Katzer lässt Katze nicht auf dem Klo in Ruhe, mitten in Vergesellschaftung

B

Bigbinie76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2011
Beiträge
23
Hallo liebe Foris, ich weiß nicht wo mein Thema am besten aufgehoben ist Katzenklo oder Verhalten/Zusammenführung, wenns woanders besser passt bitte verschieben, danke sehr!

Ich weiß im Moment nicht weiter, habe schon in 2 anderen Threads das fortlaufen unserer Zusammenführung (jetzt seit 6 Wochen) von unserem Kater Linus (6 Jahre, kastriert) und zwei Kleinen, Kater und Katze jetzt knapp 4,5 Monate geschildert (werden am Freitag kastriert).

Immer noch jagt der Große die Kleinen, dann geht’s mal wieder und alles ist friedlich. Fressen und Leckerchen zusammen klappt prima teils mit Nasenschubs und Poposchnuffeln . Zwischendurch geht der Große mal zu den Kleinen und schnüffelt ohne was zu machen, dann liegt die Kurze einfach nur auf dem Stuhl und döst und er rennt hin und haut mit der Pfote drauf.

Jetzt ist es so, dass der Große schon ein paarmal nebens Katzenklo gepieselt hat (Protest) dachte ich gehen aber auch noch mit ihm zum TA und lassen Urin untersuchen. Seit gestern ist es dann so das er einen Haufen und Pipi in meinen Einkaufskorb gemacht hat und die Kleine hat unter den Tisch gepullert und ins Bad auf meine T-Shirts.

Abends hat sie sich dann direkt vor die Futternäpfe gesetzt und ca. 15 cm davor direkt vor meiner Nase auf die Fliesen gepieselt, die Spielmaus hats auch noch erwischt.

Ich habe beobachtet, dass der Große die Kleine ab und zu haut bzw. ins Bad drängelt wenn sie auf dem Klo ist (Komisch ist, dass das nicht von Anfang an so war!). Sobald er es scharren hört rast er los und glotzt und dann „PAMM“. Wenn ich sie nehme und draufsetzte und dabeibleibe macht sie Pipi und guckt dann ganz ängstlich umher und wenn sie fertig ist rast sie in geduckter Haltung direkt unters Bett oder traut sich gar nicht aus dem Bad. Bei dem Kleinen macht er das auch schonmal so. Dann hocken die beiden Kleinen im bad, einer versteckt sich unterm Schrank und einer in der DUschkabine, weil Linus sie nicht aus der Tür lässt bis er keine Lust mehr hat da rumzuhocken.

Ich habe auch in den letzten zwei Wochen öfter mal einen Kackikrümel in der Wohnung gefunden, wahrscheinlich weil sie nicht in Ruhe zu Ende machen kann bzw. sich mittlerweile gar nicht mehr aufs Klo traut?!

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich bin ja auch tagsüber nicht zu Hause! Zwei Klos stehen im großen Bad, eins im Kleinen. Ich habe jetzt das aus dem kleinen Bad genommen und es in die Küche neben den Schrank gestellt. Weil die Kleinen sich nur noch in der Küche und im Schlafzimmer aufhalten ins Wohnzimmer trauen sie sich gar nicht mehr.

Feliway hab ich schon im Einsatz. Hab sogar schon überlegt mal so eine Katzenpsychologin zu kontaktieren!
 
Werbung:
S

~salin~

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2011
Beiträge
13
Hallo, bin zwar auch neu hier, habe aber zwei Geschwisterkatzen, sind 4 Monate alt. Und habe festgestellt, dass sie schnell lernen und durchaus verstehen was man sagt wenn man die Worte mit Handlungen unterstreicht, z.B. wenn der kater sich ständig auf sein zartes schüchternes Schwesterchen wirft und ihr die Spielsachen und Fressen wegschnappt, bzw sie vom Futternapf drängelt, hab ich ihn beiseite genommen und gleichzeitig mit ihm in strengen aber nicht zu lautem Ton gesprochen. Dabei die kleine in leisem Ton gelockt, gestreichelt. Irgendwann hat er das sein gelassen, mittlerweile spielen sie "fair" miteinander, sie hat gelernt sich zu wehren. Und bei positiven Verhalten nicht vergessen den Großen mit viel Streicheleinheiten und liebevollen Ton in der Stimme zu belohnen. Ist ähnlich wie bei Kindern, sie wollen viel Liebe und wenn einer oder zwei kleine neu dazugekommene bevorzugt werden, wird der andere halt eifersüchtig und zeigt dies mit provozierendem, aggresiven Verhalten.

Vielleicht hilft dir das ein bisschen...??!


Tipp: Wenn du an der Arbeit bist lass die Katzen getrennt, die Kitten z.B. in der Küche, die ältere Katze im Wohnzimmer (vorübergehen, bis sich alle einigermaßen verstehen) Und wenn du zuhause bist lass sie zusammen in einen Raum indem du dich auch aufhälst, dann kannst du einschreiten wenn was ist. Vielleicht die Große zuerst begrüßen und ausgiebig mit ihr schmusen und füttern, bevor du zu den Kleinen gehst.

Liebe Grüße
~salin~
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Du solltest noch mehr Klos aufstellen. An diversen Plätzen in der Wohnung, so, dass es dem Kater nicht mehr möglich ist, alle gleichzeitig zu kontrollieren.

Das ist erstmal etwas aufwendig und auch unschön, aber es soll ja nicht auf Dauer so bleiben.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
20
Aufrufe
3K
Manuela48
Manuela48
C
Antworten
8
Aufrufe
980
Sandm@n64
S
M
Antworten
24
Aufrufe
3K
Melissa93
M
L
Antworten
7
Aufrufe
2K
lilliefee0
lilliefee0
B
Antworten
8
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben