KatzeTatze hatte einen Autounfall - Rat benötigt - Operation und das danach

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sammy13

Sammy13

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2013
Beiträge
1.041
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #181
Schön, von euch zu hören, und dass ihr nicht aufgebt. Ich drücke fest die Daumen, dass er endlich anfängt selbst zu fressen und ihr nicht mehr soviel Stress und Sorgen habt. 🐞 (y)
LG
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.547
  • #182
Das er sich aber auch einfach nicht traut zu fressen. Aber immerhin hat er nicht abgenommen und er zeigt Lebenswille. Jetzt muß es nur noch in seinem Kopf "klick" machen.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
197
Alter
28
Ort
NRW
  • #183
Soo, nun gehen wir morgen in Woche 7... Katze Tatze frisst weiterhin nicht :sleep::sleep::sleep:....
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.547
  • #184
Oh, Männooooooo :(
Wie verhält er sich denn sonst? Ist er wieder fit? Wo gibt´s sonst noch Probleme?
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
864
  • #185
Warum gehst du denn nicht auf das Mirtazapin ein??
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.757
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #186
Soo, nun gehen wir morgen in Woche 7... Katze Tatze frisst weiterhin nicht :sleep::sleep::sleep:....
Sie frisst immer noch nicht selbstständig? Aber der Schluckreflex ist da?
Nach 7 Wochen Assistenzfütterung, kann ich mir vorstellen, das die Katze erst wieder lernen muss selbstständig Futter auf zu nehmen.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.547
  • #187
Wenn er ansonsten fit ist, kannst du nicht versuchen ihn "hungern" zu lassen, also Futter hinstellen, ihn aber nicht füttern? Was würde dann jetzt passieren?
 
Sammy13

Sammy13

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2013
Beiträge
1.041
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #188
Das hatte ich ja auch schon überlegt und vorgeschlagen. Wird aber vom TA abgelehnt, wie ich das verstanden habe.
Evtl. hat Poldi recht ?
Ist mir echt ein Rätsel, warum Katz, wenn Hunger da ist, und keine körperlichen Probleme dagegen sprechen, nicht eigenständig frisst. :unsure:
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.547
  • #189
Das muß ich überlesen haben. Warum hat der Arzt das abgelehnt? Ich würde das, vorausgesetzt er ist fit, einfach mal probieren.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
197
Alter
28
Ort
NRW
  • #190
Tatze ist soweit fit, er sabbert etwas dessen Unsache wir immer noch nicht rausgefunden haben. Der Zahn, der ihn jetzt in die leftze pickst ist noch ein Problem, das wird denke ich nächste Woche genacht.

Ich bin schon vor langer Zeit auf das Mitrazipin eingegangen! Es liegt bei ihm nicht daran, dass er keinen Appetit hat! Den hat er! Er bekommt Traumeel, lange zeit das Reconvales, bachblüten, Recovery und die TA hatte auch zwischendurch nich etwas anderes gegeben, was appetitanregend ist... er will fressen, da ist irgendwas anderes weswegen er es nicht macht..

Wir haben heute morgen das Füttern sein gelassen.. gestern Abend hatte er nur gegen 21 Uhr ca. 80 ml Hähnchenmatsch.. er muss großen Hunger haben.. mal schauen ob er etwas angerührt hat wenn ich gleich nach hause komme.. länger werde ich ihn allerdings nicht Hungern lassen, zu groß ist mir das Risiko eines Leberversagens.

Katzen sollen auf keinen Fall länger als 24h nix fressen. Grund dafür ist, dass es Fleischfresser sind, deren Stoffwechsel auf die Proteinverwertung ausgelegt sind und fettgewebe (welches ja beim hungern angegangen wird) beim umwandeln von Fett in Energie, Stoffe freisetzt, die ein Leberversagen hervorrufen. Genau aus dem Grund wurde nämlich auch Reconvales entwickelt. Das zeug Füttert man 1. Bei Nahrungsverweigerung 2. Bei Leberversagen...
Sollte ich also meine Katze Hungern lassen, und da geht etwas schief (was nicht muss aber kann) wären wir wohl für immer auf die Spritze angewiesen... und da steigen wir dann aus! Das können wir nicht leisten
 
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.329
  • #191
Irgendetwas verstehst du falsch an dem Mirtazapin.
Richtig dosiert verursacht es einen unwiderstehlichen Fress-Flash und Tatze würde es nicht nur 1 malig erhalten, sondern wahrscheinlich über ein paar Tage oder was weiß ich.....
Er kann ja schlucken und mit dem Medikament hätte er zumindest die Chance, dass sich bei ihm der Schalter zum selbständigen Fressen (schneller) im Kopf umlegt.

Ich durfte die Wirkweise von Mirtazapin bereits bewundern und ich sage dir, auch Katzen, die das Fressen aus anderen Gründen eingestellt haben, haben Hunger und fressen trotzdem nicht.

Warum sperrst du dich so gegen einen Versuch?
Eine Zwangsfütterung mit Spritze ist ja nun auch nicht gerade das Entspannendeste.

Und ich hätte einen Wunsch, könntest du Tatze mal im Ganzen zeigen, also nicht seinen Bauch?
Du kannst ja gerne ein Bild vor dem Unfall nehmen, Danke.
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.547
  • #192
Tatze ist soweit fit, er sabbert etwas dessen Unsache wir immer noch nicht rausgefunden haben. Der Zahn, der ihn jetzt in die leftze pickst ist noch ein Problem, das wird denke ich nächste Woche genacht.



Katzen sollen auf keinen Fall länger als 24h nix fressen. Grund dafür ist, dass es Fleischfresser sind, deren Stoffwechsel auf die Proteinverwertung ausgelegt sind und fettgewebe (welches ja beim hungern angegangen wird) beim umwandeln von Fett in Energie, Stoffe freisetzt, die ein Leberversagen hervorrufen. Genau aus dem Grund wurde nämlich auch Reconvales entwickelt. Das zeug Füttert man 1. Bei Nahrungsverweigerung 2. Bei Leberversagen...
Sollte ich also meine Katze Hungern lassen, und da geht etwas schief (was nicht muss aber kann) wären wir wohl für immer auf die Spritze angewiesen... und da steigen wir dann aus! Das können wir nicht leisten
Ich wußte nicht, das ihn ein Zahn piekst. Das könnte ich mir sehr gut als Grund vorstellen, das er nicht frißt.

Ja, du hast Recht, es ist nicht gut ihn zu lange hungern zu lassen, ich dachte eigendlich auch nur an höchstens von morgens bis abends.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
197
Alter
28
Ort
NRW
  • #194
IMG-20210311-WA0027.jpg
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
197
Alter
28
Ort
NRW
  • #195
IMG-20210825-WA0006.jpeg
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.714
  • #196
Ein sehr schöner Kater!

Ich wollte noch einmal etwas zum selbständigen Fressen sagen. Ich würde ihm tatsächlich mal einen Tag lang nicht zwangsfüttern, sondern nur Fressen im Napf anbieten.
Nach 1Tag hat er mit Sicherheit keine Leberprobleme, falls er nicht fressen sollte. Katzen, egal ob wilde oder Streuner bekommen oft genug auch mehr als 24 h keine Beute gefangen. Was meinst du, wie lange wild lebende Katzen manchmal hungern? Die wären schon längst alle ausgestorben, wenn sie so schnell eine geschädigte Leber hätten !?!
Ich weiss z.B. auch, dass in Zoo‘s einmal pro Woche ein Fastentag für Raubtiere eingelegt wird. Also einen Leberschaden nach eintägigem Fasten halte ich für grossen, unbewiesenen Blödsinn.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #197
Irgendetwas verstehst du falsch an dem Mirtazapin.
Richtig dosiert verursacht es einen unwiderstehlichen Fress-Flash und Tatze würde es nicht nur 1 malig erhalten, sondern wahrscheinlich über ein paar Tage oder was weiß ich.....
Er kann ja schlucken und mit dem Medikament hätte er zumindest die Chance, dass sich bei ihm der Schalter zum selbständigen Fressen (schneller) im Kopf umlegt.

Ich durfte die Wirkweise von Mirtazapin bereits bewundern und ich sage dir, auch Katzen, die das Fressen aus anderen Gründen eingestellt haben, haben Hunger und fressen trotzdem nicht.

Warum sperrst du dich so gegen einen Versuch?
Eine Zwangsfütterung mit Spritze ist ja nun auch nicht gerade das Entspannendeste.

Und ich hätte einen Wunsch, könntest du Tatze mal im Ganzen zeigen, also nicht seinen Bauch?
Du kannst ja gerne ein Bild vor dem Unfall nehmen, Danke.
Da verstehst du etwas falsch.
Mirtazapin"kann"so wirken,muß aber nicht.
Nicht jede Katze fängt nach Mirtazapin wieder an zu fressen.
Und das wird auch nicht mehrere Tage hintereinander gegeben sondern alle 3 Tage.
So kenne ich das zumindest.


Für Tatze hoffe ich weiterhin das er bald wieder von selbst frißt.
Und das die Ursache für das nicht fressen endlich gefunden wird.
 
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.329
  • #198
Vorab erst einmal, jeder der hier schreibt, hofft doch wohl, dass Tatze wieder eigenständig anfängt zu fressen. Er tut es nach 7 Wochen aber immer noch nicht.

Da verstehst du etwas falsch.
Mirtazapin"kann"so wirken,muß aber nicht.
Wenn man es nicht versucht, kann man auch nicht wissen, ob es wirken würde.

Es war ein wohlwollender Vorschlag.

Und das wird auch nicht mehrere Tage hintereinander gegeben sondern alle 3 Tage.
🤔
Wo liest du bei mir von einer genauen Dosierung, geschweige denn über mehrere Tage hintereinander?
Das Wort wahrscheinlich nicht zu vergessen.

Ich habe bewusst noch nicht mal das Wort Tablette oder Salbe benutzt,
nur den Wirkstoff und da gibt es tatsächlich mehrere Möglichkeiten der Dosierung.

Tabletten:
Die empfohlene Dosierung beträgt 1,88 mg/Katze per os ein bis zweimal täglich oder alternativ 3,5 mg/Katze alle 72 Stunden.
Appetitstimulierende Therapie bei der Katze

Salbe:
Transdermale Anwendung. Das Tierarzneimittel wird 14 Tage lang einmal täglich in der Dosierung von 0,1 g Salbe/Katze (2 mg Mirtazapin/Katze) topisch auf die innere Ohrmuschel (Innenfläche des Ohrs) aufgetragen.
Mirataz

sondern alle 3 Tage.
So kenne ich das zumindest.
Und ich kenne es eben anders, habe aber nirgends geschrieben, dass es nur so sein kein.


@-TaScHa- weiterhin alles Gute für Tatze.
Auf dem dritten Bild sieht er für die Umstände wirklich gut aus, also nur so mein persönliches Empfinden, darf natürlich jeder sehen wie er selbst will.
Habt ihr bisher gut hinbekommen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #199
Irgendetwas verstehst du falsch an dem Mirtazapin.
Richtig dosiert verursacht es einen unwiderstehlichen Fress-Flash und Tatze würde es nicht nur 1 malig erhalten, sondern wahrscheinlich über ein paar Tage oder was weiß ich.....
Das mit dem Fress-Flash ist eben nicht immer so.

Ich gebe dir aber darin recht das es auf einen Versuch ankommt. :)


Das soll auch keine bösgemeinte Kritik an dich sein.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
197
Alter
28
Ort
NRW
  • #200
Wir werden das mit dem Mittel versuchen. Allerdings erst wenn die TA wieder da ist (Dienstag haben wir um 18 uhr den Termin) und man die genaue Dosierung abklären kann.
Er hat ja schon nen guten Cocktail verabreicht bekommen in den letzten paar Wochen...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
5
Aufrufe
252
GreenKater
G
mikasso
Antworten
8
Aufrufe
880
tiedsche
tiedsche
D
Antworten
15
Aufrufe
19K
Die Fellnasen
Die Fellnasen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben