Katzenmutter tretelt auch auf ihren Jungen

E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
Hallo alle zusammen,

ich habe mich in diesem Forum in der Hoffnung angemeldet, auf eine paar erfahrene Katzenhalter zu treffen - die sich vor allem mit Katzenmüttern auskennen.

Ich selbst hatte bisher nur Kater (4 in 27Jahren, um genau zu sein), die ausnahmslos kastriert waren. Darunter auch einer den ich als Findelkind bekam, als er zwei Tage alt war. Mit Handaufzucht und dem Zusammenleben mit Katzen an sich kenne ich mich also aus. Vor 2,5Wochen brachte mein Kater eine kleine, unterernährte Katze mit, die offensichtlich schwanger war. Ich schätze sie auf etwa 7 oder 8Monate. Letzte Woche zog sie bei mir ein, ganz selbstverständlich und ohne zu fragen :)

Am Donnerstag bekam sie drei Kitten und einen Dammriss direkt dazu. Es gab ansonsten keinerlei Komplikationen, sie hat die Wurfkiste freudig angenommen und ist eine sehr fürsorgliche Mutter. Obwohl sie anderen Menschen gegenüber sehr ängstlich ist, hat sie kein Problem damit wenn ich sie täglich durchchecke und auch die Jungen untersuche. Die Kleinen wachsen und legen täglich an Gewicht zu. Soweit alles super.

Was mir allerdings etwas Sorgen bereitet, ist ihre Angewohnheit permanent zu treteln und leicht in den Untergrund zu krallen, wenn sie liegt. Und das auch wenn eines ihrer Jungen unter ihre Pfoten gerät. Bis jetzt gab es noch keine Verletzten, ich hab allerdings Angst, dass das mal ins Auge gehen kann. Zumindest sobald sie sie öffnen. Beim letzten Mal als ich einer Katzengeburt und den anschließenden Wochen beiwohnen durfte war ich 4 - die Erinnerung ist also etwas dämmrig.

Daher meine Frage: Ist das bei Katzenmüttern normal oder sollte ich etwas unternehmen? Hat jemand Erfahrung damit? Meine Tierärztin konnte mir bei dem Thema leider nicht weiterhelfen.

Danke schon im Vorraus!
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
Ich kann dir dazu nichts sagen.
Bestimmt werden sich hier noch andere melden,die sich damit auskennen.
 
stinkhans

stinkhans

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
5.541
Alter
49
Ort
Köln
*schubs*..........
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Die arme kleine Maus - die ist ja selber noch ein Kind. Da hat sie sich wohl einen guten Ort für ihre Jungen gesucht - und gefunden:) Weisst du schon, was du mit ihr machen wirst?


Ich habe zwar auch keine direkte Erfahrung mit Katzenwürfen, könnte mir aber gut vorstellen, dass die Jungen - sobald sie später auch etwas mobiler werden - wegkrabbeln, wenn es ihnen mit dem Treteln zu bunt wird. Sobald sie die Augen öffnen, werden sie auch munterer.

Ich bin mir nicht sicher, ob es möglich ist, die Spitzen der Krallen ein kleines bischen zu kürzen. Nur so weit, dass sie nicht mehr ganz so spitz sind. Gerade weil die Katze so ängstlich ist und auch, weil ich nicht sicher bin, ob das was nützen würde.

Bestimmt kommt noch jemand, der mehr Ahnung hat.
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
Danke für eure Antworten und das Anschubsen.

@ Miomomo: Die kleine Diva werd ich wohl nicht mehr loswerden wollen ;) Sobald sie sich ein wenig erholt hat und die kleinen abgestillt sind steht direkt die Kastration an und Impfungen. Ich weiß ja leider nichts über ihr früheres Leben. Scheinbar kennt sie Wohnungen kaum bis gar nicht, Spiegel waren vollkommen neu für sie, genau so wie Fenster, Putzen, Betten, Fernseher und Gardinen - also quasi alles. Hat auch direkt ihre Schwester mitgebracht, die lässt sich zwar füttern und streicheln, kommt aber nicht in die Wohnung.

Krallen kürzen geht bei ihr fast gar nicht mehr, könnte höchstens versuchen sie abzufeilen - mal sehen ob sie das mitmacht.

Den Babys kann man beim Wachsen zuschauen und Riley (Mama) ist zumindest so weit ausgefüttert, dass sie nicht mehr in Rekordzeit alles runterschlingt was ich ihr vorsetze. Trotzdem ist sie noch fürchterlich mager und unheimlich klein. In meinem Wohngebiet leider keine Seltenheit. Leute schaffen sich Katzen an, merken dann schnell das die Arbeit machen und geben ihnen 'Freilauf' ohne sich weiter darum zu kümmern oder ziehen direkt um und lassen die Katzen zurück. Bei uns gibt es ein Katzenland in der Nähe, das aus allen Nähten platzt. Furchtbar.
 
Joaya

Joaya

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2011
Beiträge
91
Unsere Katzenmama hat auch auf den Babys rumgetretelt in der ersten Zeit.Das hat jedoch dann nach ca. 2 Wochen aufgehört.
Den Babys scheint es nie etwas ausgemacht zu haben.Auch gab es keinerlei Verletzungen oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
Na dann hoffe ich, dass das bei Riley ebenso sein wird.
Vielen Dank für deine Antwort Joaya!
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
- schubs -
 
Emma10

Emma10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
289
da hat die kleine maus ja echt glück gehabt...
sag mal darf man nach fotos fragen??:pink-heart::aetschbaetsch1:

viel erfolg weiterhin
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
  • #10
@Emma10 - Das war der erste Tag, etwa 5Stunden nach der Geburt. Mittlerweile balgen sie sich sogar schon - können zwar noch nix sehen aber gestänkert wird schon. Wenn du noch mehr sehen magst, ich hätte da noch so 300...

Das Treteln ist aber nach wie vor da.
 

Anhänge

  • Fotos52011 378a.jpg
    Fotos52011 378a.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 139
Zuletzt bearbeitet:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
  • #11
tolles Foto - Mamakatze mit Babykätzchen ..... :pink-heart:

... und .... also mindestens 250 ähnlich schöne musst du hier noch posten!!!

die sind ja alle schwarz!!! bin mal gespannt, ob Du die auseinanderhalten kannst, wenn sie anfangen, durch die Wohnung zu düsen!
 
Werbung:
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
  • #12
Die erste Reaktion von allen die die Kleinen bisher gesehen haben: 'Die sind ja schwarz!' - 2Minuten später(wenn sich die Augen dran gewöhnt haben): 'Die sind ja getigert?! Hä?'

Tatsächlich sind sie Anthrazit mit schwarzer Tigerung, einer mit kleinem weißen Latz, einer mit größerem weißen Latz und grau wirkenden Beinen und einer mit dezenter weißer Schwanzspitze - da wird das Auseinanderhalten zum Glück nicht so schwer. Leider ist das auf den Fotos schwer zu erkennen weil ich sie nicht mit Blitzen schocken möchte.

Eine Woche alt:
 

Anhänge

  • DSC08998a.jpg
    DSC08998a.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 107
Joaya

Joaya

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2011
Beiträge
91
  • #13
Einfach zum anbeißen:pink-heart:
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
  • #14
Mal noch ne Frage: wie bekomme ich denn hier große Fotos, und nicht nur Miniaturansichten - hochgeladen?
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
  • #17
49614-eleonore155-bilder-riley-und-das-triumvirat-bild19890-hering-style.jpg



oder kuscheln dich zu Tode - je nachdem ;)
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #18
Wie schön: Löffelchen mal drei :pink-heart:
 
Joaya

Joaya

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2011
Beiträge
91
  • #19
zu Tode kuscheln würde ich mir gefallen lassen.:DSehr niedlich die drei!
 
E

Eleonore155

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
18
  • #20
49614-eleonore155-bilder-riley-und-das-triumvirat-bild19891-mueueueuedeee.jpg


Nach diesem Gähnen verabschiede ich mich auch in die Nacht!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben