katzenmutter und kitten verhalten nach Aufzucht

M

mariemimimaja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2017
Beiträge
7
Habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren 2 kitten + katzenmutter vom Tierschutz geholt. Anfangs war meine Katzenmutter etwas verängstigt aber wir gaben ihr die Zeit sich an uns zu gewöhnen. Zum kuscheln kam sie zu uns nie, was auch nicht schlimm ist. Wir respektieren sie so wie sie ist. Sie ist eine leidenschaftliche Freigängerin. War im Garten immer um uns und auch Mäuse hatte sie uns als dank fast jeden Tag gebracht. Sie stohste die kleinen dann nach und nach dann ab. Was mir völlig normal vor m. Sie spielte nach 1 Jahr auch noch draußen mit ihren Kindern. Nur fing alles seit ca. 1/2 Jahr an. Sie war fast 2 Wochen verschwunden. Hab mir große Sorgen gemacht weil sie für gewöhnlich nicht länger als 3-4 tage weg war. Aber sie kam zum Glück wieder. Total abgemagert und sehr hungrig. Wir vermuten das sie irgendwo eingesperrt war. Danach fing ihr verhalten an sich rapide zu verändern. Sie kam dann nur noch unregelmäßig. Wenn sie mal kommt dann frisst sie wie ein scheunendrescher. Aber mittlerweile knurrt sie uns an wenn wir sie an der Tür wieder raus lassen. Wenn wir sie drin lassen möchten attackiert sie die kleinen. Oder knurrt durch die gegend. Auch an Silvester ließ sie sich nicht blicken was mir leid tat. Da sie bestimmt allein sehr viel Angst hatte. Danach wars noch schlimmer. Sie kam wieder 4Tage nicht nach Hause. Dann kam sie und wollte zur Tür nicht rein kommen, weil unsere kleinen auch da waren. Ich versteh einfach nicht was mit ihr los ist. Sie ist geimpft, gewurmt und auch kastriert. Alles wie es sein soll. Ich liebe alle meine Katzen. Sind übrigens alle Weibchen. Alle freigänger. Mussten sie mit futter rein locken als ob sie fremd wäre. Haben die kleinen dann erst einmal in Keller gelassen damit sie mit uns alleine war um sich zu entspannen, aber im Alltag kaum möglich. Die kleinen sind sehr viel drin mal draußen das ist wie ein Bahnhof bei uns 😄 ich würde nur gerne wissen ob sie normal ist oder irgendwie eine neurose. Und falls jemand so etwas kennt vielleicht mich beruhigt. Ob es am eingesperrt sein liegt oder daran weil ihre kinder bei uns leben.
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Sind die Töchter ebenfalls kastriert? Hast du die Mutter schon tierärztlich durchchecken lassen? Wie alt ist das Muttertier?
 
M

mariemimimaja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2017
Beiträge
7
Die Töchter sind natürlich auch kastriert. Ja sie war letztes Jahr im Oktober bei der Impfungen fit. Das einzigste was sie hat ist Katzen herbes. Da sagte mir der TA das hätte jede 2 Katze. Also normal. o_O sie würde ab und zu mal schlapp wirken. Das Problem ist halt das wir nicht genau wissen ob sie Fieber hat. Weil sie wie gesagt Tage lang weg ist und auch so kaum bei uns ist. Eine richtige Bauernhof Katze irgendwie. Obwohl wir sie lieber bei uns hätten, aber der Ausgang will ich ihr auch nicht verwerten. Das bring ich nicht übers Herz. Ich will sie auch demnächst doch mal zum TA bringen einfach um zu wissen das es ihr gut geht. Muss halt mit der TA Öffnungszeiten dann passen. Das muss dann sehr schnell gehen weil sie eben nicht drin bleiben möchte und nur rum knurrt. Aber ist das den normal das sie sich so Verhält? Sie ist laut Tierschutz damals 2 jahre alt gewesen, das waren aber nur Schätzungen. Also müsste sie jetzt 3 1/2 Jahre alt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.847
Ort
Mittelfranken
Von mir noch ein grüß dich und willkommen hier im Forum
Für mich sieht es irgendwie so aus, als ob sie das Haus schon als ihr Heim haben möchte, sich aber durch die Töchter gestört fühlt
Vielleicht ist sie nicht gesund, kranke Tiere sind immer die unterlegenen.
Du solltest sie vielleicht wirklich mal beim Tierarzt vorstellen.
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.023
Ort
NRW
Das Verhalten ist nicht normal und ich glaube nicht, dass es an ihren Töchtern liegt.
Katzenmütter vertreiben eher die Söhne, mit den Töchtern können sie gut zusammen leben, außerdem sind ja alle kastriert.
Woher meint der Arzt zu wissen, dass sie Herpes hat?
Hatte sie tränende Augen, Fieber..?
Herpes kann man nur mit einem Abstrich nachweisen, wurde das gemacht?
Besteht vielleicht auch die Möglichkeit, dass sie noch anderswo ein Zuhause hat?
Dass sie dich anknurrt ist nicht normal, vielleicht hat sie Schmerzen oder eben Katzenschnupfen, der nicht richtig ausgeheilt ist und behandelt wurde.
Viele Tierärzte behandeln Katzenschnupfen falsch.
Sie geben gerne das Antibiotikum Convenia, was nichts bringt und/oder Cortison.
Das führt dann oft zu nem verschleppten Infekt/Schnupfen, so dass die Katze nicht richtig gesund wird.
Wichtig ist dann die richtige Behandlung und das passende Antibiotikum.
Lass sie durch checken und veranlasse ein Blutbild bzw wenn der Verdacht auf Katzenschnupfen vorliegt, lass einen Rachenabstrich machen mit Bestimmung auf alle Katzenschnupfenerreger, sofern das noch nicht geschehen ist.
Frisst sie denn normal?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

H
Antworten
30
Aufrufe
3K
Cats maid
Cats maid
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
J
Antworten
57
Aufrufe
38K
Glasherz_2002
Glasherz_2002
S
Antworten
8
Aufrufe
6K
andacover
andacover
N
Antworten
42
Aufrufe
2K
teufeline
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben