Katzenomi sucht dringend Altersruhesitz (Bielefeld)

  • Themenstarter Lil
  • Beginndatum
L

Lil

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
15
Hallo Zusammen,

ein wenig verzweifelt bat mich eine Freundin das hier zu posten: Eine alte schildpattfarbene Katze, 15 Jahre alt sucht dringend einen Altersruhesitz. Ihre Besitzerin zieht in 3 Wochen um und kann sie nicht mitnehmen. Keiner der Bekannten und Freunde mag sie aufnehmen und man weiß nicht wohin mit ihr. Leider ist sie wohl in keinem guten Zustand, wenn sich jemand ein Herz nimmt, müsste sie wohl als aller erstes zum Tierarzt. Man weiß noch gar nichts genaues, also auch nicht ob sie zu anderen Katzen kann. Sie ist eine Freigängerin und bisher Einzelkatze. Aufgrund ihres Zustandes wollten wir sie auch nicht herholen (4 Stunden Fahrt). Leider habe ich auch kein Foto, das war alles sehr kurzfristig.
Wäre super, wenn sich jemand ein Herz für die alte Dame nimmt!
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.532
Es wird sicher sehr schwierig für die alte Dame ein neus Zuhause zu finden.
Die Besitzerin sollte mit der Katze ersteinmal zum Tierarzt gehen und abklären was ihre Katze hat.
Unter Umständen würde auf einen neuen Besitzer eine aufwendige und auch kostspielige behandlung zukommen.
Das sollte aber vorher abgeklärt werden.
 
L

Lil

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
15
Ja das stimmt. Das ist halt auch so das Problem, es wurde sich nicht wirklich um die Katze gekümmert und ob das noch passiert ist die Frage. Die Freundin versucht ihr noch ins Gewissen zu reden. Denn die erste Reaktion war, die Katze dort zu lassen und ein älterer Herr würde sie in einem Schuppen wohnen lassen, weil er sie nicht in der Wohnung haben will. Daher haben wir versucht sie noch irgendwo unter zu kriegen bei jemanden der das vielleicht auf sich nehmen würde. Klar ist das total schwierig. Man bräuchte jemanden mit einem großen Herzen und bissl "Kleingeld" ;) Sie versucht sie wenigstens soweit zu kriegen, dass sie die Katze dann doch ins Tierheim gibt, bevor sie dort im Schuppen leben muss. Denn selbst Tierheim ist immer noch besser als das was dort auf sie zukommt. Ein ganz armes Schicksal und es ist so schlimm nichts machen zu können, gerade weil wir so weit weg sind.
Einerseits will die Frau ihr das Tierheim nicht antun und auch nicht einfach einem Fremden geben (über Aushang) weil sie Angst um die Katze hat, andererseits ist das halt auch nicht die Lösung und keinesfalls gut für die Katze... sehr schlimm. Ich werde berichten.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.532
Ja berichte bitte weiter.

Vieleicht kommt ja hier jemand aus Bielefeld der dir weiterhelfen kann.
 

Ähnliche Themen

K!tty
Antworten
2
Aufrufe
748
K!tty
K!tty
Bine68
Antworten
7
Aufrufe
713
Bine68

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben