Katzenzusammenführung

M

Mima1606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. November 2013
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier genau richtig bin. Ich hoffe dennoch, dass der ein oder andere mir helfen kann.

Es ist wie folgt: Wir haben drei Katzen. Da wäre Neele, 10 Jahre und eine richtige Zicke. Dann wäre da noch Kasimir, 6 Jahre alt und ein liebenswerter Angsthase. Zum Schluss haben wir da noch Archimedis, 1 Jahr alt.

Neele ist eigentlich - rückblickend betrachtet - eine Einzelgängerkatze. Dennoch zog Kasimir bei mir ein, weil ich damals auch sehr viel unterwegs war und sie eine reine Wohnungskatze ist. Nach anfänglichem Gefauche hatte sie ihn aber akzeptiert. Sie lässt sich auch von ihm ablecken und auch heute noch liegen sie gemeinsam auf einer Decke.

Im Juni 2012 kam dann meine Tochter auf die Welt. Zum Glück konnte ich bei den Fellnasen keinerlei verändertes Verhalten feststellen, was vielleicht auch daran lag, dass wir die Katzen nie vom Kind ferngehalten haben.
Im September haben wir dann noch einen Kater, Archimedis, bei uns aufgenommen. Ich habe in meinem naiven Glauben gedacht, dass auch diese Zusammenführung nach anfänglichem Gefauche klappen wird. Doch da habe ich mich leider getäuscht. :sad:
Archimedis ist halt der Jüngste und will raufen und spielen und geht mit Vorliebe auf Neele drauf. Die findet das jedoch alles andere als lustig und wehrt sich nach Leibeskräften mit unglaublichen Tönen. Mir bricht es dann immer das Herz und ich gehe direkt dazwischen. Wenn Archimedis mit Kasimir raufen und spielen will, geht das alles sehr human ab. Kasimir wehrt sich und irgendwann haben sie sich beide ausgepowert.
Bei Neele ist es aber inzwischen so, dass sie sich den Tag über im Schrank verkrümelt und wenn Groß und Klein aufeinandertreffen, dann sofort gefaucht und geknurrt wird. Inzwischen ist es sogar so weit, dass wenn der Kleine auf sie drauf geht, dass sie vor Angst anfängt zu pinkeln. Und da liegt nun das Problem. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe bereits mit Pheromonen herumgedoktort, das hat aber bisher nichts gebracht.

Vielleicht hat ja irgendjemand einen Tipp, was ich noch machen kann, denn es würde mir das Herz brechen, wenn ich Archimedis abgeben müsste.

Für Anregungen, Ratschläge und Tipps wäre ich unendlich dankbar!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Deine Katze leidet.
Wenn sie sich vor Angst einpinkelt ist es schon arg.
Der junge Kater paßt vom Alter her überhaupt nicht in die Gruppe.
Er hat Energie und will raufen und toben.
Er ist auch nicht ausgelastet wenn der andere Kater mit ihm tobt.
Deiner alten Dame hast du damit keinen Gefallen getan.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
11
Aufrufe
542
Caramelissima
C
M
Antworten
13
Aufrufe
636
minna e
minna e
M
Antworten
13
Aufrufe
1K
Miausüchtel
Miausüchtel
V
Antworten
13
Aufrufe
2K
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben