Katzenzusammenführung

  • Themenstarter Katzenmädels!
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenzusammenführung
K

Katzenmädels!

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2021
Beiträge
5
Wir sind seit knapp 2Wochen mitten in einer Katzenzusammenführung von zwei Katzen (Erstkatze ist Freigängerin). In der ersten Woche lief es ganz gut. Die Erstkatze hat zwar gefaucht und geknurrt, es waren aber auch Momente dabei, wo sie sich still gegenüber sassen, ein zweimal blinzeln war auch dabei. Nach einer Woche hat dann die Zweitkatze die Erstkatze angegriffen und durch das ganze Haus gejagt. Seitdem will die Erstkatze auf keinen Fall mehr ins Haus. Sie wohnt im Garten, ist damit, wie es mr scheint, mehrheitlich ganz zufrieden (ausser bei Gewitter). Die Erstkatze springt auch immer wieder auf die Zweitkatze zu, wenn diese sich der Balkontüre nähert, die Erstkatze flüchtet dann panisch, obwohl ja das Fenster dazwischen ist. Zu uns ist die Erstkatze nach wie vor freundlich. Ich weiss aber nicht, wie wir einen Schritt in der Zusammenführung weiterkommen sollen, wenn die Erstkatze nicht mehr nach Hause kommt. Einsperren möchte ich sie lieber nicht. Ich habe mir nun Zyklene besorgt und hoffe, dass dies zujeiner Entspannung führt. Ich in für jeden Tipp dankbar!!
 
A

Werbung

Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.415
Ort
Tharandter Wald
Wie hast du die Zusammenführung bis jetzt gestaltet ? Wurden die Tiere anfangs getrennt ? Gibt es eine Gittertür ? Falls du sie einfach zusammen gesetzt haben solltest musst du dich über den aktuellen Verlauf nicht wundern. Freigänger können abwandern, wenn sie sich Zuhause nicht mehr wohl fühlen.
Katzen zusammenführen
 
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.390
Da hatte ich bei uns auch Panik vor, dass Luna abwandert. Wir haben dann nach 2 vergeblichen Wochen uns doch für den Einbau einer Gittertür entschieden, wurde hier empfohlen. Und haben dann 2 Wochen daran gearbeitet. Dann hat es geklappt.
 
K

Katzenmädels!

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2021
Beiträge
5
Seltsam ist, dass sie sich zu Beginn ganz gut vertragen haben. Ich habe jetzt die Erstkatze reingeholt, die Katzenklappe geschlossen und die Gittertür installiert. Wir beginnen jetzt noch einmal bei Schritt 0 und warten länger ab mit der Zusammenführung.
 
KatzeK

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
4.187
Seltsam ist, dass sie sich zu Beginn ganz gut vertragen haben.

Das ist nicht wirklich seltsam.

Zu Beginn war die Zweitkatze noch neu im Revier und damit in der "unterlegenen" Position. Da zeigen Katzen noch nicht unbedingt ihren eigentlichen Charakter. Nachdem sie sich eingewöhnt hatte, also selbstsicherer wurde, konnte sie sich auch eher so zeigen, wie sie ist.

Da hättest Du moderierend eingreifen müssen. Was aber halt schwer ist, wenn es schon passiert ist und die Erstkatze ausweichen kann. Denn dann hat die Katze ja bereits negative Erfahrungen mit der anderen Katze gemacht. Also Eure Erstkatze mit der Zweitkatze.

Zurück auf Null ist denke ich der richtige Weg. Und jetzt darauf achten, dass keiner den anderen zu extrem zu dominieren versucht.
 
K

Katzenmädels!

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2021
Beiträge
5
Da hatte ich bei uns auch Panik vor, dass Luna abwandert. Wir haben dann nach 2 vergeblichen Wochen uns doch für den Einbau einer Gittertür entschieden, wurde hier empfohlen. Und haben dann 2 Wochen daran gearbeitet. Dann hat es geklappt.
Habt ihr Luna ganze zwei Wochen im Haus behalten?
 
Schnitte76

Schnitte76

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
1.868
Wir hatten eine ganz ähnliche Situation, Freigängerin + Neuzugang.
Wir haben allerdings keine Katzenklappe sondern spielen Tür Öffner...

Wir haben die Neue (Gracie) ein paar Tage komplett hinter verschlossener Tür gelassen.
Nach ein paar Tagen haben wir mit Gittertür angefangen.

Die Alte (Rue) wollte anfangs dann schon mehr raus, aber wir haben sie v. A. morgens rausgelassen und mittags eher drin, war zwar anstrengend, ablenken, besaßen, aber auch einfach ignorieren, und ich wollte schon, dass sie sich auseinandersetzen muss. Sie kommt aber auch rein, wenn man ruft.
Wir sind damit super gefahren, Gracie ist seit etwas mehr als 3 Wochen da und die beiden verstehen sich schon ziemlich gut😻

Ihr müsst da jetzt glaub echt durch, damit sich eure Erstkatze zuhause wieder sicher fühlen kann.

Ich drück euch die Daumen!
Corinna mit Rue (auf dem Balkon unterm Tisch) und Gracie (auf wilder Fellmäusejagd)
 
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.390
  • Like
Reaktionen: Schnitte76
K

Katzenmädels!

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2021
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Antworten, die mir wirklich sehr helfen! Sobald die Erstkatze weiss, dass die Zweitkatze sie nicht mehr angreifen kann, lassen wir sie wieder raus und versuchen sie in der Nacht im Haus zu halten, damit sie sich auch mal durch die Gittertüre sehen. Die Erstkatze läuft mittlerweile wieder ziemlich entspannt durchs Haus. Ich habe wieder Hoffnung.
 
  • Like
Reaktionen: basco09
K

Katzenmädels!

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2021
Beiträge
5
  • #10
Ihr lieben
Nach 4 langen Monaten mit täglichem Training habe ich eine erneute Zusammenführung meiner beiden Katzen gewagt. Bereits am 3. Tag konnten sie relativ entspannt nebeneinander im Garten sitzen. Auch im Haus klappt es schon ganz gut. Ich bin so froh, dass ich nicht aufgegeben habe, obwohl ich zeitweise wirklich Zweifel hatte, ob sich die beiden jemals vertragen werden.
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower und basco09

Ähnliche Themen

M
Antworten
10
Aufrufe
976
rockilie
R
A
Antworten
27
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
Waterlily28
Antworten
0
Aufrufe
415
Waterlily28
Waterlily28
J
Antworten
7
Aufrufe
4K
Jenny2710
J
F
Antworten
8
Aufrufe
4K
Irmi_
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben