Katzenzusammenführung - Was können wir besser machen?

  • Themenstarter katharinaxoxo
  • Beginndatum
K

katharinaxoxo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2022
Beiträge
2
Hallo zusammen!

Mein Name ist Katharina und ich habe mich gerade eben im Forum angemeldet um euch um einen Rat zu bitten. Dafür würde ich euch gern unsere Situation beschreiben.

Wir sind seit Dezember Besitzer einer Perserkatze, die nun 8 Monate halt ist, ihr Name ist Cinnamon. Vor kurzem haben wir uns dazu entschieden eine zweite Katze dazuzuholen. Tatsächlich ist es ihre „Schwester“ und sie ist nun circa 15 Wochen alt. Sie heißt Zazou.

Wir haben die beiden anfangs räumlich getrennt, haben Zazou in einen separaten Raum mit allem nötigen gebracht und sie dort eingewöhnt. Cinnamon hat relativ schnell gemerkt das ein neuer Bewohner eingezogen ist. Wir haben die beiden einander kennenlernen lassen, alles unter Beobachtung, haben uns nachts mit dem schlafen aufgeteilt sodass sich keine Katze vernachlässigt fühlt, haben nun insgesamt 3 Katzenklos, mit beiden gleich viel geschmust usw.

Nun ist es so, dass Cinnamon bei fast jeder Art von Kontakt hinter Zazou hinterherrennt, nach ihr wischt, auf sie springt, sie in die Ecke treibt und und und. Ausnahme ist wenn sie frisst und trinkt. Manchmal wischt sie auch wenn Zazou ein Katzenklo nutzt. Vieles haben wir gewähren lassen, das sei laut dem Tierarzt normal. In letzter Zeit ist das ganze jedoch etwas heftiger. Zazou schreit dann wirklich laut, rennt weg, versteckt sich an Orte zu denen Cinnamon nicht mehr kommen kann. Wir haben Sorge das wir die beiden nicht allein lassen können oder sollten und sind uns nicht sicher ob wir sie zB heute, wo wir auf einem Geburtstag sind lieber räumlich komplett trennen sollten oder die Räume weiterhin offen halten sollten damit die beiden sich noch besser kennenlernen können. Zazou ist jetzt die 3 Woche bei uns.

Außerdem haben wir noch ein Problem. Zazou hat jetzt insgesamt 3 mal in unser Bett (wo sie schläft) uriniert. Jedes Mal konnte ich alles mit einem speziellen Reiniger entfernen. Das Katzenklo steht direkt im Raum. Die Tür ist zu. Warum macht sie das? Tagsüber nutzt sie ganz normal das Katzenklo. Das macht sie auch nicht jede Nacht.

Ich habe bei Cinnamon schon Katzenminze probiert. Außerdem habe ich ein Feliway Classic Spray. Die beiden sollen zeitnah kastriert werden, wahrscheinlich in 4 Wochen da wir dort Urlaub haben.

Vielen Dank jetzt schon falls jemand antworten sollte!
Wir geben wirklich unser bestes und wir lieben die beiden sehr.
 
Werbung:
Merle&Mara

Merle&Mara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
267
Hallo zusammen!

Mein Name ist Katharina und ich habe mich gerade eben im Forum angemeldet um euch um einen Rat zu bitten. Dafür würde ich euch gern unsere Situation beschreiben.

Wir sind seit Dezember Besitzer einer Perserkatze, die nun 8 Monate halt ist, ihr Name ist Cinnamon. Vor kurzem haben wir uns dazu entschieden eine zweite Katze dazuzuholen. Tatsächlich ist es ihre „Schwester“ und sie ist nun circa 15 Wochen alt. Sie heißt Zazou.

Wir haben die beiden anfangs räumlich getrennt, haben Zazou in einen separaten Raum mit allem nötigen gebracht und sie dort eingewöhnt. Cinnamon hat relativ schnell gemerkt das ein neuer Bewohner eingezogen ist. Wir haben die beiden einander kennenlernen lassen, alles unter Beobachtung, haben uns nachts mit dem schlafen aufgeteilt sodass sich keine Katze vernachlässigt fühlt, haben nun insgesamt 3 Katzenklos, mit beiden gleich viel geschmust usw.

Nun ist es so, dass Cinnamon bei fast jeder Art von Kontakt hinter Zazou hinterherrennt, nach ihr wischt, auf sie springt, sie in die Ecke treibt und und und. Ausnahme ist wenn sie frisst und trinkt. Manchmal wischt sie auch wenn Zazou ein Katzenklo nutzt. Vieles haben wir gewähren lassen, das sei laut dem Tierarzt normal. In letzter Zeit ist das ganze jedoch etwas heftiger. Zazou schreit dann wirklich laut, rennt weg, versteckt sich an Orte zu denen Cinnamon nicht mehr kommen kann. Wir haben Sorge das wir die beiden nicht allein lassen können oder sollten und sind uns nicht sicher ob wir sie zB heute, wo wir auf einem Geburtstag sind lieber räumlich komplett trennen sollten oder die Räume weiterhin offen halten sollten damit die beiden sich noch besser kennenlernen können. Zazou ist jetzt die 3 Woche bei uns.

Außerdem haben wir noch ein Problem. Zazou hat jetzt insgesamt 3 mal in unser Bett (wo sie schläft) uriniert. Jedes Mal konnte ich alles mit einem speziellen Reiniger entfernen. Das Katzenklo steht direkt im Raum. Die Tür ist zu. Warum macht sie das? Tagsüber nutzt sie ganz normal das Katzenklo. Das macht sie auch nicht jede Nacht.

Ich habe bei Cinnamon schon Katzenminze probiert. Außerdem habe ich ein Feliway Classic Spray. Die beiden sollen zeitnah kastriert werden, wahrscheinlich in 4 Wochen da wir dort Urlaub haben.

Vielen Dank jetzt schon falls jemand antworten sollte!
Wir geben wirklich unser bestes und wir lieben die beiden sehr.

Oh, da ist leider einiges falsch gelaufen, und zur Seriosität des "Züchters", der mit Sicherheit ein Vermehrer war, werden hier sicher noch einige schreiben.

Beide sollten am besten sofort kastriert werden. Nicht erst in vier Wochen. Unkastrierte Tiere dulden häufig keine Konkurrenz in ihrem Revier, die wird gnadenlos vertrieben,was bei dem ungleichen Kräfteverhältnis ja nochmal ungünstiger ist. Die kleine Maus kann ihr ja nichts entgegen setzen. Auch wäre es besser gewesen, ihr hättet ein Kätzchen näher am Cinnamons Alter geholt, ihr hab jetzt quasi einen Teenie und ein Kleinkind beieinander, die teils völlig unterschiedliche Prioritäten haben. Familie zählt da bei Katzen leider null, wenn sie nicht gerade zusammen groß geworden sind. Am besten wäre es tatsächlich, die Zazou entweder zurück zu geben oder eine zweite Katze in Zazous Alter aus dem TS zu holen, dass die beiden (mit viel Moderation) neben Cinnamon 'herlaufen' können. Mit viel Glück verbessert sich das Verhältnis mit der Kastration beider, aber wenn es jetzt schon so angeknackst ist, würde ich nicht drauf zählen. Vielleicht mit viel Geduld und einer langsamen zusammenführung.

Ganz ehrlich würde ich auch nicht in dem Urlaub fahren, solange das Verhältnis der beiden so...unterirdisch ist.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und Fla
K

katharinaxoxo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2022
Beiträge
2
Die kleine wieder abzugeben ist gerade überhaupt nicht in Überlegung. Dafür ist sie zu kurz bei uns.

Vielleicht klingt es in meinem Text etwas zu drastisch..

Das Verhältnis der beiden hat sich über die 3 Wochen unserer Beobachtung nach schon gebessert. Beide haben sich auch schon mehrmals beschnüffelt, schlafen ruhig und gemeinsam tagsüber in einem Zimmer (nicht nebeneinander aber in Nähe), spielen auch „gemeinsam“ mit einer Maus wenn wir sie durch die Wohnung ziehen. Und dann gibt es diese Phasen das durch die Wohnung gerannt und gejagt wird. Zazou ist aber auch diejenige die das ganze hier und da initiiert.

Wir fahren auch nicht in den Urlaub. Wir haben nur Urlaub und dadurch ist eine Nachsorge durch uns am besten gegeben..
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.398
Ort
35305 Grünberg
Ein zweites, gut sozialisiertes Kitten aus dem Tierheim würde helfen. Das Spielverhalten ist unterschiedlich, da der Altersunterschied zu groß ist. Richtig wäre eine gleich alte Freundin gewesen. Eure Katze war monatelang in Einzelhaltung, da muss die Katzensprache und das Sozialverhalten neu gelernt werden.
Was habt ihr was für Streu?
Vernünftiges Nassfutter steht 24h am Tag zur Verfügung?

Und euer Züchter ist ein billiger Vermehrer. Bitte ans Finanzamt und vetamt melden, solche Leute dürfen nie unterstützt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und Neol
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.733
Ort
Quito, Ecuador
Herzlich Willkommen....

Und, ich versuche hier mal auf alles einzugehen...

Nun ist es so, dass Cinnamon bei fast jeder Art von Kontakt hinter Zazou hinterherrennt, nach ihr wischt, auf sie springt, sie in die Ecke treib
Wie dir hier schon gesagt wurde....die Konstellation 15 Wochen alte Katze zu 8Monate alter Katze ist.... mähhhh!
Dazu kommt, dass Beide unkastriert sind.
Mann vergesellschaftet keine unkastrierten Tiere, das kann nur in die Hose gehen.
Mit 15 Wochen und 8 Monaten!!!!!!.... Da sollten Beide schon längst kastriert sein.
Stille Rolligkeit kommt häufiger vor, als ihr denkt. Dass kann dann auch mit Agression und Unsauberkeit/Markieren zusammen hängen!!!!
Vieles haben wir gewähren lassen, das sei laut dem Tierarzt normal.
Tierärzte sind keine Verhaltenspsychologen, und, das was euer TA sagt ist schlichtweg falsch!!!!
Gerade bei Zusammenführungen muss moderiert werden.
Bei Angriffen trennen, mit Sichtschutz (Decke/Pappe) arbeiten.....positive Momente schaffen.....Lieblingsleckerlie bloss geben, wenn sich Cinnamon ruhig gegenüber der Neuen verhält!
In letzter Zeit ist das ganze jedoch etwas heftiger. Zazou schreit dann wirklich laut, rennt weg, versteckt sich an Orte zu denen Cinnamon nicht mehr kommen ka
Und, das macht mir Sorgen.
Cinnamon mobbt die kleine ganz klar!!!
Ihr habt das Gewähren lassen, ohne einzugreifen und Cinnamon glaubt, das geht jetzt in Ordnung!
Ganz blöd gelaufen!
Ein Kitten, das sich versteckt, wegrennt....die kleine hat Angst, noch schlimmer...sie ist in einem Alter, wo sie kätzische Sozialkontakte braucht....die bekommt sie aber nicht....da wird nur drauf gehauen und, die Kleine kann sich nicht mal wehren!!!!
Cinnamon meint es sicher nicht böse, sie findet es halt spassig draufzuhauen, während die Kleine jedoch Todesängste ausstehen muss!
Manchmal wischt sie auch wenn Zazou ein Katzenklo nutzt.
Ganz klar, das ist "Klo-Mobbing" und hätte von Anfang an unterbunden werden sollen!
Wenn eine Katze nicht mehr ruhig aufs Kaklo kann, dann wird sie unsauber!!!!
Außerdem haben wir noch ein Problem. Zazou hat jetzt insgesamt 3 mal in unser Bett (wo sie schläft) uriniert. Jedes Mal konnte ich alles mit einem speziellen Reiniger entfernen. Das Katzenklo steht direkt im Raum. Die Tür ist zu. Warum macht sie das? Tagsüber nutzt sie ganz normal das Katzenklo. Das macht sie auch nicht jede Nacht.
Das kann sehr viele Ursachen haben:
Stille Rolligkeit: sie markiert.
Oder, durch den Katzenstress hat sie jetzt eine Blasenentzündung!
Oder, durch das Ka-Klo Mobbing, hat sie Angst es zu benutzen!
Die Unsauberkeit sollte von einem TA abgeklärt werden. Urinprobe vorbeibringen.
habe bei Cinnamon schon Katzenminze probiert.
Bloss nicht.
Ich habe hier eine Katze, die von Katzenminze beruhigt wird, während der Kater total aufdreht und agressiv wird.
Du siehst, Katzenminze kann das Gegenteilige bewirken.
Die beiden sollen zeitnah kastriert werden, wahrscheinlich in 4 Wochen da wir dort Urlaub haben.
Viel, viel zu spät!!!!!
Frage mich sowieso, wie man 8 Monate warten kann um eine Katze zu kastrieren!


Mein Fazit:
Wie ich das sehe leidet das Kitten immens, hat Angst. Ausserdem bräuchte es dringend eine gleichaltrige Kumpeline wo das Kräfteverhältnis stimmt.

Cinnamon bräuchte eine gleichaltrige Kumpeline, wo auch das Kräfteverhältnis stimmt.
Da sie 8 Monate alt ist, alleine leben musste, hat sie auch die Katzensprache verlernt. Eine sehr soziale Katze im gleichen Alter kann ihr diese Sprache wieder beibringen.
 
  • Like
Reaktionen: Neol und Loewis

Ähnliche Themen

B
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
Xena1
Romanichelle
2 3
Antworten
41
Aufrufe
3K
L
S
Antworten
8
Aufrufe
4K
tiedsche
tiedsche
G
Antworten
19
Aufrufe
1K
teufeline
teufeline
J
2 3
Antworten
40
Aufrufe
7K
juliano-rodrigo
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben