Katzennetz nicht erwünscht!

dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Halloooo,

wollte euch mal kurz meinen Ärger schildern.
Hab seit Daylight vor gut 2 Monaten bei mir eingezogen ist eine mobile Vernetzung am Balkon.(War vorher nicht nötig weil Ninjo nicht gesprungen ist). Nun wohne ich in einem Haus wo überwiegend Eigentumswohnungen sind wo auch die Eigentümer drin wohnen. Ausser meiner sind nur noch zwei Wohnungen vermietet. Habe die teure Variante Netz gewählt, weil dieses eigentlich genehmigungsfrei ist. Nun hat sich einer der Eigentümer darüber total aufgeregt. Mein Vermieter hatte es mir erlaubt. Nun ist dieser Eigentümer an die Hausverwaltung herangetreten und diese hat meinem Vermieter einen Brief geschrieben. Nun soll das Netz eigentlich wieder ab. Mein Vermieter hat gesagt wir haben nur eine Change damit das Netz dranbleiben kann. Unterschriften sammeln! Es wohnen zehn Parteien hier im Haus. Ich muß von 50% der Bewohner eine Unterschrift haben das sie nichts gegen die Vernetzung hat. Nun sind die meisten Nachbarn hier sehr nett. Soll jetzt einen Brief aufsetzen und die Nachbarn fragen ob sie mir das unterschreiben. Drückt mit mal die Daumen das es klappt. Möchte doch meinen Katzies weiterhin den Balkon gönnen!!!!
Wäre sehr traurig wenn das nicht mehr gehen würde.

LG Silvi. Ninjo und Daylight
 
Werbung:
CupcakeCinderella

CupcakeCinderella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2008
Beiträge
121
Ich hasse solche Nachbarn!!! :mad:
Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass du die Unterschriften bekommst und das Netz bleiben darf!
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Na klasse, nur weil sich eine Person querstellt- ist ja immer so!

Ich drücke dir die Daumen, dass wenigstens 50% der Eigentümer/Mieter zu dir hält!

Ich weiß garnicht, was an einem Katzennetz so schlimm sein soll!
hab bei meinem Vermieter nachgefragt und er meinte, solange es nicht kunterbunt ist, wäre das absolut kein Problem.
hab nen Grünes, welches man wirklich kaum sehen kann!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Oh je, das manche Menschen so kleinkariert sein müssen :rolleyes:

Ich drücke Dir für die Unterschriftensammlung die Daumen !
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Wieso noch Unterschriften sammeln? Der Vermieter kann ja nicht willkürlich entscheiden, da es sich um eine Schutzmaßnahme für Haustiere handelt. Wenn natürlich in Mauern gebohrt werden muss, o.ä. kann ich das Problem verstehen - da werden dann aber auch die Unterschriften der restlichen Parteien nichts bringen. Eine optische "Verschandelung" ist es ja nach dem o.g. Urteil auch nicht.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Geh doch mal rum mit einem Foto von Deinem Kleinen und frag Alle - dann kann das Schriftliche nachkommen....
ich drück Dir die Daumen
lg Heidi
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
@ BKH: Bin mir nicht sicher, ob die deutsche Rechtsprechung da immer einheitlich ist?

@ dayday4: Wünsche Dir viel Glück, wenn Du das vernünftig argumentierst, ist das sicher auch kein Problem bei Deinen Mitmietern. Notfalls lade sie doch mal zum Katzenknuddeln ein ;)
 
T

tiha

Gast
Wieso noch Unterschriften sammeln? Der Vermieter kann ja nicht willkürlich entscheiden, da es sich um eine Schutzmaßnahme für Haustiere handelt. Wenn natürlich in Mauern gebohrt werden muss, o.ä. kann ich das Problem verstehen - da werden dann aber auch die Unterschriften der restlichen Parteien nichts bringen. Eine optische "Verschandelung" ist es ja nach dem o.g. Urteil auch nicht.


Eine Vernetzung wird als Veränderung der Außenansicht eingestuft und bedarf der Zustimmung der anderen Eigentümer. Anscheinend reicht bei Euch ein Mehrheitsbeschluss von 50 %, was in Deinem Falle wirklich phantastisch ist.

Ich würde ein Schreiben aufsetzen und ggf. auch Bilder mitnehmen, die zeigen, wie es später aussehen soll. Und ein nettes Kuschelbild von Deinen Katzen kann bestimmt auch nicht schaden ;). Und wenn sich jemand schwer tut mit dem Unterschreiben kannst Du ja den Zusatz "bis auf Widerruf" hinzu fügen. Auf mündliche Zusagen würde ich mich in keinem Falle verlassen.

Ich halt Dir alle Daumen.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #10
Eine Vernetzung wird als Veränderung der Außenansicht eingestuft und bedarf der Zustimmung der anderen Eigentümer. Anscheinend reicht bei Euch ein Mehrheitsbeschluss von 50 %, was in Deinem Falle wirklich phantastisch ist.
Habe nun ein paar mehr Urteile gelesen und kann das Problem jetzt besser nachvollziehen. Die Entscheidungen sind teilweise sehr unterschiedlich und somit gibt es wohl kein Patentrezept. Finde die Lösung über einen Mehrheitsbeschluss auch akzeptabel und 50% ist ja ein freundlicher Prozentsatz!
 
T

tiha

Gast
  • #11
Habe nun ein paar mehr Urteile gelesen und kann das Problem jetzt besser nachvollziehen. Die Entscheidungen sind teilweise sehr unterschiedlich und somit gibt es wohl kein Patentrezept. Finde die Lösung über einen Mehrheitsbeschluss auch akzeptabel und 50% ist ja ein freundlicher Prozentsatz!

50 % ist schon echt klasse (in meiner Teilungserklärung steht 2/3, bei 8 Eigentümern wird's da schon enger). Deshalb sehe ich auch eine sehr reelle Chance, dass das klappen wird :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

dayday4
Antworten
19
Aufrufe
2K
dayday4
K
2
Antworten
23
Aufrufe
35K
toheaven
toheaven

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben