Katzenzusammenführung: Panik und Zweifel zu Beginn doch am Ende habe ich alles richtig gemacht

Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.775
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #2.441
🤣 Bevor ich das umständlich erklärt habe, hab ichs auch gegoogelt. 😄
 
Werbung:
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.442
🤣 Bevor ich das umständlich erklärt habe, hab ichs auch gegoogelt. 😄

Mein Google hat mir sonst was gezeigt was mir total kompliziert vor kam daher dachte ich, ich frage mal bei euch nach.

Hier ist es aber sehr deutlich erklärt.

Ich hoffe, ich bekomme es hin😅

Danke nochmal
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.443
Hallo zusammen,

ich hatte gestern eine Auseinandersetzung mit meiner Freundin bzgl. der Streuner in unseren Garten. Hatte euch ja mal erzählt, dass wir dort eine Mamakatze mit 5 Kitten hatten, die kastriert werden sollten durch den Tierschutzverein.

Leider hatte es bis heute nicht geklappt, da mal der Tierarzt in Urlaub war, dann die Tierschützerin aufgrund von diversen Gründen nicht konnte etc.

Nun war ich mit der Mitarbeiterin aus dem Tierschutz letzte Woche da und haben 2 Fallen hingestellt, damit die Katzen sich schon mal an die Falle gewöhnen und darin essen. Das klappte auch ganz gut.

Vor ein paar Tagen habe ich erfahren, dass die Mama 5 weitere Kitten auf die Welt gebracht hat und diese in der Kälte irgendwo aufzieht.:cry:
Ich weiß nicht, wie deren Zustand ist, sodass ich mich schnell mit dem Verein in Verbindung gesetzt habe. Wir haben uns dann drauf geeinigt, dass erst die Mama gefangen wird, damit sie schnell mit ihren neuen Kitten in eine Pflegestelle kann. Hierfür wurde schon gesorgt.

Dies habe ich dann gestern meiner Freundin erzählt, dass die neuen Kitten dann vermittelt werden, da sie noch sehr jung sind und wir die Chance haben, dass sie sich an Menschen gewöhnen. Diese werden auch nur zu zweit vermittelt mit der Bedingung Freigang zu bekommen.

Die Diskussion mit der Freundin ging darum, dass sie gegen ist, dass die Katzen vermittelt werden, da wir in die Natur eingreifen würden und denen das Recht auf Freigang weg nehmen würden, was ich einigermaßen verstehen kann nur dies für mich kein Grund ist, sie in der Kälte zu lassen.
Außerdem würden die Herren und Damen, bei denen die Kitten zur Zeit im Garten sind, es nicht schön finden, da sie sich ja an die Katzen gewöhnt hätten. Sie würden denen ja Nahrung geben etc.
Ich habe es als reine Egoismus betittelt, da ich es nicht nachvollziehen kann, woher man sich das Recht nimmt, sie als eigen anzusehen.
Denn keiner von denen würde die Katzen fangen und mal zum Arzt bringen, wenn mal was wäre. Entweder ganz kümmern oder gar nicht aber so halb halb bin ich kein Fan von.

Naja, wie dem auch sei, haben wir es am Ende klären können, sodass wir heute versuchen die Mama einzufangen.

Ich wollte meine Kamera hinstellen, damit wir über mein Handy direkt sehen können, wenn eine Katze gefangen ist, damit diese nicht stundenlang in der Falle gestresst sitzen, nur weil wir evtl. zu spät gucken gehen. Nun kam aber raus, dass der Strom abgeschaltet wurde, weil einige Deppen ihre Rechnungen nicht beglichen haben.

Jetzt werden wir die Falle trotzdem aufstellen und es irgendwie so machen, dass immer wieder jmd. gucken geht, ob die Mamakatze gefangen ist oder nicht.

Die anderen erstgeborenen werden wir vorher schon richtig füttern, in der Hoffnung, dass sie kein Interesse an dem Futter in der Falle haben und die Mamakatze rein geht.

Drückt uns die Daumen, dass es schnell geht und wir Erfolg haben 🙏
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.483
Ort
S-H
  • #2.444
Außerdem würden die Herren und Damen, bei denen die Kitten zur Zeit im Garten sind, es nicht schön finden, da sie sich ja an die Katzen gewöhnt hätten. Sie würden denen ja Nahrung geben etc.
Ja, das ist ja toll, dass die Damen und Herren sich an die Anwesenheit der Katzen gewöhnt haben...
Ich bin da ganz bei dir: Entweder füttern und dann eben auch mit allem drum und dran um die Katzen kümmern oder eben nicht. Oder eben nicht, ist natürlich auch nicht so toll, aber ich mag den halben Kram auch nicht.
Finde ich gut, dass du dich kümmerst und da so für einstehst :)
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.445
Ja, das ist ja toll, dass die Damen und Herren sich an die Anwesenheit der Katzen gewöhnt haben...
Ich bin da ganz bei dir: Entweder füttern und dann eben auch mit allem drum und dran um die Katzen kümmern oder eben nicht. Oder eben nicht, ist natürlich auch nicht so toll, aber ich mag den halben Kram auch nicht.
Finde ich gut, dass du dich kümmerst und da so für einstehst :)

Ich finde es ja toll, dass sie sich um die Katzen mit Nahrung etc kümmern. Aber sie sind nun mal nicht die Besitzer. Wenn sie es sein wollen, dann bitte richtig. Da würde ich ja auch kein Wort zu sagen und nur happy sein aber alles andere ist für mich einfach nicht richtig.
Ist ja schön, dass sie sich an die Katzen gewöhnt haben und sie ein gutes Gefühl bekommen, weil sie was gutes tun.
Nur was passiert, wenn eine Katze krank wird. Keiner würde sich kümmern.
Und das ist das, was mich ärgert.
Early ist mit einem schiefen Kiefer auf die Welt gekommen. Mir wurde das damals mitgeteilt was auf sie zukommt und ob ich sie trotzdem wollen würde.
Genau deswegen wollte ich sie auch, um ihr zu helfen.
So, was ist, wenn die kleinen Mäuse, die gerade mal paar Wochen alt sind ebenfalls Probleme habe seit der Geburt? Denen würde ja nicht niemand helfen. Denn nur mit Füttern ist es ja nicht erledigt. Wäre ja zu schön, wenn das so wäre aber man muss meiner Meinung nach auch ein bisschen weiter denken.

Ich hoffe es sehr, dass es den kleinen gut geht und wir sie bald mit der Mama zur Pflegestelle bringen können.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.610
Alter
53
Ort
NRW
  • #2.446
eventuell kann ja die mama nach der kastra zurück in den garten. wenn sie scheuer ist, wäre das für die orga vielleicht eine option. dann kann sie dort von den leuten versorgt werden.

aber sonst seh ich es genauso, nur füttern ist es nicht. zumal dadurch natürlich auch die anzahl der nachkommen erhöht ist. was einfach nicht not tut.

ich drück die daumen, dass ihr die kinder der mama, beide würfe natürlich, und die mama einfangen & versorgen könnt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.610
Alter
53
Ort
NRW
  • #2.447
Habt ihr evtl Tipps, wie man eine Katze den Mund öffnen kann, um rein zu schauen?
Early hat eben gegähnt da habe ich einen runden braunen Fleck oben am Gaumen gesehen.
Jetzt weiß ich nicht was es ist und würde es mir gerne mal kurz anschauen ob es evtl Futter ist was kleben geblieben ist oder was anderes..

ich vermute, die kurze hat dort einen pigment-fleck. kommt schon mal vor bei "fleckigen" katzen ^^

hab übrigens schon viel zu lange kein bild mehr gesehen von den beiden süßteilen *räusper*
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.448
eventuell kann ja die mama nach der kastra zurück in den garten. wenn sie scheuer ist, wäre das für die orga vielleicht eine option. dann kann sie dort von den leuten versorgt werden.

aber sonst seh ich es genauso, nur füttern ist es nicht. zumal dadurch natürlich auch die anzahl der nachkommen erhöht ist. was einfach nicht not tut.

ich drück die daumen, dass ihr die kinder der mama, beide würfe natürlich, und die mama einfangen & versorgen könnt.

Dankeschön..geplant ist, dass die Mama mit den Erstgeborenen nach der Kastration zurück kommen und die Neugeborenen vermittelt werden.
Bin selber gespannt, wie es sich entwickeln wird.
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.449
ich vermute, die kurze hat dort einen pigment-fleck. kommt schon mal vor bei "fleckigen" katzen ^^

hab übrigens schon viel zu lange kein bild mehr gesehen von den beiden süßteilen *räusper*

Ja, ich kam irgendwie nicht dazu, obwohl mein Handy voll mit Bildern sind 🤣

Early gestern:

2958CE51-8BF4-4475-A36D-25D7E140BE5C.jpeg

Pamuk heute:

E0A6C416-D6D4-431F-8319-82A27BE0074D.jpeg
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.610
Alter
53
Ort
NRW
  • #2.450
na. geht doch :)
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
203
  • #2.451
Das kenne ich auch mit dem „wir können auch mal füttern“, dies bedeutete dann, bei schönem Wetter und wenn’s gerade in den Kram passt. Nur Verantwortung übernehmen heißt auch bei schlechtem Wetter füttern gehen oder auch mal nach Feierabend noch, nicht nur beim Sonntagsspaziergang.
 
Werbung:
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.452
Das kenne ich auch mit dem „wir können auch mal füttern“, dies bedeutete dann, bei schönem Wetter und wenn’s gerade in den Kram passt. Nur Verantwortung übernehmen heißt auch bei schlechtem Wetter füttern gehen oder auch mal nach Feierabend noch, nicht nur beim Sonntagsspaziergang.

oh ja das kenne ich aber das ist Gott sei dank nicht soooo schlimm hier. Hier geht wirklich jeden Tag einer vorbei. Wenn der eine nicht kann geht der andere. Sie sprechen sich ab.
für die großen wird dort eine Hütte gebaut laut deren Aussage. Keine Ahnung ob die es machen werden.
nur wenn die Katzen krank sind etc wird sich niemand um die kümmern da bin ich mir sehr sicher. Und das ist das, was ich mit „nix halbes nix ganzes“ meine.
wenn; dann sollte man auch die volle Verantwortung übernehmen oder nicht im weg stehen, wenn man die Katzen vermitteln möchte.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
203
  • #2.453
Die Frage der Verantwortung beginnt schon, wenn die Katze kastriert wird, lässt man sie chippen, tätowieren oder eine Ohrkerbe und auf wen wird sie registriert.
 
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
607
Ort
Nordschwarzwald
  • #2.454
Die Frage der Verantwortung beginnt schon, wenn die Katze kastriert wird, lässt man sie chippen, tätowieren oder eine Ohrkerbe und auf wen wird sie registriert.

…Und das die Katzen überhaupt kastriert werden. Jetzt hat es da ja direkt hintereinander 2 Würfe mit 5 Kitten gegeben... Jetzt werden aus dem 1. Wurf die Katzen auch bald geschlechtsreif, wenn da 3 Mädchen dabei sind, gibts beim nächstenmal keine 5 Kitten, sondern 20… Da sind es innerhalb von einem Jahr aus einer Mamakatze 31 Katzen geworden und ob sie die dann noch so selbstverständlich füttern wollen? Und das geht ja dann weiter….
oder eigentlich sollte ja die Mamakatze ihre Kitten auch nicht draußen bekommen müssen, jetzt die Temperaturen oder wie schnell ist dann auch was passiert… auch das ist ja Verantwortung…
 
Zuletzt bearbeitet:
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.455
…Und das die Katzen überhaupt kastriert werden. Jetzt hat es da ja direkt hintereinander 2 Würfe mit 5 Kitten gegeben... Jetzt werden aus dem 1. Wurf die Katzen auch bald geschlechtsreif, wenn da 3 Mädchen dabei sind, gibts beim nächstenmal keine 5 Kitten, sondern 20… Da sind es innerhalb von einem Jahr aus einer Mamakatze 31 Katzen geworden und ob sie die dann noch so selbstverständlich füttern wollen? Und das geht ja dann weiter….
oder eigentlich sollte ja die Mamakatze ihre Kitten auch nicht draußen bekommen müssen, jetzt die Temperaturen oder wie schnell ist dann auch was passiert… auch das ist ja Verantwortung…
Ja und das finde ich schrecklich, dass keiner darüber nachdenkt.
Als ich alle benachrichtigt hatte, dass ich den Tierschutz einschalte, damit die kleinen evtl. kastriert werden können, waren ja schon einige gegen.
erst nach zig Gesprächen was aus sie zu kommen könnte, wurde mir ja erlaubt in deren Garten rein zu gehen.
nun ist es schon zu spät und der zweite Wurf war schon da.
Ich hoffe, dass die ersten noch nicht geschlechtsreif sind.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
203
  • #2.456
Mir wurde vorgehalten, ich störe die natürliche Auslese. Ein Denkweise wie im Mittelalter. Oder es gibt bald keine Kitten mehr, denen habe ich sofort geantwortet, wieviel brauchst Du? Antwort: im Moment keine. Ich habe inzwischen auch den Bürgermeister angesprochen über das Katzenelend in unserem Ort und über die uneinsichtigen Bauern bezüglich Kastration. Ich soll was aufsetzen für das Gemeindeblatt. Wie überzeugt man dickköpfige ignorante Bauernschädel? Habt ihr Ideen, dann her damit.
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.457
Mir wurde vorgehalten, ich störe die natürliche Auslese. Ein Denkweise wie im Mittelalter. Oder es gibt bald keine Kitten mehr, denen habe ich sofort geantwortet, wieviel brauchst Du? Antwort: im Moment keine. Ich habe inzwischen auch den Bürgermeister angesprochen über das Katzenelend in unserem Ort und über die uneinsichtigen Bauern bezüglich Kastration. Ich soll was aufsetzen für das Gemeindeblatt. Wie überzeugt man dickköpfige ignorante Bauernschädel? Habt ihr Ideen, dann her damit.
Einfach nur traurig, wirklich. Ich kann nur sagen, dass bei mir der Gedanke an zig Katzen im Garten sie abgeschreckt hat.
alles andere hatte keine Wirkung leider Gottes.
Das beweist mir nur, dass es um Egoismus geht. Sobald etwas sie selber berühren kann, erst da wird das Hirn eingeschaltet, nicht weil sie an das Leid der Tiere denken.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
670
  • #2.458
Wir hatten an einem früheren Haus mal eine trächtige Katze, die haben wir irgendwann plötzlich da entdeckt. Noch bevor wir mit dem Tierheim erfolgreich einfangen konnten, hatte sie 3 Kitten unter einer windigen Palette geboren und kurz darauf hat ein Marder 2 davon tot gebissen, :cry: mit einem Jungtier konnte sie wohl flüchten. Die Kleinen haben wir gefunden und beerdigt. Wenn man so etwas mal miterlebt hat, kann man ja wohl kaum mehr dafür sein, der Natur ihren freien Lauf zu lassen!?
Wir haben sie und das Jungtier hin und wieder aus der Ferne gesichtet, aber leider haben alle Fangversuche, bis wir wegzogen keinen Erfog gehabt... :cry:
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.459
Wir hatten an einem früheren Haus mal eine trächtige Katze, die haben wir irgendwann plötzlich da entdeckt. Noch bevor wir mit dem Tierheim erfolgreich einfangen konnten, hatte sie 3 Kitten unter einer windigen Palette geboren und kurz darauf hat ein Marder 2 davon tot gebissen, :cry: mit einem Jungtier konnte sie wohl flüchten. Die Kleinen haben wir gefunden und beerdigt. Wenn man so etwas mal miterlebt hat, kann man ja wohl kaum mehr dafür sein, der Natur ihren freien Lauf zu lassen!?
Wir haben sie und das Jungtier hin und wieder aus der Ferne gesichtet, aber leider haben alle Fangversuche, bis wir wegzogen keinen Erfog gehabt... :cry:

och menno :( sowas zerreist einem doch nur das Herz :cry:
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #2.460
Kurzes Update bzgl. der Katzenmama mit den Kitten.
Leider ist die Katzenmama mit den Neugeborenen umgezogen :(
Haben den Garten abgesucht und nicht fündig geworden :(
Werde nachher wieder hinfahren und schauen, ob wir sie finden.
Da es draußen schon recht kalt ist, hoffe ich, dass wir sie schnellstmöglich finden.

Die großen Kitten werden Anfang der Woche gefangen. Mittwochs ist immer Kastrationstag daher sollten sie erst Anfang der Woche gefangen werden, damit sie nicht all zu lange weg vom Revier sind.
nach der Kastration bleiben sie noch 1-2 Tage je nach Zustand noch beim Tierschutz und werden wieder zurück gebracht.

Ich habe gestern und heute rotz und Wasser geheult, weil ich etwas furchtbares gesehen habe. Komme damit auch kaum klar. Geht mir nicht aus dem Kopf.
In der Türkei wurde ein Hund tot aufgefunden in einem Käfig voller dreck und Schmutz. Sich selbst überlassen wurden. Der Hund sah erbärmlich aus und am Foto konnte man eindeutig sehen, dass es richtig gelitten hat. Seine letzte Position war eine seitliche Liegeposition. Sein Kopf auf einer Pfote. Komplett verdreckt und verstaubt. Das schlimmste an der ganzen Sache war, dass es ein Tierheim ist wo sie doch eigentlich geschützt werden sollten 😢
Sogar jetzt kommen die Tränen wieder, weil ich das Bild nicht aus dem Kopf bekomme.


Letzten Abend als ich aufgrund dessen mich nicht zusammenreissen konnte, sag early mich total verängstigt an, da sie mich noch nie so weinen gesehen hat.

Ich komme einfach nicht damit klar, wie grausam Menschen sein können. So herzlos so ekelhaft so widerlich. Ich finde einfach keine richtigen Worte dazu :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
3K
krissi007
krissi007
N
Antworten
44
Aufrufe
2K
Polayuki
Polayuki
V
Antworten
51
Aufrufe
2K
Kiara_007
Kiara_007
K
Antworten
26
Aufrufe
7K
K
B
Antworten
11
Aufrufe
13K
abraka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben