Katzenvergesellschaftung

T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Hallo,

ich habe z. Zt. 2 Kater: einen 13jährigen Siamkater und einen 20 Wochen alten Siam Thai-Kater. Den kleinen Neuzugang haben wir seit dem 02. Mai 2008, also ca. seit 10 Wochen. Leider haben sich unsere beiden Kater rein beziehungstechnisch nicht allzu viel zu sagen. Der Kleine will immer nur spielen und der Alte immer nur seine Ruhe. Da der Ältere noch recht verspielt war für sein Alter, dachte ich zunächst, er würde sich gut mit dem Kleinen verstehen, aber leider ist er nur noch genervt. :mad:
Nun haben wir überlegt, ein weiteres Katzenbaby anzuschaffen - für den Kleinen. Jetzt meine Frage: Noch einen Kater, oder lieber eine Katze? Ich dachte, die würden dann zumindest keine "Katerkämpfe" austragen....
Andererseits hab ich Bammel, daß sie sich verpaaren, wenn ich nicht rechtzeitig merke, daß die beiden geschlechtsreif werden.
Ins Auge gefaßt hatten wir als Neuzugang einen Main Coon-Hauskatze-Mischling von z. Zt. 10 Wochen.
Was meint Ihr, geht das gut? Oder wirds dann nur noch wilder hier bei uns?
Mein Kleiner läßt mich z. Zt. nur bis morgens um 4.20 Uhr schlafen,:( dann will erspielen und erzählt lauthals. Meine Hoffnug ist, daß er dann mit dem Neuen spielen kann, statt mit mir!:rolleyes:

Besten Dank im voraus
Christine Vogel
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo Christine,

es ist aufjedenfall ratsam eurem Kätzchen noch einen Kumpel in etwa demselben Alter zu holen. Der ältere Siamkater hat dann seine Ruhe und der Lütte hat einen Kumpel zum spielen, raufen und nerven.;)
Ich hoffe er läßt euch dann auch länger schlafen.;)

Wichtig ist, das der Zuwachs etwa gleiche Charaktereigenschaften aufweist.
Ich würde einen kleinen Kater holen, der mindestens schon 12 Wochen alt ist.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Hallo Christine!

Ja, das ist ein häufiges Problem, wenn man junge Katzen mit älteren vergesellschaftet. Es kann gutgehen, aber oft ist es problematisch, so wie bei dir. Ein zweites Babykätzen als Spielgefährten ist eigentlich die optimale Lösung für das Problem. Ich persönlich finde ein Katerchen besser, da gleiche Geschlechter in der Regel ähnlich spielen. Eigentlich wäre ein etwas älteres Kätzchen besser, wenn dein Kater schon 5 Monate alt ist. Babykätzchen sollte man sowieso erst ab der 12. Woche von der Mutter trennen, das ist wichtig für die Entwicklung. (ist leider noch nicht allgemein bekannt).
Hoffe, du findest eine gute Lösung!
 
M

Momenta

Gast
Hallo Christine,

herzlich willkommen im Forum.

Die Idee mit einem Spielgefährten ist sehr gut :)

Vom Gefühl her würde ich eher einen weiteren Siamkater/Orientalisch Kurzhaarkater oder einen entsprechenden Mixkater dazu nehmen. Orientalen sind vom Charakter her anders als Maine Coons.

Wo wohnst Du?
 
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Vielen Dank für die Antworten!
Ja, ich wollte den kleinen Neuzugang sowieso erst in der übernächsten Woche holen.
Meinem älteren Kater wurden gerade 3 Zähne gezogen und er soll sich noch ein wenig erholen, bevor der "Sturm losbricht".
Meinen Kleinen hab ich auch mit 10 1/2 Wochen bekommen und er war noch sehr zart. Leider wollte die Züchterin ihn nicht länger behalten, so daß uns nichts anderes übrigblieb. Ich glaube, er verwechselt mich auch immer noch mit seiner Mutter. Abends oder wenn er überhaupt müde wird, legt er sich an meinen Hals und fängt an, lautstark zu schnurren und mit seinem Milchtritt meine Haare zu bearbeiten. Wären da nicht die kleinen Krallen wäre das vielleicht ganz angenehm!

Na mal sehen, ob ich die neuen Züchter zu einem späteren Abgabetermin überredet bekomme!

Liebe Grüße, Christine
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Hallo

und willkommen!

Aus Erfahrung kann ich dir nur raten: noch einen Kater im ähnlichen Alter und bitte einen Siam oder Siam-Mischling (Tierschutz ) oder OKH /OLH!!!

Der von dir ins Auge gefasste Main Koon Mischling wird wahrscheinlich 1. wesentlich größer als dein Siam und 2. hat einen völlig anderen Charakter.
turmalin

PS: ein Züchter ist jemand, der reinrassige Katzen züchtet und zwar unter dem Dach eines ordentlichen Vereins. Ein Züchter gibt keine Kitten unter 12 Wochen aus dem Haus und diese haben alle notwendigen Impfungen und Stammbäume. Alles andere sind Vermehrer, denen man kein Geld in den Rachen schieben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Vom Gefühl her würde ich eher einen weiteren Siamkater/Orientalisch Kurzhaarkater oder einen entsprechenden Mixkater dazu nehmen. Orientalen sind vom Charakter her anders als Maine Coons.

Wo wohnst Du?[/QUOTE
]

Hi, vielen Dank für die Begrüßung!
Ich komme aus Kiel! Leider gibt es hier nicht so viele Siam/Orientalen in der Nähe. Ich muß auch zugeben, daß mich die Finanzierung meines aktuellen Neuzuganges etwas an den Rande meine finanziellen Mittel gebracht hat, so daß es jetzt leider nur für einen "günstigen" Mix reicht. Ich nehme aber mal an, daß z.Zt. alles besser ist als das jetzige "Chaos". Und natürlich hoffe ich auf die in ca. 4 Monaten anstehende Kastration. Da werden die Katerchen doch dann auch etwas ruhiger, oder?

Christine
 
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Ups, jetzt war ich wohl etwas schnell mit dem Antworten!

Meint Ihr wirklich, die verstehen sich dann irgendwann nicht mehr?
Ich hatte gelesen, daß auch Main Coon sehr verspielt und erfinderisch sein sollen.
Na ja, zumindest trifft das auch auf meinen kleinen Siam-Thai-Kater zu. Zugegeben, er ist relativ wild. Aber mein älterer Siamese ist ein sehr zurückhaltender und relativ ruhiger Geselle. Der würde sich doch super mit dem Main Coon vertragen.
Ich kann ja nicht davon ausgehen, daß mein älterer Kater bald das Zeitliche segnet. Mit seinen z. Zt. 13 Jahren ist er noch super drauf und ich hoffe er hält noch mindestens 7 Jahre durch....

Christine
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
QUOTE[/I]]
Und natürlich hoffe ich auf die in ca. 4 Monaten anstehende Kastration. Da werden die Katerchen doch dann auch etwas ruhiger, oder?

Christine[/QUOTE]

Nein, Siamesen werden erst nach ein paar Jahren "etwas ruhiger"
turmalin
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #10
M

Momenta

Gast
  • #11
Hi Christine,

Maine Coons und Orientalen kann man nicht wirklich miteinander vergleichen ;)

Sicher sind Coonies auch mit 3-4 Jahren noch verspielt, aber Orientalen sind anders...sie werden irgendwann mal ruhig..vielleicht :D

Es muß ja keine Rassekatze sein. Es gibt viele Rassemixe z.B. Kitten aus südlichen Ländern sind häufig Orientalenmixe und sehr sehr aufgeschlossen.

z.B. Sami (unten draufklicken)

Sami


Paolo
Paolo


Hiri
Hiri

etc.
 
Werbung:
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
  • #12
Hast recht, die sind wirklich supersüß!!!

Eigenlich bin ich ja auch erklärter Siamfan. Immerhin ist mein kleiner neuer Siam-Thai auch mein Dritter Siames.
Angefangen hat alles mit meinem inzwischen 13jährigen Moritz, der wohlbemerkt von einem eingetragenen Züchter stammt und natürlich auch einen Stammbau etc. hat und seiner Mutter Lilli, ebenfalls vom Züchter.

Aber nachdem unsere Lilli nun schon seit 5 Jahren leider tot ist und Moritz immer einsamer zu werden schien, hatten wir uns halt auf die "kostengünstiger Vatiante" des Erwerbs eines Katerchens von einem "Vermehrer" geeinigt.
Mir macht es ehrlich gesagt nichts aus, einen Kater ohne Stammbaum zu haben. Ich will ja mit ihm nicht züchten bzw. ihn vermehren.

Es gibt natürlich "Vermehrer" die dies nur des Geldes wegen tun und ihre Katzen als Gebärmaschinen benutzen. Eine solche war jedoch Karlchens (so heißt unser neuer) nicht.

So, nun solls das erst einmal gewesen sein!

Liebe Grüße an alle, die so nett geantwortet haben!
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
4K
Tinchen1969
T
Bailey
Antworten
37
Aufrufe
5K
QT77
K
Antworten
28
Aufrufe
934
Kitti23
K
BlueWaterCat
2
Antworten
35
Aufrufe
22K
BlueWaterCat
BlueWaterCat
E
Antworten
4
Aufrufe
246
EmilieLee
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben