Katzenmami von 2 kleinen Kätzchen braucht dringend Rat!

M

Moneypenny99

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
3
Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen: wir haben seit 3 Wochen Zuwachs - ein Geschwisterpärchen, jetzt 12 Wochen alt. Sie dürfen in Küche, Wohnzimmer und Esszimmer (fast:) alles, aber in der oberen Etage sind Schlafzimmer, Gästezimmer und Bad tabu, die Türen sind immer geschlossen. Sie schlafen in dem Vorraum vor diesen Zimmern auf 2 Stühlen und warten morgens immer sehnsüchtig, daß die Schlafzimmertür aufgeht und wir sie herzen.

Vor 2 Wochen hat das Katzenmädchen das erste Mal ein Häuflein vor der Schlafzimmertür hinterlassen, und zwar morgens, kurz bevor wir normalerweise aufstehen und nachdem sie uns lautstark geweckt hat. Das hat sie eine Woche jeden Morgen gemacht, dann haben wir ein weiteres Katzenklo oben aufgestellt, direkt neben der Schlafzimmertür. Am ersten Morgen ging es gut, die Katze benutzte das Katzenklo, aber heute morgen war es wie vorher, das Häufchen direkt vor der Schlafzimmertür und neben dem Katzenklo. Was möchte uns das Kätzchen sagen? Eine Option, die Katzen ins Schlafzimmer zu lassen, gibt es für uns nicht.. was können wir tun, um dem Kätzchen zu erklären, daß dies keine Lösung ist? Danke für Eure Hinweise vorab!
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
warum dürfen die katzen nicht ins schlafzimmer?
Unsere Katzen akzeptieren auch keine geschlossenen Türen und ich denke deine eben auch nicht. Du kannst ja mal mit myrteöl die stellen entduften sodass es nicht mehr danach riecht, vielleicht geht sie dannnicht mehr dort hin
 
JuLæ

JuLæ

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
17
Hallo moneypenny.
Wir haben jetzt auch ein 3,5 Monate altes Geschwisterpärchen zu uns genommen. :pink-heart:
Wann füttert ihr eure Katzen? Wann das letzte Mal abends und wann das erste Mal morgens?
Und steht ihr immer etwa zur selben Zeit auf oder gibt es da große Unterschiede?
Was mich noch interessieren würde.. wie viel Zeit verbringt ihr mit den Beiden am Tag?
Seit ihr tagsüber da oder oft von früh morgens bis spät abends weg?
Liebe Grüße, JuLæ.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
Ich kann mir auch nur vorstellen das die beiden ins Schalfzimmer wollen und so eben protestieren.
 
DieMita

DieMita

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2009
Beiträge
48
Ort
Solingen
Hey ich habe zwar auch erst sein einem Jahr Katzen, aber ich kann es mir nur so erklären, dass sie euch damit zeigen möchte, dass es ihr mal gar nicht passt, ausgeschlossen zu werden.

Vielleicht bedeutet es für sie auch in der Nacht Stress so ohne euch zu sein.
Es gibt ja diese Feliway Stecker, zwar teilen sich darüber die Meinungen, aber ein Versuch wäre es ja wert.
Bei meiner Cousine hat dieser Stecker Wirkung gezeigt, bei mir wiederrum net..

Darf ich fragen aus welchem Grund die kleinen net mit ins Schlafzimmer dürfen?
Ich mein letztenendes ist es ja eure Entscheidung und ich möchte mich da net einmischen, nur ich kanns mir ohne Mietzis im Bett net mehr vorstellen.
Es ist einfach zu süß, wenn sie morgens unter die Decke gekuschelt kommen und sich an einen schmiegen.
 
M

Moneypenny99

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
3
Danke für Eure schnellen Antworten! Die Katzen bekommen abends was zu fressen. Dann wird alles auch alles saubergemacht...
Hm, wir beide sind tagsüber nicht zuhause, zwischen 7 und halb 5 sind die Kurzen alleine - aber dann dreht sich alles um sie. Ich denke, sie sind auch abends völlig zufrieden, und der Kater scheint ja auch rundrum glücklich zu sein - nur das Katzenmädchen macht uns Sorgen....
 
DieMita

DieMita

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2009
Beiträge
48
Ort
Solingen
Inwiefern macht sie euch denn Sorgen? Geht es da nur ums vor die Tür machen oder hat sie noch andere Anwandlungen?
 
M

Moneypenny99

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
3
Ansonsten scheint sie pumperlgsund und auch frohen Mutes - sie verhält sich absolut normal. Es sind nur diese Häufchen, und wir möchten gerne verstehen, was sie stört! Was können wir denn tun, wenn das Schlafzimmer auch weiterhin "unser" Terrain sein soll? Wie können wir es ihr erklären?
 
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
1.345
Alter
54
Ort
Düsseldorf
Die Katzen bekommen abends was zu fressen.

ohne jetzt mal auf Dein eigentliches Problem einzugehen; das hier finde ich üüüberhaupt nicht gut!
Katzenkinder in diesem Alter sollten prinzipiell und ausnahmslos Futter zur Verfügung haben, damit sie soviel fressen können, wie sie wollen!

Nun zum eigentlichen Problem: obwohl ich es (wie viele andere hier) sehr schade finde, daß den Katzen das Schlafzimmer verwehrt bleiben soll; hier hilft nur Konsequenz.

Alternativ kann es auch gut sein, daß ihr das Streu nicht zusagt.
 
Nepomuk

Nepomuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2009
Beiträge
533
Ort
Niedersachsen
  • #10
Nein, wenn ihr die Streu nicht zusagen würde, dann würde sie grundsätzlich neben die Toilette machen. Ich halte das Koten vor die Tür für eine Protesthandlung, obwohl ich so ein Verhalten bei so einem jungen Tier ungewöhnlich finde.
Da Katzenkinder die Nähe zu ihren Menschen brauchen (vor allem, wenn sie zu früh von der Mutter getrennt wurden), würde ich ihr vielleicht ein Nest mit einem getragenen T-Shirt von Dir und einer Wärmflasche bereiten - vielleicht reicht das, damit ihr die Nacht alleine nicht zu lang wird. Das Geschäftchen räumst Du ohne große Aufregung direkt ins Klo und verscharrst es.

Futter sollte allerdings - wie hier schon geschrieben wurde - die Nacht hindurch zur Verfügung stehen. Nassfutter hält sich etliche Stunden - da musst Du Dir keine Sorgen machen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.262
  • #11
Ansonsten scheint sie pumperlgsund und auch frohen Mutes - sie verhält sich absolut normal. Es sind nur diese Häufchen, und wir möchten gerne verstehen, was sie stört! Was können wir denn tun, wenn das Schlafzimmer auch weiterhin "unser" Terrain sein soll? Wie können wir es ihr erklären?

Ihr könnt da nichts tun auser die Tür aufmachen.

Einen Tier kann man nicht erklären das und warum es etwas nicht darf.

Sie will einfach auch Nachts eure Gesellschaft.
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #12
Wie die katzen bekommen abends was zu fressen :confused:
Und morgens und sonst? Es sind Babies!!!!!!!
 
DieMita

DieMita

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2009
Beiträge
48
Ort
Solingen
  • #13
Wenn es nur darum geht, dass ihr net möchtet, dass die Mietis ins Bett kommen, zwecks Haare etc, dann lasst die Türe doch einfach auf und bringt ihnen das bei,
dass sie zwar ins Zimmer dürfen, aber net ins Bett.
Ich denke, dass kann man den zwei Kleinen schon beibringen :)
 
fywen

fywen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
339
  • #14
Katzen sind in allgemeinen sensibler, was das Protestpinkel/Haufenmachen betrifft. Nein gut finde ich das mit dem Schlafzimmer auch nicht, ich liebe meine Schnurris.

Manche mögen halt keine Haare im Bett, daher auch auf eine gewisse Art verständlich. Die Idee mit Feliway und Katzenbett mit getragenen sachen ist gut und sollte versucht werden. Sollte das nicht helfen, naja dann wird das wohl ne ganze weile noch so weitergehen oft wirds sogar schlimmer...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Die Kleinen wurden also mit 9 Wochen geholt.
Sicher hat es einen besonders zwingenden Grund dafür gegeben, wie immer ..

Jetzt sind sie 12 Wochen alt, sitzen morgens schon vor der Tür, hinter der ihre Menschen sind und warten ..
Meine Güte - es sind Babies.

Aus dem Schlafzimmer aussperren kannst du ältere Katzen, die nicht mehr so von euch abhängig sind, bei Babies finde ich das .. fragwürdig.

Ob das aber die eigentliche oder alleinige Ursache ist, wird sich noch zeigen.
Stellt auf jeden Fall mehr Klos auf ..
 
S

Sveni

Gast
  • #16
Aus dem Schlafzimmer aussperren kannst du ältere Katzen, die nicht mehr so von euch abhängig sind, bei Babies finde ich das .. fragwürdig.

Wenn du die kleine Katze ins Schlafzimmer und Bett lässt, dann rafft sie es als Große noch viel weniger...
Verbot ist Verbot und sollte von Anfang an durchgezogen werden!
Wirst du inkonsequent und erlaubst es mal und mal nicht, dann checkt Miez das nie und wird eher unsicher und verwirrt.

Ich persönlich liebe es meine Kater auch nachts bei mir zu haben und freue mich, wenn Tico morgens kuscheln kommt oder Toni im Winter unter meiner Decke schläft.
Wenn ich die "Überreste" der Miezen nach einer ausgiebigen Rast in meinem Bett (tagsüber) allerdings so manchmal sehe...
Die Beiden pennen tagsüber gerne auf der Decke und lassen an die 1.000.000 Haare dort und puhlen auch gerne mal Streu aus ihren Pfoten aufs Bett...super...
Ich kann verstehen warum man das vielleicht nicht will.

Das mit dem Klo war sicherlich keine schlechte Idee. Das es nichts bringt ist natürlich doof!
Habt ihr die Möglichkeit den Bereich des "Vorzimmers" etwas ansprechender zu gestalten? Einen Kratzbaum mit Schlaf und Spielmöglichkeiten z.B.?
Vielleicht ist sie dann abgelenkt...

Einen Raum mit 2 Stühlen zum drauf schlafen finde ich jetzt nicht so spannend....Sonst dürfen sie überall hin und haben da auch nachts Zugang zu?

Lg
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Wenn du die kleine Katze ins Schlafzimmer und Bett lässt, dann rafft sie es als Große noch viel weniger...
Wenn man sich erwachsene Katzen holt, ist Aussperren aber weniger problematisch.
Und wenn man nach Hausnummer 5 Monaten beschließt, daß das Schlafzimmer nun zu bleibt und das konsequent umsetzt, geht auch das.
Vielleicht mühsam, aber nicht unmöglich.

Natürlich ist es unsinnig, einen Tag zu erlauben und dann 2 Tage nicht etc.

Und es ist Einstellungssache, ob man Katzen im Schlafzimmer haben will, ja. Aber bei so Minis frage ich mich, ob das Verbot wirklich nötig ist.

Den "Warteraum" anders gestalten ist einen Versuch wert .. wie schon gesagt, ob es wirklich die geschlossene Schlafzimmertür ist, weiß man ohnehin nicht.
 

Ähnliche Themen

J
2 3
Antworten
40
Aufrufe
6K
juliano-rodrigo
J
Cutzenfreund
8 9 10
Antworten
189
Aufrufe
28K
Cutzenfreund
Cutzenfreund
K
Antworten
11
Aufrufe
1K
Balli
S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben