Katzenopi und kitten

  • Themenstarter Gerhard
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater
Gerhard

Gerhard

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
50
Ort
München
Hallo ihr Lieben,
wir haben seit Januar einen 14 jährigen Kater aus dem Tierheim. Er hat sich auch nach anfänglichen Schwierigkeiten nun wunderbar eingelebt. Er ist der König der Familie. Nun haben wir seit Sonntag eine 12 wöchige Prinzessin dazu bekommen.
Moritz der Kater hat am Anfang gefaucht und geknurrt - aber es wird immer besser - Emly die Prinzessin denkt sich nix dabei - hat nur respekt und versucht aber trotzdem immer wieder mit Moritz zu spielen ( sie kann nun schon auf 1 Meter ohne fauchen an Moritz ran).
Wir hoffen dass sich das aber auch noch legen wird.
Gibt es ausser Feliway, das wir natürlich einsetzen, noch etwas um den Vorgang beschleunigen zu können.
Wir sind für jede Antwort dankbar
Gerhard und Familie
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
In dem Alter wird er mit einem Baby kaum viel anfangen können und wollen.

Die bessere Lösung für alle wäre ein weiteres Kitten im gleichen Alter aufzunehmen.
Vielleicht stören 2 Kitten den älteren Herren auch, aber da sie sich miteinander beschäftigen können, hätte er wohl mehr Ruhe und die Kitten mehr Abwechslung.
 
P

Pino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2007
Beiträge
594
Hallo Gerhard, schön, daß der Katzenopi bei Euch noch ein liebevolles Zuhause gefunden hat und genauso schön, daß Ihr noch ein Baby aufgenommen habt. Allerdings befürchte ich, daß Euer Opi über kurz oder lang extrem genervt vom Baby sein wird und das Baby absolut unterfordert, denn ein 14-jähriger Kater hat andere Bedürfnisse als ein 12 Wochen altes Katzenkind, dessen Hauptinteresse spielen und Toben ist. Deshalb kann ich Dir nur den Rat geben, holt Euch zu Eurem kleinen Katzenmädel noch einen gleichaltrigen Kumpel dazu, die Kleine ist aisgelastet und Euer Opi hat seine wohlverdiente Ruhe!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Gerhard, schön, daß der Katzenopi bei Euch noch ein liebevolles Zuhause gefunden hat und genauso schön, daß Ihr noch ein Baby aufgenommen habt. Allerdings befürchte ich, daß Euer Opi über kurz oder lang extrem genervt vom Baby sein wird und das Baby absolut unterfordert, denn ein 14-jähriger Kater hat andere Bedürfnisse als ein 12 Wochen altes Katzenkind, dessen Hauptinteresse spielen und Toben ist. Deshalb kann ich Dir nur den Rat geben, holt Euch zu Eurem kleinen Katzenmädel noch einen gleichaltrigen Kumpel dazu, die Kleine ist aisgelastet und Euer Opi hat seine wohlverdiente Ruhe!

Hallo und willkommen Gerhard -
genau so sehe ich das auch - für einen 14jährigen kann ein kleiner Kater schon eine Qual werden...daher wäre es toll, wenn ihr einen Kittenkumpel dazuholen würdet.....
lg Heidi
 
M

Momenta

Gast
Hallo Gerhard,

Du hattest diese Frage vor zwei Monaten schon einmal diskutieren lassen.

Ich wünsche Euch für die Zusammenführung alles Gute und daß sich die Katzen anfreunden können.

Die kleine Kätzin wird jedoch als Einzelkatze leben, weil der Katzenopi auf Dauer keine Lust haben wird, mit der Kleinen ständig zu spielen.

LG
Claudia
 

Ähnliche Themen

Vicki19
Antworten
11
Aufrufe
339
Vicki19
Vicki19
S
Antworten
1
Aufrufe
2K
Tigermiez
Tigermiez
E
Antworten
2
Aufrufe
207
EmilieLee
E
H
Antworten
3
Aufrufe
249
GroCha
A
Antworten
24
Aufrufe
3K
Zaubermäuse
Zaubermäuse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben