Keine Beziehung zwischen Bailey und mir...

T

Traumengelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
266
Hallo zusammen,

mir ist in den letzten Tagen vermehrt etwas aufgefallen. Bailey und ich haben irgendwie keine innige Beziehung zueinander. Sie bekommt von mir ihr Futter und ab und zu streichel ich sie mal oder sie quakt mich an, wenn ich in der Küche bin und sie auf die Arbeitsplatte will, aber das wars irgendwie auch schon...

Ich will das jetzt auch nicht forcieren, bin also nicht in Tränen aufgelöst, weil wir eher nebeneinander her leben, es ist einfach nur eine Feststellung. Bailey ist eine "Männer-Katze", sie hat mit meinem Mann ein allmorgentliches Ritual, wenn er um 5 aufsteht. Wenn mein Sohn aufsteht, schleicht sie um seine Beine, legt er sich hin, beschmust sie unter vollem Körpereinsatz seinen Kopf. Schnurren tut sie bei beiden wie ein Weltmeister.

Für mich bleiben sozusagen die kläglichen Reste. Die einzige Zeit, wo sie zu mir kommt, ist nachts. Da legt sie sich über meinem Kopf aufs Kissen, tritt in meinen Haaren rum und schnurrt bis ich wach werde :rolleyes: Das wars aber an Liebesbekundungen auch schon ;)

Aber noch mal, ich bin nicht höchst verzweifelt über die Situation, es ist einfach so, wie es ist und niedlich ist sie trotzdem über alle Maßen und ich gucke sie gern an und erfreue mich an ihrem hübschen Gesicht. Ich weiß aber gleichzeitig, daß ich zu ihr niemals so eine Verbindung haben werde wie mit meiner Lady.

Lady ist wiederum völlig auf mich fixiert. Wenn ich da bin, existiert für sie der Rest der Welt nicht mehr. Ich werde umschnurrt, sie schläft vor mir sitzend auf dem Schreibtisch oder auf meinem Schoß wenn es geht. Sie schnurrt, sobald man sie anspricht und ich kann sagen, ich liebe Lady von ganzem Herzen und würde mir ein Bein für sie ausreissen, dabei ist sie nicht unbedingt das, was man ein problemloses Kätzchen nennt, Protestpinklerin, chronisch krank, chronisch nörgelig ;) Ich glaube nicht, daß Bailey und ich jemals so eine Bindung haben.

Ich finds seltsam, daß das so ist. Hier haben doch die meisten mehrere Katzen, ist das bei Euch auch so, daß Ihr so unterschiedlich denkt und fühlt? Und auch, daß die Katzen so unterschiedlich sind?

Lieb hab ich sie beide, nur bei Lady ist es im Vergleich wie die Liebe zu einem Lebenspartner, während es bei Bailey dann wohl eher wie die nervige kleine Schwester ist, die man trotzdem irgendwie lieb hat, weil sie ja zur Familie gehört ;)

Damit aber kein falscher Eindruck entsteht, meine Männer sehen das genau anders rum, für die ist Lady unnahbar und Mamakind, während Bailey der kleine Liebling ist. Normal oder unnormal?
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Hach das kenne ich ;) HIer sind die Cats auch unterschiedlich auf Ihre Zweibeiner bezogen und ich werde mal mehr oder weniger geliebt, meine Sohn und Partner grinzen dann ...

Mach Dir also keinen Kopf drum ;)
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
35
Ort
Rudersberg (BaWü)
Bei uns ist es auch so mein Baby (schnäuzi) liebt meinen Mann über alles und kuschelt am liebsten nur mit ihm und schläft auch unter seiner decke. Bei mir kommt er nur dann an wenn er Hunger hat oder wenn man GöGa nicht da ist, dann nimmt er auch mal streicheleinheiten von mir an.
Anders ist es da bei Dicken der ist irgendwie auf uns beide sehr bezogen wenn wir beide im Wohnzimmer sind mein Mann am PC sitzt und ich auf dem Sofa muss der Dicke immer erst genau überlegen wo er nun hin geht, es kann dann auch mal gut sein das er hin und her wechselt, weil er nicht genau weiß zu wem er nun will.
 
T

Traumengelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
266
Hach das kenne ich ;) HIer sind die Cats auch unterschiedlich auf Ihre Zweibeiner bezogen und ich werde mal mehr oder weniger geliebt, meine Sohn und Partner grinzen dann ...

Mach Dir also keinen Kopf drum ;)

Hallo Andrea,

bei uns ist das Dauerzustand. Ist irgendwie so zu beschreiben wie, ich liebe meinen Sohn, aber fremde Kinder gehen mir schon nach zwei Stunden auf die Nerven :D Ok, nicht ganz so schlimm, hab sie ja auch lieb und sie springt mich auch nicht gerade mit ausgefahrenen Krallen an (naja, nicht immer *hüstel*)

Dabei ist sie so flauschig und plüschig und hört sich so niedlich an wie Mickey Maus, aber es fehlt etwas, was Lady schon von Baby an in mir geweckt hat. Ich denke, das wird aber auch daher kommen, weil ich Lady damals mehr tot als lebendig bekommen habe und wir unsere gemeinsame Zeit mit Infektionsbekämpfung und diversen TA-Besuchen starteten, sowie in Decken gekuschelt rumtragen, damit sie schlafen konnte :oops::oops::oops: Lady konnte nämlich nur auf uns drauf schlafen, weil wir sie so viel rumgetragen hatten. Sobald man versuchte, sie weg zu legen, hat sie gejammert wie ein Baby. Das habe ich mit Bailey Gott sei Dank nicht erlebt, weil sie ja quietsch-fidel ist und ihr größtes TA-Trauma das Fieber-Thermometer im Po ist, während Lady und ich dort schon ganz andere Sachen zusammen erleben mußten.

Wenn ich es mir recht überlege, läuft bei mir was verkehrt, Lady ist einfach ein völlig verzogenes, durchgeknalltes Etwas und Bailey benimmt sich eben artgerecht. Wenn man dann Rückschlüsse auf den Menschen zieht, zu welcher Katze die Bindung besser ist, hab ich aber schlechte Karten LOL
 
T

Traumengelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
266
Bei uns ist es auch so mein Baby (schnäuzi) liebt meinen Mann über alles und kuschelt am liebsten nur mit ihm und schläft auch unter seiner decke. Bei mir kommt er nur dann an wenn er Hunger hat oder wenn man GöGa nicht da ist, dann nimmt er auch mal streicheleinheiten von mir an.
Anders ist es da bei Dicken der ist irgendwie auf uns beide sehr bezogen wenn wir beide im Wohnzimmer sind mein Mann am PC sitzt und ich auf dem Sofa muss der Dicke immer erst genau überlegen wo er nun hin geht, es kann dann auch mal gut sein das er hin und her wechselt, weil er nicht genau weiß zu wem er nun will.


Das ist ja auch niedlich, die Qual der Wahl :D Ich kenne das bisher so gar nicht. Damals zu den Zeiten, als mein Kater Lucky auch noch hier war, den hab ich genau so geknuddelt und so völlig gagga mit ihm gesprochen, wie mit Lady :oops: Obwohl der auch mehr auf meinen Mann bezogen war und eher in seinem Bett geschlafen hat. Bei mir wollte er immer nur in den langen Haaren treteln und rein sabbern *schüttel* Da hört seine Gemeinsamkeit mit Bailey aber auch schon auf ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
23
Aufrufe
2K
Momenta
M
Antworten
5
Aufrufe
350
BlackSquirrel
BlackSquirrel
Antworten
4
Aufrufe
378
Lilykin
Lilykin
Antworten
48
Aufrufe
1K
minna e
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben