Katzenschnupfen nach Grundimmunisierung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Hallo,

ich weiß das Thema Katzenschnupfen gibt es hier häufig... aber jeder Fall ist irgendwie anders und richtig schlau werde ich aus den anderen Fällen nicht...

vor 3 Wochen zog ein kleiner Norweger Kater bei uns ein.
Die Züchterin hat die 2. Grundimunsierung an dem Tag durchgeführt als er zu uns kam. Geimpft wurde er mit dem Impfstoff Purevax RCP merial.
Noch am abend nieste er mal und hustete. (Es war ein Freitag)

Am Montag bin ich mit Luke zum Ta. In der zwischenzeit tränten seine Augen, es war aber weißlich, am Montag wurde es gelblich.

Die Tä sagte man könne einen Abstrich nehmen um zu bestimmen welche Erreger dafür verantwortlich sind, es ist aber ziemlich Kostspielig und ändert nicht wirklich was an der Behandlung. Also habe ich das abgelehnt.
Er bekam dann Amoxicilin gespritzt und Zylexis zum Aufbau der Immunabwehr.

Sehr schnell zeigte sich Besserung. Das Fieber ging runter, er nieste kaum noch und der husten ging weg.
Dann stiegen wir auf Amoxiclav 40/10mg um, weil es ihm so gut ging.
Diese Tabletten wirkten allerdings gar nicht und der Mist kam mit Vollgas zurück. Er nieste wieder mehr und husten tat er auch, Fieber stieg auch wieder.

Wieder zum Ta und wieder alle zwei Tage Amoxicillin und Zylexis gespritzt bekommen. Gestern wieder. In der Nacht fing er plötzlich wieder an zu husten und niesen.

Ein Abstrich wurde jetzt bei unserer anderen Katze gemacht, da sie was am auge hat, nehme an dass sie sich bei Luke angesteckt hat?! Sodass wahrscheinlich das Ergebnis Dienstag für beide Katzen sprechen wird...

Die Züchterin von umserem Luke sagte wir sollten mit Zithromax das ganze schnell in den Griff bekommen...

Kann es sein dass diese Infektion durch die Impfung ausgebrochen ist?
Die Züchterin sagt, der Ta von ihr hat den kleinen Mann untersucht bevor er geimpft wurde und es war nichts von einer Erkrankung zu erkennen, sonst wäre er gar nicht geimpft worden...

P.s. ansonsten geht es dem kleinen sehr gut, von anfang an frisst er gut, schläft nicht übermäßig und tobt durch das Haus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Schau mal hier in die FAQ von FrauFreitag: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html

Ist der Augenausfluss der anderen Katze gelb/grün oder klar? Wie alt ist diese Katze?

Was meinst du mit Zylin? Zylexis?

Dass die Infektion aufgrund der Impfung ausgebrochen ist, glaube ich nicht. Dafür wäre der Zeitabstand zwischen Impfung und Ausbruch zu gering.

Edit: Es könnte natürlich sein, dass er bereits krank war, als er geimpft wurde.

Gerade erst gesehen: JFA hat es schon erwähnt!
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Lies zum Thema Behandlung mal bitte hier: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html
Amoxicillin ist nicht erste Wahl.

Wenn er schon am Abend des Impftags Symptome hatte, wird er sich die Erreger sehr wahrscheinlich schon vorher eingefangen haben, die Inkubationszeit (also die Zeit von der Ansteckung bis hin zu ersten Symptomen) beträgt einige Tage. Impfung und Umzug an einem Tag ist halt auch ein bisschen arg viel, da ist es kein Wunder, dass das Immunsystem nachgibt.
Die Viren, die in der Impfung sind, sind abgeschwächt, die können also keine Krankheit mehr auslösen (und bei Purevax ist die Calicikomponente inaktiviert, die kann nicht mal Symptome auslösen).

Die Impfung bietet frühestens eine Woche nach dem Impfen Schutz, was Katzenschnupfen angeht (nur Herpes und Calici, nicht die bakteriellen Erreger und auch bei Herpes und Calici schützt sie nicht vor der Ansteckung, sondern mildert nur die Symptome der Erkrankung ab).
Deswegen sollte man nach einer Impfung auch immer noch ein paar Tage bzw. Wochen mit einem Umzug warten.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Hallo.

Die andere Katze hat einen klaren Ausfluss. Habe dazu noch einen extra Thread geöffnet. So schaut Esra derzeit aus. Das gelbliche unter dem auge kommt von der Salbe.(Foto von Esra)

Zylexis wurde beiden Katzen gespritzt um das Immunsystem zu stärken, in Kombination mit dem Amoxicillin zum bekämpfen der Bakterien.
Mit dem Wort Zylin habe ich mich vertan, meinte Zylexis. Vor lauter lesen komm ich schon vollkommen durcheinander.

Ja den Thread von Frau Freitag habe ich gerade gelesen.

Montag werde ich mit meiner TÄ sprechen dass ich mit dem Amoxicillin nicht richtig zufrieden bin...
Ist das Zithromax empfehlenswert?

Ist es möglich dass beide Katzen den selben Erreger haben, das bei der einen auf die Oberen Atemwege schlägt und bei der anderen nur auf die Augen?

P.s Das was ihr im Zusammenhang mit Impfung und Umzug sagt sagte meine TÄ genauso...

Altersangaben:
Esra: 7 1/2 Monate (Auge)
Luke: 5 Monate (Katzenschnupfen)
 

Anhänge

  • Handy (870).jpg
    Handy (870).jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Die andere Katze hat einen klaren Ausfluss. Habe dazu noch einen extra Thread geöffnet. So schaut Esra derzeit aus. Das gelbliche unter dem auge kommt von der Salbe.(Foto von Esra)

Der klare Ausfluss spricht für einen Virus. Wird beim Abstrich auch nach Viren geschaut? Welche Salbe verwendest du?

Ist das Zithromax empfehlenswert?

Bei einer blinden Antibiose bei einem Kitten, ja.

Ist es möglich dass beide Katzen den selben Erreger haben, das bei der einen auf die Oberen Atemwege schlägt und bei der anderen nur auf die Augen?

Ja. Da bei Luke der Ausfluss anfänglich weiß war und später gelb, wird sich zu dem Virus noch eine bakterielle Sekundärinfektion gesellt haben.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Also derzeit bekommt Esra Posifenicol C1%.

Ja meine die schauen nach Viren. Es wurde bei Esra ein Abstrich von dem "kranken" Auge und von der Mundhöhle gemacht.

Ja bei Luke hat das Ab ja auch schnell die Symptome verbessert, spricht also dafür das was bakterielles da war/ist... Aber ganz weg ist es nicht.
Kann man einfach so von dem amoxicillin auf zithromax umstellen, machst das Sinn?
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
wird hier noch hilfe gebraucht? :)
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Joooa....

Also derzeit hat unser Luke gegenüber dem katzenschnupfen die Oberhand.
Er ist relativ symptomfrei, aber Tä sagt ist noch nicht ausgestanden. Lymphknoten sind geschwollen, Temperatur ist noch nicht 100% in Ordnung und beim abhorchen ist noch was zu hören. Er bekommt weiter das amoxicillin und zylexis.

Unser Sorgenkind ist derzeit die Katze (Esra) mit ihrem Auge. Dieses eiterte heute morgen und wir bekamen von der Tä Gentanicin-POS 5,0mg/ml Augentropfen. Meines Erachtens sieht das Auge damit schon besser aus, dennoch ist die nickhaut extrem geschwollen und gereizt.
Esra hat Montag und heute convenia (glaube ich) und zylexis gespritzt bekommen.
Freitag muss ich wieder mit beiden zum ta.
Das Ergebnis vom Augen und Rachenabstrich von Esra ist noch nicht da. Ich nehme mal stark an dass beide den selben Erreger haben und Esra sich angesteckt hat bei Luke.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
  • #10
Ich habe ihn mir durchgelesen (nicht nur einmal!), weiß auch was dazu steht, muss aber auch sagen dass ich meinem ta vertraue!
Habe sie auf zithromax und auch auf das doxy angesprochen, sie hat mir aber plausibel erklärt warum sie das erstmal nicht geben möchte.
Dann werde ich als Laie nicht die erfahrene Tä infrage stellen!

Und bezüglich Caliciviren und Herpes finde ich da kaum was zu beschrieben...

Ergebnis ist übrigens da, es ist Herpes.
Alles weitere wird morgen früh besprochen.
Mir wurde gesagt dass wir Augentropfen und l-lysin bekommen zur Behandlung, alles weitere aber morgen!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Habe sie auf zithromax und auch auf das doxy angesprochen, sie hat mir aber plausibel erklärt warum sie das erstmal nicht geben möchte.

Die plausible Erklärung dafür, dass sie Convenia gewählt hat würde mich aber schon interessieren ( ausser das man ja so angebrochene Fläschchen auch irgendwie verbrauchen muss).

Ergebnis ist übrigens da, es ist Herpes.
Alles weitere wird morgen früh besprochen.
Mir wurde gesagt dass wir Augentropfen und l-lysin bekommen zur Behandlung, alles weitere aber morgen!

L-Lysin ist auf jeden Fall ok bei Herpes.
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #12
Die plausible Erklärung dafür, dass sie Convenia gewählt hat würde mich aber schon interessieren ( ausser das man ja so angebrochene Fläschchen auch irgendwie verbrauchen muss).

nun ja - die gibt es nicht.
aber wenn die halterin lieber IHRER ärztin glaubt als "mir" (bzw. eben NICHT mir, um mich geht es nämlich nicht, sondern den angegebenen quellen) - dann muss man da eben durch ...

"zur not" lässt sich auch immer noch ein experte anschreiben, aber wenn es scheinbar auch so geht ...
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #13
Wie geht es Luke jetzt?
 

Ähnliche Themen

Antworten
54
Aufrufe
30K
Zugvogel
Antworten
16
Aufrufe
478
Polayuki
Antworten
1
Aufrufe
2K
FrauFreitag
Antworten
108
Aufrufe
41K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben