Katzenschutznetz - Hersteller - Montage

  • Themenstarter Haio
  • Beginndatum
Haio

Haio

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2018
Beiträge
37
Guten Abend.

Ich beschäftige mich gerade mit dem Absichern von Fenstern und Terrasse.
Das betrifft in meinem Fall 2 Fenster im Wohnraum und 1 Fenster in der Küche.
Des Weiteren noch die Terrasse, die nur von einer Seite gesichert werden muss.

Ich habe folgendes gemessen:

Fenster - 3 x ( ~1,30 m Höhe/~1,15 m Breite )
Terrasse - 1x ( ~2,45 m Höhe/~2,30 m Breite )

Zur Anbringung habe ich mir folgende Stangen in passender Größe bestellt, da die Fensterrahmen usw. es leider nur beschwerlich zulassen, einen Rahmen einzusetzen.

Ich habe das Forum durchstöbert und habe hier ein bisschen gelesen.

Daraus haben sich bei mir ein paar Fragen ergeben.

1.) Wie viel Buffer sollte ich bei den Netzen jeweils einberechnen, um sie um die oben genannten Stangen zu wickeln?
2.) Anhand des Buffers: Wie stark sollte dieser ausfallen, wenn es darum geht zu klären, wie straff das Netz gespannt werden soll? (Es soll ja nicht zu straff gespannt sein, um das Klettern zu erschweren, aber gleichzeitig auch nicht zu schlaff)
3.) Welche Maschengröße sollte es bestenfalls sein? Habe jetzt 3x3 cm bzw. 4x4 cm im Regelfall gelesen.
4.) Welche Materialstärke ist zu empfehlen? Habe bisher mir hauptsächlich 1,3mm Stärke, bissfest und edelstahl verstärkt angesehen. Gibt es darüber hinaus ein bestimmtes Material, dass ich bevorzugen sollte?
5.) Aktuell bin ich, anhand des oben verlinkten Threads, erstmal bei diesem Anbieter hängengeblieben: Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Taugt es etwas?

Ich danke euch für eure Mühen.

Liebe Grüße

Haio
 
Werbung:
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
Hallo,
zum Netz kann ich dir leider nicht helfen, aber unsere Fenster haben wir nach dieser Anregung gesichert. Wir haben hier sehr viele Mücken, da viele Wiesen und einige Gewässer in der Nähe sind. Deshalb haben wir mit Katzensicherem Moskitonetz gesichert. So hab ich so ganz nebenbei gleich viel weniger Mückenstiche. ;)

Da wir aber ein Eigenheim haben, sind die Rahmen in die Wand gedübelt. Das ist uns nach der leidigen Erfahrung mit Fluff (siehe bei den Herren des Hauses) einfach sicherer.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
(...)

1.) Wie viel Buffer sollte ich bei den Netzen jeweils einberechnen, um sie um die oben genannten Stangen zu wickeln?
2.) Anhand des Buffers: Wie stark sollte dieser ausfallen, wenn es darum geht zu klären, wie straff das Netz gespannt werden soll? (Es soll ja nicht zu straff gespannt sein, um das Klettern zu erschweren, aber gleichzeitig auch nicht zu schlaff)
3.) Welche Maschengröße sollte es bestenfalls sein? Habe jetzt 3x3 cm bzw. 4x4 cm im Regelfall gelesen.
4.) Welche Materialstärke ist zu empfehlen? Habe bisher mir hauptsächlich 1,3mm Stärke, bissfest und edelstahl verstärkt angesehen. Gibt es darüber hinaus ein bestimmtes Material, dass ich bevorzugen sollte?
5.) Aktuell bin ich, anhand des oben verlinkten Threads, erstmal bei diesem Anbieter hängengeblieben: Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Taugt es etwas?

Ich danke euch für eure Mühen.

Liebe Grüße

Haio

zu 1) Ich kenne es so, dass man die Stange durch das Netz fädelt und nicht das Netz "drumwickelt". Man muss ja auch teilweise Zwischenstangen anbringen (bei dir aufgrund der relativ geringen Breite wohl nicht, aber eben grundsätzlich). Bei 2 Meter Breite benötigst du dementsprechend auch nur 2 m Netz.
Warum das auf diesem Produktbild anders gemacht wurde, kann ich dir nicht sagen, ich finde die Befestigung dort (für ein Produktbild) aber auch ziemlich unsauber.

zu 2) Zum spannen des Netzes nutzt man eine "Kordel" in der obersten Netzreihe, die dann entweder durch den oberen Teil der Stange gefädelt wird oder um die Stange gewickelt (hier gibt es unterschiedliche Systeme).

zu 3) Ich würde mich für die kleinste Variante entscheiden, habe schon oft gelesen, dass bei 4x4cm kleine Vögel steckenbleiben können.

zu 4) Das kommt auf die Katzen an. Meine gehen nicht ans Netz, früher hatte ich drahtverstärkt, jetzt habe ich kein verstärktes Netz. Das kommt aber immer auf die Katzen, wenn sie reinklettern oder gar reinbeißen, dann ist man mit der Drahtverstärkung auf der sicheren Seite. Wenn es dir selbst egal ist, was du anbringst (optisch), dann würde ich direkt das verstärkte Netz nehmen, das spart im Zweifel Kosten und Arbeit.

zu 5) Kenne ich nicht.
Ich war mit diesem
https://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/katzennetz/323672
sehr zufrieden und soweit ich es mitbekommen habe, haben das relativ viele im Forum und sind zufrieden.

Zur Sicherung der Fenster gibt es hier auch eine Anleitung:
Fenstersicherung basteln

Der Vorteil ist, dass die Rahmen permanent drinbleiben können und man das Fenster eben trotzdem ganz normal öffnen und schließen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben