Katzenneuling benötigt Rat

  • Themenstarter juliano-rodrigo
  • Beginndatum
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
Hallo Forum,

nachdem ich hier still mitgelesen habe über Wochen habe ich mich entschlossen hier Hilfe zu suchen. Mein erster Beitrag und direkt so ein langer, sorry dafür, aber da es sich um unsere ersten Katzen handelt sind wir dementsprechend unerfahren.

Folgend die Situation: Mein Freund und ich haben vor 1 Woche zwei zurückhaltende und scheue Kater in unsere Familie aufgenommen. Nach Diskussionen und Überlegungen und mehreren Besuchen haben wir uns entschieden zwei FIV-Kater mittleren Alters (geschätzt so 6 - 7 Jahre) aus dem Tierheim zu holen. Vorgeschichte ist nicht wirklich bekannt, da es sich um Fundkatzen handelt welcher einer Tierschützerin anonym in einem Karton vor die Tür gestellt wurden :grr::grr::grr::grr: Wir hatten dem Tierheim unsere Wohn- und Arbeitssituation dargestellt und hätten die dort gesagt das klappt nicht, dann hätten wir die beiden nicht genommen. Ich habe also Bücher gekauft und mich in diversen Foren schlau gemacht. Wir haben das Arbeitszimmer in ein Katzenzimmer geändert mit selbstgebastelten Boxen für Rückzugsmöglichkeiten, Katzenklo, Kratzbaum, etc. und aber auch im Wohnzimmer diverse Sachen für die Katzen hingemacht (Kratztonne, Kissen, Kratzbaum, Wandliegen, etc). Wie empfohlen hatten wir die zwei erstmal im Katzenzimmer oben untergebracht, dort viel mit denen geredet (wir hatten extra Urlaub genommen), die hatten das Katzenklo gut angenommen und es wurde auch sofort gefressen und getrunken. Soweit alles in Ordnung. Juliano (der zugänglichere von beiden) hat sich auch ab und an von uns streicheln lassen. Rodrigo (der extrem scheue, vielleicht hat er schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht???) hat sich die meiste Zeit unterm Lesesessel versteckt ist dann aber auch nach 3 Tagen in den Kratzbaum umgezogen (in eine Höhle dort). Wir haben dann (weil wir dachten das es gut lief) nach zwei Tagen die Türe vom Zimmer auf gelassen damit die einen weiteren Teil der Wohnung erkunden können (Bad oben, Treppenhaus, Flur unten, Gäste-WC und das Wohn-/Esszimmer.). Essen gibt es mittlerweile auch unten, das haben die beiden auch verstanden und es wird angenommen. Katzenklo gibt es weiterhin oben und unten und soweit haben die zwei Zugänge zu allen Räumen ausser der Küche (noch nicht Katzensicher genug), dem Gästezimmer (steht noch das ganze Zeug aus dem Katzenzimmer rum, damit das Katzenzimmer sicher ist) und dem Schlafzimmer. Garten müssen wir noch Ausbruchsicher machen, aber der soll auch mal für die Katzen zur Verfügung stehen. Zur Zeit steht denen also schon mal ca. 80qm zur Verfügung (schätze ich). Wenn die Küche und das Gästezimmer mal auf sind dann so 120qm.

Situation heute ist folgende: Rodrigo ist immer noch extrem ängstlich, ist von Kratzbaumhöhle wieder unter den Sessel geflüchtet. Juliano wird zugänglicher, kommt morgens auch schon von selber an weil er weiss wenn wir aufstehen gibt es essen. Kommt mir entgegen und lässt sich streicheln, erkundet Wohnzimmer, etc. Er ist definitiv der Mutigere von beiden. Er geht immer als erstes nach unten und ruft dann den Rodrigo runter zum essen. Wenn Rodrido dann aber von oben ruft geht er auch wieder nach oben. Irgendwie ist er der Beschützer (ich habe das Gefühl das wenn Rodrigo nicht so ängstlich wäre und Juliano nicht der Beschützer wäre, dann würde er auch bei uns im Wohnzimmer bleiben wenn wir da sind). Abends kommen jetzt in der Regel beide runter und laufen auch mal durch das Wohn-/Esszimmer aber wir dürfen Rodrigo nicht angucken, der geht dann sofort wieder nach oben. In der Regel sind die abends 3 - 4 mal unten, für ein paar Minuten im Wohnzimmer. Wir reden dann auch immer mit denen und bewegen uns kaum, damit Rodrigo nicht erschrickt. Die ersten drei Nächte, nachdem wir oben die Tür aufgemacht hatten, haben wir auch unten im Wohnzimmer geschlafen, falls die Nachts runter kommen sollten und was passiert. Nachdem die allerdings unten waren und alles gut gelaufen ist sind wir wieder ins Schlafzimmer gezogen. Wir dachten jetzt eigentlich das es schon viel besser läuft als wir es gedacht hatten nach einer Woche, aber wir haben jetzt die letzten drei Nächte entdeckt das einer von den beiden Nachts (dort geht meistens die Post ab) unten ins Wohnzimmer gesch*****en hat. Einmal in das Körbchen, die zweite Nacht neben den Kratzbaum und heute morgen wieder neben das Körbchen. Tipps welche ich hier im Forum gelesen habe, wie die Katze ins Katzenklo setzen, kann ich nicht umsetzen da wir beide Katzen nicht hochheben können da beide so scheu sind. Ich weiss auch nicht welche Katze es war und ich finde es komisch das die tagsüber das Katzenklo benutzen (für beide Geschäfte und das nicht zu knapp so viel wie ich da täglich raushole) und auch abends nutzen die die Klos und dann aber Nachts wird ins Wohnzimmer gemacht, aber nur das Häufchen aber kein Gepinkel. Katzenklo wird ca. 3 mal am Tag von den Hinterlassenschaften gereinigt und da wir die Katzen ja auch erst seit einer Woche haben sind die Klos auch nicht abgestanden und stinken nicht (so das das vielleicht der Grund wäre wieso die Katzen dort nicht draufgehen, wir benutzen übrigens das Biokat's Diamond Care Klumpstreu, wurde gut angenommen und es wird schön gescharrt). Woran könnte es liegen? Was sollen wir machen?

Gibt es vielleicht Sachen die wir ändern sollen? Sind wir auf einem guten Weg? Machen wir Sachen total falsch oder haben schon verkackt? Wir haben uns vielleicht nicht die einfachsten Katzen ausgesucht welche es auf dem Planeten gibt aber Juliano hatte im Tierheim meinen Freund und mich direkt um die Pfote gewickelt und ihn gab es nur im Doppelpack mit Rodrigo (wir hätten eh immer nur zwei geholt, Einzelkatze käme für uns nicht in Frage). Jetzt haben wir die zwei und wollen natürlich das es Ihnen gut geht. Man kann 10000 Posts lesen und sich vorab mit Büchern schlau machen, wenn die ersten eigenen Katzen aber da sind, dann ist es doch wieder anders.

Würde mich über jeden Tipp, Rat, Unterstützung, Zuspruch freuen. Bin zur Zeit etwas unsicher wegen den nächtlichen Häufchen. Mein Freund meint das es schon ganz gut läuft aber ich bin immer etwas skeptischer als er.

Liebe Grüsse

Nicki
 
Werbung:
Puscheli

Puscheli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2014
Beiträge
149
Hallo und herzlich willkommen im Forum :)

Erst einmal Glückwunsch zu deinen beiden Mietzen und ich finde es ganz toll, dass du zwei Notfellchen ein Zuhause gegeben hast!

Mach dir nicht so viele Sorgen wegen dem ängstlicherem er braucht einfach etwas mehr Zeit um Vertrauen zu fassen.
Wenn er momentan noch nicht so wirklich aus dem Katzenzimmer kommen mag, dann fütter ihn doch erst mal dort.
Wegen der Unsauberkeit wäre es hilfreich wenn du den Fragebogen Unsauberkeit ausfüllen würdest. Du findest ihn in der Rubrik Unsauberkeit (kann gerade keinen Link einstellen).
Das ist dann übersichtlicher und einfacher ein eventuelles Problem zu finden.

Ich würde in der Nähe der Stellen an denen er unsauber wird noch ein Klo aufstellen. Du hast momentan 2 Klos oder? Man sagt normalerweise Anzahl der Katzen + 1 = Anzahl der Klos.
Bei manchen reichen auch weniger aber für den Anfang empfehle ich dir 3.

LG
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
Hallo Nicki, willkommen im Forum :)

Mal ganz zuerst: Ich bin mir sehr sicher, dass hier nichts ruiniert ist.

Ich find es ganz toll, dass ihr zwei FIVies eine Chance gebt. Ich habe letztes Jahr selbst zwei adoptiert, ebenfalls zwei Scheuchen. Die Zauberformel lautet: Geduld, Geduld, Geduld. Dass Juliano so mutig ist, ist schonmal klasse. Bedrängt die beiden einfach nicht und lebt ganz normal weiter. Die beiden sind ja erst eine Woche bei euch, die müssen euch und die ganze Umgebung noch kennenlernen.

Geduld ist immer so leicht gesagt ;) Als meine beiden ankamen, lebten sie wochenlang nur unter der Couch. Ich war mit den Nerven runter und dachte zwischendurch schon "das wird nichts, ich schaff das nicht". Aber durchhalten lohnt sich. Unser scheuer Kater blieb für uns einen Monat lang unsichtbar. Jetzt ist er fast ein Jahr bei uns und stolziert wie selbstverständlich vor mir über den Schreibtisch, lässt sich den Kopf kraulen und und und. Klar kann keiner versprechen, dass ihr innerhalb kurzer Zeit zwei Schmusekater haben werdet, aber es ist ein tolles Gefühl, wenn so ein ängstliches/ schüchternes Tier Vertrauen zu einem fasst.

Bei eurer Konstellation kann ich mir gut vorstellen, dass Rodrigo sich noch einiges von seinem mutigen Kumpel abschauen wird. Das ist für ihn toll - er wird sehen, dass Juliano ja auch nichts passiert, wenn der sich mit euch abgibt. Katzen sind von Natur aus neugierig - da wird bei Rodrigo bestimmt auch noch die Neugier siegen.

Wenn er versteckt bleiben möchte, dann holt ihn da bitte nicht raus, sondern lasst ihn einfach in Ruhe. Das macht ihr schon sehr gut. Ihr könntet versuchen, euch ab und an mal in seine Nähe zu setzen, am besten auf den Boden, und mit ihm zu sprechen bzw. ihm was vorzulesen. Lesen ist insofern gut, als ihr dann definitiv nicht den Kater anschaut :) Und durch das Sprechen gewöhnt er sich an eure Stimmen. Geht auch gut, wenn man sich mit dem Rücken zum Kater setzt. Den Blick abwenden - bzw. ab und an mal kurz anschauen und langsam blinzeln -, sitzen, sich wegdrehen, Abstand halten: Für ihn alles Zeichen, die aussagen "Ich tu dir nichts, ich will höflich sein."

Bezüglich der Unsauberkeit, der Fragebogen ist hier zu finden: http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html Da kann man bestimmt was machen :)

Ach ja, ganz wichtig: Wo sind die Fotos? :D
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
Hallo,

danke für eure Antworten. Den Fragebogen werde ich noch in Ruhe ausfüllen.

Den Rodrigo lassen wir immer schön da wo er sich versteckt. Sei es unter dem Sessel oder in einer von den gebastelten Rückzugsboxen. Wir würden den da nie rausziehen oder so. Er kommt ja manchmal auch schon runter (meistens wenn Juliano ruft) und geht dann auch durchs Wohnzimmer und guckt ein bisschen. Unten fressen geht immer, meistens noch mit einem Abstecher aufs Klo unten. Ich will die zwei auf keinen Fall stressen, weil ich so oft gelesen habe das Stress bei FIV-Katzen unbedingt vermieden werden soll. Reden tun wir viel mit denen und ich bilde mir ein das Juliano irgendwie versucht zu kommunizieren das alles in Ordnung ist bei uns. Oft wenn die beiden nämlich oben sind hören wir Katzenlaute von Juliano (er kann nämlich nicht richtig miauen irgendwie, tooootal süss) und dann kommen beide die Treppe runter, dass geht so 4 -5 mal den abend über. Hinsetzen, reden, vorlesen, telefonieren im selben Raum, blinzeln ohne Ende..., dass machen wir konsequent, aber ich sehe das immer Spannung beim Rodrigo im Körper ist sobald wir die Treppe hoch kommen. Aber es gibt einem Hoffnung wenn ihr sagt das wir das nicht komplett falsch gemacht haben.

Es ist für uns auch nicht schlimm das die scheu sind. Uns wurde im Tierheim auch gesagt das Rodrigo evtl. immer Menschen meiden wird und das haben wir auch akzeptiert. Problem grade nur ist das Häufchen ins Wohnzimmer machen, aber ich werde dann noch ein drittes Klo besorgen und dann ins Wohnzimmer stellen. Mein Freund meinte das wir das Kissen wegmachen sollen (wo einmal rein und einmal daneben gemacht wurde), meint ihr das sollten wir machen?

Im Anhang noch ein Foto von Juliano (von Rodrigo was es nicht möglich bisher eins zu bekommen, wird aber nachgereicht). Ich hoffe das klappt mit dem hochladen
 

Anhänge

  • juliano.jpg
    juliano.jpg
    12,8 KB · Aufrufe: 138
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Super daß ihr den Beiden eine Chance gegeben habt!!!
Ganz klasse! Und ihr macht auch alles richtig!

Aber eine Woche ist nichts.
Es kann noch ein paar Wochen dauern und irgendwann platzt der Knoten, ihr werdet sehen. Dann werden sie sicherer und tauen auf und genießen ihr Leben in ihrem neuen Zuhause.
Bei so scheuen Katzen kann man natürlich nie genau sagen wie es sich entwickelt aber nach deiner Beschreibung denke ich es wird in den nächsten Wochen alles noch viel viel besser. :):)

Also genau so weiter machen. Nicht zu viel Rücksicht nehmen sondern auch ganz normal weiter leben, das gibt den katzen auch sicherheit.


Drei Klos für zwei Katzen wären gut.
Am Streu kann man was verbessern!
Am besten kommt feines Klumpstreu an, nix Bio und nix Hygienestreu sondern feines und klumpendes streu.
Beispiele sind Extreme classic, Premiere sensitiv oder Golden Grey master.

Auch solltest du mal eine Kotprobe von drei Tagen sammeln und zur Untersuchung geben ob Würmer da sind.

Was füttert ihr denn?
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
Hallo Petra,

danke für deine Antwort.Ich dachte ich hätte ein gutes und feines Klumpstreu. Benutze folgendes:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenstreu/biokats/schwierige_faelle/424906

Tagsüber wird das Klo auch von beiden genutzt nur nachtsüber wird von einem der beiden immer ein Häufchen ins Wohnzimmer gesetzt. Bei dem Extreme Classic Streu scheint sich die Rezeptur verändert zu haben und viele sind wohl nicht mehr zufrieden, was ist da deine Erfahrung? Bin auf jeden Fall über Streutipps dankbar. Ich dachte unser Streu wird gut angenommen, aber anscheinend lag ich da falsch.

Füttern werde ich mit verschiedenen Marken: Habe bisher zwei Marken probiert (Catz Fine Food und Feringa und alle Sorten welche ich angeboten habe wurden ohne Probleme gegessen). Bereit steht noch: grau, macs, Granatapet, Animonda Carny und Select Gold. Im Tierheim wurden die zwei mit mehreren unterschiedlichen Sorten gefüttert und ich würde dies gerne beibehalten (auch wenn es hier besseres Futter gibt als im Tierheim, also kein Kitekat und kein Whiskas, aber hier kann ich halt das Futter aussuchen und bin nicht auf Spenden angewiesen). Ich denke oder hoffe halt bei unterschiedlichen Sorten wird nicht das große Mäkeln angefangen und wollte so im 5-tages Rhythmus die Marke wechseln. Futter gibt es 3 mal am Tag bei uns (so das wir am Tag bei ca. 300g pro Kater liegen - Leckerlies nicht mit eingerechnet). Bin aber auch am überlegen einmal die Woche einen Fleischtag einzulegen, macht ihr sowas?

Das dritte Klo werde ich jetzt auf jeden Fall besorgen. Kann man eigentlich nur an einer Kotprobe sehen ob die zwei Würmer haben oder auch so? Wie wir die zwei nämlich aus dem Tierheim geholt haben wurden die beiden noch mal tierärztlich durchgecheckt und so wie ich verstanden hatte auch ne Wurmkur gekriegt. Da ich morgen aber noch mal im Tierheim vorbei wollte (gehen dort auch mit den Hunden Gassi) kann ich das nachfragen mit der Wurmkur.
 
A

Andrea64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2014
Beiträge
274
Ort
Berlin
Ein weiteres Klo an der Tatstelle wäre jetzt auch meine erste Idee gewesen.

Was mir noch so in den Sinn kam:
Ist es in dem Wohnzimmer ganz dunkel, oder gibt es genug Streulicht, so dass der Kater (welcher auch immer der Häufchenhinterlasser war) sich richtig orientieren kann?

Und toll, dass ihr euch (gerade auch als Katzenanfänger) für FIVchen entschieden habt!
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
Hallo

@Lenny&Denny: Den Link hatte ich hier schon mal gesehen und gelesen. Versuche ich soweit zu befolgen.

@Andrea: Mit dem Licht hatte ich auch gedacht. Dort wo die Häufchen gemacht werden fällt sehr wenig Licht hin. Unsere Haustür hat ein Milchglasfenster und direkt davor steht eine Straßenlaterne. Somit ist der ganze Hausflur eigentlich hell nachts und da unser Wohnzimmer direkt grade an den Flur anschließt scheint dort auch noch eine relativ große Menge an Licht rein (aber nicht genug um die Häufchenecke auszuleuchten.).

Ich habe grade festgestellt das die zwei auf Baldriankissen abfahren (endlich mal etwas was denen gefällt). Hatte welche bestellt und heute sind die angekommen. Die waren noch in einer kleinen Plastiktüte und ich glaube Juliano hatte die trotzdem gerochen weil er versucht hatte auf den Tisch zu kommen wo die lagen. Habe dann eins ausgepackt und er hat sofort damit gespielt. Er ist dann wieder hoch und ich habe das Kissen etwas zu Seite gelegt und dann kam sogar Rodrigo runter und hat sich an der Stelle gerieben wo das Baldriankissen lag. Das ist ja mal was. So ausgelassen hatte ich ihn noch nie gesehen. Werde sofort noch ein paar Packungen bestellen. Katzenminze zieht hier nämlich überhaupt nicht. Die Kissen riechen meiner Meinung nach zwar wie alte Socken aber wenn es die zwei happy macht dann bin ich auch happy.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #10
Hmm das Koten ist eigentlich typisch für ängstliche unsichere Katzen (sofern Krankheit ausgeschlossen werden kann).
Damit markieren sie ihr 'sicheres' Terrain.

Probiert mal bitte Feliway Stecker. Das sind bestimmte Pheromone, mit denen Katzen ihr Heim erster Ordnung markieren als sicheren Ort. Markieren tun sie durch Köpfchen reiben z.B. oder auch mit den Pfotenballen.

Mit dem unsicheren Kater - nicht rumsitzen bleiben wie die Ölgötzen, sondern bewegt euch ganz normal, redet leise mit ihm und wenn er Euch anschaut, blinzelt ihm zu oder gähnt mal gewaltig.
Das Blinzeln ist nen freundlicher Gruss an die Katze - wird von ihr auch so verstanden und das Gähnen signalisiert Sicherheit.

Hat der Kleine ein Leckerchen, was er supergerne mag und wo er 'dafür Morden' würde?
Wenn ja gebt ihm das sobald er in einer Situation sich weniger scheu verhält.
So verknüpft er weniger scheues Verhalten mit positiver Leckerchengabe.

Rechnet damit, dass es u.U. sehr lange dauern kann.

Bei meiner Kitty hat es über ein Jahr gedauert bis ich streicheln durfte - dann war sie jedoch eine Riesenschmusebacke.
Kitty war eine sogenannte Streunerin, ca 6 Jahre alt und kannte zeitlebens (bis sie zu mir an die Futterstelle kam) nie ein Zuhause oder eine freundliche menschliche Hand.
Hochheben ging zwar nicht und TA auch nur mit LMAA Pille, aber sonst ging alles gut mit uns beiden.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #11
Auch von mir: Hallo und herzlich willkommen:)!
Ihr macht das prima und auch ich finde es toll, daß ihr den beiden eine Chance gebt.
Für eine Woche finde ich eure Fortschritte schon gewaltig! Da geht dann noch ne Menge würd ich sagen.
Grad dadurch, daß einer schon so viel Vertrauen aufgebaut hat, sollte es bei dem Zweiten auch noch was werden. Habt ihr eine Spielangel? da kann man schön mit Abstand spielen:). Und der Scheuere kann sehen, daß ihr gar keine Katzen fresst:cool:

Zu der Unsauberkeit fällt mir noch ein: Katzen markieren manchmal auch mit Kot. Vielleicht möchte da einer sagen: das ist alles meins!
Ein drittes Klo ist aber in jedem Fall sinnig, am besten ein offenes Klo, ich weiß nicht, was für welche ihr jetzt habt.
Grad in der Anfangszeit sind ein paar mehr Klos nicht verkehrt.
Stellen, wo der Kater hin gemacht hat, kannst du mit einem Enzym-reiniger (Biodor Animale) sauber machen, dann riecht es auch für die Katze nicht mehr nach Klo. Das kannst du auch zum Waschen nehmen, dann müßt ihr nix weg werfen.

Ich wünsch euch noch ganz viel Spaß mit den beiden (hübscher Kater!)
LG
 
Werbung:
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
  • #12
Hallo,

leider haben wir für Rodrigo noch kein Leckerchen gefunden welches er frisst. Selbst wenn ich ihm verschiedene Leckerlies rüber werfe holt er die sich nicht. Juliano hingegen frisst mir die Leckerlies aus der Hand. Grade hat aber selbst 2m neben mir mit einem Baldriankissen Spass.

@ Quiky: Bringen die Feliwaystecker was? Ich hatte vorher beim Tierheim nachgefragt ob ich die besorgen soll und die hatten gesagt bringt nichts. Wenn ihr aber damit gute Erfahrungen gemacht habt dann besorge ich die natürlich sofort für oben und unten.

@ Jonika: Spielangel haben wir natürlich auch besorgt, da wurde aber mit fauchen von beiden Katzen drauf reagiert und daher haben wir die erstmal weggelegt. Drittes Klo wird besorgt. Wir haben zur Zeit eh offene Klos weil diese Art auch im Tierheim benutzt wurde und wir das nicht ändern sollten/wollten. Den Enzymreiniger hatte ich auch schon bestellt und ist heute angekommen und wurde auch schon verwendet. Durch diverse Katzenforen wurde ich besser informiert als durch Bücher.
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
  • #13
Hallo zusammen,

wir haben jetzt rausgefunden wer von beiden derjenige ist welcher in das Wohnzimmer macht. Wie schon vermutet war es Rodrigo. Beide kamen grade runter und haben mal wieder das Wohnzimmer durchsucht. Rodrigo hatte noch schön mit nem Baldriankissen gespielt und etwas am Kratzbaum gekratzt. Er stand dann neben dem Kratzbaum und hat angefangen dorthin sein Geschäft zu machen. Mein Freund ist dann aufgesprungen hat energisch "Halt, Nein" gesagt und dabei in die Hände geklatscht und beide sind dann wie der Blitz aus dem Zimmer gesprintet. Wir hatten jetzt nicht damit gerechnet das er vor uns beiden in das Zimmer machen wird. Morgen wir ein Klo gekauft. Erste Anschaffung morgen früh. So geht das nicht weiter. Rodrigo ist ja von sich aus ins Wohnzimmer gekommen und wirkte ganz entspannt, daher sind wir jetzt auch überrascht das er einfach wieder ins Wohnzimmer macht. Hat mein Freund richtig reagiert oder wie sollen wir uns verhalten wenn wir ihn wieder dabei erwischen wenn er ins Wohnzimmer macht?
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #14
Also bei meinem Schisser hat Feliway gewirkt. Ich kenne aber auch Freunde, bei denen hat er wenig bis gar nix gebracht.
In jedem Fall kannst Du nichts falsch machen ausser ggf. ein paa Euro in den Sand setzen. Aber wenns wirktm dann haben vor allem Eure Katzen was weil sie entspannt sind und sich sicher fühlen und Ihr weil Ihr dann sicherere Katzen habt.
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
  • #15
Guten Morgen zusammen,

nachdem wir ja Rodrigo auf frischer Tat ertappt haben wie er sein Häufchen gemacht hat, hat er dann heute Nacht nicht ins Wohnzimmer geschissen hat sondern in eine Rückziehbox gepinkelt. Die Stellen wo er hin macht verteilen sich einmal um die TV-Kommode (links davon, rechts davon, genau davor, alles durch). Der Enzymreiniger kam wieder zum EInsatz. Ein drittes Klo haben wir grade besorgt und aufgestellt und der Catitude-Stecker ist oben und unten eingesteckt (Feliway habe ich nicht bekommen).

Jetzt nehme ich mir auch mal die Zeit um den Fragebogen auszufüllen, vielleicht kommt dann ja Klarheit in die Sache:

Die Katze:
- Name: Rodrigo
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: ?
- Alter: ? - da Fundkatze, wird geschätzt auf 6 -7 Jahren
- im Haushalt seit: 9 Tagen
- Gewicht (ca.): 4 - 5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 9 Tagen
- letzte Urinprobenuntersuchung: ?
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV positiv
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: auch FIV positiv

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 - 7 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, Vogrschichte unbekannt. Wurden einer Tierschützerin im Karton vor die Tür gestellt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Zur Zeit gar nicht da er sich immer vor uns unter einem Sessel versteckt. Wir reden aber mehrfach jeden Tag mit ihm. Gehen in das Zimmer mit dem Sessel und setzen uns auf den Boden und reden mit ihm, auch wenn er sich mal runter traut. Direkt anschauen darf man ihn aber nicht dabei, da ist er sofort wieder weg.
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): sind grade frisch bei uns eingezogen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Verstehen sich sehr gut, waren auch nur im Doppelpack zu bekommen. Spielen zusammen, liegen zum Teil gemeinsam und kommunizieren auch den ganzen Tag über

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, L 54 x B 45 x H 29 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 3 mal am Tag wir das Streu gereinigt und erneuert haben wir noch nicht.
- welche Streu wird verwendet: in zweien das Biocats Diamond Care Classic und für das Klo welches wir heute gekauft haben ist das Premiere Sensitive verwendet worden
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca 7cm
- gab es einen Streuwechsel: ja, vom Tierheim auf unseres, aber auch im Tierheim wurde verschiedenes Streu verwendet da diese Spenden bekommen haben.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
1) Katzenklo im Katzenzimmer, 1 Etage, an einer Wand, neben dem Schreibtisch, gegenüber vom Kratzbaum
2) Katzenklo zur Zeit noch im Flur im Erdgeschoss. Wir sind dabei es in die Gästetoilette zu verlegen was wir aber Stück für Stück machen. Wir nähern uns langsam der Gästetoilette an
3) Katzenklo im Wohnzimmer. Steht links seitlich neben der TV-Kommode wo in letzter Zeit die ganze Zeit hingemacht wurde. Dahinter ist auch eine Wand als Abgrenzung
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist zur Zeit auch im Flur, ca 3m vom Katzenklo entfernt. Der Futterplatz soll in die Küche weichen, aber wir wollten erstmal von oben nach unten kommen und dann in die Küche ziehen.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor 4 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: einmal pro Tag, immer Nachts wenn wir schlafen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: die ersten drei Nächte Kot, heute Nacht Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: um die TV-Kommode, woanders haben wir nichts gefunden
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Boden und heute Nacht die selbst gebastelte Rückzugsbox.
- was wurde bisher dagegen unternommen: Drittes Klo aufgestellt, gestern auch was geschimpft wie Katze vor unseren Augen angefangen hat zu koten. Hochnehmen und in Katzenklo setzen geht leider nicht da Katze sich nicht anpacken lässt.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #16
Ich weiß nicht wie aufgeschlossen Du Bachblüten gegenüber bist, aber bei uns haben sie schon sehr, sehr viel bewirkt.

Schreib mal eine PN an Ina 1964. Sie kennt sich sehr gut mit Bachblüten speziell bei Katzen aus.

Ein Versuch ist es, meiner Meinung nach, auf jeden Fall wert.
 
Puscheli

Puscheli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2014
Beiträge
149
  • #17
Ich würde jetzt mal abwarten ob er das Klo im Wohnzimmer annimmt und füll das Streu ruhig etwas höher ein, 10 cm oder etwas mehr dürfen es schon sein :)
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
  • #18
10cm??? Auf der Packung stand 5cm. Ich dachte ich füll mal lieber etwas mehr rein und dann ist das auch nicht genug:wow::wow::wow::wow::wow:
 
J

juliano-rodrigo

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
50
  • #19
Bachblüten gegenüber bin ich aufgeschlossen (nehme selber welche). Aber wir kriege ich die in die Katzen rein?
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #20
Bachblüten gegenüber bin ich aufgeschlossen (nehme selber welche). Aber wir kriege ich die in die Katzen rein?

Einfach aufs Futter geben! Zuerst wenig Futter in den Napf, damit die Bachblüten zuverlässig in die Katz gehen und dann nach füllen.

Wenn Du streicheln kannst, dann kannst Du die Blüten auch einfach im Fell verreiben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
773
juliano-rodrigo
J
J
Antworten
11
Aufrufe
9K
E
T
Antworten
4
Aufrufe
2K
Maggie
Maggie
M
Antworten
16
Aufrufe
4K
G
J
Antworten
6
Aufrufe
2K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben