Katzenwecker lässt sich nicht umstellen

  • Themenstarter Miezerl
  • Beginndatum
Miezerl

Miezerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2018
Beiträge
138
Liebe Foris,
zunächst muss ich erstmal meinen Katzenwecker loben.:love::love::love:
Mickey scheint es irgendwie zu ahnen, wann ich meinen Radiowecker auf Wecken stelle.
Etwa 15 Minuten bevor der Wecker Alarm schlägt, bzw. das Radio tüdelt, kommt Mickey ins Bett und will kuscheln!
Was gibt es schöneres als von einer Fellnase "wachgeküsst", beschnurrt und beschmust zu werden? :pink-heart: Manchmal erzählt sie auch von ihren nächtlichen Abenteuern.
Sobald der Radiowecker seinen Dienst tut, stehe ich auf und es gibt Katzenfrühstück. Meist futtert Mickey nur ein paar Häppchen und rollt sich dann in eine der Kratzbaumhängematten für den restlichen Vormittag ein. Und wehe ich störe sie in ihrem Schönheitsschlaf ;). Interessanterweise hat sie sich bisher auch mit unterschiedlichen Aufstehzeiten gut arrangiert - als ob sie meine Weckeinstellungen lesen könnte.

Aber seit der letzten Zeitumstellung kommt sie eine Stunde früher. Klar, die innere (Katzen-) Uhr passt sich nicht so schnell an, aber irgendwie sind wir zur Zeit beide frustriert, dass ich noch nicht schmusen und aufstehen will...

Katzenfutter ist früh auch noch reichlich in den Näpfen, verhungern muss sie nicht ;). Natürlich ist aus Katzensicht nur ein frisch geöffnetes Beutelchen genießbar.

Wie haben eure Katzen die Zeitumstellung verkraftet, und habt ihr Tipps, wie man Katz an die neuen Zeiten besser gewöhnen kann?
Leider bin ich nicht gerade hartnäckig. "Tod- oder schlafendstellen" bringt nicht so viel. Madame fängt nämlich dann mit "randallieren" an. Sie wirft mit möglichst viel Krach meine Sachen vom Nachtschrank. Bei meiner Brille, die ich manchmal extra verstecke, ist dann für mich Schluss - Katze hat gewonnen.
Ihr seht, Mickey ist lernfähig, leider nur nicht was die Zeitumstellung betrifft. :cry: Sie ist wirklich der beste Wecker der Welt, nur dass ihre Uhr gerade vor geht! :pink-heart:

Tamina ist dagegen sehr flexibel was die Zeit angeht. Die wartet bis ich aufgestanden bin, bzw. ist um diese Zeit eh noch unterwegs.
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
4.464
Meine Großen sind da zum Glück unkompliziert, die kommen an, wenn ich aufwache (obwohl ich im Moment auch noch 30 Minuten zu früh wach werde). Und Urmel ist Urmel.... "Juuuuhuuuuu ich bin wach ich bin wach! SPIELEN! KUSCHELN! RAUFEN!" Aber das schiebt sich jeden Tag etwas nach hinten....
 
  • Like
Reaktionen: Miezerl
Miezerl

Miezerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2018
Beiträge
138
Froschn, dein Urmel ist aber auch ganz speziell :love::ROFLMAO:, ich habe vorhin erst die Handtuch-Aktion entdeckt.
Leider verschiebt Mickey ihren Weckdienst nicht eine Minute nach hinten...
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.907
Alter
48
Ort
Leonberg
Ich hab bei mir keinen gravierenden Unterschied festgestellt. Lag wohl auch daran, dass ich gerade Frühschichtwoche hatte. Da kommen sie meistens wenn mein Wecker um 4:10 klingelt. Ansonsten kommen sie irgendwann in der Nacht zwischen halb 4 und halb 5. Schmusen wollen sie dann aber eher weniger, sondern einfach weiterschlafen, meistens auf mir.
 
  • Like
Reaktionen: Miezerl
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
2.070
Ort
Stuttgart
Unsere Zwerge waren von der Zeitumstellung so verwirrt, dass Sie sogar später kamen als sonst und sich wunderten, weshalb Ihre Dosenöffner schon auf den Beinen sind 😂
Das hat sich aber tatsächlich sehr schnell wieder eingespielt, 3 Tage später waren Sie wieder pünktlich.
 
  • Like
Reaktionen: Miezerl
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
Linda und Olja haben es auch noch nicht geschnallt, daß wir eine andere Uhrzeit haben. Olja kam eigentlich immer, wenn ich aufstehe, also das Kissen aufschüttele. Jetzt denkt sie wohl, ich verschlafe nur noch und kommt einfach ins Bett gesprungen, wenn sie meint, es ist an der Zeit. Und dann kommt auch Linda, denn es ist Kaustangenzeit.

Prissy war, als ich noch gearbeitet hatte, immer sehr zuverlässig und hat mich gegen 3:50 bis 4:00 Uhr geweckt. Da donnerte dann eine Lawine über mich und es zwickte im Zeh.

Die Kater sind recht ruhig gegen Morgen, sind Langschläfer, da fällt es nicht auf, ob sie ein Normalzeitproblem haben.
 
  • Like
Reaktionen: Miezerl
Miezerl

Miezerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2018
Beiträge
138
Merci für eure Antworten. (y):)

Anscheinend macht die Zeitumstellung den einen Katzen mehr und den anderen Katzen weniger zu schaffen - wie bei uns Menschen.
Na mal schauen, wie lange die arme Mickey benötigt. Bis dahin heißt es wohl eine Stunde eher aufstehen.:unsure:

Leider bringt es auch nichts aufzustehen und sich später wieder hinzulegen. Sie steht dann extra wieder aus ihrer Hängematte auf kommt ins Schlafzimmer und das Weckprozedere beginnt von neuem. o_O Sie ist der hartnäckigste Wecker der Welt :ROFLMAO::love:
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
5.952
Ort
Bochum ganz im Osten
Habe den Faden hier erst jetzt entdeckt, schade – oder vielleicht auch gut?

Jedenfalls war bei uns auch erstmal Schlingerkurs (bei mir auch: mich belastet die Sommerzeit sowieso lange, Rück-Umstellung geht einigermassen). Seit heute 'ticken' die beiden wieder richtig.
Vielleicht war dies hier der Trick (keine Ahnung):

Wir machen zwar 'allyoucaneat', lassen aber nicht generell volle Teller stehen, denn es ist ja fast immer jemand im Haus [zugegeben, das ist eine Luxus-Situation]. Also gibt es halbwegs feste 'Essenszeiten' (zur Zeit noch fünf), die durch Zwischenmahlzeiten gelegentlich noch aufgestockt werden können. Diese 'Kern'-Essenszeiten haben sie ganz gut internalisiert, sofern sie die nicht wegen Ausgepowertsein verschlafen. Bei jeder Mahlzeit bekommen sie, soviel sie wollen, und lassen den Rest stehen, wenn sie satt sind. So weit, so gut – sie wissen also, es gibt immer genug, wenn sie wollen, und sie kennen ihre 'Kernzeiten', zu denen wir mit grossem Geklimper in der Küche Futter in frischen Tellern (das ist der Unterschied zu den gelegentlichen Zwischenmahlzeiten) reichen.

Langer Rede kurzer Sinn ist:
Wir haben diese 'festen Essenszeiten' vorsichtig nach hinten verschoben.
Hat geklappt!
:)
 
Miezerl

Miezerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2018
Beiträge
138
Und sie dreht sich (langsam) doch!:love:
Heute hat mich Mickey tatsächlich erst 20 Minuten später geweckt! (y) Ich hoffe, dass bleibt kein Einzelfall! :glubschauge:
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.018
  • #10
Ob Zeitumstellung oder nicht, meine Katzen wecken mich nie. Auch nicht, wenn ich mal länger schlafe. Muss ich das persönlich nehmen?

Ach nein, dazu finde ich es zu angenehm. Unser Motto ist schlafen und schlafen lassen :)
 
  • Like
Reaktionen: Falken
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
5.952
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #11
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben