Kaufen beim Züchter - Worauf muss man achten?

enidan77

enidan77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2010
Beiträge
789
Hallo aus aktuellem Anlass würde ich mich freuen, wenn sich die Züchter unter uns evtl die Mühe machen könnten, mal eine Liste erstellen könnten, worauf man als "Rasse-Laie" achten muss, wenn man sich ein Rasse-Liebhabertier zulegen möchte.
Ich habe nun das ganze Wochenende damit verbracht mir sämtliche Details aus dem Internet (Züchterseiten, Foren, ...) und durch Telefonate zusammen zusammeln, aber das ist doch recht mühsam.
Vielleicht finden wir hier ja ein paar Züchter, die mal eine kurze Zusammenfassung geben könnten, auf was man bei "ihrer" Rasse achten muss.

Ich stell mir das in etwa so vor:

Allgemeines, worauf man bei jedem Tier bzw. bei der Besichtigung der Kittenwohnung achten bzw. was man fragen muss:
...Sauberkeit der Katzennäpfe u. a.,
soziale freundlicheTiere, leben im Familienverband, Papiere für alle Kätzchen vorhanden, Elterntiere können besichtigt werden usw. Entwurmt, geimpft, gechippt, Kastriert, Abgabealter ab 12 (14?) Wochen

Dann halt noch rassetypische wichtige Details
Maine Coone:
Getestet auf: ........
Geimpft gegen: ......
Nachzuimpfen: .....
Besonders auf ...... achten!

BKH:
Gestest auf: .................
Geimpft gegen: ......
Nachzuimpfen: .....
Besonders auf ...... achten!

usw...

Wäre super, wenn wir das irgendwie zusammenbekommen würden, denn dann würden vielleicht nicht mehr so viele Katzenliebhaber ins offene Messer laufen, sich kranke Tiere ins Haus holen etc.

Schon mal Danke für Eure Mühen, liebe Züchter - und natürlich auch die, die da sonst noch von Ahnung haben...aber bitte nicht irgendein Laien-Halbwissen, das hab ich schon selber :)
 
Werbung:
Catloverin

Catloverin

Forenprofi
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.121
Alter
53
Ort
Bad Fallingbostel
Hallo,

schau doch mal im Bereich "Allgemeines Forum - Vorbereitungen".

Dort findest Du ganz oben angepinnt 4 Beiträge "Augen auf beim Katzenkauf" Teile 1 - 4.
Es geht nicht um bestimmte Rassen, aber beschreibt auf jeden Fall die allgemein wichtigen Punkte.

LG, Iris.
 
enidan77

enidan77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2010
Beiträge
789
Danke, das ist schon recht hilfreich, aber es geht auch wirklich darum, worauf ich bei diversen Rassekatzen speziell achten muss.
Nicht jede Rasse neigt zu Krankheit XY - also irgendwelche rassetypischen Krankheiten, die ich mir nicht unbedingt alle aus dem Inet ziehen will. Als Liebhaber sucht man sich seine Katze ja oft erstmal aufgrund des optischen Gefallens aus...und dann beschäftigt man sich damit, was es mit der Rasse genau auf sich hat.
Nicht jede Katze passt zu XY (habe erst gestern gehört, dass Sibis nix mit Orientalen anfangen können) - und sowas finde ich schon wichtig zu wissen (auch wenn ich derzeit "nur" EkH und EKH-Perser-Mix habe ;))

Aber na gut, wenn ein solcher Sammel-Thread nicht gewünscht wird, werde ich mich weiterhin mühselig durch alle Forenbeiträge und diverse Internet-Seiten wurschteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
1.526
Hmmm... Also die meisten Dinge, die beim Kittenkauf wichtig sind, sind unabhängig von der Rasse. Das Einzige was vielleicht noch gesammelt werden könnte, wäre welche Erbkrankheiten bei welcher Rasse unbedingt getestet werden sollten. Also zum Beispiel:

HCM: Maine Coon, Ragdoll, .....

und so weiter...

Das Wissen welche Rassen zusammen passen bekommst du am besten, wenn du Rassebeschreibungen auf Züchter HPs oder auf Infoseiten liest. Es gibt ja unendlich viele Kombinationen und da wird es sehr schwierig eine Übersicht zu erstellen. Wenn du dich für eine bestimmte Rassekombi entschieden hast, kannst du natürlich immer noch einen Thread aufmachen und nach der Meinung und den Erfahrungen der anderen Foris fragen.

Liebe Grüße
Cosmi
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich würde dir auch empfehlen dich erstmal für eine Rasse zu entscheiden und dann kann man schauen, was alles gemacht werden sollte bzw. welche Voraussetzungen an Gesundheit gegeben sein sollten.

Bei Maine Coons kann ich dir das mal sagen:
getestet auf: HCM auf jeden Fall Pflicht ansonsten je nach Züchter PKD, HD, SMA
geimpft: Schnupfen, Seuche und Leukose
nachimpfen: jährlich (lassen wir zumindest machen)
besonders beachten: vernünftiges Futter und wenig Trofu (nur Leckerlie) weil empfindlich für Zahnfleischentzündung und einige Allergie gegen Getreide im Futter
 
enidan77

enidan77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2010
Beiträge
789
Danke :)
Ich würde das nun gerne noch für Sibirische Katzen wissen wollen :) In Kombination mit EKH und EKH-Perser-Mix :)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Eine Freundin von mir hatte einen BKH-Kater vom Vereinszüchter, der nur "getestete Katzen hat" - in Wahrheit wurden wohl nur Elterntiere aus einer getesteten Zucht zugekauft, schlußendlich wurde der Kater nicht ganz 3 Jahre alt, er ist an HCM gestorben.

Kann man das verhindern? Der Züchter hatte eben "alle Katzen sind getestet" auf seiner HP stehen. Muss man sich Untersuchungsunterlagen zeigen lassen? Wie oft müssen die Elterntiere geschallt werden?

Ich meine, solche Hinweise könnten sehr viel Leid und Frust ersparen!

Bei Maine Coons kann ich dir das mal sagen:
getestet auf: HCM auf jeden Fall Pflicht ansonsten je nach Züchter PKD, HD, SMA


was meinst du mit "je nach Züchter"? Ist es empfehlenswert, diese Test zu kennen? Oder ist es eher eine "Fleißaufgabe"?
 
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
386
Ich empfehle jedem sich eine Kopie der letzten Untersuchungsberichte mitgeben zu lassen und vorher auch zeigen. Hab schon oft gehört, dass behauptet wird, es würde geschallt, aber im Endeffekt war es halt nicht mehr als eine Behauptung.

Da Ziel der Kauf bei einem guten Züchter sein sollte, dessen Hauptaugenmerk mindestens MIT auf der Gesundheit liegt, ist es imho unausweichlich auf alle bekannten Rassekrankheiten zu untersuchen.
Natürlich ist JEDER gesundheitliche Test (sofern für die Rasse zugelassen) empfehlenswert und nicht reine Fleißaufgabe. Fleißaufgabe sind so Sachen wie DNA-Tests auf Farben.
 
enidan77

enidan77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2010
Beiträge
789
Geschallt werden bzw. wurden dann in der Regel "nur" die Eltern oder auch die Kitten?
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #10
Muss man sich Untersuchungsunterlagen zeigen lassen?

Wie oft müssen die Elterntiere geschallt werden?

Ja, ich würde mir die Untersuchungsergebnisse zeigen lassen. Sicher ist sicher. Und ein seriöser Züchter wird auch ohne zu zögern Einblick in die Ergebnisse gewähren.

Geschallt wird idealerweise vor Zuchteinsatz, ab einem Alter von 12 Monaten. Bei Auffälligkeiten oder falls der Kater frühreif ist und z.B. "aus Versehen" schon mit 9 Monaten erfolgreich gedeckt hat, kann man aber auch vorher schallen lassen. Dann sollte alle ein bis zwei Jahre nachgeschallt werden. Wenn der Züchter wirklich gut ist, lässt er auch bei ihm lebende Kastraten/ehemalige Zuchttiere weiter schallen.

Geschallt werden bzw. wurden dann in der Regel "nur" die Eltern oder auch die Kitten?

Kitten werden nicht geschallt, weil die Ultraschalluntersuchungen frühestens ab einem Alter von 12 Monaten aussagekräftig sind.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
Geschallt werden bzw. wurden dann in der Regel "nur" die Eltern oder auch die Kitten?

wenn du meinen "Fall" meinst, da wurden mW nach überhaupt keine Tiere geschallt, sondern Tiere aus "getesteter Zucht" zugekauft. Und nie mehr kontrolliert.
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #12
Geschallt wird idealerweise vor Zuchteinsatz, ab einem Alter von 12 Monaten. Bei Auffälligkeiten oder falls der Kater frühreif ist und z.B. "aus Versehen" schon mit 9 Monaten erfolgreich gedeckt hat, kann man aber auch vorher schallen lassen. Dann sollte alle ein bis zwei Jahre nachgeschallt werden. Wenn der Züchter wirklich gut ist, lässt er auch bei ihm lebende Kastraten/ehemalige Zuchttiere weiter schallen.

Und das gilt jetzt für MC und BKH oder für alle Rassen?
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Und das gilt jetzt für MC und BKH oder für alle Rassen?

Bei HCM gilt das - im meinen Augen - für alle Rassen, weil an HCM alle Rassen erkranken können. Dann gibt es ja auch noch rassespezifische Krankheiten bzw. Rassen, die Dispositionen für bestimmte Krankheiten haben. Eine Siamkatze würde ich jetzt z.B. nicht aud Hüftgelenksdyplasie röntgen lassen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #14
Bei HCM gilt das - im meinen Augen - für alle Rassen, weil an HCM alle Rassen erkranken können. Dann gibt es ja auch noch rassespezifische Krankheiten bzw. Rassen, die Dispositionen für bestimmte Krankheiten haben. Eine Siamkatze würde ich jetzt z.B. nicht aud Hüftgelenksdyplasie röntgen lassen.

Diese rassespezifischen Krankheiten wären mM nach interessant, aufzulisten!
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben