Katzenstreu & Katzentoilette - So viele Fragen

A

annieannie

Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
73
Ort
Den Haag
Hallo Ihr.

1. Katzenstreu:
Ich habe meinem neuen Kater das billige Supermarkt Katzenstreu gekauft. Es ist gut was den Geruch angeht, und ich muss das Klo nur einmal am Tag säubern… Allerdings ist die Konsistenz von dem Streu nicht grade berauschend. Die Häufchen Kot und Urin zerfallen und lassen sich schwer herausfischen.

Ich bin Student und hab grad sehr viel Geld für meinen neuen Kater ausgegeben, jetzt bin ich erstmal für eine Weile blank. Kann jemand ein preiswertes Katzenstreu empfehlen, bei dem es einfacher ist es sauber zu machen? Sollte ich irgendwas sonst noch beachten, beim Kauf vom Katzenstreu?

2.Eine Katze: Wie viele Toiletten?

3. Geht der Kleine in die Toilette und tritt in den Kot vom vorherigen mal. Wenn ich zb nach Hause komme von der Uni oder so, hat er dann die Kaka schön breitgetreten in der Küche. Kann man das auch irgendwie verhindern indem man besseres Katzenstreu kauft?

4. Die Katzentoilette hat eine Klappe, jedoch geht Rocket nicht rein, weil er nicht versteht dass er die Klappe verschieben kann um ins Klo zu gelangen. Manchmal schafft er es, kommt dann aber nicht mehr raus. Jetzt hab ich die Klappe erstmal abgemacht, jedoch fände ich es besser, wenn die Klappe dran ist, da das Katzenklo in der Küche steht - und ich es etwas unschön finde wenn man kocht und dabei ins Katzenklo gucken kann… :p Vor allem wenn Gäste da sind, hihi.. :p

Hoffe auf nette Antworten.

Annie
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo annieannie,

ich vermute mal, Du hast kein Klumpstreu gekauft? Klumpstreu bindet die Flüssigkeit zu einem Klumpen Katzenstreu, der sich sehr gut aus der Toilette entfernen lässt. Ich kaufe gerne grobkörnises Klumpstreu von Cats Best oder Biokats. Es wird häufig empfohlen, dass man Streu ohne Babypuder oder sonstigen Gerüchen kauft, da viele Katzen das nicht mögen.

Anzahl Toiletten: bei einer Katze könnte ein Klo reichen, es sollte aber mindestens zwei Mal am Tag sauber gemacht werden. Und den Kot entfernen sobald Du siehst (oder riechst) dass er was gemacht hat. Somit vermeidest Du auch das Problem, dass er beim nächsten Mal reinläuft.

Klappen mögen die meisten Katzen nicht. Sie hocken da wie im Gefängnis im Klo und können nicht schnell flüchten. Die Klappen werden wohl nur für Menschen gemacht um entweder Gerüche gering zu halten oder weil der Mensch selbst gerne bei geschlossenen Türen aufs Klo geht. Eine Katze sieht das nicht so. Viele Katzen mögen nicht einmal Haubenklos, sondern bevorzugen die offenen Schalen. Also: Klappe weg.

Standort: ich würde das Klo ins Bad stellen. Küche finde ich von demher ungünstig, gerade weil es stinken kann, weil es "krümmelt" und vor allem, weil man meistens auch das Katzenfutter in der Küche serviert. Und wer will schon im gleichen Raum aufs Klo gehen, wo er isst?

Mein Tip: Klumpstreu kaufen, ein zweitens offenes Schalenklo ins Bad stellen und schauen, was er bevorzugt.

Gruss,
elvaza
 
Bella88

Bella88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2012
Beiträge
558
Ort
Wien
Hallo Annie,

welches Katzenstreu du kaufen könntest, kann ich dir auch nicht sagen, einfach ausprobieren, welches dir und vor allem den Katzen am besten gefällt....
Wenn du das Kisterl öfter am Tag ausräumst, dann hast du im Normalfall auch kein Problem wie bei Punkt 3 beschrieben...bei mir wird das Kisterl zB mindestens 3 mal täglich gesäubert...
Faustregel ist eigentlich ein Kisterl pro Katze und dann noch eins extra.
Wo wir bei nem wichtigen Punkt sind: Warum hast du denn nur eine Katze? Hört sich an, als wärs sogar noch ein Kitten. Da sollest du dich schnell mit dem Gedanken an ein zweites Katerchen anfreunden, ansonsten wäre dein Katertier wirklich arm!
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
Also an günstigem Streu kann ich das vom Lidl empfehlen.
Es hat einen angenehmen geruch und klumpt gut.

Lass bitte die Klappe vom Klo weg, Katzen sind keine Höhlenpinkler und mögen es nicht in ihrem eingenen Mief zu sitzen.

Ob ein Katzenklo ausreicht musst du ausprobieren, viele Katzen möchten klein und groß trennen und brauchen dementsprechend zwei Katzenklos.
 
Mia Miau Mau

Mia Miau Mau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2013
Beiträge
5
Ort
auf dem Erdplanet
und ich es etwas unschön finde wenn man kocht und dabei ins Katzenklo gucken kann… :p Vor allem wenn Gäste da sind, hihi.. :p

Ja, und erst einmal der Geruch, wenn es denn benutzt wurde.
Das macht das Essen dann auch nicht appetitlicher. ;-)


Ich benutze ein Ökostreu, welches die Hinterlassenschaften klumpen lässt und das grosse Geschäft wird verbuddelt. Macht das Dein Kater denn nicht? Das Verbuddeln?
Ein Katzenklo sollte reichen für eine Katze. Man kann natürlich auch Zwei aufstellen, aber das ist kein Muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hegelsberger

Hegelsberger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
249
Ort
Kassel
Es gibt dieses Öko-Klumpstreu von dm, kostet 3-4€ (10L) glaube ich und ist somit günstiger als CatsBest Öko Plus und nicht schlechter.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Wie alt ist denn der Kater und woher kommt er?

Da du schreibst du hast viel Geld für ihn ausgegeben, nehme ich mal an er ist von einem Züchter, darf man fragen welche Rasse?

Ich finde 2 Katzenklos sind die Mindestmenge, egal, wieviele Katzen man hat, da viele Katzen ihre Geschäfte gerne getrennt verrichten und auch in der Natur setzen Katzen Kot und Urin an unterschiedlichen Stellen ab.

Meist zahlen sich die etwas hochwertigeren und natürlich auch teureren Streus, durch ihre Qualität trotzdem aus, weil sie einfach deutlich ergiebiger sind.

Ich verwende z.B. Premiere Excellent vom Fressnapf, die Katzenklos werden zweimal täglich gesäubert, das Streu ist immer bis kurz unter dem Wannenrand eingefüllt, richtig hoch. Einmal im Monat siebe ich das Streu komplett durch und wasche die Wannen aus, dann fülle ich das alte Streu wieder ein, natürlich fülle ich auch immer wieder Streu bei Bedarf nach. Einen kompletten Streuwechsel mache ich nur alle 3-4 Monate und nicht weil es sein muss und weil es riecht, sondern weil ich es halt ab und zu einfach auswechseln muss. Habe auch schon Leute zu Besuch gehabt, die keine Tiere haben und sehr geruchsempfindlich sind und habe mir von denen bestätigen lassen, dass es bei mir nicht mal im Bad, wo die Katzenklos stehen, es nach Katzenklo riecht.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Nachtrag:

Ich empfehle Dir sehr, dass Du Dich hier im Forum ein wenig einliest. Ich sehe, dass Du viele Fragen in verschiedenen Threads zu Deinem Neuzugang hast. Das ist auch in Ordnung, nicht falsch verstehen. Aber es hilft ungemein, hier erstmal mitzulesen, man kann sehr viel lernen dabei. Das Forum ist dazu ja auch sehr schön strukturiert.

Du schreibst auch, dass Du Studentin bist und nicht viel Geld hast. Bitte sorge aber dafür, dass Du Dir ein Polster ansparst als Rücklage für den Kater und allfällige TA Kosten. Ich spreche hier nicht nur von den Pflichtimpfungen und der Kastration (ist er schon oder noch nicht? wie alt?), sondern auch von sonstigen TA Besuchen, die ggf ins Geld gehen können. Viele Leute hier haben auch eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen für ihre Lieben. Vielleicht wäre das auch was für Dich und Du magst Dich in dem Thema einlesen.

Wenig Geld sollte zudem auch bitte nicht bedeuten, dass Du nur billiges Supermarktfutter oder sogar nur Trockenfutter gibst. Auch zum Thema optimaler Fütterung gibt es einige gute Threads hier.

Last but not least schliesse ich mich Bela88 and und möchte Dir sehr nahe legen, einen Katzenkumpel für Deine "Rakete" zu organisieren. Und spätestens bei zwei Katzen gilt aber wirklich die Faustregel: Anzahl Klos = Anzahl Katzen + 1.

Gruss, elvaza
 
A

annieannie

Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
73
Ort
Den Haag
ich vermute mal, Du hast kein Klumpstreu gekauft?

Standort: ich würde das Klo ins Bad stellen. Küche finde ich von demher ungünstig, gerade weil es stinken kann, weil es "krümmelt" und vor allem, weil man meistens auch das Katzenfutter in der Küche serviert. Und wer will schon im gleichen Raum aufs Klo gehen, wo er isst?

Also, mein Bad ist auf dem Flur, deshalb kann der Kater da nicht hin. Erst wenn meine Nachbarin auszieht (Januar) kann ich die Wohnung erweitern.
Das Katzenklo steht unter der Spüle und das Futter steht im Wohnzimmer. Ich denke Rocket ist damit zufrieden. Die Klappe lass ich dann ab jetzt einfach weg.
KLUMPSTREU! Super, jetzt muss ich nur noch schauen was das auf Niederländisch heisst. Hätte ich mir ja denken können…. Danke!

Wo wir bei nem wichtigen Punkt sind: Warum hast du denn nur eine Katze? Hört sich an, als wärs sogar noch ein Kitten. Da sollest du dich schnell mit dem Gedanken an ein zweites Katerchen anfreunden, ansonsten wäre dein Katertier wirklich arm!

Bin schon am gucken! Neuzuwachs soll nach Weihnachten kommen!


Also an günstigem Streu kann ich das vom Lidl empfehlen. Es hat einen angenehmen geruch und klumpt gut.

Danke, LIDL gibt's hier auch, ich werd mal schauen!


Macht das Dein Kater denn nicht? Das Verbuddeln?
Genau! Manchmal verbuddelt er es, manchmal aber auch nicht!!
Ist das normal?


Wie alt ist denn der Kater und woher kommt er?

Da du schreibst du hast viel Geld für ihn ausgegeben, nehme ich mal an er ist von einem Züchter, darf man fragen welche Rasse?

Danke für deine Anleitung zum Streuwechsel. Rocket ist fast 7 Monate und kommt aus einem Tierheim in Südspanien. Viel Geld ausgegeben, damit meinte ich das Futter, das Equipment, Spielzeug, etc. Er ist keine Rassekatze.

Nachtrag:

Ich empfehle Dir sehr, dass Du Dich hier im Forum ein wenig einliest. Ich sehe, dass Du viele Fragen in verschiedenen Threads zu Deinem Neuzugang hast. Das ist auch in Ordnung, nicht falsch verstehen. Aber es hilft ungemein, hier erstmal mitzulesen, man kann sehr viel lernen dabei. Das Forum ist dazu ja auch sehr schön strukturiert.

Du schreibst auch, dass Du Studentin bist und nicht viel Geld hast. Bitte sorge aber dafür, dass Du Dir ein Polster ansparst als Rücklage für den Kater und allfällige TA Kosten. Ich spreche hier nicht nur von den Pflichtimpfungen und der Kastration (ist er schon oder noch nicht? wie alt?), sondern auch von sonstigen TA Besuchen, die ggf ins Geld gehen können. Viele Leute hier haben auch eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen für ihre Lieben. Vielleicht wäre das auch was für Dich und Du magst Dich in dem Thema einlesen.

Wenig Geld sollte zudem auch bitte nicht bedeuten, dass Du nur billiges Supermarktfutter oder sogar nur Trockenfutter gibst. Auch zum Thema optimaler Fütterung gibt es einige gute Threads hier.

Last but not least schliesse ich mich Bela88 and und möchte Dir sehr nahe legen, einen Katzenkumpel für Deine "Rakete" zu organisieren. Und spätestens bei zwei Katzen gilt aber wirklich die Faustregel: Anzahl Klos = Anzahl Katzen + 1.

Gruss, elvaza


Danke elvaza, ich habe schon ein wenig rumgeschaut, aber hatte so viele spezifische Fragen zum Katzenklo dass ich einfach mal einen neuen Thread eröffnet habe, also danke für alle Antworten.
Ich habe noch nicht das perfekte Futter für ihn gefunden, meine Eltern recherchieren grad nach einem qualitativen und werden es mir dann mitteilen, dann kaufen wir im Bulk!
Ich arbeite neben dem Studium, komme also gut hin, hätte mir ja keine Katze zugelegt wenn ich sie mir nicht leisten könnte. Tierversicherung klingt gut, ich werd mich mal erkundigen. Danke!


Danke an alle. :yeah:
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #10
Ich verwende z.B. Premiere Excellent vom Fressnapf, die Katzenklos werden zweimal täglich gesäubert, das Streu ist immer bis kurz unter dem Wannenrand eingefüllt, richtig hoch. Einmal im Monat siebe ich das Streu komplett durch und wasche die Wannen aus, dann fülle ich das alte Streu wieder ein, natürlich fülle ich auch immer wieder Streu bei Bedarf nach. Einen kompletten Streuwechsel mache ich nur alle 3-4 Monate und nicht weil es sein muss und weil es riecht, sondern weil ich es halt ab und zu einfach auswechseln muss. Habe auch schon Leute zu Besuch gehabt, die keine Tiere haben und sehr geruchsempfindlich sind und habe mir von denen bestätigen lassen, dass es bei mir nicht mal im Bad, wo die Katzenklos stehen, es nach Katzenklo riecht.

Kann ich nur zustimmen und auch empfehlen.
Haben unsere 2 Katzen seit 2 Wochen und hatte mir das mit dem Katzenklo viel dramatischer vorgestellt.

Zuerst waren wir im Fressnapf skeptisch, als die Verkäuferin uns das wirklich mit Abstand teuerste Premium Excellent empfohlen hat...
aber:
a) es riecht gar nix nach Katzenklo
b) Reinigung extrem simpel (komme mir langsam vor wie ein Goldgräber :yeah: )

Das mit dem einmal im Monat komplett sieben halte ich für ne gute Idee.
Effektiv hab ich bisher 2x kleine Mengen nachgeschüttet.
Wenn ich schätzen sollte, dürfte ich mit 10-15,- (also ca. 1 Sack) für 2 Klos und 2 Katzen locker hinkommen.

Haben auch offene Klos im Badezimmer, die direkt nebeneinander stehen und werden super angenommen. Wobei sie sich noch nicht entscheiden können eine primär fürs kleine/große Geschäft zu nutzen...
Mal so mal so :D

PS: Bei wenig Geld und um Katastrophen/Unfälle zu vermeiden und ruhoger schlafen zu können, hab ich zudem bei der Uelzener Versicherung eine Vollversicherung abgeschlossen. Pro Katze 20,-, abgesehen von der kommenden Kastration ist alles versichert.
Möchte nie vor der Entscheidung stehen: --> 4.000 Euro für ne OP mit Chance auf Heilung....Ja oder Nein....
20,- im Monat kann man irgendwie einplanen und man ist absolut auf der sicheren Seite
 
Zuletzt bearbeitet:
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
  • #11
Was mich eher interessieren wuerde:

Wieso ist der Kater alleine? Ist er wenigstens Freigaenger?
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
Das "richtige" Katzenstreu zu finden ist eine Wissenschaft für sich :D
Man ist mit einem höchst zufrieden, aber die Katze nicht zB weil es an den werten Pfötchen zu sehr piekst :rolleyes: ;) Oder die Katze nimmt es gut an, aber es ist zu teuer etc...
Versuch einfach ein paar Streus durch und schau, mit welchen Du am besten zurechtkommst. Es ist wichtig zu wissen, dass es "normales" Streu gibt und "Klumpstreu". Dann gibt es noch "Ultra-Klumpstreu" das ist zwar von Kaufpreis her auf den ersten Blick teurer, aber viel ergiebiger, was es letztendlich doch preiswerter macht...
Es gibt dieses Öko-Klumpstreu von dm, kostet 3-4€ (10L) glaube ich und ist somit günstiger als CatsBest Öko Plus und nicht schlechter.
Das nehme ich auch und ich finde es viel besser als das teurere CBÖP (auch getestet), weil es ergiebiger ist und nicht so schnell müffelt.
Aber - das Streu ist sehr fluffig und leicht und hat sich hier in der gesamten Wohnung verteilt :mad:.
Jetzt mixe ich es mit dem billigsten Klump-streu von dm. Dieses Klumpstreu ist für sich alleine nicht gut, aber mit dem Öko-streu ist es eine ideale Mischung finde ich. Es hat alle Vorteile des Öko-Streus, nur dass es noch besser klumpt und sich nicht mehr so arg in der Wohnung verteilt. Außerdem ist es super-ergiebig.
Man muss eben sehen, was einem am besten behagt, manche mixen 3 oder mehr Streu-Sorten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Emma2112

Emma2112

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2013
Beiträge
68
  • #13
Hallo,
meine beiden gehen auch nicht durch eine Tür aufs Klo, immer wieder versucht, aber keine Chance. Aber mittlerweile bevorzugen sie das Haubenklo sogar vor dem normalen.

Gutes, günstiges Katzenstreu war hier auch so ein Thema, genau wie Futter, bin auch Studentin :D Beim Streu habe ich mich mittlerweile für ein nicht klumpendes Holzstreu von dm entschieden. Es sind 10 l je Packung, kosten 2,69 € und reicht hier bei 2 Katzen ca. 1 Monat. Futter habe ich von ALDI Nord Lux, alleridndgs weiß ich nciht, ob es dass in den Niederlanden gibt Animonda Carny und Macs, wenn du dich dazu informiert hast, wäre es super, wenn du es mir mitteilen könntest, mein Vater ist durch die Arbeit sehr häufig da und könnte mir dann ja mal was mitbringen, falls es eines gibt, was mir von Preis und Zusammensetzung gefällt ;)

Letzte Jahr sind bei mir Hanna und Hobbit eingezogen (Hobbit ist leider nicht mehr hier), das Thema mit dem nicht zu scharren hatten wir mit ihm auch, Hanna hat sich dann angewöhnt seine Hinterlassenschaften immer noch mal zu kontrollieren, das hat sie dann auch bei der neuen Katze fortgefüht, wobei sie mittlerweile scheinbar zufrieden ist :p Mit der Zeit hat Hobbit das sich dann von ihr abgeschaut und irgendwann dann auch selber zugebuddelt, nicht so hingebungsvoll wie seine Schwester aber immerhin ;) Ich könnte mir vorstellen, wenn du eine zweite bekommst und diese das "richtig" macht, dann wird er es bestimmt noch lernen ;)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
2
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
18
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
17
Aufrufe
571
Gracy.Bailey
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben