Katzenschnupfen und komisches Verhalten (Beissen)

S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Hallo :smile:
ich habe 2 Kater (je ca. 4 Monate alt). Teddy ist momentan mein kleines Problem...
Er hatte am Donnerstag Abend plötzlich ein eitriges Auge, am Freitag Morgen war dann das zweite auch eitrig. Ich bin dann auch gleich am Freitag zum Arzt mit ihm. Der hat Katzenschnupfen festgestellt. Er hat dann beim Arzt eine Spritze gegen den Schnupfen bekommen und er bekommt außerdem seitdem Antibiotika. (Hat dann auch am Samstag gleich Durchfall bekommen :() Jedenfalls benimmt er sich seit Mittwoch etwa komisch gegenüber Barney, meinem 2. Kater.
Er fällt ihn einfach so an und beisst ihn sehr. So dass Barney dann schreit, aber selbst das hält ihn nicht ab davon ihn zu beissen.
Und das ist kein normales Spielverhalten mehr. Die beiden haben davor immer gespielt und getobt, sich auch gebissen, aber nie so.
Wenn Barney wegläuft, lässt Teddy das manchmal gar nicht zu, sondern stürzt sich immer wieder auf ihn, beisst ihn in die Beine, den Po, das Gesicht, ins Ohr,... Und Barney schreit, aber Teddy reagiert da nicht drauf, obwohl er das vorher immer getan hat.
Hat einer von euch eine Idee, was das sein kann? Hab das Gefühl, dass Teddy irgendwie aggressiver ist als vorher. Die beiden kuscheln auch noch, aber wenig. Sonst hat man sie nur zusammen gesehen, jetzt ist Barney manchmal wohl froh, wenn Teddy nicht in der Nähe ist. Ich versteh das nicht, hat das was mit der Krankheit zu tun?
Bin über jeden Tipp dankbar. :smile:

PS: Barney ist seit ca. 4 Wochen hier, Teddy seit 3 etwa. Nach 2 Tagen Zusammenführung waren beide ein Herz und eine Seele, bis jetzt...:sad:

Liebe Grüße
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wurde ein Abstrich von den eitrigen Augen gemacht, bevor es die Medizin gab? Was genau ist diese Arznei, hast Du die Mittelnamen dazu?

Sind die beiden gegen Katzenschnupfen (Herpes + Calici) geimpft, wenn ja, wann?



Zugvogel
 
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Wurde ein Abstrich von den eitrigen Augen gemacht, bevor es die Medizin gab? Was genau ist diese Arznei, hast Du die Mittelnamen dazu?

Sind die beiden gegen Katzenschnupfen (Herpes + Calici) geimpft, wenn ja, wann?



Zugvogel


Ja, es wurde ein Abstrich gemacht.
Den Namen des Mittels hab ich leider nicht, aber der Arzt meinte es würde ziemlich brennen beim spritzen. Dann aber sehr gut helfen. War auch ziemlich viel, weswegen das Spritzen lange dauerte (sagt dir das vielleicht irgendwas???). Auf meiner Rechnung steht auch kein Name, nur 504aa.

Beide haben den ersten Teil der Grundimmunisierung am 18.08. bekommen. Sie kamen ja erst als sie schon 12 Wochen alt waren zu mir, wurden vorher nicht geimpft. Der Arzt meinte, das Barney, sollte er weiterhin keine Krankheitsanzeichen zeigen, nächste Woche ja dann die 2. Spritze bekommen soll.
Teddy wiederrum muss nochmal von Grund auf grundimmunisiert werden.

PS: Hab meine beiden bei einem anderen Tierarzt impfen lassen. Da ich dem dann aber nicht wirklich vertraut habe, bin ich diesmal mit den eitrigen Augen zu einem anderen gegangen. Teddy nieste nämlich auch schon ne Zeit lang, wobei mein 1. Tierarzt meinte dies wäre kein Problem solange der Schnupfen trocken sein. Der 2. Tierarzt schüttelte jetzt den Kopf, dass er trotzdem die Impfung bekommen hat.

Achja, sein Gesundheitszustand ist schon etwas besser geworden, also die Augen sehen besser aus, mehr kann ich momentan ja nicht sagen.
 
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Hallo,
das Problem hat sich wohl erstmal gelöst. :zufrieden: Nachdem ich ganz viel hier im Forum gelesen habe, wie man sich eigentlich verhalten soll in solchen Situationen (nicht zu früh einmischen, Ruhe ausstrahlen,...) hab ich mich mal daran versucht nichts mehr zu machen und das Problem neutral zu beobachten.
Ich denke mal, dass das hier wirklich Machtkämpfe waren. Da ich die ganze Zeit dachte, dass die einseitig wären, hab ich mir solche Sorgen gemacht.
Jetzt hab ich aber beobachtet, dass Barney etwas subtiler ist in seiner Vorgehensweise:
1. Hab ich heute früh im Bett gelegen und wurde von den beiden durchs Rangeln geweckt. Da hab ich mich dann mal schlafend gestellt und gesehen, dass Barney auch auf Teddy losgeht (also diesmal andersrum). Dann hab ich mich hingesetzt und sofort fing Barney an zu heulen, als hätte Teddy ihm was getan (der kleine Schauspieler :eek:).
2. Hab ich jetzt gemerkt, dass Barney Teddy auf dem Klo nervt. Ihm also hinterhergeht und ihn ärgert, wenn ich das nicht sehe. Komm ich in den Raum, guckt Barney ganz unschuldig, also wäre er nur zufällig da. Jedenfalls nervt das Teddy wohl sehr (hat Barney gleich mal auf den Kopf gemacht... :verstummt: musste Barney dann sauber machen, hat er aber auch nicht anders verdient).
3. Beide haben ihren eigenen Futternapf. Bin ich mit im Raum ist alles gut, geh ich aber raus, geht Barney immer an den Napf aus dem Teddy gerade frisst und stellt sich ihm in den Weg. Komm ich wieder rein, guckt er mich ganz traurig an und setzt sich neben seinen Napf, der ja nun von Teddy benutzt wird, weil der von seinem vertrieben wurde.
Jaja, anscheinend ist Barney hier mein Wolf im Schafspelz. :oha:
Seit heute Mittag sind die Streitigkeiten aber anscheinend wieder vorbei. Es wird wieder gekuschelt und sie gleichen schon wieder siamesischen Zwillingen. :pink-heart:
Vielleicht hat Teddy jetzt doch mal seine Grenzen gezeigt.
Und ich hab aufgehört das künstlich durch mein Einmischen zu verlängern. :oops::oops::oops:
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
698
Antworten
5
Aufrufe
1K
Miezetatze1
M
Antworten
3
Aufrufe
625
Antworten
4
Aufrufe
718
jurine
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben