Katzenrettung und eine Frage

T

Thyrina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2014
Beiträge
27
Hallo ihr Lieben,

ich habe unerwartet Katzennachwuchs bekommen. Nicht falsch verstehen, ich wollte mir eine Katze zulegen, dachte aber nicht, dass es so schnell geht.

Heute Morgen habe ich das kleine Katerchen aufgenommen. Ich war gleich beim Tierarzt, er ist gesund und zuckersüß. :pink-heart:

Der kleine Kiwi ist erst 6-7 Wochen alt und tauchte plötzlich auf dem Bauernhof einer Bekannten auf. Sie war halb verhungert und verfroren. Die Mama war nicht in Sicht. Das Geschwisterchen ist leider gestorben.

Die besagt Bekannte konnte den Kleinen aufgrund ihres Hundes nicht aufnehmen. Ich liebe Katzen und habe auch schon Erfahrung mit ihnen.

Nun gibt es aber ein kleines Problemchen.

Eig. bringt die Mutter dem Kleinen bei aufs Katzenklo zu gehen (so war es bei meiner letzten Katze). Der kleine Kiwi hat aber nie in einem Haushalt gelebt. Die Welt war seine Toilette. Die Mutter gibt es leider nicht mehr. Der Kleine war alleine und völlig verängstigt.

Was soll ich tun? Ich setze ihn momentan nach dem Fressen alle 30 min in sein Klo. Jetzt liegt er drin und pennt. :D

Ich freue mich sehr auf eure Tipps und Tricks. :)

Grüße
 
Werbung:
T

Thyrina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2014
Beiträge
27
Huhu

Ist die Mutter denn noch da? Warum versorgt ihr das Kleinteil nicht, kastriert die Mutter und lasst sie auf dem Hof???

LG

Die Mutter ist tot und auf dem Bauernhof kann sie nicht bleiben. Außerdem hatte der Kleine eine scheiß Angst. Er hat sich dort nur versteckt. Er wollte auch immer ins Haus, das ging aber aufgrund dem Hund nicht. Sie haben ihn zitternd im Stall in einer Ecke gefunden. :(
Außerdem wäre er draußen, laut der Ärztin, gestorben. Er musste mit rein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Nun gibt es aber ein kleines Problemchen.

Eig. bringt die Mutter dem Kleinen bei aufs Katzenklo zu gehen (so war es bei meiner letzten Katze). Der kleine Kiwi hat aber nie in einem Haushalt gelebt. Die Welt war seine Toilette. Die Mutter gibt es leider nicht mehr. Der Kleine war alleine und völlig verängstigt.

Was soll ich tun?

Ihm umgehend einen gut sozialisierten Kater-Kumpel im Alter von 12-14 Wochen dazu holen. Von dem kann er zum einen noch jede Menge lernen, außerdem ist Einzelhaltung von Kitten sowieso ein no go.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Ach so die Mutter war tod, da stand nur "war nicht in Sicht".

Tja das ist viel Arbeit jetzt, einen gleichgeschlechtliches soziales Tier muss her. 12 Wochen minimum, aber nicht älter als 16 Wochen würde ichs agen.

Kannst du denn Katzen ein ansprechendes Leben bieten und dann noch einer vom Hof, was wenn die sehr temperamentvoll ist?


Das mit dem Klo, da fehlen halt jetzt Vorbilder. Stelle viele Behelfklos auf, die du wenn das mit der Toilette sitzt wieder abbauen kannst.
Lg
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Massiere ihm nach dem Futtern den Bauch, das würde die Mutter tun.
Und setze ihn dann auf Kaklos.

Mein kleiner Kater war auch ein Findelkater und hat das ziemlich schnell gelernt.

Wichtig ist aber auch, wie die anderen schon geschrieben haben, ein etwas älteres gleichgeschlechtliches Kitten, zwecks Sozialisierung etc.
 
T

Thyrina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2014
Beiträge
27
Danke für eure Tipps.

Ich werde mich auf jedenfall nach einem geeigneten Partner umsehen.

Bei uns hat er sehr viel Platz. Toben ist kein Problem. ;)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
"Viel Platz" ist halt immer relativ..;)

Gibt hier User die finden 40qm Einraum ohne Balkon total super für Katzen..;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich werde mich auf jedenfall nach einem geeigneten Partner umsehen.

Das ist prima. Schön, dass Du im Sinne des Katerchens handeln willst. Schau doch hier mal unter den Notfellchen nach oder stell ein Gesuch ein. Hier sind einige User, die Pflegestellen haben und da gibt es fast immer passenden Katzennachwuchs. Da kannst Du Dir dann in aller Regel auch sicher sein, ein gut sozialisiertes Katerchen zu bekommen. Bei Privatanbietern über ebay etc. hat man diese Sicherheit leider längst nicht immer.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #10
In das Katzenklo solltest du entweder erstmal Erde geben oder aber über die Streu Erde streuen. Blumenerde geht auch.

Wenn er (oder sie?) bislang nur draussen gewesen ist, kennt er kein Katzenstreu und Erde ist vertrauter.

Er muss gut ins das Katzenklo hinein und heraus kommen können. Daher kannst du anfangs auch eine flache Schale (großer Blumenuntersetzer) nehmen. Oder evtl. eine Art Treppe bauen, damit er leicht hineinkommt.

Kitten brauchen viele Klos, weil sie oft den Weg nicht schaffen. Sie "verspielen" sich so wie kleine Kinder und warten sozusagen bis zum letzten Moment. Dann kann es passieren, dass das Klo zu weit weg ist. Darum unbedingt mehrere Klos aufstellen, die Anzahl kann man dann nach und nach reduzieren.

Ins Klo hineinsetzen und scharren, dann versteht er es besser ; -)
 
T

Thyrina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2014
Beiträge
27
  • #11
Der kleine Kater ist der Wahnsinn.
Immer wenn er muss schreit er und ich setze ihn in sein Klo rein, weil wir momentan bei unseren Nachbarn sind.

Nochmal vielen dank für eure Tipps. Ich werde mich auf jedenfall umsehen. :)

Grüße
 
Werbung:
Reitzog

Reitzog

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
39
  • #12
süss, viel Glück mit dem kleinen ^^
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
1K
jiminy_fan
jiminy_fan
  • Katzensprung 23
  • Kitten
Antworten
15
Aufrufe
615
Rickie
Rickie
Antworten
24
Aufrufe
592
Taisiia
T
2
Antworten
31
Aufrufe
8K
Mikesch1
Mikesch1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben