Katzenschnupfen

  • Themenstarter moustache0707
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

moustache0707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2021
Beiträge
1
Hallo. ich habe mich hier neu angemeldet. Meine Katze ist vor 8 Monaten an sogenannten Katzenschnupfen verstorben. Es war letztlich ein Kampf mit der chronischen Krankheit. Letztlich haben die Antibiotika nicht mehr angeschlagen und bewirkten nichts mehr. Ich bat und bettelte noch darum, dass ich Clavaseptin verschrieben bekomme. Meine Tierärztin wollte mir das aber nicht mehr verschreiben. Sie blieb bei ihrem Medikament Doxibaktin. Was eben nicht mehr half. Meine Katze lebte ursprünglich mit einer OKH (orientalisch Kurzhaar) zusammen, die den eingeschleppt Virus hatte und auch daran verstorben ist (vor 8 Jahren). Daher denke ich, dass es der selbe Virus war, der bei meiner letzten Katze den Katzenschnupfen ausgelöst hat. Weil sie sich eben bei der OKH angesteckt hat. Bei meiner OKH wirkte das Clavaseptin eigentlich ganz gut. Die Ärztin wollte das aber nicht verschreiben. Naja, nun ist die geschichte eben lange beeendet. Und vor 8 Monaten ist meine letzte Kätzin (im Alter von ca. 10 Jahren) eben verstorben. Sie hatte ein Niesen, der sich eben komplett in der Wohnung verteilt hat. Damals ist wohl alles bespuckt worden.
Nun meine Frage: Wie länge hält sich der Virus in einer Wohnung? Oder wird die Krankheit nur von Katze zu Katze übertragen? Ich hoffe, dass der Virus gar nicht außerhalb des Katzenkörpers lange existieren kann. Nach ca. 8 Monaten müßte die Wohnung doch schon längst wieder ok sein, sodass daher keine Gefahr besteht, wenn ich nun wieder eine Katze oder zwei anschaffe, sodass durch die Wohnung keine Ansteckungsgefahr besteht.
 
Werbung:
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
676
Hallo und willkommen,

„Katzenschnupfen“ ist ein Sammelbegriff für die Infektion mit verschiedenen Viren oder Bakterien, so pauschal also kann man all das gar nicht sagen. Wenn deine Katze Doxibaktin (das den Wirkstoff Doxycyclin enthält) bekommen hat, deutet das darauf hin, dass sie eine Infektion mit Mykoplasmen oder Ähnlichem hatte - das sind besonders hartnäckige Bakterien, gegen die Doxycyclin so ziemlich das einzige ist was hilft (hat mit der speziellen Beschaffenheit oder dem Fehlen der Zellwände dieser Bakterien zu tun). Es ist natürlich schwierig aus der Ferne zu sagen, aber ich hoffe, dass deine TÄ die Bakterienart mit einem Abstrich bestimmt und deswegen so auf das Doxycyclin bestanden hat. Mykoplasmen sind leider wirklich fiese Biester und ich habe auch schon eine Katze daran verloren. Für deinen Verlust tut es mir auch sehr leid. :(

Also wie gesagt: Der sogenannte Katzenschnupfen-Komplex kann durch unterschiedlichste Erreger ausgelöst werden. Wenn deine Katzen unterschiedliche Medikamente dagegen bekommen haben, werden es wohl unterschiedliche Erreger gewesen sein.

Was das Überleben auf Oberflächlichen angeht, kenne ich mich nicht so aus, mit 8 Monaten müsstest du aber WEIT über der Sterblichkeit ohne Wirt liegen. Bei den meisten Viren oder Bakterien spricht man ja höchstens von ein paar Tagen. Da würde ich mir also keine Sorgen machen.
 
  • Like
Reaktionen: moustache0707

Ähnliche Themen

H
Antworten
12
Aufrufe
487
Helvetia
H
Waterlily28
Antworten
4
Aufrufe
482
Margitsina
Margitsina
W
2 3
Antworten
40
Aufrufe
12K
Wattebausch
W
J
Antworten
4
Aufrufe
468
Julie000
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben