerheblich dieses Ritual mitmanifestiert.

Was ist Dir hygienischer - ein sauberes Katzenklo in der Küche oder immer wieder eine verpinkelte Couch?
Weil schon einmal Struvit vorhanden war, tippe ich drauf, daß es jetzt wieder genau das nämliche Problem ist, vor allem auch die ausschließliche Trofufütterung ist ein starkes Indiz.

Wieso muß der Lebensbereich von Katzen eingeschränkt werden, wenn ein weiterer Zweibeiner einzieht? Gehts um den Platz aufm Sofa beim TV oder so? Bitte beschränke den Raum für zwei Katzen nicht zu sehr, das könnte die sogen. 'Intimsphäre' und das kann absolut zur Unsauberkeit führen (Reviermarkieren).

Wenn Katzen durch ungenügendes Futter krank geworden sind, muß man überlegen, was nun zu tun ist: weiter billiges Futter kaufen und hohe Tierarztkosten riskieren oder etas mehr fürs Futter ausgeben und damit die jetzt schon kranken Miezen hoffentlich nicht weiter krank zu machen.
Und hol jetzt gleich die andre Streu, die bisherige wird ja nicht weggeworfen, wirst sie noch weiter aufbrauchen können. Aber ins neue Klo mach unbedingt eine geruchsfreie rein, denn der künstliche Duft ist gesundheitsbelastend und wird ebenso von vielen Katzen abgelehnt - Unsauberkeit.

Zugvogel
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
  • #15
Weil schon einmal Struvit vorhanden war, tippe ich drauf, daß es jetzt wieder genau das nämliche Problem ist, vor allem auch die ausschließliche Trofufütterung ist ein starkes Indiz.

Wieso muß der Lebensbereich von Katzen eingeschränkt werden, wenn ein weiterer Zweibeiner einzieht? Gehts um den Platz aufm Sofa beim TV oder so?

Aber ins neue Klo mach unbedingt eine geruchsfreie rein, denn der künstliche Duft ist gesundheitsbelastend und wird ebenso von vielen Katzen abgelehnt - Unsauberkeit.

Zugvogel

Also der Struvit war bei Gizmo (der große Kater) und nicht bei dem kleinen, der der jetzt auch Pinkelt...un dich habe sie ja erst checken lassen beim TA...hatte ich ja auch dazu geschrieben...und der sagte eben, dass alles i.O sei. Natürlich heißt es nicht, dass das auf Dauer gut geht...das sage und meine ich nicht...ich hatte gehofft den Fresswahn so zu mildern...indem sie die Sicherheit haben, dass immer etwas da steht...

Nein es geht nicht um den Platz...die Einschränkung bei den Räumen kam mit dem Einzug meines Freundes, was bestimmt auch nicht in Ordnung war (bin ja nun dabei es zu ändern) nur er möchte eben nicht überall die Harre haben und hätte sich selber keine Katzen angeschafft...somit habe ich mich am Anfang eben auf den Deal = keine Katzen im Schlafzimmer eingelassen (und nicht an die Katzen und die Konsequenzen gedacht)

So war das mit dem Streu auch gemeint, ich gehe morgen einkaufen und werde es ändern...ich wollte damit nur sagen, dass ich jetzt nicht den Rest des jetzigen Streus wegschmeißen werde, sondern erst aufbrauche und dass es gesundheitsschädlich ist, war mir bis eben nicht bekannt sorry.

Ich denke ich werde in Zukunft wieder auf Aldi und Feline Porta21 NaFu umsteigen und falls sie wieder jaulen, kann ich ja probieren sie mit clickern abzulenken....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Ja, sind alles gute Gedanken und Vorsätze, ich wünsch Dir viel Standvermögen, alles auszuführen.

Aber bitte versäume auf keinen Fall, jetzt eine Urinprobe vom Unsauberkaterchen wegzubrigen, das ist WICHTIG!

Hast Du das mit Myrteöl zum Entduften gelesen? Wenn Dein Freund keine Katzenhaare oder gar die Nähe der Katzen gernhat, dann frag mal die Miezchen, ob ihnen alles genehm ist, was mit dem Freund ins Haus gekommen ist :eek:
Macht Euch allen ein schönes und friedliches Miteinander und kein abgrenzendes Nebeneinander ;)

Zugvogel
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
3.287
  • #17
Zu dem Futter noch mal....habt ihr denn eine Idee, wie ich die beiden ruhiger bekomme, wenn sie wieder 3 geregelte Mahlzeiten bekommen?
Das ruhiger ist so gemeint, dass sie sich nicht selber so verrückt machen und keine ruhige Minute mehr haben...und falls das mit dem Nerven dann auch noch besser wir.. umso beser ;)
Liebe Grüße

Versuchs doch mal mit Mittelklasse Nassfutter, wie z.B. Macs (gibts z.b. bei Sandras Teroase im Internet). Dann 3 Mahlzeiten, jeweils 100-120 Gramm.
Anfangs zu geregelten Zeiten, dann können deine Katzen sich darauf einstellen.
Kleiner Tipp am Rande, wenn du morgens aufstehst, mach dich zuerst fertig und füttere dann erst die Katzen. Geh öfter am Tag mal in die Küche und beachte sie einfach nicht und wenn sie dann gerade irgendwo anders sind, dann solltest du sie zum Füttern rufen. Auf diese Weise merken sie, dass "in die Küche gehen" nicht gleichbedeutend ist mit " es gibt Futter".

Wenn es bei uns Futter gibt, dann pfeife ich in einer bestimmten Weise und alle wissen, jetzt ist es soweit. Egal, ob sie draußen sind oder im Haus, ich pfeife immer unmittelbar vor der Fütterung.
Ist praktischer als sich in den Garten zu stellen und die ganze Litanei von Namen zu rufen.
Außerdem benutze ich ihre Namen tagsüber öfter und ich wollte einen unverkennbaren "Futterruf" haben. Damit locke ich sie eigentlich immer nach Hause, manchmal pfeife ich zwischendurch, dann gibts ein Leckerchen.
Das könnte dir auch helfen, denn dann wissen sie irgendwann, ohne Pfeifen kein Futter, die Anstrengung können wir uns sparen.

Ganz allgemein würde ich ihnen an deiner Stelle niemals Futter geben, wenn sie dich unmittelbar vorher so bedrängt haben. Denn dann lernen sie nur, wenn wir nerven, gibts Futter.

Zum Pinkelproblem wurde ja schon alles gesagt, ich würde, an deiner Stelle, allerdings sicherheitshalber auch eine Kotsammenprobe von 3 Tagen auf Parasiten und Giardien untersuchen lassen.
Die verursachen nämlich auch Heißhunger und könnten auch für Unsauberkeit verantwortlich sein.

Viel Erfolg!
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
  • #18
Aber bitte versäume auf keinen Fall, jetzt eine Urinprobe vom Unsauberkaterchen wegzubrigen, das ist WICHTIG!

Wenn Dein Freund keine Katzenhaare oder gar die Nähe der Katzen gernhat, dann frag mal die Miezchen, ob ihnen alles genehm ist, was mit dem Freund ins Haus gekommen ist :eek:
Zugvogel

Nein werde ich machen....wobei ich bis heute keine Pfutze zu vermelden habe :)

Nein, mein Freund mag die Katzen eigendlich ganicht mehr so wirklich leiden...
wenn er nachts zur Arbeit muss, verpennt aufsteht und beim Aufmachen der Badezimmertür erstmal einen Haufen vor der ganzen Tür verschmiert...oder Mutti zu besuch kommt und erst einmal in eine Pfütze tritt....das generve...wenn er schläft wegen seiner Schichtarbeit
Ihn nerven sie eigendlich nur noch....kann ich bedingt auch verstehen...aber das macht es mir eben auch alles etwas schwerer hier Frieden zu stiften :rolleyes:

Und für ihn sind Tiere Tiere und keine menschen oder Kinder....da würde er barfen z.B. garnicht verstehen...
Naja ich werde mal schauen, was ich beiden Seiten gutes tun kann...

Vielen Dank auch noch nochmal und ich werde euch auf dem Laufenden halten. :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Halte Pipetten zum Pfützeaufziehen oder Kelle immer bereit im Anschlag, um gleich reagieren zu können, wenn was aufzusammeln geht.
Der Harn zum Test sollte möglichst nicht älter als 3 - 4 Stunden sein, ab da sind die Werte 'abgestanden' und es kann keine angemessene Aussage mehr gemacht werden.
Bis zum TA jede Urinprobe kühl lagern.

Zugvogel
 
KaD3scH

KaD3scH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
18
Alter
31
Ort
Flensburg
  • #20
Moin Moin,
die erste Nacht verlief super....zumindest habe ich weder Pinkel auf noch Fetzen von der Couch gefunden ;)

Nachher werden wir wieder anfangen zu clickern und ich hoffe das alles zusammen hilft meinen Katerchen, dass sie sich wieder wohl fühlen :)

Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe und guten Ratschläge
Libe Grüße Ilka
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
1K
Catma
C
Antworten
7
Aufrufe
4K
Antworten
19
Aufrufe
2K
klara013
Antworten
42
Aufrufe
3K
Cari26
Antworten
3
Aufrufe
527
AnnaAn
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben