Katzenmilch für trinkfaulen Kater

  • Themenstarter Wurzelzwerg
  • Beginndatum
W

Wurzelzwerg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2015
Beiträge
16
Hallo, seit zwei Monaten leben meine Tiger nun bei mir und eigentlich ist alles bestens. Ich habe das Futter jetzt auf hochwertigeres Nassfutter umgestellt, was gut angenommen wird. Mein jüngerer Kater (1 Jahr) trinkt allerdings kaum, bzw. den Großen sehe ich oft trinken, den Kleinen gar nicht. Auch ein Trinkbrunnen hat bis jetzt nichts gebracht. Ich habe jetzt angefangen, ihm Katzenmilch etwas mit Wasser zu verdünnen. Aber ich denke mal, dass ist so fettig, dass ich das nicht so oft machen kann, oder? Er bekommt in der Woche jetzt fast so ein Fläschchen (Whiskas), wo laut Angaben 4 Portionen drin sind. Ist das nicht zuviel? Aber wenigstens trinkt er dann. Was habt ihr für Tipps oder Erfahrungen?
Vielen Dank!
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
von Katzenmilch halte ich gar nichts, das ist lediglich Geldmacherei und sollte aller höchstens selten mal als Leckerlie gegeben werden.

Wieviel Nassfutter fressen sie denn jeweils am Tag? Du kannst auch zusätzlich noch einen kleinen Schwapp Wasser über das Futter geben und das vermengen. Meine beiden Kater trinken gar nicht und nehmen nur über das Nassfutter ihren Flüssigkeitsbedarf auf.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Ich würd auch mal probieren ob du nicht das NaFu zusätzlich mit Wasser anreichern kannst...

Ansonsten kauf einfach Laktosefreie Milch und misch einen kleinen Schluck davon mit Wasser und gib ihm das zu trinken. Allemal besser als Katzenmilch, die oft noch Zucker und Laktose enthält. Wenn dern Kater normale Mich verträgt, kann man auch diese mischen...

Aaaaber, wie ist denn sien Output?? Hart und trocken oder ganz ok... Vielleicht braucht er einfach keine zusätzliche Flüssigkeit!
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Katzenmilch ist so überflüssig wie sonst eigentlich gar nichts.....normale Milch oder aber lactosefreie ( wenn die Katzen normale nicht vertragen) tut es genauso. Ich würde es aber statt mit Milch mal mit selbstgekochter Brühe entweder seperat oder übers Futter versuchen.
 
W

Wurzelzwerg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2015
Beiträge
16
Danke für eure schnellen Antworten. Das habe ich mir schon gedacht, dass die Katzenmilch nicht gut ist. Sie vertragen nur laktosefreie Milch, das könnte ich ja noch mal ab und an machen und ansonsten ein bisschen Wasser übers Futter tun. Er frisst 200 g "Grau"-Futter am Tag. Vielleicht reicht ihm das ja tatsächlich und ich war nur irritiert weil der andere mehr nimmt.
Ich danke euch schonmal!
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.279
Alter
45
Ich sehe meine Kater auch nie trinken...

Ich glaube, gesunde Katzen brauchen auch nicht soviel Flüssigkeit. Würde mir da keine Sorgen machen, sie nehmen sich schon was sie brauchen.

Würde mir da aber wohl eher Gedanken um den anderen Kater machen, wenn er soviel trinkt und ggf. mal den Urin untersuchen lassen.

Lg
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Catbert
Antworten
18
Aufrufe
2K
Catbert
D
Antworten
11
Aufrufe
603
Louisella
Louisella
I
Antworten
3
Aufrufe
673
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
16
Aufrufe
3K
CatMeow
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben