Katzenpension, wie finde ich die richtige ?

  • Themenstarter Linnet
  • Beginndatum
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
Wie ja schon bekannt ist, hat sich meine Lebenssituation stark verändert. Leider haben sich damit auch meine Katzensitting Situation geändert.

Die beste Wahl scheint jetzt eine Katzenpension zu sein.

So blöd und egoistisch das klingt aber ich muss hier mal raus später im Jahr wenn es die globale Lage zulässt.
Ich muss einfach mal ausschalten und weit weg von diesem ganzen Mist sein damit ich auch entspannen kann.

Gegebenenfalls würde ich meine Oma auch mal zu Familie an die See fahren wollen.

Eventuell könnten gute Freunde die zwei bei sich aufnehmen für ein bis zwei Wochen aber die wohnen gut 2 Stunden Autofahrt weg und können für den einen angestrebten Termin nicht (würden mit reisen bzw. zum selben Event reisen )


Wie finde ich denn eine gute seriöse Katzenpension und muss ich außer noch die Tollwutimpfung zu erledigen (bisher haben die zwei keine Tollwutimpfung weil Wohnungskatzen) noch irgendwas anleiern wenn ich die zwei in eine Pension geben möchte ?


Ich hätte in jedem Fall noch Zeit noch ist nichts fest geplant

Oder gibt es noch eine andere Lösung?

Edit: Kreis Braunschweig Wolfsburg Peine Helmstedt Hannover wäre mein engerer Suchbereich
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

neci80

neci80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
782
Wir hatten unsere vorherigen beiden Katzen insgesamt dreimal in derselben Pension. Beim ersten Mal war es eine absolute Notlösung, weil es nicht anders ging. Dann waren wir so zufrieden, dass wir es zwei weitere Male gemacht haben. Beim dritten Mal aber, ist eine der beiden krank geworden und die Pensionsbesitzerin schien auch nicht mehr so, wie soll ich sagen, zurechnungsfähig (?) zu sein, wie zuvor.
So weit ich weiß, hat auch das Tierheim in Braunschweig eine eigene Tierpension, wo man auch gegen Aufpreis seine Tiere separat von den anderen Pensionstieren unterbringen kann.
Das wäre für mich, neben Katzensitting zu Hause, die einzige Akternative.
 
ACK

ACK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2018
Beiträge
2.069
Ort
Berlin
Ich weiß nicht, wo du wohnst aber ich kann Dana`s Katzenpension in Wandlitz bei Berlin empfehlen.
 
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
Für Catsitting zuhause fehlt mir halt grad das zuhause.
Die Pläne haben sich mit dem Zuhause sozusagen in Rauch aufgelöst.
Ich hatte Pläne für x- Szenarien bevor ich meine Katzen geholt habe, aber mein Zuhause brennt ab war eins für das ich grad so einen vagen Evakuierungsplan hatte, keine danach Pläne.
Ich kann hier nicht einfach Leute rein schleppen zum Sitten und meine Verwandte bei der ich wohne traut sich die zwei nicht längere Zeit alleine zu - der Kater ist etwas stur und muss gelegentlich Aus verbotenen Orten (zB Heizungskeller) getragen werden und ist sehr schwer und zu flink (so kommt er da erst hin) mit zuviel Unfug im Kopf sind die ihr auch.

Ich sollte froh sein, dass wir hier gut unter sind und nicht über sowas nachdenken aber ich merke doch, das mich das alles noch belastet und muss einfach mal weit genug weg das ich nicht das Gefühl hab ich müsste mich kümmern oder bis dahin (dann hoffentlich ) die Bauarbeiten kontrollieren oder was auch - weshalb Urlaub vor Ort sozusagen echt nix wäre.
Katzen mitnehmen wäre auch nichts
 
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
Ups ja den Ort hatte ich dazu sagen sollen
So im Umkreis von Braunschweig Wolfsburg Peine Helmstedt Hannover etwa - wäre aber auch bereit etwas zu fahren für die beste Lösung
(Hab das im Eingangspost nochmal ergänzt)

Ich frage mich halt auch wie bewerte ich Pensionen, welche Kriterien legt man an, gibt es Listen oder Verzeichnisse von guten Pensionen?
Habe ich noch eine gute andere Option übersehen außer Pensionen?

Ich will das Beste für meine Katzen aber wenn burn out entwickeln sollte wäre das auch für die Katzen schlecht. Ich liebe die zwei aber ein zu enger Fokus auf sie und darauf sie in Sicherheit zu behalten und ihnen nur das Beste zu geben ist Teil der psychischen Folgen von der ganzen Angelegenheit und Teil der Belastung. Ich erkläre das irgendwie schlecht.
Trotzdem muss die Lösung (Pension o.ä ) auch wirklich gut sein damit ich sie dort alleine lassen würde und es geht natürlich nur um eine kurze Auszeit von 7-14 Tagen.
 
LakritzNase

LakritzNase

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
1.589
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
Gut, dass du dir mal eine Auszeit gönnen möchtest. Durchatmen, Kraft tanken und die Batterien wieder aufladen.

Ich kann leider keine Empfehlungen zu Pensionen geben, aber mir persönlich wäre wichtig, dass deine zwei Fellnasen ein eigenes Zimmer hätten und generell würd ich die Homepage der Pension mal genau unter die Lupe nehmen.
Wieviel Wert wird auf Hygiene gelegt? Können Medikamente verabreicht werden? Wird sich mit den Katzen beschäftigt / gespielt? Wird Wert auf Tests von Krankheiten gelegt? (z.B. FELV).
Meine Katzen waren noch nie in einer Pension aber ich denke das sind solche Sachen, die ich vorher abchecken würde.

Alternativ würde mir noch ein Gesuch hier im Forum einfallen. Vielleicht wohnt hier im Forum jemand in der Gegend und hat zufällig ein Zimmer frei?
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
6.209
Ort
Alpenrand
Ich bin seinerzeit so vergangen, dass ich mir erstmal in Ruhe von allen möglichen Anbietern die Homepages angeschaut habe. Allein aufgrund dessen konnte ich schon Anbieter sicher ausschließen.
Z.B die Dame vom Reitstall, die zwei Abstellzimmerl ohne Fenster anbot, wo die Katzen dann eben untergebracht werden, keine Angaben über Tierärzte und Fütterung etc. dafür aber Preise jenseits von gut und böse..

Ich fand schließlich nur zwei Anbieter, Beide aber je knapp ne Stunde Fahrzeit entfernt.
Bei Beiden waren die Info's auf der HP sehr ausführlich, wie z.B was und wie alt Impfutz je sein darf, die Frage nach Parasitenbefall wurde je angesprochen, Tierärtze benannt, ausreichend Bilder, Kleingedrucktes wie z.B Haftungsfragen bei Erkrankung der Katze während die Katze dort ist oder wenn die Katze (wie auch immer) es schafft auszubüxen, Stornierungs- und Buchungsregeln, Angaben zu wie und was gefüttert wird, bzw. ob Futter gestellt wird oder man sein Eigenes mitbringt, wie gereinigt wird, mit was gereinigt wird, welche Streus angeboten werden, Möglichkeiten der Unterbringung von Problemfällen bzw. Katzen mit Krankheiten wie HCM oder CNI.. dazu verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten von Einzelzimmer nur für seine Katzen oder Gruppenunterbringung, Möglichkeiten für zugängliche Gehege für Freigänger..und ganz wichtig: "kommen sie doch gerne im Vorfeld vorbei und lernen sie uns kennen, in einem direkt Gespräch können wir gerne alle offenen Fragen klären"
Dazu habe ich je de Facebookaccounts mir angesehen und was Leute dort schreiben, auch die google Rezensionen.

Nachdem ich mir die erste Pension angeschaut hatte, habe ich direkt gebucht. Die Zweite habe ich mir irgendwann später noch angesehen, damit man im Notfall eben mehrere Optionen offen hat.

Über Facebook wurde jeden zweiten Tag von allen Katzen dort je von der Dame ein Bildchen eingestellt mit Text, was die Rabauken dort gerade treiben, wie es ihnen geht (klar auch via Mail oder Telefonisch wäre man jederzeit informiert worden, wenn mit den Katzen was ist) Solange aber alles in Ordnung ist, gab es eben den Abgleich via Facebook. Wo sich zudem dann auch die Leute, welche ihre Katzen auch gerade dort hatten kennenlernten und austauschten und gegenseitig ihre Fellnasen bewundern konnten.
Die Dame hatte nicht nur einen Tierarzt zur Hand, sondern auch zwei gute Kliniken, war selber im erst Beruf ausgebildete Tierarzthelferin und absolut Katzenaffin.
Zwar bin ich in der Regel kein Freund von Unterbringung von Katzen in Pesnionen, muss aber sagen, dass ich froh bin seinerzeit diese doch sehr positive Erfahrung gemacht zu haben..wie gesagt, man weiß nie ob und wann man nicht vielleicht doch mal wieder darauf zurückgreifen muss.


Wichtig ist meist sehr weit im Vorfeld zu buchen, denn so zumindest bei den beiden Pensionen, welche ich gefunden habe, diese sehr weit im Vorfeld schon ausgebucht sind. Das ist also nichts, für die spontane Unterbringung, wenn gerade eine akute Notsituation eintritt.
 
  • Like
Reaktionen: miss.erfolg, Ayleen und Chipundmo
Chipundmo

Chipundmo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2018
Beiträge
277
Ort
NRW,bei Düsseldorf
So wie lirumlarum habe ich es auch gemacht.Sie hat alle für mich auch wichtigen Kriterien genannt.Wir waren dann auch vor Ort und haben uns alles genau anschauen dürfen und alle Fragen geklärt.
Tollwutimpfung brauchten Unsere nicht(sind ja Wohnungskatzen),haben aber auch immer ein Einzelzimmer gebucht,nachdem wir 1x Gruppenzimmer hatten.
Ist zwar teurer aber ich würde immer wieder Einzelzimmer buchen,ist ja schon Stress genug für die Katzen dort zu sein und nicht zuhause,da muss ich ihnen nicht noch andere Katzen zumuten.
Meine Katzen sind regelmäßig 1 bis 2x im Jahr dort und es hat alles gut geklappt und sie waren auch nie nachtragend oder verändert.
Wir haben auch leider keine andere Option für Sie.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen und Lirumlarum
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.715
Tipps habe ich keine, aber ich möchte Dir sagen, dass ich es eine gute Entscheidung finde. Du wirst sicher eine gute Pension finden und Du musst auch auf Dich achten.
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
5.321
  • #10
Der eine oder andere Fori nimmt doch Katzen in Pflege... vielleicht gibt es da ja Möglichkeiten? Irgendwer ein Quarantänezimmer ??
 
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
  • #11
Ich weiß es gibt Wartezeiten und man muss weit im Voraus buchen, deshalb frage ich ja jetzt für die Möglichkeit in der zweiten Jahreshälfte (außerhalb der Ferien für mein Bundesland ) einen Platz für die zwei zu finden.
Ich finde es interessant, dass es anscheinend auch Pensionen gibt, die nicht auf eine Tollwutimpfung bestehen - meine sind ja auch Wohnungskatzen , aber wenn es sein muss werden sie halt gegen Tollwut geimpft - ich hatte ja eh überlegt wegen des geplanten gesicherten Balkons und den Fledermäusen (auch wenn das sich jetzt erledigt hat) und jetzt auch wieder weil ich Angst habe dass sie aus Versehen doch Freigänger werden. Der Kater hat es schon mit durch die Haustür geschafft 🙈
Sollen sie zwar auf keinen Fall, weil wir unter 300m Luftlinie von der A2 weg wohnen jetzt aber ob das den Sommer und die terassentür in den Garten überlebt. Naja anderes Thema (und zwei Häuser weiter hat Freigänger etwa im Alter von meinen)

Anyways ich plane gerne zeitig weshalb ich schon dabei bin

Gibt es eigentlich Verzeichnisse wo man Pensionen findet? Bei Google search landet man vor allem bei catsitter Seiten mit pay to click wo man erst kostenpflichtig anmeldet und dann sieht ob sie hier überhaupt wen haben .
 
Werbung:
R

Ronni

Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2018
Beiträge
55
  • #12
Wir haben auch zuerst eine Internet-Recherche gemacht und sind dann zu unseren Favoriten (in Rheinland-Pfalz) zur Besichtigung und Gespräch hin gefahren. Danach war die Entscheidung nicht mehr schwer. Wir haben die Pension jetzt 3x genutzt und es hat immer gut funktioniert. Die Katzen müssen dort auch gegen Leukose geimpft sein.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
6.209
Ort
Alpenrand
  • #13
Verzeichnis ist mir für Pensionen leider Keines bekannt.
Was ich noch nachtragen wollte:
Bei der Pension, wo ich unsere Tiere untergebracht hätte müsste der Nachweis über gültige Impfungen -auch TW- erbracht werden, sowie ein aktuelles Gesundheitszeugnis vom TA mit zuzüglich der Bestätigung, dass sie parasiten frei sind.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
  • #14
Ok alternativ Plan.
Mit Gewöhnung sieht es jetzt so aus, dass ich wahrscheinlich keine Pension bräuchte aber jemanden den man notfalls dazu holen kann falls ein ( nicht Notfall) Tierarztbesuch nötig werden sollte oder sowas. Denn für richtig Notfall hat die TA- Praxis eine Straße weiter eine Notfallnummer und kommt auch zu einem, das wäre gesichert, aber wenn nur Mal ein TA drüber gucken müsste (Auge tränt, Katze hat Durchfall, oder humpelt oder so) traut sie sich nicht zu die zwei in die Box zu kriegen alleine geschweige denn die Box zu tragen.
Gibt es sowas ? Würde eine der mobilen cat-sitter Plattformen sowas mitmachen?
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit einem primären Sitter und wem mit mehr Erfahrung wenn ggf was ist ?
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2022
Beiträge
492
  • #15
..ich hatte einige Jahre meinen krebskranken Schwiergervater als Hauptsitter aber zusätzlich dazu einen bezahlten Sitter von einer Plattform.
Gestallte sich so, das Schwiegervater morgens und abends die Katzis (bzw. auch anderes Getier) fütterte, Klo's, Käfige, Stallungen etc. säuberte und ansonsten einfach gerne etwas Zeit mit den Tieren verbrachte.
Bezahlter Sitter kam alle zwei Tage um so grob nach dem Rechten zu sehen und wenn was gewesen wäre, war der beszahlte Sitter in der Lage die Tiere einzutüten und zum TA zu bringen.

Beim Tierarzt hatte ich je meine Abwesenheit angezeigt, Namen und eine Vollmacht für den Sitter hinterlegt, damit diese im Falle von irgendwas einfach loslegen können.
Hatte meinen TA dazu auch je nen Sepa-Mandat erteilt, dass die sich die Rechnung einfach vom meinem Konto ziehen können und weder der Plattformsitter noch kranker Schwiegervater hier kostentechnisch in irgendwelche Dilemmatas geraten.
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.727
  • #16
Beim Tierarzt hatte ich je meine Abwesenheit angezeigt, Namen und eine Vollmacht für den Sitter hinterlegt, damit diese im Falle von irgendwas einfach loslegen können.
Oh, das finde ich eine ganz wichtige Anmerkung. Haben wir beim ersten Mal tatsächlich vergessen. War zum Glück aber auch nichts. Unsere Vereinbarung mit der Tierärztin: im Fall der Fälle tut sie was nötig ist. Wir können die Rechnung begleichen, wenn wir wieder vor Ort sind.

Hoffen aber, das wird nie nötig sein.
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2022
Beiträge
492
  • #17
Oh, das finde ich eine ganz wichtige Anmerkung. Haben wir beim ersten Mal tatsächlich vergessen. War zum Glück aber auch nichts. Unsere Vereinbarung mit der Tierärztin: im Fall der Fälle tut sie was nötig ist. Wir können die Rechnung begleichen, wenn wir wieder vor Ort sind.

Hoffen aber, das wird nie nötig sein.
..diese Möglichkeiten variieren auch immer ein bisserl..je nach dem wie "bekannt"man seinem TA ist. Aber wann immer möglich, um es den Sittern einfacher zu machen, habe ich versucht bei Urlaub oder Abwesenheit (z.B ausserplan KH) meinen jeweils amtierenden Haus-und Hof TA hier zu instruieren bzw. nachzufragen was zu tun ist, wenn man weg ist und ein Sitter die Verantwortung hat. Bei Haus und Hof Tierärzten, welche mich länger kannten (und auch mein Zahlungsverhalten) war das rund-um-Sorglos Paket wenn Katze/Tier zum Doc muss während ich weg bin nie ein grosses Ding.

Anders natürlich bei TA's welche Einem nicht kennen oder man sehr, sehr selten mal dort zu Gast ist..aber auch hier liess sich (wenn man einfach mal drüber redet) meist gute Lösungen finden.
 
  • Like
Reaktionen: Andersland
neci80

neci80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
782
  • #18
Ich weiß nicht, wie es bei anderen Plattformen ist, aber bei Cat in a flat, wo ich auch als Sitterin gelistet bin, bucht man ja im vornherein den genauen Zeitraum und bezahlt vorher. Bei Dir wäre es ja nur im Fall der Fälle, also weiß ich nicht, ob das so geht. Du kannst dort ja mal per Mail den Kundenservice fragen. Die antworten für gewöhnlich schnell.
Im Moment sind auch viele ausgebucht...ich suche selber gerade jemanden und habe mich jetzt an den Verein „Katzenfreunde“ gewandt, mit denen ich morgen telefonieren werde. Sonst kannst Du Dich ja mal an die wenden.
 
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.106
  • #19
Ich suche zum Glück erst nach den Schulferien bisher scheinen da noch Kapazitäten zu sei.

Es geht mir absolut nicht ums Geld, ich habs zwar nicht dicke aber wenn ich weg fliegen will muss dass da für die Katzen schon auch drin sein. Ich hätte kein Problem zu sagen ich bezahle x im voraus und den Tagespreis für jeden Tag den man wirklich kommt.
Ich suche nach der eierlegenden Wollmilchsau, naja eigentlich nach einem Kompromiss zwischen keine Fremden unnötig im Haus und ggf. Hilfe zur Hand wenn nötig falls von der Familie keiner kann. Plus ein Backup für den Sitter just in case.

Falls also jemand aus dem Kreis Braunschweig /genauer Wenden Thune etc jedenfalls Norden / hier ist der Katzensitter ist und noch Zeit hat für einen mega easy Job direkt nach den Sommerferien - meine beiden sind pflegeleicht und man müsste nicht täglich da sein.
Meine beiden sind Boxenfest, lassen sich heben und tragen ( bei Fremden ggf nur gegen Bestechung), kommen auf klappernde Leckerlidose. Sind brav beim TA, lassen sich Krallen kürzen, bürsten, und auch die Pfoten reinigen.
Sie sind etwas schüchtern mit fremden Menschen, tauen aber ganz gut auf und sind wie gesagt bestechlich auch für Trofu
Einzige echte Mankos, sie sind zu schlau und können Türklinken benutzen und der Kater faucht und knurrt schnell wenn ihm was nicht passt - kratzt und beißt aber auch beim TA dabei nicht. Ach ja und der empfindliche Magen aber ich weiss was sie vertragen und hab gut Vorrat
 
neci80

neci80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
782
  • #20
Um welchen Zeitraum geht es denn genau?
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben